iPhone 13: Software-Fehler sorgt für rosa Display

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu iPhone 13: Software-Fehler sorgt für rosa Display

Das Display des iPhone 13 zeigt sich bei einigen Nutzern derzeit mit rosa Färbung. Laut Apple ein Software-Fehler, an dessen Behebung gearbeitet werde. Betroffene Nutzer scheinen jedoch etwas mehr Geduld zu benötigen, da der nächste Release-Candidate augenscheinlich noch keinen Fix enthält. Immerhin lässt sich das Display vorübergehend wieder in den Normalzustand versetzen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: iPhone 13: Software-Fehler sorgt für rosa Display
 

sandworm

Software-Overclocker(in)
Was ist daran auszusetzen?
Ein rosa Display hilft doch wunderbar gegen Depresseionen.
Gerade in der jetzigen Zeit, sollte man dies nicht als Makel, sondern im Gegenteil als das Feature der vergangenen Jahre vermarkten.
Wen interessiert es schon, ob das Display nun bereits 8K hat, oder die Kamera eine Trillion Pixel, oder der Soc 16 Kerne und 4Ghz, dass ist doch alles total unnötig bei einem Smartphone.
Aber bei einem rosa Display, kann man mich hinter dem Ofen hervorlocken.
Mal abgesehen davon, dass mein erster Monitor nur Grüntöne hatte (C64 Zeiten)
was glaubt ihr was ich Anno dazumal für einen rosa Monitor bezahlt hätte?
 
Oben Unten