• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel: Nvidia Ion zu teuer und zu viel Features

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Intel: Nvidia Ion zu teuer und zu viel Features gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Intel: Nvidia Ion zu teuer und zu viel Features
 

Nuklon

Freizeitschrauber(in)
Wenn die wüssten was wir im Unterricht damit machen wollten aber an der Hardware Leistung ständig scheitern...
 

M4xw0lf

Lötkolbengott/-göttin
hmm zu viele features, ja? das ist also schlecht, ja?
intel eröffnet mir neue sichtweisen auf die technikwelt ^^
 

pArAlujAn

Schraubenverwechsler(in)
verzweifle voll mit meinem notebook
würde liebend gern einen solchen(Ion) haben

intel bringt gpu mäsig nix auf die reihe
man schau sich nur mal die gma gpus an :lol:
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
hmm zu viele features, ja? das ist also schlecht, ja?
intel eröffnet mir neue sichtweisen auf die technikwelt ^^

Naja in manchen Bereichen sind zu viele Features nicht sinnvoll, da sie unnötig Geld/Ressourcen/Strom verbrauchen. Ob das nun auf die ION-Plattform zu trifft ist wohl Auslegungssache, möglicherweise hat das System für den eigentlichen Einsatzbereich nach Intel zu viel Schnick-Schnack an Bord.
 

Phenom BE

Freizeitschrauber(in)
Wahnsinnig viele Features. Das teil hat Fast so viele Features wie ein Game Boy. Intel macht sich so lächerlich damit. So lächerlich macht sich nicht mal NV mit den Karikaturen über INTEL.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Zu viele Features? Ein Nachteil? Interessant. Selten so einen Unsinn gelesen.

An meinem Eee PC 901 Netbook stört mich eigentlich nur eines, nämlich das es leider noch kein Ion an Board hat. Ich warte noch immer auf ein schönes Atom 330 Netbook mit Ion-Chipsatz...

Aber so läuft das eben. Nvidia behauptet es wäre nicht so wichtig das die Konkurrenz schon länger DX11 Karten am Start hat, Intel behauptet das Nvidias Ion zu viele Features besitzt. Wie würde das auch aussehen wenn man zugeben würde das man zu lange GEPENNT hat. Also ich persönlich würde dann doch lieber still sein als so einen Quatsch bezüglich der Konkurrenzprodukte zu erzählen... Es ist noch gar nicht so lange her da haben tragbare DVD-Player so viel gekostet wie heute ein Netbook mit Ion-Chipsatz. Und gerade der Ion macht aus einem Netbook ja erst eine tragbares "Mini-HD-Mediaplayer Notebook" (Laufwerk mal außen vor, USB is ja am Start). Von den CUDA-Spielerreien des Ion mal ganz abgesehen.

Wieviel kostet der Ion eigentlich mehr?
 
Zuletzt bearbeitet:

Venne766

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wahnsinnig viele Features. Das teil hat Fast so viele Features wie ein Game Boy. Intel macht sich so lächerlich damit. So lächerlich macht sich nicht mal NV mit den Karikaturen über INTEL.
Also ich finde da NV deutlich peinlicher.
Aber zuviel schnickschnack hat der ION nich, schade das Intel sowas noch nich bietet.
 

Hugo78

PCGH-Community-Veteran(in)
Ah dämliche Aussage vom "Grintel"mann ... naja.

Ich frag mich bei dem ganzen, NV vs. Intel und umgekehrt bashing... vielleicht steckt ja ein Plan dahinter?!
Was sich neckt das liebt sich oder so ... und 2010 wird das Jahr in dem Intel NV aufkauft. :wow: :ugly:

Ok, ok, war nicht ernst gemeint. :D
Die rote Fraktion darf wieder Luft holen. ;)
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
Zu viele Features beim computer(o.ä.) lol oder. Features kann man nie genug haben und intel-VGA lach mich tot. deren teile haben mal neben einer GraKa gestanden aber mehr auch nicht.

"Grintel"mann LOL
 

Sularko

Freizeitschrauber(in)
Ich finde es einfach nur lustig, wie sich NV und Intel gegenseitig fertig machen. Das habe ich, in der Form nie bei großen Firmen gesehen. Wobei ich sagen muß: NV kann das besser, die sind lustiger. Auf zur nächsten Runde. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
...intel-VGA lach mich tot. deren teile haben mal neben einer GraKa gestanden aber mehr auch nicht.
Jetzt übertreibt aber mal nicht :) Die aktuelle Intel-Onboard-Grafik in den Netbooks ist immerhin Full-HD-fähig (Blu-ray gucken, usw).
Ok, an Spielen geht kaum was, aber wieviel Prozent der Netbook-Nutzer würden wohl gerne aktuelle 3D-Spiele auf'm Netbook machen? :ugly:
 

s1n88

PC-Selbstbauer(in)
Also ich kann da nur sagen, dass das mit den Spielen nicht stimmt!
Ich nutze mein Samsung n510 gern mal bei Kollegen zum gelegendlichen Zocken!
Letztes Week haben wir eine kleine Lan veranstaltet und ich bin begeistert, was das kleine Netbook doch alles an Spiele schafft.
Ok sind teilweise echt alte Spiele, aber das schaffen dann meist billige Laptops mit Intel Grafikchip nicht!!
z.B. UT04, Serious Sam (Selbst die neue HD-Version funktioniert bei low), Age of Empires, CS 1.6

Also ich finde es ganz praktisch kleine Lans damit zu zocken, immerhin muss ich dann nicht den kompletten Rechner mitnehmen, sammt Bildschirm, Tastatur, Maus, Kabel, Tower usw.
 

Venne766

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich kann da nur sagen, dass das mit den Spielen nicht stimmt!
Ich nutze mein Samsung n510 gern mal bei Kollegen zum gelegendlichen Zocken!
Letztes Week haben wir eine kleine Lan veranstaltet und ich bin begeistert, was das kleine Netbook doch alles an Spiele schafft.
Ok sind teilweise echt alte Spiele, aber das schaffen dann meist billige Laptops mit Intel Grafikchip nicht!!
z.B. UT04, Serious Sam (Selbst die neue HD-Version funktioniert bei low), Age of Empires, CS 1.6

Also ich finde es ganz praktisch kleine Lans damit zu zocken, immerhin muss ich dann nicht den kompletten Rechner mitnehmen, sammt Bildschirm, Tastatur, Maus, Kabel, Tower usw.
Für sowas sollte man eher Notebooks nehmen.
Netbooks sind da eher fürn Park, Uni usw.
Naja, jedem das seine, aber auf den kleinen Monitor wollt ich nich zocken
 

Master451

Freizeitschrauber(in)
Jetzt übertreibt aber mal nicht :) Die aktuelle Intel-Onboard-Grafik in den Netbooks ist immerhin Full-HD-fähig (Blu-ray gucken, usw).

das bezieht sich jetzt vermutlich auf die neue GMA4500 Grafikchips, über die verfügen 95% (meine Schätzung) der Netbooks noch nicht, da ist immer noch N270 und mega-langsame GMA950 standart. obwohl man selbst die problemlos auf 400 MHz übertakten kann und dann schon mehr läuft...
zu viele Features, dass ich nicht lache; nur weil Intel es nicht wirklich gebacken kriegt, nen konkurrenzfähigen Grafikchipsatz zu entwickeln. dann wird halt das eigene lahme Produkt zum Standart erklärt, und die Konkurrenzchips sind dann zu aufwendig

Ion ist ne geniale Idee, die sinnvoll ist... jetzt noch n etwas leistungsfähiger Prozessor dazu (nen Atom kann man kaum als solches bezeichnen) und das Netbook ist fast schon perfekt, dann auch für etwas aufwendigere Präsentationen einsetzbar, ohne dass was ruckelt (kommt vor)

und spiele lassen sich auf jedem Netbook zocken, man muss halt nur mal die guten alten Spiele entdecken, die es alles so gab
 

FortunaGamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Der Kampf heißt langsam nicht mehr Nvidia gegn ATI sonderen Nvidia gegen Intel. Ich finde denn Ion klasse auch wenn der etwas teuerer ist lohnt der sich alle male.
 

aspro

Schraubenverwechsler(in)
Naja da spricht doch der blanke Neid, anders kann man solche peinlichen Aussagen nicht werten.
Und an dem "zu teuer" sind sie ja selbst Schuld mit ihren zweifelhaften Vertreibsmethoden. Ach halt, wie sie unlängst bei der Anklage der FTC gekannt gegeben haben, ist das ja alles fair und gesetzestreu. Dass sie trotzdem mittlerweile mehr als 2 Mill. an EU und AMD abdrücken mussten, ist natürlich reiner Zufall...^^
 

deftones

PC-Selbstbauer(in)
naja, billiger könnten die schon sein, aber die Intellösungen sind von der Grafikkarte einfach zu schwach.
Für nen kleines Spiel oder nen 1080p Film muß es schon reichen.

Aber da würde ich persönlich, nen AMD-Board mit HD4200 Chip nehmen da habe ich schon nen HDMI 1.3 und dazu nen AMD Athlon II X2/3/4 kommt halt auf die anwendung drauf an hatt man glaube mehr von als von ION.

Klar man hat vielleicht 10Watt mehr abwärme aber dafür die doppelte Leistung als wie bei ION.

meine Meinung dazu
 

FloW^^

Freizeitschrauber(in)
Wieviel kostet der Ion eigentlich mehr?
na ma mindestens soviel, wie kate moss ihre knospen! (joke)
Nvidia wirft Intel unfaire Preise für Atom vor | Netbooknews.de - das Netbook Blog
Nach Angaben von Huang kostet ein einzelner Atom-Prozessor satte 45 US-Dollar bei Abnahme durch einen Computerhersteller, während unter gleichen Bedingungen für die Kombination aus CPU und Intel-Chipsatz nur 25 US-Dollar fällig werden. Der riesige Preisunterschied sei von Intel gewollt, um anderen Chipsatzanbietern von vornherein im preisempfindlichen Netbook-Markt von vorn herein das Wasser abzugraben, so der Vorwurf.

also nochmal: einzelne CPU: 45 US$, CPU auf schrottboard verlötet: 25US$

is also kein wunder, dass nvidia nicht mit den intel-preisen mithalten kann, da sie 45$ zahlen und noch dazu die eigene hardware als unterbau dazupacken müssen... (welche allein in der produktion bestimmt mehr als 10$ kostet)
kann garnicht günstiger sein, als die 25$ incl. chipsatz von intel.
 

CyLord

PC-Selbstbauer(in)
naja, billiger könnten die schon sein, aber die Intellösungen sind von der Grafikkarte einfach zu schwach.
Für nen kleines Spiel oder nen 1080p Film muß es schon reichen.

Aber da würde ich persönlich, nen AMD-Board mit HD4200 Chip nehmen da habe ich schon nen HDMI 1.3 und dazu nen AMD Athlon II X2/3/4 kommt halt auf die anwendung drauf an hatt man glaube mehr von als von ION.

Klar man hat vielleicht 10Watt mehr abwärme aber dafür die doppelte Leistung als wie bei ION.

meine Meinung dazu

Doppelte Leistung ist etwas untertrieben.
 

nobbi77

BIOS-Overclocker(in)
Hmmm,irgendwie hat Intel übersehen, dass die Ion-Boards nicht nur in Netbooks laufen...
Bestes beispiel ist Zotacs 9300 ITX für den Sockel 775,der ja leistungsstärkere Mini-PCs ermöglicht.
Der Preis: Naja, für die Möglichkeiten und fast alleinige Marktstellung ist es noch erträglich. Nvidia hat Intel doch gezeigt, wie ITX aussehen sollte und nicht nur Recycling alter Mainbordchips mit nicht ausreichender Leistung:ugly:

Und für AMD gibt es ja auch ein MoBo mit 780g und AM2+.
 

drakenbacken

PC-Selbstbauer(in)
Hallo INTEL, aufwachen!!!! Ihr träumt ja noch!!!! Während ihr noch darüber schwadroniert, daß niemand auf einem 10 Zoll Display spielen will, daddeln die Leutz schon auf ihren 2,5 Zoll IPhones...
 

d-Raven-b

Komplett-PC-Käufer(in)
also nochmal: einzelne CPU: 45 US$, CPU auf schrottboard verlötet: 25US$

Da stimme ich dir voll zu! Es ist blanker Hohn, dass Intel NVIDIA vorwirft zu teuer zu sein.
Ursprünglich wurde der Atom ohne Chipsatz gar nicht angeboten, also mussten Hersteller, die was mit dem Ion machen wollten die CPU+Chipsatz kaufen und das Board wegwerfen. Jetzt gibt's ihn zwar ohne Chipsatz, er ist einfach fast doppelt so teuer. Unter diesen Umständen kann man nicht ansatzweise konkurrenzfähig produzieren..
Ich zahle ja gerne etwas mehr für ein Ion-Nettop, aber nicht, wenn der Gewinn aufgrund der protektionistischen Preispolitik direkt in Intels Tasche wandert (schlicht absurd die Geschichte).
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Tya Nvidia wie man in den Wald hineinruft so schallt es zurück.
Mal ganz davon abgesehen das weder intel noch nvidia sehr selten bis gar nicht preislich attraktive hardware anbieten.:daumen2:
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Naja in manchen Bereichen sind zu viele Features nicht sinnvoll, da sie unnötig Geld/Ressourcen/Strom verbrauchen. Ob das nun auf die ION-Plattform zu trifft ist wohl Auslegungssache, möglicherweise hat das System für den eigentlichen Einsatzbereich nach Intel zu viel Schnick-Schnack an Bord.

So sagen die es jedenfalls - und wenn man sich überlegt, dass Netbooks zum surfen und für einfachste Officeaufgaben gedacht sind (eher als komfortables Smartphone, denn als Subnotebook, für das es einige halten - letztere kosten nicht ohne Grund ein vielfaches), klingt es auch gar nicht so verkehrt.
Und der Markt? ION ist jetzt seit min. n 3/4 Jahr verfügbar und Lieferprobleme bei Atom-CPUs gibt es afaik auch keine mehr. In der Zeit haben afaik zwei Hersteller mobile ION-Lösungen rausgebracht und die machen afaik auch nicht DEN riesen Absatz. Also so ganz unrecht hat Intel nicht, wenn sie sagen, dass ein Chipsatz, der mehr kostet*, mehr verbraucht* und mehr leistet, als die CPU, in einem Netbook ein bißchen fehl am Platze ist. In (Sub)Notebooks hat sich dagegen afaik noch keiner über den gf9400 beschwert, im Gegenteil - der verkauft sich wie geschnitten Brot. Nur der Versuch, die gleiche Technik im billigst-ultramobile-Segment anzubieten, läuft irgendwie nicht.

*: Ich bin mir im klaren darüber, das Intel-Chipsätze auch entweder (deutlich?) mehr als ein normaler Atom, oder deutlich mehr (nämlich ~genauso viele wie ein ION) verbrauchen. Aber bei Nvidia kommt halt alles zusammen.
 
Oben Unten