• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Internet: 75 Prozent der Nutzer liegen bei Download hinter versprochener Rate zurück

Ferr1s

Kabelverknoter(in)
FTTH 5oo/5oo
Für ländliche Gegend recht ordentlich. Oder wie speedtest.net sagt : besser als 99% der Anschlüsse ;)
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
Ich bin seit DSL768 bei der Telekom (T-Business mit z.B. Fester IP usw.), dann DSL1000, dann DSL3000, 6000.
Kurzer Abstecher zu 1&1 da die mir 16Mbit schneller angeboten haben als die Telekom,
die haben mich nach nicht mal 2 Monaten aber zur Kündigung gezwungen, habe 100€ dafür bekommen ;-) (Poweruser und so, man kennt die Geschichte ja....)
Dann wieder zur Telekom mit DSL16000, dann 25Mbit und jetzt 250Mbit.

Bisher hatte ich laut Seiten wie Speedtest immer minimal weniger DL, aber immer mehr UL.
Momentan habe ich 250/40, die FritzBox sagt 265/46Mbit, bei Speedtests liege ich
im Schnitt bei 241-245 Down und 41-44Mbit Upload. Also so 2-3% Download fehlen,
dafür aber ca 5% mehr Upload. Vermittlungsstelle dabei 203m weit weg.


Sou, wenn ich jetzt aber mich nicht auf die Daten von speedtest.net verlasse, sondern mal meinen Taskmanager, Netlimiter oder ähnliches öffne, dann bekomme ich 255-256 /45-46 Mbit angezeigt.
Ehrlich gesagt verlasse ich mich darauf mehr, als auf die Daten die mir auf der Website angezeigt werden,
somit habe ich vermutlich doch mehr als als mein Gebuchtes ;)
Mit dem Ping ist's ja genau es Gleiche, cmd Ping gibt immer bessere Zeiten.

Ich persönlich bin damit recht zufrieden, die +-3% jucken mich echt nich, aber ich freue mich auf Ende des Jahres,
wenn ich dann entweder die 400/100 bekomme, oder FFTH, mal sehen mit welchen Preisen/Geschwindigkeiten
hier am A***h der Welt.

PS:
Ping laut Speedtest momentan zwischen 12-15ms, je nachdem.
Den besten Ping hatte ich damals mit T-Business 6000 mit "aktiviertem" FastPath, da war er im Bereich 6ms,
was damals echt super war, da spielte ich noch Quake 3 in der Liga ;)
(Ping jeweils immer irgendwas in FFM, also ca. 80km.
Pinge ich direkt was an, also ohne Speedtest.net dazwischen, wie z.B. fdcservers.net in FFM, lande ich bei 9-11ms)
 
Zuletzt bearbeitet:

restX3

Software-Overclocker(in)
Wir sind grad von der Stadt auf`s Land gezogen, kommen von recht stabilen 1GBit/s (Kabel) und sind auf "bis zu" DSL16000 tief gefallen. Egal wann ich messe, es kommen immer nur etwa 4000-6000Kbit/s an:ugly:

Breitbandausbau soll laut der Bürgermeisterin hier frühestens ab 2024 beginnen:rolleyes:

Gruß
Ich wär froh, wenn ich grade 4 bis 6Mbit hätte. Hab seit 4 Tagen 1Mbit Download wie Upload. Hatte noch nie so schlechtes Internet. Keine Ahnung was da läuft grade bei Vodafone. Das reicht gerade noch so um einfache Web Seiten anzusurfen. Katastrophe.
Am Mittwoch kommt der Techniker.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Ich wär froh, wenn ich grade 4 bis 6Mbit hätte. Hab seit 4 Tagen 1Mbit Download wie Upload. Hatte noch nie so schlechtes Internet. Keine Ahnung was da läuft grade bei Vodafone. Das reicht gerade noch so um einfache Web Seiten anzusurfen. Katastrophe.
Am Mittwoch kommt der Techniker.
Mein Beileid:ugly: Was haste denn gebucht? Ich hoffe der Techniker kann zumindest Besserung schaffen...

Gruß
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Screenshot_239.png


Vodafone. Liegt immer an. Immer.
Ist n 500er Business Tarif. Gibt nichts zu meckern, gutes Internet ist halt gutes Internet. Wobei mir die Leitung langsam zu langsam wird. Gigabit symmetrisch muss her.

An alle die Vodafone anmotzen - holt euch da nen Business-Tarif, kostet 5-10€ mehr im Monat, dafür ne andere Hotline und eine wesentlich stabilere Leitung.
 

6Pac

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es stellt sich aber auch die Frage wie viele der 75% richtig gemessen haben.
Nicht immer ist der Provider schuld.

Eigentlich sollte man zuerst per LAN direkt am Router messen und es sollten keine weiteren Clients angeschlossen sein. WLAN erstmal aus.

Auch der Leitungsweg zum Router wird oft unterschätzt.
Die alte TAE-Dose ist im Flur aber keine Steckdose in der Nähe. Also wird ein ungeschirmte Telefonanschlussleitung, am besten mit Kupplungen verlängert, durch die Wohnung gelegt.

Ich habe schon viele Störquellen gesehen und die Liste wird immer länger:

- schlechte Verkabelung (Hausverkabelung, Unterverteiler, Klingeldraht,...)
- zu alte Hardware
- falsch konfiguriertes Netzwerk
- WLAN Störquellen
- Repeater (wer Mist verstärkt bekommt…)
- DLAN, PowerLAN (zB. an Steckdosenleiste)
- WLAN und LAN gleichzeitig aktiv
- Software auf den Clients
- Familie (da weiß der eine nicht was der andere gerade macht)
- Firmen VPN aktiv (ohne Split Tunneling)

Lustiges Beispiel:
Was man so alles mit einer Nadel und dem Beidraht machen kann… DIY :schief:
1619344033434.png
 
Zuletzt bearbeitet:

ric84

Software-Overclocker(in)
1Gbit Vodafone Kabelanschluss, FB 6591 mit 1,7Gbit 5Ghz Wlan und am PC eine Asus PCE AC88 Karte mit 4 Antennen, die die volle Bandbreite des Wlan empfängt. Also ich kann mich nicht beklagen :schief:

Hab letztens ein Spiel mit 120-130MB/s laden können, 96GB in rund 13-14min , ein Träumchen. Kommt aber auch nicht oft vor, dass die Server alles her geben.
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
1619343464945.png



Telekom Deutschland mit Magenta XL, also 250/40

Damit kann man doch leben :) Diese Werte erreiche ich vor allem immer, zu jeder Tageszeit, sehr stabil. Und wenn mal was nicht laufen sollte, garantiert die Telekom mir eine Lösung innerhalb von 8 Stunden oder zahlt mir eine Entschädigung.

Finde ich ok. Supervectoring ist bisher sehr zuverlässig, trotzdem wäre Glasfaser natürlich noch schöner.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Anhang anzeigen 1361817


Telekom Deutschland mit Magenta XL, also 250/40

Damit kann man doch leben :) Diese Werte erreiche ich vor allem immer, zu jeder Tageszeit, sehr stabil. Und wenn mal was nicht laufen sollte, garantiert die Telekom mir eine Lösung innerhalb von 8 Stunden oder zahlt mir eine Entschädigung.

Finde ich ok. Supervectoring ist bisher sehr zuverlässig, trotzdem wäre Glasfaser natürlich noch schöner.
Mess in einem halben Jahr noch mal, bei der Telekom auch schon oft Erlebt das der Vertrag nach abschließen ca. 1 Jahr voll läuft und unterwegs dann irgendwann oft kurz vor Ende zum Krüppel wird..., dann aktualisiert man das Spielchen und alles fängt von vorne an...!
 

Stryke7

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Mess in einem halben Jahr noch mal, bei der Telekom auch schon oft Erlebt das der Vertrag nach abschließen ca. 1 Jahr voll läuft und unterwegs dann irgendwann oft kurz vor Ende zum Krüppel wird..., dann aktualisiert man das Spielchen und alles fängt von vorne an...!
Der Vertrag läuft seit 5 Jahren und ist einmal umgezogen. Die Geschwindigkeiten sind immer stabil geblieben, bei knapp 110% der bezahlten Leistung.
 
Oben Unten