• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel launcht die neue Atom-Plattform - schneller und sparsamer dank 'Pinetrail'?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Intel launcht die neue Atom-Plattform - schneller und sparsamer dank 'Pinetrail'? gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Intel launcht die neue Atom-Plattform - schneller und sparsamer dank 'Pinetrail'?
 

geo

PC-Selbstbauer(in)
Mich beeindruckt diese Atom Geschichte überhaupt nicht.
Jedes mal wenn ich vor so einem Krüppelteil sitze komme ich mir vor wie Anno 2002 :what:
Mag sein das es Leute gibt denen die Leistung von so ner miniatur Gurke reicht, ich bekomme jedenfalls Kopfschmerzen wenn ich an so nem Ding arbeiten soll. Nicht nur das die CPU grotten lahm ist, nein das Display ist auch fürn Popo 1024x600er Auflösung auf nem Display so groß wie ein Din A5 Blatt :ugly:
Klar kann man sich auch einen PC auf Atom Basis bauen, aber bevor ich so viel Geld für so wenig Leistung ausgebe nur um ein paar Cent Strom zu sparen hole ich meinen Dual P3 2x1400Mhz raus der auch nicht gerade ein Schluckspecht ist, aber den Atom 3 x in die Tasche steckt. Bis der so viel mehr verbraucht hat wie der Atom PC kostet gehn viele Jahre ins Land.

Sinn oder Blodsinn, das ist hier die Frage :devil:

Nix gegen Intel, die bauen super schnelle CPU´s aber diesen Transistorkrüppel hätten sie sich sparen können, auch wenn die Verkaufszahlen andere Worte sprechen. Intel verdient durch die Unwissenheit von Kunden und durch kleveres Marketing wirklich Geld mit dem Rotz!
 

spinal227

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab für meinen Vater einen PC auf Atom-Basis zusammengeschraubt und muss sagen: Für seinen Anwendungsbereich taugt das Ding allemal. Die Anschaffungskosten sind gering und der "Unterhalt" auch.
Wer nicht viel Leistung braucht, also hauptsächlich surft und Office-Kram macht, ist mit dem Ding gut bedient.

Klar gibt es für wenig mehr Geld auch mehr Leistung, aber wer die nicht braucht macht nix verkehrt mit dem Atom.
 

Adam West

Software-Overclocker(in)
Mich beeindruckt diese Atom Geschichte überhaupt nicht.
Jedes mal wenn ich vor so einem Krüppelteil sitze komme ich mir vor wie Anno 2002 :what:
Mag sein das es Leute gibt denen die Leistung von so ner miniatur Gurke reicht, ich bekomme jedenfalls Kopfschmerzen wenn ich an so nem Ding arbeiten soll. Nicht nur das die CPU grotten lahm ist, nein das Display ist auch fürn Popo 1024x600er Auflösung auf nem Display so groß wie ein Din A5 Blatt :ugly:
Klar kann man sich auch einen PC auf Atom Basis bauen, aber bevor ich so viel Geld für so wenig Leistung ausgebe nur um ein paar Cent Strom zu sparen hole ich meinen Dual P3 2x1400Mhz raus der auch nicht gerade ein Schluckspecht ist, aber den Atom 3 x in die Tasche steckt. Bis der so viel mehr verbraucht hat wie der Atom PC kostet gehn viele Jahre ins Land.

Sinn oder Blodsinn, das ist hier die Frage :devil:

Nix gegen Intel, die bauen super schnelle CPU´s aber diesen Transistorkrüppel hätten sie sich sparen können, auch wenn die Verkaufszahlen andere Worte sprechen. Intel verdient durch die Unwissenheit von Kunden und durch kleveres Marketing wirklich Geld mit dem Rotz!

ich hätte es nicht besser sagen können! :daumen:
 

Brehministrator

BIOS-Overclocker(in)
Mich beeindruckt diese Atom Geschichte überhaupt nicht.
Jedes mal wenn ich vor so einem Krüppelteil sitze komme ich mir vor wie Anno 2002 :what:
...
Klar kann man sich auch einen PC auf Atom Basis bauen, aber bevor ich so viel Geld für so wenig Leistung ausgebe nur um ein paar Cent Strom zu sparen hole ich meinen Dual P3 2x1400Mhz raus der auch nicht gerade ein Schluckspecht ist, aber den Atom 3 x in die Tasche steckt. Bis der so viel mehr verbraucht hat wie der Atom PC kostet gehn viele Jahre ins Land.

Sinn oder Blodsinn, das ist hier die Frage :devil:
Schon mal im Sommer auf ner grünen Wiese gesessen und über 8 Stunden im Internet gesurft? Ist verdammt cool, und das wäre ohne den Atom heute einfach nicht möglich (außer mit'm Handy vielleicht). Als Desktop-Computer taugt er wohl nicht viel, da geb ich dir Recht, aber als Netbook will ich meinen Atom keinen einzigen Tag mehr missen. Für Internet und Office reicht die CPU dicke; keine Wartezeiten, kein Ruckeln.

Nix gegen Intel, die bauen super schnelle CPU´s aber diesen Transistorkrüppel hätten sie sich sparen können, auch wenn die Verkaufszahlen andere Worte sprechen. Intel verdient durch die Unwissenheit von Kunden und durch kleveres Marketing wirklich Geld mit dem Rotz!
Rofl, bitte verzeih, aber selten so einen Schwachsinn gelesen :ugly: Du tust ja so, als ob alle Kunden total hohl sind und gar nicht wissen, was sie da kaufen. Ich wette, 80% der Leute, die sich für ein Atom-Notebook entschieden haben:

- haben das bewusst wegen der technischen Daten getan
- sind sehr zufrieden damit, auch mit der Geschwindigkeit (als ob 2002 die Rechner sooo langsam gewesen wären) und der Bildschirmgröße
- wären mit JEDEM anderen Prozessor weniger zufrieden, da dann keine 8h Akkulaufzeit mehr

Deine Aussage ist in etwa: "Das Ding ist mega erfolgreich, verkauft sich super, und die Leute sind echt zufrieden. Aber ich persönlich mag ihn nicht, deshalb ist es ein totaler Flopp. Echt mal, hätten die lassen sollen." :D
 

Exey

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab am Freitag mein hp compaq 110c bekommen und bin voll zufrieden. Sobald das Ding hochgefahren ist, ist der recht fix und reicht locker zum inet surfen (80% meiner Computerzeit).

Ich finde für 199 Euro (war ne amazon werbung hier auf pcgh) is das kleine Ding super.

Für alles andere habe ich ja meinen Desktop.
 

Adam West

Software-Overclocker(in)
Du tust ja so, als ob alle Kunden total hohl sind und gar nicht wissen, was sie da kaufen. Ich wette, 80% der Leute, die sich für ein Atom-Notebook entschieden haben:

- haben das bewusst wegen der technischen Daten getan
- sind sehr zufrieden damit, auch mit der Geschwindigkeit (als ob 2002 die Rechner sooo langsam gewesen wären) und der Bildschirmgröße
- wären mit JEDEM anderen Prozessor weniger zufrieden, da dann keine 8h Akkulaufzeit mehr

wenn du dich da mal nicht irrst. der atom ist nur durch das mediengebrabbel so hochgepriesen, wirklichen existenzgrund besitzt der atom nicht.
und die kunden werden heutzutage sowieso nur verarscht.
 

g-13mrnice

Software-Overclocker(in)
Joo und vor allen Dingen von Intel :daumen2:. Keine Ahnung aber ich empfinde so nen Netbook auch als viel zu lahm und auch zum Surfen Mist. Nee lass mal stecken.

Trotzdem sprechen allgemeine Absatzzahlen gegen Dich. Die Netbooks sind scheinbar der totale Bringer...

Btw. Ich mag die Teile allerdings auch nicht, man wirft nen Fuffi mehr in den Club und hat schon nen anständiges Laptop am Start. Nunja, jeder wie er mag
 

Elkhife

Freizeitschrauber(in)
wenn du dich da mal nicht irrst. der atom ist nur durch das mediengebrabbel so hochgepriesen, wirklichen existenzgrund besitzt der atom nicht.
und die kunden werden heutzutage sowieso nur verarscht.

Das die meisten Kunden fast nur verarscht werden stimmt wohl bei den meisten Produkten/ Händlern.
Allerdings hat der Atom sehr wohl einen Existensgrund oder kennst du sonst eine mobil CPU die einen so niedrigen Verbrauch hat und so günstig ist?
Ich habe mir z.B. ein Netbook gekauft weil mich die viel zu geringe Laufzeit meines ca. 2 Jahre alten Notebooks gestört hat.

Die Auflösung von 1024x600 find ich für die Größe in Ordung, wem das aber nicht reicht gibt es auch Netbooks mit 1280x720 wie z.B. das S10-2 von Lenovo.
 

FortunaGamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich höhr das gerne das der neue Atom schneller seien soll als der alte und weniger verbraucht. Solange bald der neue Ion dazu kommt ist das total inordung.
 

geo

PC-Selbstbauer(in)
@Brehministrator

Also ich für meinen Teil kenne mehrere Leute die sich so ein Teil gekauft haben und eben nicht zufrieden sind. Diese Leute haben sich das Teil nicht gekauft um stundenlang in der Wiese beim sonnen surfen zu können, sondern eben zum Arbeiten mal ein Filmchen schauen und etwas Galaga deLuxe zu zocken :devil:
Derart banale Anwendungen lasten das all zu tolle stromsparende System so aus das selbst ab und an die Maus stehn bleibt :ugly:

Außerdem habe ich nicht alle Leute die sowas kaufen für dumm erklärt, sie kaufen weil sie keine Ahnung von Technik haben und das hat mit Dummheit nichts zu tun.
Viele Leute merken doch erst was sie sich für ein Krüppel zugelegt haben wenn das Ding in ihrem Besitz ist!
 

steffen0278

Software-Overclocker(in)
Mein Kumpel hat sich nen Rechner samt 22" LCD für 300€ gekauft. Als ich bei ihm I-Net eingerichtet habe war ich erstaunt. Programme öffneten sich so wie bei meinem großen. Als ich dann sah, das er ein Atom drin hatte, war ich schon erstaunt. Selbst als Dekstop zum surfen oder als Bürorechner ist das Ding genial.
Nur frag ich mich, warum die PCGH damit Cod oder Halflife oder sowas bencht. Wenn ich mir sowas kaufe, dann weis ich das ich damit nicht zocken kann. Dafür ist er auch nicht gemacht. Die sollten ihre Schwerpunkte lieber auf Anwendungsbenchmarks legen. Und Cod aufn 10" Netbook macht ja auch nicht so viel Sinn.
Sollte bei mir mal einer nen neuen I-Net und Officerechner (ca 70% der Anfragen bei mir) brauchen, werde ich auf alle Fälle auf einen Atom zurückgreifen.
 

Adam West

Software-Overclocker(in)
Das die meisten Kunden fast nur verarscht werden stimmt wohl bei den meisten Produkten/ Händlern.
Allerdings hat der Atom sehr wohl einen Existensgrund oder kennst du sonst eine mobil CPU die einen so niedrigen Verbrauch hat und so günstig ist?
Ich habe mir z.B. ein Netbook gekauft weil mich die viel zu geringe Laufzeit meines ca. 2 Jahre alten Notebooks gestört hat.

ebend das ist der große denkfehler, dem viele unterliegen. es wir immer davon gesprochen"nenn mir mal ne andre cpu die so..." aber man muss hier einfach das gesamtsystem betrachten! und dort liefert intel einfach keinen vorteil, schongarnicht mit ihren chipsätzen.
 

Elkhife

Freizeitschrauber(in)
ebend das ist der große denkfehler, dem viele unterliegen. es wir immer davon gesprochen"nenn mir mal ne andre cpu die so..." aber man muss hier einfach das gesamtsystem betrachten! und dort liefert intel einfach keinen vorteil, schongarnicht mit ihren chipsätzen.

Also Atom und Chipsatz zusammen sind immernoch sparsamer als fast alle anderen Systeme die in Notebooks verbaut werden (mir fällt spontan höchsten was von VIA ein), das der Chipsatz für sich alleine ziemlich kacke ist will ich gar nicht bestreiten, aber das man keinen Vorteil bei der Akkulaufzeit im gegensaz zu normalen Systemen hat ist falsch. Wobei bei Netbooks auch viel über die Displaygröße gespart wird und dann immernoch die geringe Abwärme der CPUs zum tragen kommt, die erst ermöglichen so kleine und flache Notebooks zu bauen.
 

Spaiki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich werd mir demnächst auch wohl eins zulegen. Zum bissel im Inet Surfen, auf dem Sofa mal kurz was nach sehen oder einen Termin planen wirds allemal reichen.

Zudem kann ich dann guten Gewissen mal einen Download über Nacht laufen lassen (hab nur DSL 2000) - da brauch nicht der "Große" den Strom weg fressen.
 

Dark_Eagle

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich werd mir demnächst auch wohl eins zulegen. Zum bissel im Inet Surfen, auf dem Sofa mal kurz was nach sehen oder einen Termin planen wirds allemal reichen.

Zudem kann ich dann guten Gewissen mal einen Download über Nacht laufen lassen (hab nur DSL 2000) - da brauch nicht der "Große" den Strom weg fressen.
Genau dafür hab ichs mir auch geholt! Bei großen sachen einfach schnell den kleinen laufen lassen der frist max 36w und nicht 360w wie der große.
Vor allem finde ich an den Netbooks das gewicht geil! Weil Laptops wiegen gut und gerne ihre 4 kg und damit mehr als das 3fache eines Netbooks. (wehe es kommt jetzt einer und sagt es gibt da von apple für X tausend euro.....)
 

locojens

PCGH-Community-Veteran(in)
Genau dafür hab ichs mir auch geholt! Bei großen sachen einfach schnell den kleinen laufen lassen der frist max 36w und nicht 360w wie der große.
Vor allem finde ich an den Netbooks das gewicht geil! Weil Laptops wiegen gut und gerne ihre 4 kg und damit mehr als das 3fache eines Netbooks. (wehe es kommt jetzt einer und sagt es gibt da von apple für X tausend euro.....)

Es gibt da von Apple für X-tausend €..... nichts vergleichbares! LÖL

Zum Thema: Ich finde die Teile auch Sinn-frei ok ich bin Brillenträger aber solch ein Minidisplay in nativer Auflösung ... nein danke. Die Displays sind kleiner als mein erster Röhrenmonitor für den AMIGA 500 der hatte wenigstens 13" (und natürlich auch keine so hohe Auflösung).
Ausserdem ist der Chipsatz (intel) auch nicht gerade der Bringer.
Im Bezug auf die Akkulaufzeit ok ... wer es aushält 8 Stunden auf diesem Display was zu lesen ... äh ...!

:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

STSLeon

BIOS-Overclocker(in)
Der Atom hat sich selbst ueberholt. Die Netbooks haben zwar eine sehr gute Entwicklung angestoßen, sind aber in meinen Augen jetzt hoffnungslos veraltet. Dadurch, dass Subnotebooks mit bezahlbar wurden braucht eigentlich Mensch mehr einen Atom. Man bekommt einen Acer 3810T mit einem Core to Solo 1,4 GHz und 320 GB Festplatte und 4 GB Ram für rund 500€. Dazu hat man ein 13,3" Display und eine Grafikarte die zumindest HD Medien abspielen kann. Das ganze Gerät wiegt dann 1,6 kg mit Akku. Da ist der Raum für Netbooks extrem eng geworden. Wenn AMD noch in den Markt eintritt, wird der nochmal enger. Da sollte Intel mal bißchen Bewegung reinbringen
 

Flaschepommesfrites

Komplett-PC-Käufer(in)
Naja, solange son Netbook im Preis nicht unter 200€ sinkt, ist es für mich uninterressant. Hoffe einfach mal das die Dinger zum Launch des "neuen" Atoms günstiger werden
 

Julius82

Kabelverknoter(in)
So ganz begreifen tut es wohl keiner was? Ist eben auch eine Seite für Spielerhardware, da reicht die Phantasie eben nicht für mehr.

Wer wirklich, also wirklich ein Notebook brauch - sprich einen mobilen Computer, der kommt an einem Netbook nicht vorbei. Netbooks sind die ersten echte Notebooks, sie sind wirklich klein, so leicht das sie im Rucksack kaum auffallen und vor allem: sie kommen bis zu 7 Std ohne Steckdose aus.
Das schafft kein anderer Laptop, und wer den ganzen Tag z.B. in der Uni unterwegs ist brauch genau sowas. Hinzu kommt der sehr günstige Preis - der spricht viele Leute an.
Die Leistung reicht nunmal aus fürs surfen und arbeiten in word und co.
Ich hatte zuvor einen sehr teuren Lenovo Laptop mit dezidierter NVidia Grafik und großem Akku etc. Den hat Vista erwürgt, zocken ging schlecht dafür war der super hochleistungsakku nach gut 3 std leer. Ich habe ihn verkauft und mir dafür ein Netbook und einen Spielerechner gekauft. Die perfekte Ergänzung.
Wer auf nem 10 Zoll Display nichts lesen kann, besitzt wohl kein Handy.. oder gibts die mit 12 Zoll? Die Menschheit...
 

Spaiki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wer auf nem 10 Zoll Display nichts lesen kann, besitzt wohl kein Handy.. oder gibts die mit 12 Zoll? Die Menschheit...

Hm wenn ich mich zwischen Iphone und einem Netbook entscheiden müsste wüsste ich was ich nehm - das Netbook.

Ich denke jede Geräteklasse hat sein Zielgebiet. Auf einem Handy ne E-mail schreiben oder I-Net - naja mag ich persönlich nicht. Und gleich nen 15" Notebook mit rumschleppen (wenn man den ganzen Tag unterwegs ist machen 500G schon was aus ;)) muss auch net sein.

Ich stimm auch allen zu die sagen das die Dinger ******* sind zum Filme gucken! Stimmt wenn ich Filme sehen will, will ich FullHD und 5.1 Sound. Aber dafür sind sie nicht gemacht - ich glaube "erweiterer Organizer" triffts ziemlich genau nicht mehr nicht weniger.
 

Harlekin

PCGH-Community-Veteran(in)
wenn du dich da mal nicht irrst. der atom ist nur durch das mediengebrabbel so hochgepriesen, wirklichen existenzgrund besitzt der atom nicht.
und die kunden werden heutzutage sowieso nur verarscht.
Ja klar, in Zeiten des Internets, durch das Informationen in Sekunden eingeholt werden können, ist der Info- Vorsprung der Unternehmen ggü. mündigen Kunden extrem groß geworden. Vorallem im Vergleich zu früher... :lol:

Nur weil ihr die durchaus vorhandenen Marktsegmente oder Zielgruppen nicht sehen könnt oder wollt, könnt ihr eure Meinung nicht auf den gesamten Markt beziehen. Ich hab son Atom Netbook. Ja es ist schnarchlahm im Vergleich zu meinem Desktop- PC (vorallem mit Win 7 und Norton IS 2010), aber wenn der Browser und Word geöffnet sind, kann man flüssig mit arbeiten.
Das teil wiegt 1,3 Kilo, ist super kompakt und hat ne mega Laufzeit. Es ist also perfekt für die FH/Unterwegs, wo man eben nur eingeschränkt Platz hat für ein ~15" Notebook.
 

Xenor

Komplett-PC-Käufer(in)
ich hab hier grade einen neues atom 330 + ion nettop mit 22" monitor stehen.
mMn braucht man dafür nicht mehr leistung. OK ich hab ihn auf 1,9 ghz übertaktet aber trotzdem:
man kann damit dank neuem GPU fähigem flashplayer alles im internet gucken, was es an filmen gibt (bis 1080p) und flashgames laufen auch alle.

einen 720p mkv film konnte ich auch (da mkv ohne GPU beschleunigung) flüssig sehen, nen 1080er hab ich leider nicht zum testen.

es läuft sogar AoE 3 mit akzeptablen Grafikeinstellungen super flüssig drauf.

Also, was will man mehr bei einem Office Rechner? Kleiner, billiger und stromsparender als Rechner mit normaler CPU ist er, Nachteile hat er eigentlich nicht.

Wegen der hüftlahmen GPU ist Nvidias Ion-Plattform nach wie vor die bessere Wahl für all jene, die nicht nur im Internet surfen.
Auch für die, die nur im web sind, dank dem neuen Flashplayer mit GPU-Unterstützng.

Ich halte nichts vom neuen Atom. mMn möchte Intel damit nur nVidia aussperren. Der 330 mit ION ist um einiges besser als der D510
 

Adam West

Software-Overclocker(in)
Ja klar, in Zeiten des Internets, durch das Informationen in Sekunden eingeholt werden können, ist der Info- Vorsprung der Unternehmen ggü. mündigen Kunden extrem groß geworden. Vorallem im Vergleich zu früher... :lol:

nur weil die infos im internet abrufbar sind, heißt dies nicht, das diese nicht von medien verbreitet werden und automatisch gut sind :schief:
es sind z.b. hardwareseiten, die den leuten erzählen, sie bräuchten solche notebooks/cpu's, dabei merkt jeder, der ein wenig nachdenkt, das diese atom cpus einfach nur überflüssig sind, da sie einfach nichts leisten. wie schon viele hier erwähnten erreichen andere cpus und notebooks mit einem minimal höheren verbrauch das vielfache der leistung! ;)
Nur weil ihr die durchaus vorhandenen Marktsegmente oder Zielgruppen nicht sehen könnt oder wollt, könnt ihr eure Meinung nicht auf den gesamten Markt beziehen. Ich hab son Atom Netbook. Ja es ist schnarchlahm im Vergleich zu meinem Desktop- PC (vorallem mit Win 7 und Norton IS 2010), aber wenn der Browser und Word geöffnet sind, kann man flüssig mit arbeiten.
Das teil wiegt 1,3 Kilo, ist super kompakt und hat ne mega Laufzeit. Es ist also perfekt für die FH/Unterwegs, wo man eben nur eingeschränkt Platz hat für ein ~15" Notebook.
natürlich kann ich meine meinung auf den gesamten markt beziehen, es ist schließlich meine meinung und dieses "marksegment" existiert nur, weil es durch computerseiten und medien gepushed wird. :schief:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

INU.ID

Moderator
Teammitglied
einen 720p mkv film konnte ich auch (da mkv ohne GPU beschleunigung) flüssig sehen, nen 1080er hab ich leider nicht zum testen.
MKV ist ein Containerformat, kein Codec. Der verwendete Codec dürfte in deinem Fall MPEG4 (H.264) sein, und wird daher auch von der GPU beschleunigt.

MFG INU.ID
 

exa

Volt-Modder(in)
wenn sie denn endlich mal ein ordentliches convertible/tablet auf den netbook markt bringen würden, das ist der optimale einsatz für so dinger, aber bisher gibts nur 2 und die mehr als prototyp denn als ausgereifte produkte...
 
Oben Unten