Intel-Chef mit Kampfansage an AMD: Moore's Law soll übertroffen werden

Valanor

Kabelverknoter(in)
Rein von Unmöglichkeit aus gesehen.

Was wäre den möglich wenn beide Lager Ihre Technologien vereinigen, um daraus das bestmögliche rausholen!

Eine vermeintliche Kooperation alter Tage?

Das wäre für mich mal ein sehr Interessanter Denkansatz. So ein wenig utopisches Glaskugel lesen, was könnte dabei rauskommen?

So dieses "jedes Jahr 3%-10%" mehr Leistung rauskitzeln ist so interessant, als ob auf der nächsten Schwarzwälder Kirschtorte 2-3 Kirschen mehr drauf sind.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Rein von Unmöglichkeit aus gesehen.

Was wäre den möglich wenn beide Lager Ihre Technologien vereinigen, um daraus das bestmögliche rausholen!

Eine vermeintliche Kooperation alter Tage?

Das wäre für mich mal ein sehr Interessanter Denkansatz. So ein wenig utopisches Glaskugel lesen, was könnte dabei rauskommen?

So dieses "jedes Jahr 3%-10%" mehr Leistung rauskitzeln ist so interessant, als ob auf der nächsten Schwarzwälder Kirschtorte 2-3 Kirschen mehr drauf sind.
CPUs sind sehr komplex, bis das eine Team die andere CPU verstanden hat vergehen Kahre des Stillstands. Das was am besten funktioniert ist Wettkampf. Früher oder später integriert man gute Ideen sowieso vom Anderen
ja Leutz, was soll er auch anders sagen. meist ist es jedoch so, wenn einer mit ner Kampfansage kommt, weis er, das er eigentlich der looser ist.
Ist wie beim Fußball, man macht ne Kampfansage, aber am ende weis man sowieso, das war nur geblubber, da man weis, die Bayern werden so oder so Meister.
So ist das hier auch.
kannst du das technisch begründen? So wie ich das sehe scheint Intel auf gutem Weg, die nächsten 5 Jahre die Transistprkosten zu drücken (sofern ASML liefert).18A, Stapeln usw. hast du gegenteilige Infos oder bist ddu grad einfach auf dem Hatetrain unterwegs?
So ein Kasperkopp, mit diesem gequirlten Durchfall hat er den letzten Funken Glaubwürdigkeit verspielt.
was konkret ist unglaubwürdig?
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Er will also das ganze Periodensystem durchackern?

Ich freue mich schon auf den i9 Plutoniumedition, wobei die Francium-CPUs wohl deutlich mehr Probleme bereiten werden.

Also bei einer Pu244-CPU wäre ich natürlich misstrauisch, dass die nicht nur Blödsinn ausspuckt. :-P
Aber vor allem steht direkt hinter der hohen Stabilität ein ziemlich aktiver Beta-Strahler, den ich nicht im PC haben will. Freie Elektronen verursachen Rechenfehler.^^ Pu240 dagegen müsste praktikabel sein, wenn es irgend einen angemessenen Nutzen für die Halbleiterfunktion hätte. Nur wird Intel schon bei Element 61 scheitern, wenn sie systematisch vorgehen. Unabhängig von der Radioaktivität ist es einfach blöd, wenn sich schon nach einem Jahr 1/30te der Dotierungen in Luft (naja: oder halt in Neodym) aufgelöst haben.


Es geht um Dinge wie Elektromigration oder der Schutz gegen Störeinflüsse, wie (Elektromagnetische)Strahlung.

Da sind sind die alten Prozesse einerseits robuster und andererseits gut 1,5 Jahrzehnte erprobt. Wie es bei den neuesten Prozessen aussieht kann keiner sagen, da kommt die böse Überraschung erst hinterher.

Der von Gelsinger in dem Interview genannte 16-nm-Prozess ist eine 22-nm-Ableitung. Er basiert also auf Technik, mit der ein Jahrzehnt Erfahrung vorliegt. Das ist mehr als genug um die Haltbarkeit vorherzusagen und die Empfindlichkeit gegenüber Störeinflüssen kann man sogar direkt testen. Nahezu alle Hersteller nutzen auch wesentlich modernere Technik in ihren Entertainment-Systemen, die wegen der Verknüpfung mit wichtigen Steuer- und zum Teil auch Anzeigefunktionen längst auch eine Sicherheitsrelevanz haben. Auch sonst steht die Autoindustrie nicht unbedingt in dem Ruf, sich sonderlich um die Alterung von PKW nach Nutzungsende beim Erstbesitzer zu sorgen.

Nuztlos war das Angebot dennoch, denn die aktuell fehlenden Halbleiter würden von einer feineren Fertigung gar nicht profitieren und vor allem haben die Autohersteller gar keine Ahnung, was sie da haben wollen. Die kaufen oft sogar ganze Platinen, aber (mit Ausnahme von Tesla) keine Fertigungskapazitäten. Letztere müsste man den Controllerentwicklern anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
"Intel-Chef mit Kampfansage an AMD: Moore's Law soll übertroffen werden"

Gaaaanz dünnes Eis !
Ausgerechnet INTEL, die gefühlte 10 Jahre auf ihrem 14 nm Prozess "rum geritten" sind ... :haha:

MfG Föhn.
ja aber Moores Law bezieht sich nicht auf Desktopprodukte, eher auf Fertigungskosten von Transistoren bzw deren Dichte. Die hat man tatsächlich nur wenig gesteigert mit 14nm, aber durchaus. Und dann gibts 10nm ja hetzt doch schon länger (aber nicht mit hohem Takt), Intel 7nm auch bald im Desktop, und wenn es stimmt dann innerhalb von 3 Jahren 3 neue Prozesse (Intel 4, 3 und 20A AFAIR)
 

Technologie_Texter

BIOS-Overclocker(in)
Auch wenn jemand auf das Angebot eingehen würde, was würde es bitte bringen?

Man müßte erstmal die Chips entwickeln, bis zum ersten Tape-out vergeht locker mal ein Jahr oder mehr.
Dann müßte man die Chips validieren,...

Das würde zumindest an der aktuellen Situation nichts ändern!
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Ein Handy mit 5nm Chip kann ich rumwerfen und in Badewasser tauchen. Hält trotzdem.

Das was du meinst ist Tolpatschigkeit/Dummheit und das andere sind physikalische Einflüsse und Gesetzmäßigkeiten. ;)
Du wärst vielleicht überrascht, was so in der Raumfahrt (der ISS) verwendet wird.
Da ist der mitgebrachte Laptop des Astronauten oft um "Lichtjahre" der dortigen Technologie, was Chips angeht, voraus.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Es ist ja nicht das erste mal, daß Gelsinger nicht das sagt, was er meint.

Manchmal versteht er auch einfach die Anforderungen/Aussagen seines Gegenüber nicht:


Gelsinger hat nicht begriffen, das man in der Automobilbranche bei einem Crash Menschenleben riskiert im Gegensatz zum Spiele-PC.
Da tauscht man nicht ausfallsichere 90nm-Chips gegen neue, ungetestete 10nm-Chips.

Aber wenn die Gedanken ungefiltert durchs Bewußtsein direkt zum Plappermäulchen gelangen, kommt so etwas raus

Meinst du es ist nicht möglich einen genau so sicheren Chip in 10nm zu bauen?
Was mach eine Failsafe Steuerung zu einer Failsafe Steuerung? Nicht die Chipfertigung.
Früher nUr Intel, heute nur noch amd.

mal sehen in ein paar Jahren kann man ja mal schauen ob es bei Intel dann wieder was mit ordentlich Leistung gibt.
Großartiger Kommentar... Absolut neutral ;)
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Meinst du es ist nicht möglich einen genau so sicheren Chip in 10nm zu bauen?
Was mach eine Failsafe Steuerung zu einer Failsafe Steuerung? Nicht die Chipfertigung.

Großartiger Kommentar... Absolut neutral ;)
Ja, denke der ist neutral. Is mir echt wirst was ich da im pc habe von welchem Hersteller.
Hauptsache super Leistung zu einem fairen Preis.

war halt früher immer Intel, dann jetzt halt amd und in 2 oder 3 Jahren beim nächsten pc dann evtl halt wieder Intel.
wer weiß.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Die Tests.
Und da liegen die älteren Produkte halt Jahre vor den 10nm-Teilen.
Als allererstes erstmal das Zertifikat ;) (Spaß)
Die Fehlerausfallraten sind bei einer Steuerung mit 45nm, oder 7nm gleich umsetzbar. Es spielt keine Rolle welche Fertigung zum Einsatz kommt.

Einzig durch die Zulassungsverfahren, kommt es dazu das ältere Chips eingesetzt werden.
 
Oben Unten