• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Alder Lake: Core i9-12900K QS im Cinebench R20 schneller als Ryzen 9 5950X?

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Sehe ich genauso. Aber ANSCHEINEND geht es gerade bei CPU's/GPU's in Sachen höher, schneller, weiter aktuell nur mit... der Brechstange:ugly:

Wobei es ja immer hieß, neue Hardware wird bei mehr Leistung effizienter. Gut, die Grenze/Machbarkeit ist irgendwann bei allem erreicht. ABER, Grakas die unter Last zwischen 300-400W saufen oder Prozzis die sich (wenn auch nur über einen bestimmten Zeitraum) 250W reinziehn, halte auch ich für nicht zeitgemäß:nene:

Gruß
Fand ich schon erschrenkend das ne RTX 3060 fast genausoviel Strom braucht wie ne GTX 1080.
Schaut man sich die FPS (ohne RT) kommt man da je nach Spiel und Auflösung auf +10 bis +20 %.
Finde ich nicht so dolle für zwei Generationen später.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
@Alki: Ich versteh schon was du meinst. Nur sind wir dann (wenn der Trend so weitergehen SOLLTE) irgendwann bei Grafikkarten die ALLEINE um die 500-600W ziehn? Prozzi's, die 300/400W nuckeln? Solche Verbräuche gabs früher bei GANZEN Rechnern, nicht nur für eine Komponente...

Leistung schön und gut, aber bei MIR nicht um jeden Preis. Jahrelang sind wir bei den (High-End) Bildschubsen ja auch mit dem 250W-Korsett ausgekommen. Ich hoffe doch sehr, das in Zukunft die Effizienschraube generell wieder mehr angezogen werden kann. Egal bei welchem Anbieter/Hersteller.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Nur sind wir dann (wenn der Trend so weitergehen SOLLTE) irgendwann bei Grafikkarten die ALLEINE um die 500-600W ziehn? Prozzi's, die 300/400W nuckeln?
Das wird alleine aus physikalischen Gründen eher nicht kommen - 1000W kühlst du mit Luft nicht mehr weg aus normalen PC Cases ohne nen Hörsturz zu riskieren. Evtl könnte es Highend Komponenten mit passenden Lösungen geben (RTX5090Ultra nur mit WaKü erhältlich) aber im "normalen" Zielgruppenbereich sind dem nach oben natürliche Grenzen gesetzt.
Vielleicht müssen sich dann halt einige damit arrangieren, für ihre 750€ eine RTX 5060 mit 250W zu kaufen statt eine 1080ti mit 250W - weil eine 5090 halt erstens 600W über ne 280er AiO wegballert und zweitens 3000€ kostet.
Wir werden sehen ob das wirklich der Weg ist den NV und AMD gehen wollen (und ob der Markt sowas akzeptieren will - wobei ich da wenig bedenken habe, die Leute scheinen ja alles mitzumachen).
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Ich versteh schon was du meinst. Nur sind wir dann (wenn der Trend so weitergehen SOLLTE) irgendwann bei Grafikkarten die ALLEINE um die 500-600W ziehn? Prozzi's, die 300/400W nuckeln? Solche Verbräuche gabs früher bei GANZEN Rechnern, nicht nur für eine Komponente...
Das ist immer der Extrembereich. Solche Karten oder Prozessoren kauft die breite Masse aber nicht.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Sehe ich genauso. Aber ANSCHEINEND geht es gerade bei CPU's/GPU's in Sachen höher, schneller, weiter aktuell nur mit... der Brechstange:ugly:

Wobei es ja immer hieß, neue Hardware wird bei mehr Leistung effizienter. Gut, die Grenze/Machbarkeit ist irgendwann bei allem erreicht. ABER, Grakas die unter Last zwischen 300-400W saufen oder Prozzis die sich (wenn auch nur über einen bestimmten Zeitraum) 250W reinziehn, halte auch ich für nicht zeitgemäß:nene:

Gruß
Ist die ja auch geworden. Auch wenn Ampere und RDNA2 über 300W ziehen, bei den Spitzenprodukten. Dennoch sind diese Effizienter, als die Vorgänger. Leider sind die Sprünge aber aktuell nicht so groß!

Ob sich meine CPU in einem für mich nicht ergebenen Szenario 228W reinziehen darf, oder nicht (zeitlich begrenzt) ist mir sogar auch noch relativ Latte, wenn ich weiß, das in meinem Anwendungsprofil, der Mehrverbrauch in Grenzen hält (bei mir beim Zocken). (Beispiel ein 5950X und ein 11900k beim Zocken trennt bei fast der selben Leistung, nur 1W laut PCGH Test )



Dennoch finde ich es genau so schade wie jeder Andere, der sich darüber gedanken macht.

Schon Merkwürdig das ein EU Recht spricht, ein Staubsauger darf nur 900W Aufnahme haben und dagegen ein max OC 11900k System mit dem dicksten Board und riesigem Speicher und einer 3090 max OC, geht bestimmt schon in Richtung 700W aus der Steckdose.

Auf der anderen Seite denke ich das in DE schon mehr als genug geregelt ist und man ja selbst dabei ist.

Ein 5600X, oder ein 10700f mit schnellem Speicher und UV, dazu geht auch jede GPU, auch bis hin zu 6900XT und 3090, diese ebenfalls mit UV, oder auch Fps Limiter / XY-Sync

Da käme so ein System in Games auch max mit 355W zurecht, aus der Dose.
So unendlich viel langsamer, wäre so ein System, als das super OC System auch nicht.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Das ist immer der Extrembereich. Solche Karten oder Prozessoren kauft die breite Masse aber nicht.
Wie war das noch gleich: 3-4 PC's sollten der Welt genügen. Niemand hat vor eine Mauer zu errichten und gegenüber Preisen von bis 3000€ erscheint eine RTX 3090 FE für 1499€ (wenn man denn eine für den Kurs bekam) geradezu als Schnapper:schief:

Warten wir's ab wie sich die Dinge entwickeln und... sag niemals nie. Die allgemeine Entwicklung/Richtung in Sachen Preis und Verbrauch bei den GPU's KÖNNEN einem schlicht nicht gefallen...

Vielleicht wird das daddeln am PC auch ein Hobby der “oberen Zehntausend“. Wer weiß das schon :ka:

Gruß
 

glatt_rasiert

PC-Selbstbauer(in)
Soviel Aufregung um Leistungssprünge die bei realen Szenarien kaum ins Gewicht fallen? Ok.

Da müsste ich mich über mein Heizwerk (9900KF) gewalltig aufregen, aber der zieht sich nachmittags den Strom von der Sonne also was solls:P
 

MezZo_Mix

PC-Selbstbauer(in)
Es gibt noch Leute die ihre Lieblingsfirma verteidigen?

Ich kaufe nach Leistung, wenn AMD besser ist wird’s halt ne AMD CPU, ist Intel wieder oben, wird’s halt Intel. Ich möchte das beste fürs Geld und nicht das beste für die Firma 😅
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Davon abgesehen finde ich die Entwicklung einfach zu deutlich mehr Wärme / Energiehunger nicht so prickelt.
Sei es AMD, Intel oder NV.
Stimmt.
Ich dachte wir würde im Jahr 2020 keine Monster-CPU /GPU-Kühler mehr brauchen.

Im ersten PC waren da gar keine Alu- oder Kupferhaufen zu sehen.
25 Jahre später sieht man nur noch Kühler ... .

Seltsame Entwicklung.
 

chenjung

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde mich freuen, wenn Intel mal ne Popo-Klatsche geben würde. Die letzten Jahren waren ja kaum aus zu halten, mit dem geflame ... Es wäre eine Genugtuung zu sehen, wenn Intel mal wieder einen Rund-um-Schlag macht. Sie hatten nun einige Jahre Zeit, aus ihren Fehlern zu lernen. Aber es bleibt abzuwarten, was am Ende raus kommt, ne?

Ich bin sehr gespannt und warte mal ab, was da auf uns zukommt. Intel, go on!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die letzten Jahren waren ja kaum aus zu halten, mit dem geflame ... Es wäre eine Genugtuung zu sehen, wenn Intel mal wieder einen Rund-um-Schlag macht.
Das wird wenns so kommt wohl erst mit RaptorLake so sein.
AlderLake wird sicherlich aufholen und womöglich in manchen Szenarien Ryzen5000 auch schlagen können, aber eine Klatsche sehe ich da nicht, den echten Sprung wird Intel wohl erst mit den 13000ern machen - die aber dann auch gegen den 5nm ZEN4 antreten müssen.
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Das wird vermutlich gar noch eine weitere Gen warten müssen. Raptor Lake legt zwar erneut ein wenig zu um dann den Abstand zu Zen4 nicht zu groß werden zu lassen, wird aber immer noch ein 10nm-Design sein. Im besten Fall werden sie in Mainstream-Workloads inkl. Gaming vielleicht mit Zen4 mithalten können (etwas mehr IPC, deutliche Überarbeitungen am Cache, dagegen die bis zu 24 Kerne sind weitestgehend nur noch für productivity Workloads relevant). Erst Meteor Lake dürfte zumindest das Potential für eine "Klatsche" haben, aber vermutlich wird das eher nur ein zeitweiliger Führungswechsel. Danach kommt dann ein Zen4-Refresh und den kontert Intel dann wieder mit Lunar Lake usw. Ob hier in den nächsten drei Jahren tatsächlich mal so eine richtige "Klatsche" kommt, d. h. ein deutliches Absetzen, egal von welchem Hersteller, würde ich eher bezweifeln.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Wo hast du denn die 105W her? :hmm:

Oder auch die 200W?
Ist die TDP der neuen 12er Gen schon offiziell? :stupid:
PL2 sollen 228w sein.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde mich freuen, wenn Intel mal ne Popo-Klatsche geben würde. Die letzten Jahren waren ja kaum aus zu halten, mit dem geflame ... Es wäre eine Genugtuung zu sehen, wenn Intel mal wieder einen Rund-um-Schlag macht. Sie hatten nun einige Jahre Zeit, aus ihren Fehlern zu lernen. Aber es bleibt abzuwarten, was am Ende raus kommt, ne?

Ich bin sehr gespannt und warte mal ab, was da auf uns zukommt. Intel, go on!

Geflamme?
In den ganzen Sicherheitslücken, Sockelpolitik, CPU-Salami-Taktik & Preispolitik siehst Du nur positives :huh:
Ich war extrem froh das AMD mal gezeigt hat das es besser geht.
Das Intel wieder aufholt fände ich alleine wegen dem Preiskampf wünschenswert.
Finde die Ryzen 5XXX Serie doch etwas teuer (im vergleich zu der 3xxx Serie)
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Also die Ergebnisse überaschen mich nicht sonderlich, eigentlich war es zu erwarten, dass Intels 8+8 direkt gegen den 16 Kerner antreten muss, wenn man nur gegen den 12 Kerner kämpfen könnte, wäre das ein Armutszeugnis geworden. So ist es ein wenig wie erwartet, wenn auch letzlich überaschend, dass man sich in der Königsdisziplin von Ryzen dann @Stock um 10% absetzen kann.

Allerdings konnte man dies durchaus erwarten und es dürfte für uns Wissende nicht völlig unerwartet kommen. Zum einen profitiert AL sicherlich hier schon von deutlich höheren RAM Specs, als dies beim aktuellen ZEN oder RL der Fall ist. Zum anderen hat man letzlich zusätzliche 8 Kerne (zu RL), die wenig verbrauchen, aber gerade in CB doch auch ordentlich was auf die Straße bringen(Skylake @>3Ghz). Ich bin mal wirklich gespannt, wie sich die Verbrauchslage der CPUs einpendeln wird, die aktuellen 228W sind bei 28 Sekunden schon eine echte Hausnummer, gerade bei CB R20 wird dies mitunter einen riesigen Anteil am Gesamtergebnis sein, denn wirklich lange ist der Test ja nicht. Die Rekorde beim 5950X @Air liegen bei deutlich über 12.000 Punkte und unter Luft würde ich behaupten, dass man im bereich 225W liegen müsste. Insofern wäre der 12900k in diesem Bereich nicht wirklich das erhoffte Effizienzwunder, sondern würde im Vollastbereich noch hinter einem 5950X liegen.

Daher bleibt hier weiterhin alles recht spekulativ und in meinen Augen sind keine wirklich nennenswerten neuen Ergebnisse rausgekommen, außer, dass AL wie erwartet performen kann. Die wirklich wichtigen Themen sind allesamt ungeklärt, wie verhält sich der Verbrauch, wie gut wird der Scheduler mit den kleinen & großen Kernen klar kommen, wie skalieren Games, wie teuer wird die CPU, wie teuer wird die Plattform, wie teuer wird der RAM, wie schnell wird der RAM, wie gut werden sie verfügbar sein.
 

chenjung

PC-Selbstbauer(in)
Geflamme?
In den ganzen Sicherheitslücken, Sockelpolitik, CPU-Salami-Taktik & Preispolitik siehst Du nur positives :huh:
Ich war extrem froh das AMD mal gezeigt hat das es besser geht.
Das Intel wieder aufholt fände ich alleine wegen dem Preiskampf wünschenswert.
Finde die Ryzen 5XXX Serie doch etwas teuer (im vergleich zu der 3xxx Serie)
Nicht nur deswegen, ich erinnere ich, hier ganze Topics gelesen zu haben, wie es nur sein kann, wenn man Intel und Nvidia nutzt. Hat erstmal nichts mit der Politik von Intel zu tun. Es geht darum, dass andere wohl ein Problem damit haben, was ein anderer nutzt. Nur mir ist nun mal die rote Fraktion sehr oft (hier) negativ aufgefallen. Also kindisch negativ. Technisch ist AMD OK, keine Frage, aber auch die haben schwächen / Lücken. Es gibt keine "perfekte" CPU oder Grafikkarte. Daher wundert es mich um so mehr, dass manche Mitglieder hier, sodermaßen angehen, und andere angreifen. Aber auch in anderen Foren, war das oft eine Schlamm-Schlacht. Und für was? Zu zeigen, dass man einfach nur ein Kind geblieben ist. Die wenigen, die sich rein Technisch über Intel / AMD aufgeregt haben und sachlich geblieben sind, waren oft zu wenige.

Ich finde es oftmals echt nur noch peinlich, wie sich manche Menschen im Netz aufführen, weil man hier recht "ungestraft" davon kommt. In einem Gespräch unter 4 Augen wäre das sich nicht so aus der Bahn gelaufen, wie in den Foren.

Versteht mich nicht falsch! Wer AMD mag, ist das ok. Bei Intel auch.
 
Oben Unten