• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kauf von einem Shure SM 7 B

The-Toxic-Master

Kabelverknoter(in)
Hallo ich würde gerne von meinem Headset Mikrofon (Logitech G 935) zu dem Shure SM 7 B wechseln.
Allerdings weiß ich nicht genau und bin mir auch unsicher was ich alles für das Mikrofon brauche.

Ich habe mir jetzt schon ein Mikrofon Arm herausgesucht und zwar der Rode Microphones PSA1.
Dazu habe ich mir ein Audio Interface herausgesucht und zwar das Focusrite Scarlett 816 3rd Gen.

Ab jetzt bin ich auf eure Hilfe angewiesen da ich mich weiß ob ich noch irgendetwas brauch oder ich mir die Falschen Sachen herausgesucht habe.


 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Was hast du denn damit vor?

Streamen, podcasts, (semi-) professionellen gesangsaufnahmen?

Was soll abseits des Mikrofons noch an dem interface angeschlossen werden?
 
TE
T

The-Toxic-Master

Kabelverknoter(in)
Streamen, podcasts, (semi-) professionellen gesangsaufnahmen?
Ich will damit Videospiele spielen und aufnehmen dazu würde ich noch gerne ab und an gesangsaufnahmen machen.

An das Interface sollte später noch ein oder zwei Kopfhörer und vielleicht noch ein zweites Mikro für Gitarre oder ähnliches.

Dazu könnte später noch ein MIDI Gerät dazu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Dann kannste das schon so machen, wobei ich drüber nachdenken würde ob ein gescheites Mikrofon aus der 100€ Klasse (Rode podmic, presonus pd-70, se Electronics x1s) nicht bereits ausreichen würde.

Dazu brauchst du ansonsten eigentlich nichts mehr, ausser Kabellage und eventuell n popfilter.
 
TE
T

The-Toxic-Master

Kabelverknoter(in)
Danke für die Beratung muss ich irgendwie noch auf einen vorverstärker achten?

Hab das nimlich in verschiedenen Foren gehört.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Das kommt drauf an welches Mikrofon es letztendlich wirklich wird (ja, das sm7b ist n gutes Mikrofon, ich finde es aber völlig oversized).

Ich gehe davon aus, dass der verstärker des 8i6 gut genug ist, wenn dennoch mehr headroom benötigt wird kann ein fethead Abhilfe schaffen.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Habe dir doch schon 3 genannt.

Ich würde wohl zum podmic greifen.

Gibt da auch sehr gute Vergleichsvideos von podcastage oder auch Tom Buck auf Youtube.
 

JackA

Volt-Modder(in)
@The-Toxic-Master
Ansehen und Geld sparen!!!
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
T

The-Toxic-Master

Kabelverknoter(in)
Okay ich bin glaube ich zu einem Entschluss gekommen. Ich kaufe mir ein Rode Podmice
und dazu das Focusrite Scarlett 816 3rd Gen.
Der Mikrofon Arm bleibt gleich also das Rode Microphones PSA1.

Wen mir der Ton des Mikros irgendwann nicht mehr gefällt kann ich mir ja ein anderes Kaufen oder aufrüsten.

Müsste ich bei dem Podmice irgendetwas beachten Popschutz oder vor Verstärker usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

CMDCAKE

Schraubenverwechsler(in)
Ich kaufe mir ein Rode Podmice

Damit kannst du Gesang aber völlig knicken. Die Dynamischen Rode Podcast Mikrofone sind eher dumpfe Dröhnschleudern, zumal gerade das Procaster und Podmic einen total verbogenen Frequenzgang aufweisen. Da schneidet das PD 70 beispielsweise um einiges besser ab und ist weitaus näher am SM7B als das Podmic

Focusrite Scarlett 816 3rd Gen.

Hat sich die Treiber Situation bei Focusrite unter Windows 10 mitlerweile gebessert ? Von Aussetzern, Knacken und Roboter Voice ist bislang alles dabei.
 
TE
T

The-Toxic-Master

Kabelverknoter(in)
Zur Treiber Situation habe ich ein wenig im Internet geforscht habe allerdings keine berichte gefunden wo sie genant haben das die "Probleme" besser geworden sind.

Allerdings klingt das mit dem Mikrofon gut ich habe ganz vergessen das dass Podmice nicht fürs singen ausgelegt ist. Ist allerdings im Nachhinein klar.

Was könntet man den im Vergleich zu einem Focusrite Scarlett 8i6 3rd Gen. nehmen.,

Dazu danke für die Mikrofon Beratung.
 

CMDCAKE

Schraubenverwechsler(in)
Was könntet man den im Vergleich zu einem Focusrite Scarlett 8i6 3rd Gen. nehmen.,
Also rein qualitativ wäre z.B ein Audient ID14 MKII ein schickes Interface mit ausgezeichnetem KhV und PreAmps, mit MIDI siehts da aber eher mager aus. Da wäre dann vielleicht ein MOTU M4 die bessere Wahl, wobei da nicht unerwähnt bleiben sollte, dass es da auch zu Treiber Problemen gekommen sein soll, da müsstest du mal gucken wie der aktuelle Stand ist.

 
TE
T

The-Toxic-Master

Kabelverknoter(in)
Ich habe mir mal das MOTU M4 angesehen, wirklich hübsches und feines Interface. Von Problemen habe ich nicht vieles im Internet lesen können. Deswegen werde ich mir wahrscheinlich dieses Interface mit dem Shure SM 7 B Kaufen. Dazu hätte ich noch eine frage, ich bräuchte rein theoretisch kein Vorverstärker für das Mikrofon oder? Zumindest habe ich gelesen das dass Interface ein ausreichen Vorverstärker hätte.
 

Charmin86

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe mir mal das MOTU M4 angesehen, wirklich hübsches und feines Interface. Von Problemen habe ich nicht vieles im Internet lesen können. Deswegen werde ich mir wahrscheinlich dieses Interface mit dem Shure SM 7 B Kaufen. Dazu hätte ich noch eine frage, ich bräuchte rein theoretisch kein Vorverstärker für das Mikrofon oder? Zumindest habe ich gelesen das dass Interface ein ausreichen Vorverstärker hätte.
Wenn du gesanglich unterwegs bist, schau dich lieber nach anderen Mics um, noch besser:
Geh direkt in einen Store und probier sie aus, denn mit den Mics ist das in etwa wie mit den Zauberstäben in Harry Potter: sie finden dich ;)

Als Alternative probier auch ruhig Audio Technica (ab AT2020), AKG (C414 o.Ä.) und Rode aus (NTK, K2, NT1A). Rode ist allerdings etwas anders vom Klang, eher weich / rauchig.

Audiointerface:
Audient iD4 MKII (mein iD4 leistet im Gegensatz zum alten Focusrite dsp pro sehr solide Dienste)
SSL 2+ (super einfache Bedienung, super Qualität, SSL halt)

Zu deiner Frage:
Du brauchst keinen extra Vorverstärker bzw. externe Phantomspeisung!
Die meisten Interfaces verfügen heutzutage über eine oder dem Mic liegt noch eine Externe bei.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Ich würde das sm7b nicht ohne fethead betreiben.

Ja, die meisten interfaces aus der Preisklasse bieten gerade so genug Gain. Reserven haste dann aber nicht.
 
TE
T

The-Toxic-Master

Kabelverknoter(in)
Ich habe mir mal deine Vorschläge angeguckt ich finde das AT 2035 und das SSL2+ sehr reizvoll.

Natürlich nehme ich mir den Tipp mit dem ausprobieren der Mikrofone in einem Laden zu herzen.

Zu dem Mikrofon hätte ich allerdings noch eine frage, bräuchte ich für dieses Mikrofon zusätzlich zum Interface einen vorverstärke?

Und kennt jemand einen Mikrofonarm der gut mit dem Mikrofon harmoniert?
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Kondensatormikrofone solltest du problemlos an den meisten interfaces betreiben können. Die sind nicht so zickig wie dynamische.

Achte aber drauf, dass du bei dem 2035 noch eine ordentliche Spinne brauchst. Ordentlicher Mikrofonarm zu nem vernünftigen Preis ist der Rode psa1.

Mikrofone in nem laden ausprobieren ist meiner Meinung nach nicht umsetzbar, die Umgebung ist viel zu laut, die Räume akustisch meist ne Katastrophe und du hast kaum eine Möglichkeit vernünftig aufzunehmen.

Würde mir an deiner Stelle mal die Videos von podcastage ansehen, Bandrew macht viele gute Videos zu interfaces und Mikrofonen und vergleicht viele.
 
Oben Unten