Jetzt in Retro-Erinnerungen schwelgen: War Ihr erster Computer ein C64, Schneider CPC oder ein 386er?

Sularko

Freizeitschrauber(in)
Meine erste Kiste war ein C16, bei dem irgendwann der Videochip durchgebrannt ist. Also besorgte ich mir ein anderen defekten C16 und baute das ding mit dem Lötkolben um. :ugly:
Danach ein C64, C128 und später ein PI 75 Mhz mit 4MB Ram und einer sagenhaften 800 MB HDD. Später habe ich dem Ding noch eine Voodoo1 verpasst und damit Tomb Raider 1, Fatal Racing, Descent und Forsaken gerockt. Natürlich alles mit 3Dfx Patch. ;)
 

violinista7000

BIOS-Overclocker(in)
Mein war ein 286er mit 256 K RAM :wow: und ne 10 MB HDD :D. Zuerst mit Dos 3.1, und danach mit Dos 5.0. Der Monitor war Monochrom mit Ambar Farbe (Gelb) und damit habe ich Test Drive 1 bis zum erbrechen gespielt. :D
 

rayvip

Kabelverknoter(in)
Ganz so früh habe ich noch nicht angefangen.
Glaube mein erster PC den ich mir von meinem Konfi Geld gekauft hatte war von 1995.

Versuche mal die Komponenten wieder hin zu kriegen ;)

CPU: Cyrix 6x86 mit 133 MHz mit Turbotaste 166 MHz
später einen INTEL CPU mit 200 MHz der war um einiges besser
Ram: EDO Ram 32 MB
später auf 64 MB aufgerüstet
Festplatte: IBM 3,2 GB
Laufwerk: CD 16x
Grafikkarte: Matrox Millenium 2d
später dann eine Addon-Karte und zwar Voodoo 2

Netzteil war egal damals, Der Tower war ein weißer Bigtower mit ordentlich Platz drin. Hatte Win 95 drauf später dann 98.
Der Spaß hat glaube ich so um die 3000DM gekostet.
Das waren noch Zeiten ich weiß noch wie oft ich C&C gezockt habe und nachher Half Life und GTA bis zum umfallen ;)
Mein erstes Game war damals Theme Hospital von Bullfrog.
Irgendwie war es unbeschwerter als heute...

MfG Ray
 

unterseebotski

Freizeitschrauber(in)
Ein Schneider CPC 128 mit 3" Diskettenlaufwerk und grünen Monitor. Zum Spielen war der nix, aber für erste Erfahrungen war das Ok.
Wieso, ich hatte nen CPC 464 noch mit Tapedeck, später dann Diskettenlaufwerk nachgerüstet. Auch mit Grün-Monitor, man konnte den aber mittels adapter an die Glotze anschließen => Farbbild... =)

Darauf wurden ne Menge Sachen gezockt, Arkanoid, Boulder Dash, Barbarian (war damals verboten... ;-) ), Battle Zone (da hat der aber schon arg geruckelt), Airwolf, Thundercats... fallen mir grad spontan ein.
Damals konnte man noch Games aus Computerzeitschriften abtippen (mit Checksum-Generator), hat teils Wochen gedauert, bis man fertig war. :lol:
Games auf Cassette, hat zT ne halbe Stunde gedauert, bis das Ding geladen war. Und wenn dann was abgestürzt ist... GRRR. Games konnte man anfangs noch bequem im Doppel-Tapedeck kopieren, bei Disketten wars später schon schwieriger - hab ich mal gehört. :ugly:
 

Kraizee

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Texas Instruments TI-99/4A, Baby! Inklusive ner Menge Büchern mit Listings *urghs*:lol:

Danach dann C64 mit Floppy und Datasette, Amiga 500 mit Speichererweiterung auf 1MiB, danach ein 386DX33 (von AMD!) mit 12MiB RAM... danach kam ein Pentium Pro 90MHz, wenn ich mich recht erinnere. Danach ging alles so schnell...... *rofl*
 

0815klimshuck

Freizeitschrauber(in)
vom SEGA MasterSystem 2 :hail: zum P2 MMX 233MHz :what: P.O.D. oder POD gezockt bis zum erbrechen , auf ner ATi Rage 128 Pro mit 8MB ;-) man ging das ab :devil:
 
D

Dr Bakterius

Guest
Mein erster Rechner war ein Bigtower der Marke Wandtresor mit einem P II 233MHz, Ati 3D Rage 2MB + Vodoo I 4 MB, 64MB RAM mit einer 8GB Festplatte. Darauf wurde Anno 1602 bis zur Bewußtlosigkeit gezockt auf einer 15" Röhre.
Tja irgendwie war es recht spät mit dem PC bei mir, ich wollte eigendlich nie einen haben:D
 

therealbastard

PC-Selbstbauer(in)
1. Commodore VC20
2. Commodore 64
3. Commodore +4
4. Atari 1040ST
5. Apple (diverse bis zum G3)
6. PC (bis heute in diversen Konfigurationen)
 

Holstentor

Schraubenverwechsler(in)
Schön, mir wird ja fast ganz warm ums Herz, wenn ich daran denke.

Mein erster Computer war ein von meinem größeren Cousin übernommener Commodore Plus 4 mit Datasetten-Laufwerk, der an einen alten Röhrenfernseher angeschlossen war. Die Spiele, die es dafür gab, konnte man an einer Hand abzählen. Weiß noch, dass der örtliche Computerladen eine kleine Kiste hatte, in der die Spiele rumlagen. An zwei Titel kann ich mich sogar noch erinnern. "Kane", das war so ein Wilwest-Spiel, wo man mit Pfeil und Bogen auf Tauben schießen musste, und "Video-Meanies", so ein Knobel-Spiel. Ein Prügel-Game hatte ich glaube ich auch. "Way of the Tiger" oder so. Man, das waren echt Zeiten.

Weiß auch noch wie später dann der ersehnte "Amiga 500" mit 1MB-Speichererweiterung unterm Weihnachtsbaum lag. Da wurde damals ein Traum wahr.
 

Bmok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ja da wird einen wirklich warm ums Herz.
Das waren noch Zeiten :daumen::daumen:

Der Texas Instr. Computer war der erste Heimcomputer den ich je gesehen hatte.

Freunde hatten Anfangs einen VC 20 oder ZX81.

Später als der C64 trendy war, hatte ich den Atari 800XL und wiederum andere
Freunde den Schneider 464.
Am Anfang hatte ich eine Datasette und später erst ein Diskettenlaufwerk.
Toll war Damals, dass man bis zu 20 Spiele auf einer einzelnen Diskette hatte,
da man die gelocht ja auch beidseitig verwenden konnte.
Zu der Zeit haben wir sogar DinA4 Seiten aus Zeitschriften abgetippt um
ein Spiel zu erstellen.

Gruß Bmok :daumen:

PS. 10 print"hallo"
20 goto 10
 

Chakka_cor

Software-Overclocker(in)
Mein erster Rechner war ein Amiga 2000. Man war das Teil zur seiner Zeit ein Genuss, leider wurde die Produktion eingestellt. Ich fand damals die Grafik und den Sound um Welten besser als bei den damals verfügbaren "PCs". Hab damit stundenlang die verschiedensten Games gezockt wie z.B. Eye of the Beholder, Das schwarze Auge, Wings, und und und. Glaub die alten Disketten hab ich noch irgendwo auf dem Dach rumliegen. ;)

@ benne74: An die Blasen am Zeigefinger kann ich mich auch noch gut erinnern aber es war einfach zu geil um aufzuhören ;).

Gibt ei esgentlich noch gute Games die man mit einem Joy spielen kann? Hab mich damit nicht mehr so beschäftigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bmok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Achso, was mir noch so an Spielen aus der Zeit einfällt:

Ganz am Anfang, Packmann, Keystone Kapers ( Das mit den Kaufhaus ) Combat, Megamania,
Moonpatrol, Zaxxon, Phönix, Vanguard, Raiders of the lost arc ( Erstes Adventure ), Pitfall usw.

später dann
BlueMax, Tapper, Archon Deutsch, The Eidelon, Pharaos curse ....

und sehrviel später dann Monkey Island..

Gruß Bmok :daumen:
 

Sereniance

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da der ATARI 2600 nicht als Computer zählt, ein C116.. hab meine ersten Basic Programme und Listings mit Commodore Basic 3.5 geschrieben.


Und dazu ne fette Datasette ^^...

Pc erst ab Celeron 433
Davor Amiga 300 mit allen Schikanen :)
 

cyco99

PCGH-Community-Veteran(in)
Mein erster Computer (nicht Konsole) war ein Atari 520 ST. Über meinen Bruder habe ich aber auch den C 64 und den Sinclair Spectrum mitbekommen (beide anfangs mit Datasette).
Beim PC bin ich erst relativ spät eingestiegen und habe mir im Jahr 1995 einen Pentium 90 gegönnt. Dort durfte ich mich mit dem total verbuggten Windows 95 a abmühen und ein Kumpel hat mich davon überzeugt sofort zu MS-Dos zu wechseln.
 

bofferbrauer

Volt-Modder(in)
mein erster PC war ein 286er. Mit MSDOS 5.0 inklusive DOSShell, ein Floppy- und ein Diskettenlaufwerk, VGA Grafikkarte, Soundblaster Soundkarte, 2 Megabyte RAM, einen damals riesigen 14 Zoll Bildschirm von Philips und einen Nadeldrucker für Endlospapier (Der Drucker funktioniert immer noch, nur einen LPT1 Anschluss hat leider kein moderner PC mehr). War damals (1989) ein Auslaufmodell bei der Bank bei der mein Vater damals arbeitete, allerdings frage ich mich ernsthaft, was die dort in der Bank mit einem Joystickport (!)(eigentlich 2, auf Zusatzkarte) gemacht haben :what:

Zuvor hatten wir zwar noch einen Atari ST, den hatte allerdings mein Vater komplett in beschlag genommen, so dass ich den nie zu Gesicht bekam :(
 

Ghostmarine1871

PC-Selbstbauer(in)
...Amiga 300 mit allen Schikanen :)

Amiga 300?

Mein erster Computer war der Atari 800 XL. Anfangs nur mit Datassette und später auch mit Diskettenlaufwerk. Später habe ich mir dann noch einen Atari 130 XE dazu gekauft mit Diskettenlaufwerk dazu gekauft. Später kam dann der A500 von Commodore, das war dann für lange Zeit mein letzter Computer.

Aber angefangen hat auch bei mir Alles mit einem Atari VCS 2600.

Habt ihr damals auch alle fleißig Zeitungen gekauft und die Programme daraus abgetippt? Man waren das noch Zeiten wo man mit Peeks und Pokes nur so umsich geschmissen hat. Und dann die Fehlersuche in den ganzen Data-Zeilen. Als ob es damals nicht schon nervtötend gewesen wäre diesen Zahlenwust einzugeben. Und das Ah und Oh war damals in der Regel wirklich öfter zu hören.
 

NaPPo

Kabelverknoter(in)
ich hatte auch einenVC20..... Habe mir damals noch verschiedene Spiele aus einigen Zeitungen ABGETIPPT!!! Tank vs. Ufo z.B..... oh mann, war das anstrengend :D Aber Spaß hat es gemacht , damals mit dem VC20 und dem C64, kein Vergleich zu Heute.... Warum konnten uns diese Computerspiele noch mehr fesseln als Heute? Bei dieser Grafik und dem Sound? Manchmal wünsche ich mir das zurück....
 

stullexy

Komplett-PC-Käufer(in)
Bei mir war es der tv-werbung bekannte und sagenhafte Schneider Euro PC mit unglaublich krassen 9,45 Mhz :D
der Preis war auch ned schlecht mit 1800 DMark... auf dem Gerät habe ich meine ersten Programmierkenntnisse angeeignet :)
 
Oben Unten