Ist euch auch aufgefallen das allgemein die Verfügbarkeit von nvidia gpu gering ist?

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Und ich meine nicht die rtx30 Serie das diese kaum verfügbar sein wird war klar.
ich meine allgemein ab der rtx2060s
teilweise haben shops nur noch die 6gb variante da und ab dieser keine rtx20 serie mehr im Programm amd rx5000 Serie ist es ähnlich dazu leicht erhöhte preise
Die gemessen am alter und Leistung zum Preis inakzeptable ist.

Da ist was faul

Tja hätte nicht gedacht das meine gpu das fünfte Jahr anfängt.
Ein wechsel ist nicht zwingend nötig aber ratsam zumal mir der vergleich cpu limit gerne aufschlüsseln möchte.
achja alle gpu unter 300€ sind von der Leistung her zu geringer Leistungszuwachs vs meiner gpu der gtx1060 6gb bei ~1,92ghz
gtx1650s +-0 aktuell 140€
rx5500xt 8gb +5% aktuell 160€
gtx1660 +5% aktuell 190€
gtx1660s+10% aktuell 200€
gtx1660ti+20% aktuell 250€
rx5600xt +50% aktuelll 270€
rtx2060 +50% aktuell 280€


games wo es nicht mehr ganz reicht
metro exodus hab ich ist auf pause
watch dogs legion kommt noch zu mir
gr breakpoint hab ich ist auf pause
ac odyssey eventuell in paar Jahren wenn ich in der Serie endlich weitermache hänge bei black flag fest.keine motivation
doom eternal DLC eins kommt bald zu mir ist aber arg am limit.

Die restlichen games sind mehr oder minder kein problem mit meiner gpu.

Weis den einer wieso es so einen quasi nicht verfügbar gibt .
Den solange das so ist wird sich am Preisgefilde nichts ändern. und das wäre fatal
Geld an sich ist nicht wirklich das Problem aber mein Grundsatz nie eine gpu über 300€ zu zahlen bleibe ich dabei.
 

Cleaners

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du beantwortest Dir deine Frage in den letzten 3 Zeilen selbst. Die Nachfrage ist da, als kann man die Preise halten.
Diesen Preiswahnsinn muss man ja nicht mitmachen. Für RTX 3090 1700,- hinzublättern ist schon fett. Früher hätte man einen Tripple SLi gehabt dafür.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich vermute mal, die Läden werden ganz einfach vorsichtiger Bestellen. Das ist auch ratsam, da AMD und Nvidia wohl in den nächsten Monaten auch Karten mit geringerer Leistung ankündigen werden, wer möchte da das Lager mit alten Karten gefüllt haben, die mit Verlust verkauft werden müssen?

Der Leistungszuwachs lies bei Turing allgemein zu wünschen übrig, etwa 30% in zwei Jahren sind nicht so toll. Ampere ist da mit 50%, wenn man die jeweiligen Nachfolger vergleicht (also RTX 3080 gegen RTX 3080, RTX 3090 gegen RTX 2080Ti und RTX 3070 gegen RTX 2070) schon etwas besser, dafür wurde der Stromverbrauch durchgehend gesteigert.

Ich fürchte wir werden uns in Zukunft mit kleinen Zuwächsen, von etwa 30%, eher weniger zufrieden geben müssen und das in jeweils zwei Jahren. Eventuell wird es auch mal etwas mehr, wenn mal wieder die Leistungsaufnahme erhöht oder eine innovative Technik eingeführt wird, aber insgesamt ist die Luft einfach raus. 100% pro Jahr, wie früher, werden wir nichtmehr sehen, zumindest nicht mit der klassischen Computertechnologie.
Geld an sich ist nicht wirklich das Problem aber mein Grundsatz nie eine gpu über 300€ zu zahlen bleibe ich dabei.

Es ist eben die Frage, in wie weit das noch bei einem geringen Fortschritt noch vernünftig ist. Bei 30% rutscht die Karte pro zwei Jahre um etwa eine Stufe ab. Damit werden die größeren Karten plötzlich durchaus attraktiv. Momentan ist man mit einer GTX 980Ti z.B. noch etwa auf dem Niveau einer 250€ Karte und hatte damit 5 Jahre richtig Spaß. Wenn man hingegen verzichtet hat und sich die kleinen Karten zum regulären Preis gekauft hat, dann ist man mit einer GTX 960, 1060 und dann GTX 1660 nicht wirklich besser gefahren. Selbst, wenn man die alten Karten, mit jeweils 100-150€ Verlust verkauft hat, dann ist man heute bei etwa 500€ gegen 700€ und hat damit bisher wesentlich schlechter gezockt.

Wenn sich der Fortschritt in Zukunft noch verlangsamt, dann dürfte sich die Rechnung in Richtung der größeren Karten verschieben. Mit einer RX 6800XT oder einer RTX 3080 (was auch immer) 20GB dürfte man wohl lange sie Sache entspannt betrachten können. Je nach Anspruch durchaus 6-10 Jahre, je nachdem, wie es sich entwickelt.

Die Alternative ist natürlich die Karten zu einem günstigen Zeitpunkt zu kaufen, wenn Nvidia und AMD allerdings planmäßig die Lager leeren, dann wird es die nichtmehr geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

doedelmeister

Software-Overclocker(in)
Ja natürlich ist die Verfügbarkeit von Nvidia Grakas grad generell schlecht, hat folgende Ursachen:
- neue Generation kaum in nennenswerten Stückzahlen im Handel angekommen
- bedingt wohl durch Nvidias Probleme in der Fertigung

Seit einigen Generationen ist bei Nvidia auch Politik alte Graka Generationen nicht weiter zu fertigen, sondern ausschleichen zu lassen. So vermeidet man Abverkäufe und nachträgliche Preisreduktionen die man den Großhändlern geben muss. Alte Karten sind dann halt irgendwann einfach nicht mehr verfügbar.

Dazu kommen halt immer noch Lieferketten die durch Corona noch immer gestört sind. Das alles führt dazu, dass man im Handel aktuell viele Nvidia Karten nur schlecht oder gar nicht mehr bekommt. Zumindest 3070 Karten sollten die nächsten Wochen aber besser reinkommen und damit auch günstiger für die Kunden werden.
 
Oben Unten