• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

iPhone 12: Apple präsentiert externen Akku mit lang erwartetem Feature

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu iPhone 12: Apple präsentiert externen Akku mit lang erwartetem Feature

Apple hat via Pressemitteilung einen neuen Magsafe-Akku für iPhones der Baureihe iPhone 12 vorgestellt. Das Zubehör wartet hierbei mit einem langen erwarteten Feature auf.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: iPhone 12: Apple präsentiert externen Akku mit lang erwartetem Feature
 

nelson87

Schraubenverwechsler(in)
Korrektur: Das einzige Gerät, welches sich zur Zeit über diese Technik aufladen lässt, ist das Akkupack selbst.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Jetzt braucht man also schon externe Akkus, um die Schwächen von Aktuellen auszugleichen. Besser wären wohl Wechselakkus aber dann würden ja die Handys zu lange halten...^^

MfG
 

NewBie

Komplett-PC-Käufer(in)
@PCGH: vielleicht wäre noch ein kleiner Hinweis gut, dass iOS 14.7 erst noch erscheint. Denn der gemeine PCGH-Leser wundert sich nun eventuell, dass er nur iOS 14.6 oder noch älter installiert hat.
 

The-GeForce

Software-Overclocker(in)
Endlich ergibt mein Leben wieder vollends Sinn!

Erst will Apple den Anwender dazu zwingen, Kontakte und Termine in die Cloud zu legen und schaltet zu diesem Zwecke die Synchronisation mit Outlook ab und jetzt kann ich noch mit meinem iPhone einen Akku aufladen, der ein Vermögen kostet und dazu schlimmer aussieht als jede Powerbank, dafür aber magnetisch ist und durch das Ladeverfahren ineffizienter ist als jede kabelgebundene Lösung! Ein Traum! So bringt Apple die Welt voran! Wenn sie jetzt noch anfangen die Akkus in den MacBooks so heftig zu verkleben, dass man sie gar nicht mehr rausbekommt, ohne sich von der Feuerwehr einen Stahlschneider zu leihen, sind wir endgültig auf dem richtigem Weg...

(Wer in diesem Beitrag Ironie, Sarkasmus und eine leichte Genervtheit findet, weil es schon wieder Montag ist, darf selbige behalten)
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Das Ding taugt nicht, selbst meine billige 1 Zellen Powerbank, die ich von der Telekom geschenkt bekommen habe, hat schon 2200 mAh. Wenn wir von einer Effizienz von knapp 70% ausgehen, dann hat das Ding weniger als 1000mAh. Das ist gerade mal ein Drittel eines neuen iPhone.

Wenn man sich die Rückseite schonmal mit einer dicken Ladehülle verunstaltet, dann hätte man da auch gleich 3000-4000mAh nehmen können. Da wären dann wohl auch 10-15W Kabellos kein Problem.
 

Sidewinder

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich verstehe das nicht so ganz... Also das iPhone 12 ist nicht Reverse QI charging kompatibel, aber mit externen Akku schon. Dann ist es doch der externe Akku der QI charging betreibt. Das iPhone kann nur per Kabel den Akku laden. Dann kann man doch nicht behaupten das IPhone wäre durch den Akku Reverse QI kompatibel.
Nach der Logik könnte mein Fahrrad ja auch fliegen, (*wenn es sich im Frachtraum eines Flugzeugs befindet)
Und dann auch nur 5 Watt, selbst meine 4 Jahre alte Xiaomi QI Powerbank kann 10 Watt wireless, da überhitzt nichts. Man kann damit übrigens auch iPhones Wireless laden, dann allerdings nur mit 5 Watt.
Zusammengefasst präsentiert Apple also eine ganz normale Powerbank mit ein paar Jahren Verspätung, die keiner mehr benötigt, da alle Apple Nutzer schon zu anderen Herstellern gegriffen haben.
Mal ehrlich, wer lädt denn eine Powerbank mit dem Handy auf...der Fall kommt sicherlich sehr selten vor.
 

Eckism

Volt-Modder(in)
Wozu sollte man den Akku kabelos über das iPhone aufladen?^^
Den kann man doch direkt anschließen...
Über Preis, Kapazität und Sinnhaftigkeit sag ich mal lieber nix.
 

Tech_13

Freizeitschrauber(in)
Naja, die niedrige Kapazität lässt auf wenig Material schlißen, am Ende werden die dass noch als "Grün" bewerben, wegen geringem Lithium Verbrauch.
Immerhin, es gibt nun ein Apple-Gerät welches eigentlich keine Ports benötigt...
Wer den Müll kauft bezahlt wenigstens dafür. :-]
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Nach der Logik könnte mein Fahrrad ja auch fliegen, (*wenn es sich im Frachtraum eines Flugzeugs befindet)
Apple reißt wieder mal gewaltig die Marketing Klappe auf für ein niederwertiges Produkt, was die Konkurrenz längst unnötig gemacht hat. :nene:

Geht mal im Markt an den Apple-Adapter Stand.
Das Zeug bracht man alles nur wegen der Apple-Marken-Ignoranz.

Und der ist meist größer, als der von Hama für dutzende Firmen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Apple reißt wieder mal gewaltig die Marketing Klappe auf für ein niederwertiges Produkt, was die Konkurrenz längst unnötig gemacht hat. :nene:

Geht mal im Markt an den Apple-Adapter Stand.
Das Zeug bracht man alles nur wegen der Apple-Marken-Ignoranz.

Und der ist meist größer, als der von Hama für dutzende Firmen.
Bei Apple geht es auch nicht immer um Funktionalität, sondern darum, dass es "cool" und "hipp" ist. Ein musthave ohne wirklichen Bedarf, dass konnten sie schon immer gut also mit der Oberflächigkeit von Menschen Profit machen. :-)

MfG
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Bei solchen Artikeln frage ich mich immer wieder und wieder, wer kauft so einen Scheiß eigentlich? Ich bin ja kein Apple Experte, aber wie laden die Leute denn derzeit ihre Uhren? Geht das alles über den normalen QI Adapter, oder braucht man wieder was spezielles?

Aber das hier setzt dem Ganzen ja dann die Krone der Unnützbarkeit auf, jetzt braucht es einen Zusatzakku, wobei das Wort Zusatz ja irgendwie mitteilen möchte, dass der einen Sinn hat, um Geräte per PowerShare aufzuladen? Warum können das echte Smartphones schon seit 2 Jahren und das ganz ohne Zusatzgerät? Macht es da nicht ohnehin mehr Sinn eine echte Powerbank (nicht sowas mit lächerlichen 1.460 mAh) mit Qi Funktion zu kaufen? Bei dem dollen Fluss gibt es so Dinger für unter 20 EUR, mit ca. 8 facher Kapazität. Nimmt man gleich was ordentliches mit QC etc. landet man bei 40 EUR.

Wie zur Hölle will man so etwas total überteuertes und noch dazu unnötiges Produkt bewerben? Jeder der es kauft, sagt doch eigentlich gleich, "ich Kevin, du Chantal?"
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei solchen Artikeln frage ich mich immer wieder und wieder, wer kauft so einen Scheiß eigentlich? Ich bin ja kein Apple Experte, aber wie laden die Leute denn derzeit ihre Uhren? Geht das alles über den normalen QI Adapter, oder braucht man wieder was spezielles?

Aber das hier setzt dem Ganzen ja dann die Krone der Unnützbarkeit auf, jetzt braucht es einen Zusatzakku, wobei das Wort Zusatz ja irgendwie mitteilen möchte, dass der einen Sinn hat, um Geräte per PowerShare aufzuladen? Warum können das echte Smartphones schon seit 2 Jahren und das ganz ohne Zusatzgerät? Macht es da nicht ohnehin mehr Sinn eine echte Powerbank (nicht sowas mit lächerlichen 1.460 mAh) mit Qi Funktion zu kaufen? Bei dem dollen Fluss gibt es so Dinger für unter 20 EUR, mit ca. 8 facher Kapazität. Nimmt man gleich was ordentliches mit QC etc. landet man bei 40 EUR.

Wie zur Hölle will man so etwas total überteuertes und noch dazu unnötiges Produkt bewerben? Jeder der es kauft, sagt doch eigentlich gleich, "ich Kevin, du Chantal?"
Du scheinst es nicht zu verstehen, man kauft hier nicht ein sinnvolles Produkt sondern einen Apfel Logo. ;-)

MfG
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Doch doch, ich verstehe schon. Bin halt nur jemand der ungerne angebissene Produkte kauft und lieber Neuware in den Händen hält.
Und dann auch nur 5 Watt,
Was?

Mein Note 10+ kann schon 20 Watt, das alte LG G3 von Baujahr 2014 hatte da schon 5W. Das bald in meinen Besitz wechselnde Mi 11 Ultra kann dann schon mit 67W aufladen. In welcher Zeitblase sind die Appleianer eigentlich gefangen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sidewinder

Komplett-PC-Käufer(in)
Bei solchen Artikeln frage ich mich immer wieder und wieder, wer kauft so einen Scheiß eigentlich? Ich bin ja kein Apple Experte, aber wie laden die Leute denn derzeit ihre Uhren? Geht das alles über den normalen QI Adapter, oder braucht man wieder was spezielles?
Apple Geräte nutzen den QI standard für Wireless laden. Überprüfen per NFC aber ob der Adapter von Apple stammt. Ist es kein Original Apple Ladegerät, wird die Ladeleistung auf 5 Watt limitiert.

Eigentlich hatte jeder erwartet, dass Apple einen proprietären Wireless charging Standard etabliert. Als sie damit allerdings 4 Jahre zu spät herauskamen, war QI schon so verbreitet (Ladestationen in Restaurants, Flughäfen, Airlines usw...) dass Apple in den sauren Apfel beißen musste und sich einem globalen Standard anpasst hat.
Man hätte den Kunden schlecht erklären können, dass sie ihr Gerät nirgendwo öffentlich Laden können.
Wenn das Laden langsamer als auf der Apple Station zu Hause dauert sind jetzt halt sie doofen Android QI charger schuld, die irgendwie schlechter sein müssen;)
 
Oben Unten