Intel Core i9-12900K & Core i5-12600K im Test: Angriff mit 10 nm und Hybrid-Architektur

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
ohne DDR 5 bleibt auch einfach zu wenig Leistungsplus.
Sehe ich anders, der Prozessor alleine bringt bereits das meiste und DDR5 würde sich nicht überall positiv zeigen. Klar, mit Anwendungen würde es was ausmachen und mit Games im CPU-Limit auch, aber das System bringt so schon genug Leistung, da kommt es meiner Meinung nach nicht mehr mit an ob DDR4 oder 5 verbaut ist. Ich zumindest vermisse kein DDR5 in meinem System und habe dennoch mehr Leistung als zuvor mit dem 9900K.

Werde auch sicherlich irgendwann auf DDR5 umsteigen, aber dazu müssen die Preise dazu besser werden. Denn jetzt hätte ich für meinen Wunsch Board + Speicher 600 Euro Aufpreis gehabt, was für mich aus finanzieller Sicht kein Sinn ergeben hat. Auch wenn es die Speicher zu kaufen gegeben hätte, hätte ich mich nicht anders entschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Naja an grundsätzlicher Leistung mangelt es den Prozzis auch nicht, da stimme ich zu.
Ich sehe nur derzeit wenig sinnvolle Einsatzzwecke. Der Enthusiast hat bereits ein System gegenüber Alder Lake keine relevanten Steigerung bietet ohne DDR5.

Die Mittelklasse Prozessoren für Zweitsysteme oder Consumerrechner sind preislich einfach zu unattraktiv. Der 12600 ist ja eigentlich ein schöner Prozzi aber ein vernünftiges Board kostet schon 250€ und auch hier hat man ohne DDR5 kaum Mehrleistung gegenüber einem relevanten Äquivalent wie einem 11600 oder 5600X.

Mit der AM3 Plattform von AMD im Rechner macht es sowieso keinen Sinn auf Alder Lake zu gehen, die kommende Gen wird sich ein zu eins tauschen lassen ganz ohne neuen Speicher und Board. Ob es sich da lohnt wird man sehen muss, aber allein der deutlich geringere Aufwand nur eine Prozessor tauschen zu müssen, ohne neue Kühlerhalterung, ohne neuen Speicher ohne neues Board sind schon gewichtige Argumente.

Sich nachher für den selben Prozzi wieder ein neues Board und neuen Speicher zu holen ist völlig absurd rational gesehen.
 
G

gaussmath

Guest
Naja an grundsätzlicher Leistung mangelt es den Prozzis auch nicht, da stimme ich zu.
Ich sehe nur derzeit wenig sinnvolle Einsatzzwecke. Der Enthusiast hat bereits ein System gegenüber Alder Lake keine relevanten Steigerung bietet ohne DDR5.

Ich lasse das mal hier als Gegenbeispiel.
1641130595985.png
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich sehe nur derzeit wenig sinnvolle Einsatzzwecke. Der Enthusiast hat bereits ein System gegenüber Alder Lake keine relevanten Steigerung bietet ohne DDR5.
Bin von einem 9900K auf einen 12900K umgestiegen, was sich im Grunde gar nicht gelohnt hätte und ich kann dir versichern, dass ich auch ohne DDR5 eine enorme Steigerung hatte. ;)

Klar, DDR5 hätte das ganze dann noch besser abgerundet. Man muss sich immer Leistung erkaufen und daher muss jeder für sich entscheiden, ob solch ein hoher Aufpreis zu DDR5 gerechtfertigt ist.
Ich lasse das mal hier als Gegenbeispiel.
Ich spiel das Spiel aber lieber im GPU-Limit, wieso sollte ich 720P nutzen?! :D

Diese ganzen Listen sind schön, um die reale Leistung austesten zu können, aber sobald ein GPU-Limit zutage kommt, bleibt davon nicht viel übrig und dann müsste ich dazu noch ein Aufpreis von 400 bis 600 Euro zahlen? :ugly:

Ich komme auch so gut aus, irgendwann sobald DDR5 bezahlbar wird, kommt es sicherlich auch noch dazu. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst in FC6 gerne versuchen ins GPU Limit zu kommen, einfach ist das mit schnellen Grafikkarten in WQHD nicht ;)
War auch eher als Beispiel gedacht, da ich grundsätzlich nicht in 720P spiele und dass Unterschiede mit 720P entstehen, ist auch klar. Man muss immer unterscheiden, ob Hardware mit 720P ausgetestet wird, um wirklich ein Nutzen davon ermitteln zu können und was am Ende bei jedem selbst zu Hause daraus wird.

Prozessoren und Arbeitsspeicher leisten im GPU-Limit oder in deren Richtung weniger, als in gewissen Tests, wo beabsichtigt, mit 720P getestet wird. Du wirst im normalen Betrieb auch deine volle Auflösung nutzen und nicht beabsichtigt mit nur 720P unterwegs sein! ;)

Daher bitte auch verstehen, worauf ich hinaus will. Denn ich gebe keine 600 Euro mehr aus, nur weil in einer Liste mit einem Anwendungs-Szenarium, was ich gar nicht nutze, mehr dabei rauskommt.

Hier wird mit 1080P getestet.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Und noch einmal, in FC6 hast du diese Unterschiede auch in höheren Auflösungen weil das Spiel extrem CPU limitiert ist…
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Und noch einmal, in FC6 hast du diese Unterschiede auch in höheren Auflösungen weil das Spiel extrem CPU limitiert ist…
Du kennst dich selbst gut genug damit aus, daher werde ich dir nicht schreiben müssen, dass 720P zu Testzwecke genutzt wird, um Arbeitsspeicher und Prozessoren richtig auszulasten. Ob das Spiel jetzt im GPU-Limit läuft oder nicht spielt gar keine Rolle, da wir auch andere Spiele und Anwendungen nutzen. Auch ohne DDR5 Speicher gibt es mit meinem 12900K unterschied zu meinem 9900K, sobald ein Spiel überwiegend im CPU-Limit läuft.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Keine Ahnung was du willst, ich habe nur mein Standpunkt gebracht und das ICH die Aussage nicht teile, dass der 12900K ohne DDR5 keine nennenswerte Mehrleistung bringen würde. Habe auch nirgendwo behauptet das DDR5 nicht schneller wäre, nur dass es für MICH aus finanzieller Sicht kein Sinn ergeben hat.

Dann kam das Beispiel mit dem Test, was mit 720P lief und ich sehe solche Tests immer zweideutig an. Es spielt jetzt auch keine Rolle, ob das Spiel im CPU-Limit oder GPU-Limit läuft, weil hier extra nur mit 720P getestet wurde um noch stärker ein CPU-Limit zu verursachen.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Häh, ne es geht mir nicht um DDR5 oder sonst was sondern nur darum das FC6 in fordernden Szenen sehr CPU lastig ist und man mit sehr starken GPUs auch in WQHD noch ins CPU Limit rennt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Häh, ne es geht mir nicht um DDR5 oder sonst was sondern nur darum das FC6 in fordernden Szenen sehr CPU lastig ist und man mit sehr starken GPUs auch in WQHD noch ins CPU Limit rennt.
Und genau mit solchen Spielen habe ich trotz DDR4 mehr FPS als früher mit meinem 9900K Prozessor. Bestes Beispiel ist BF 2042, von 70 bis 80 FPS auf ca. 120-130 FPS. Mit denselben Settings. Hierbei ist die GPU-Last von 70-80% auf mindestens 90% mit angestiegen. Mit OC auf 5000/4000 MHz habe ich sogar kurz die 99% Auslastung der Grafikkarte sehen können. Aber dieses Spiel ist auch solch ein Beispiel, was kaum ins GPU-Limit zu bekommen ist. Stelle ich aber in BF 2042 nur 720P ein, dann verstärke ich das CPU-Limit und durch die niedrigere Auflösung erreiche ich dann auch viel mehr FPS.

Mir ging es daher weniger, ob das Spiel im GPU-Limit läuft, sondern um den Test selbst, was extra mit nur 720P getestet wurde und hier als Leistungsvergleich eingestellt wurde.

Denn es ist ja toll wie solche Tabellen am Ende aussehen, aber was hat das mit dem eigenen PC am Ende zu tun? Klar, mit 720p hätte ich ein Vorteil, Gegner besser erkennen zu können, aber am Ende spiele ich doch lieber mit einer besseren Qualität, was mein Monitor auch hergibt. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gaussmath

Guest
Keine Ahnung was du willst, ich habe nur mein Standpunkt gebracht und das ICH die Aussage nicht teile, dass der 12900K ohne DDR5 keine nennenswerte Mehrleistung bringen würde.
Wut? Mit DDR4-4000 ist es doch kaum langsamer.

War auch eher als Beispiel gedacht, da ich grundsätzlich nicht in 720P spiele und dass Unterschiede mit 720P entstehen, ist auch klar. Man muss immer unterscheiden, ob Hardware mit 720P ausgetestet wird, um wirklich ein Nutzen davon ermitteln zu können und was am Ende bei jedem selbst zu Hause daraus wird.
Nach all den Jahren PCGH so eine Sichtweise? Grundsätzlich sollte man CPU Tests in 720p durchführen und kann dann Aussagen bzgl. folgender Szenarien machen. Wenn CPU A x% schneller als CPU B, dann gilt das insbesondere auch in höhere Auflösungen, wenn
  • die aktuelle GPU durch eine signifikant schnellere GPU erstetzt wird.
  • man GPU-Settings reduziert.
  • man einen Upscaler (DLSS/XeSS/FSR) verwendet.
  • die CPU sehr CPU-lastige Szenen stemmen muss.
Das für mich persönlich ultitmative Beispiel ist der Vergleich R7 3700X vs. i7-10700K. Gerade Youtuber haben mit 1080p und Ultra Settings kaum Unterschiede rausgetestet. Heute liegen je nach GPU und Spiel locker 20% dazwischen. Gute CPU Tests haben das aber schon beim Launch gezeigt.

Zu sagen: ich schaue mir lieber "realistische CPU Tests an", kann sehr sehr kurzsichtig sein.

Von wann sind denn die Messergebnisse?
FC6 läuft seit geraumer Zeit deutlich runder in den P1 als noch zu beginn.
Ist ein paar Wochen alt, aber die Ergebnisse sind immer noch gültig. Das Game läuft auf Comet Lake und Zen 3 wie ein Sack Nüsse, zumindest wenn es nach meinem Qualitätsanspruch geht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nach all den Jahren PCGH so eine Sichtweise? Grundsätzlich sollte man CPU Tests in 720p durchführen und kann dann Aussagen bzgl. folgender Szenarien machen. Wenn CPU A x% schneller als CPU B, dann gilt das insbesondere auch in höhere Auflösungen, wenn
  • die aktuelle GPU durch eine signifikant schnellere CPU erstetzt wird.
  • man GPU-Settings reduziert.
  • man einen Upscaler (DLSS/XeSS/FSR) verwendet.
  • die CPU sehr CPU-lastige Szenen stemmen muss.
Das für mich persönlich ultitmative Beispiel ist der Vergleich R7 3700X vs. i7-10700K. Gerade Youtuber haben mit 1080p und Ultra Settings kaum Unterschiede rausgetestet. Heute liegen je nach GPU und Spiel locker 20% dazwischen. Gute CPU Tests haben das aber schon beim Launch gezeigt.

Zu sagen: ich schaue mir lieber "realistische CPU Tests an", kann sehr sehr kurzsichtig sein.
Wieso wer hat denn danach gefragt? Ich zumindest nicht. :ugly:
Natürlich ist die Messmethode mit 720P richtig und das hat auch niemand bestritten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Mach dir keinen Kopf, das ist hier völlig normal bei manchen Usern. Statt dass sie versuchen zu verstehen was man schreibt, wird ständig die gleiche Leier herunter gespult, ohne nachzudenken.
Das Argument des "dann siehst du was mit einer neueren GPU eventuell noch möglich wäre"-Argument macht halt nur Sinn, wenn man die jetzige CPU mit einer solchen kombinieren will. Tauscht man eh jede Gen ist das Argument hinfällig. Das interessiert diese User aber nicht. Das würde ja bedeutet dass sie sich für deine Meinung interessieren müssten um zu kapieren was du ausdrücken möchtest.
 
Oben Unten