Intel Alder Lake nach dem Test: Mein Eindruck ... - Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

TausendWatt

PC-Selbstbauer(in)
Also wie bei Intel, auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen.
👍 War auch mein Gedanke ohne es wirklich zu wissen. Allerdings wird genau an dieser Stelle die Diskussion oftmals irrational zwischen den Lagern, sobald das Stichwort Effizienz in diesem Kontext fällt. In Bezug auf Intel werden dann hier Brechstange bzw. 241W in den Raum geworfen und PBO Ergebnisse mit der non PBO Leistungsaufnahme vermischt. Deshalb Stimme ich für ein hartes/gleiches TDP Duell beider Kontrahenten..

Edit: Es ist aber nachvollziehbar, dass wenn man die Ryzen wie ich nicht ganz genau kennt die Diskussionpartner an einander vorbei reden bzw. falsche Schlüsse ziehen, weil die ganzen Werte/Ergebnisse nicht in ihren richtigen Bezug zueinander gestellt werden können. Beispiel PBO...
 
Zuletzt bearbeitet:

tigra456

Software-Overclocker(in)
8E91E20E-A2BD-4F26-9682-84245462EBB1.png
BD7E1F78-40EC-4931-B2CE-A44BA4E11C3B.png


Krass wie die Leute immer nen Lagerkrieg anfangen…

Da gabs mal nen Infokasten in der PCGH wo alle Intel 8xxx-10xxx aufgezeigt waren und gezeigt wurde was im Gaming verbraucht wurde. Da kam dann auch raus das der 10900k von den Skylakes der sparsamste war. Evtl braucht’s son infokasten wieder inkl. der AMD 5xxx und von den Intel CPUs.

Ansonsten bin ich mal so frei: Anlagen

Würde bei PCGH net anders aussehen denke ich.
Das ist es was aus meiner Sicht zählt.
Wäre maximal erweiterbar um den RTX CPU Verbrauch…

Diese Infokasten haben mir gereicht um den 12700k als Gewinner für mich auszuwählen und zu bestellen…
 
Zuletzt bearbeitet:

Lios Nudin

BIOS-Overclocker(in)
Was zockst du so, wenn man fragen darf? Skylake-X bekommt man super easy ins CPU Limit, es sei denn du bist mit 5 GHz All Core und DDR4-4000 + straffen Timings unterwegs :-P
3840x2400 mit grober Zielgröße 60FPS. Online Multiplayer gar nicht sondern ausschließlich Singleplayer. World of Warcraft MMO habe ich nie eine Sekunde gespielt, Battelefield 1942 (Wake Island FTW) und Battlefield 2 (Strike at Karkand FTW) waren die letzten beiden Titel in dieser Richtung, wo ich viel Zeit gegen andere Spieler versenkt habe. Mein letzter Strategietitel mit vielen Spielstunden war Rome: Total War, bei Ashes of the Singularity habe ich es mir anhand der großen Massenschlachten nochmal überlegt, das mühselige Aufbaugedöns bis zum eigentlichen Gekloppe war mir dann doch zu langwierig. Weit gefasst alles, was in Richtung leichte Kost wie Spellforce, Warcraft III: Reign of Chaos, Elder Scrolls Oblivion, Dark Messiah of Might and Magic geht oder halbwegs aktuell irgendwie mit The Witcher 2/3, Dishonored, Tomb Raider, Wolcen aber auch Ori Forest/Wisps vergleichbar ist. Und wenn ich mit einem Titel loslege, zieht sich das immer. Da sind andere schon fünf Titel weiter. Ein guter Teil der aufgewendeten Zeit geht auch für das Thema Wasserkühlung drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

openSUSE

Software-Overclocker(in)
PBO(2) ist eben nicht wie "unlimited", mit PBO verstellt man ja die Limits auf x/y/z Werte und dies ist noch bei fast jedem Motherboard unterschiedlich. Insofern ist das schlicht ein zb MSI.Ryzen oder Asus.Ryzen, ... ding, hatt aber alles nichts mit den AMD_Stock Werten zu tun. Wenn man schon die Effizienz bewerten möchte, dann bitte @ Stock was bei Intel nunmal ~250W und bei AMD halt ~140W sind.

PBO2 mit default AMD_Stock und Curve Optimizer würde die Effizienz auch steigern und das ganz ohne "unlimited".

EDIT: Man muss sich das mal geben, wir diskutieren hier ob man CPUs _auch_ @Stock testet. Ich finde es eigentlich lächerlich darüber diskutieren zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ist ja alles toll aber eben auch nur in 720P oder in Spezialanwendungen.
Alle die in normalen Auflösungen spielen und keine Profianwendungen benutzen brauchen Intel da jetzt nicht das Geld in den Rachen werfen wenn ein halbwegs moderner Prozessor im PC ist.

Die Aussage "wer einen modernen Prozessor schon hat, braucht keinen mehr zu kaufen" ist derart allgemeingültig, dass wir es ehrlich gesagt für überflüssig halten, sie in jedem Artikel aufs neue zu prüfen. In einem CPU-Test geht es darum aufzuzeigen, welche CPU die beste wäre, wenn man sich eine neue kaufen möchte, weil die alte nicht mehr reicht.

Wann das unserer Meinung der Fall ist, kann man auf der Teamseite sehen: Die Redakteure selbst nutzen laut Teamseite der 12/21 privat CPUs von 2019, 2016, 2016, 2019, 2020, 2019, 2015, 2017, 2019, 2015, 2019, 2012, 2018 und 2015. (Anm. @PCGH_Oliver: Sandy Bridge i3? Wir müssen mal reden :-D) Das Durchschnittsalter liegt also bei rund 3,5 Jahren und zumindest die zahlreiche Zen-2-Fraktion denkt überhaupt nicht ans aufrüsten und selbst ich mit meinem Retro-Skylake werde mir allenfalls ein 9900K-Drop-In-Replacement gönnen. Wenn mal Bedarf ist. Noch spüre ich aber keinen. ;-)
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Habe meinen 12900K auf 180W limitiert und dadurch im Cinebench R23 statt 27000 Punkte nur noch 25000 und ein paar zerquetschte, aber die CPU wird nicht mehr ansatzweise so heiß (70°C, statt 95°C).
In Spielen erreichst du nicht mal das Limit von 125W.
Igor hat Das heute mal noch etwas verfeinert mit 3 sehr simplen Einstellungen. (x)

btw.
Beim Launchreview hatte Er ja schon im Thread gesagt, man soll dem Board beim ersten Start sagen, das die CPU@boxed Cooler läuft, was sicher auch schon ne Menge Voreinstellungen auf sparsam setzt.
(natürlich trotzdem ne AiO nutzen)

(x) nach m.E. wird dann sicher im Gamingalltag die 2.höchste Einstellung dicke reichen, weil ja die
Auslastungspeaks net so lange sind.
Praktisch sind auch die Peaks bei CPU+GPU eher selten gleichzeitig lang, so das ein Koppeln der
CPU-AiO und der GPU-AiO nochmals mehr Spielraum gibt. (ala Appollo 360+420 im Bild)
 

Anhänge

  • Appollo@Eisbär+Eiswolf.jpg
    Appollo@Eisbär+Eiswolf.jpg
    131,5 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten