• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Die Lösung für die die nur finanziell schmerzfrei sind hat er doch am Ende des Videos genannt. Ab 18:20 mal lauschen. Du trägst das Risiko nicht, sondern zahlst es nur:

CPU ohne Modifikation (719 €):
Intel Core i9-9900K 3,6 GHz (Coffee Lake) Sockel 1151 …

Und dann geht es los Von 779 € bis 929 €:
der8auer Core i9-9900K @ 4,8 GHz - Advanced Edition
der8auer Core i9-9900K @ 4,9 GHz - Advanced Edition
der8auer Core i9-9900K @ 5,0 GHz - Advanced Edition
der8auer Core i9-9900K @ 5,1 GHz - Advanced Edition

Selbst die Krücken kostet 780€? Die Preise sind hierzulande echt unverschämt, auch abseits von Caseking.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Ein echtes Gerät zum nass-/planschleifen werden die wenigsten haben. Aber im Baumarkt SIC-Papier kaufen kann jeder für kleines Geld. Das ist zwar weitaus aufwendiger und langwieriger, ist aber auch nicht ganz so schwer plan zu schleifen wie mit einem Struers-Rotopol oder ähnlichem Gerät.

Ich schätze aber, dass die meisten die überhaupt auf so ne Idee kommen sich über das Risiko bewusst sein sollten. Hoffentlich. :D

Wegen 5 Kelvin eine CPU für ein paar hundert Euro aufs Spiel zu setzen, rechtfertigt das Risiko einfach in keinster Weise.
Das können vielleicht ein paar Extrem-Overclocker machen, die von zig Firmen gesponsort werden und die CPUs wahrscheinlich noch von Intel gestellt oder zumindest vergünstigt bekommen.

Da spart man sich dann lieber das Risiko und gönnt sich lieber ne Wasserkühlunf statt einem Luftkühler. Da hat man dann am Ende wahrscheinlich mehr davon.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Selbst die Krücken kostet 780€? Die Preise sind hierzulande echt unverschämt, auch abseits von Caseking.

Dazu kommt wenn man einen 9900K mit 4.8GHz betreiben will wird eine WaKü mit min 360er Radi CPU only notwenig, also noch einemal 500 Euro. 780 Euro+500 Euro= 1280 Euro für 9900K OC. Betreibt man einen 9900K in den 95W TDP reicht auch eine 50Euro LuKü, 600+50Euro= 650Euro für 9900K in den 95W. Bei 95W hat man dann 10% mehr Leistung dem 2700X gegenüber. 2700X inklusiv Kühler =300 Euro, 9900K + Kühler min 650Euro, also min 350 Euro mehr für 10% Mehrleistung. Wer mehr will zahlt sich dumm und so weiter ;).
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Solange man die CPU nur zum zocken nimmt, sehe ich keine Probleme mit einem guten Luftkühler und 4.8GHz allcore.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Solange man die CPU nur zum zocken nimmt, sehe ich keine Probleme mit einem guten Luftkühler und 4.8GHz allcore.

4,8 GHz Allcore unter Luft heißt aber schon 95°C. Selbst mit All in One wird das nichts. Peak hast du immer mal und dir wird der dann throttle. Selbst wenn du dir vornimmst niemals prime zu starten wirst du Peaks haben. Das ist doch dann kein Zustand. Elekrtromigration lässt grüßen.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Beim Zocken?
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin


Ja, klar. 930€.

Alternativ könnte man auch seinen Kopp gegen eine Backsteinmauer kloppen. ;) :wall: :D

Ja, ok. Aber wer nunmal in der glücklichen Lage ist, nicht zu wissen, wohin mit seinem Geld, es sei ihm/ihr gegönnt !
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Hier während des zockens @ 4.7GHz allcore mit 280er AIO YouTube
 

MTMnet

Software-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Die Lösung für die die nur finanziell schmerzfrei sind hat er doch am Ende des Videos genannt. Ab 18:20 mal lauschen. Du trägst das Risiko nicht, sondern zahlst es nur:

CPU ohne Modifikation (719 €):
Intel Core i9-9900K 3,6 GHz (Coffee Lake) Sockel 1151 …

Und dann geht es los Von 779 € bis 929 €:
der8auer Core i9-9900K @ 4,8 GHz - Advanced Edition
der8auer Core i9-9900K @ 4,9 GHz - Advanced Edition
der8auer Core i9-9900K @ 5,0 GHz - Advanced Edition
der8auer Core i9-9900K @ 5,1 GHz - Advanced Edition


ich warte dann auf die 5.2 GHz ultra silber version :ugly:
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Garantierte 5.1GHz lohnt sich, aber beim kleingedruckten steht: "Bitte nur in Sibirien benutzen wenn der Rechner auf dem Balkon steht bei mindestens -20°C Außentemps^^
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Bei youtube unter mehr ansehen.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

In Games natürlich, je nach CPU wahrscheinlich auch 4.9GHz oder gar 5GHz. Stresstests kannst du natürlich vergessen unter diesen Voraussetzungen.
Games heizen ja bei weitem nicht so ein.
 

D0pefish

Software-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Wo die aussortieren schlechten CPU's bei Caseking landen ist dann wohl klar... :devil: gern geschehen! War kostenlos. :D
 

Quat

BIOS-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Dann bist du noch nie einen alten Käfer mit Porsche Motor gefahren:hail:
Entschuldigt man das dann mit Fahren pur? Kommt ja auch keiner auf die Idee, die ungefederte Masse eines Holzspeichenrades bei Draisinen übergebühr zu optimieren! Oder andersrum; Aus dem ehemaligem Alltagsauto, ebenfalls etwas unnützes machen. 80 Jahre alte Technik, sag ich nur.

Jetzt will Intel schon mal was richtig machen, und ich meine hier ausschließlich das Verlöten, schafft es aber doch nicht!
Dem i9 9900k selbst, gestehe ich den gleichen (Un)Sinn wie einem Käfer mit Porscheherz zu!
Geldverbrennen mit Feuer wärmt aber auf dauer nicht so schön, zugegeben!
Einzig Spass an der Freude bleibt, bei beiden. Das ist mir auf Dauer zu wenig!
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Ich seh schon, wird Zeit das die CPUs wieder ohne Heatspreader verkauft werden.
Wie früher, alte Schule... :cool:
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

8 Kerne für 900 Euro, sorry, da lache ich drüber.

Welchen Anwender mit Sachverstand wollen sie bitte damit hinterm Ofen verlocken?
 

LaCain1337

PC-Selbstbauer(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Köpfen um dann 10 grad zu gewissen#? sehr riskannt würde ich sagen und 8auer rät ja vom Schleifen ab !!

Allerdings könnte man den pure copper ihs besorgen bei ebay und dann auf die 5 extra kelvin hoffen ;)

Hoffe das die preise bald normalität erreichen !!! denn so bekommt die ganze sache von mir :daumen2:
Schlechteste cpu in der letzen 4 jahren (P/L hegesehen)
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Also da weiß ich jetzt auch nicht...

Soo "schlechte" Temperaturen habe ich jetzt nicht erwartet.
Mal unabhängig von P/L wollte ich eigentlich nen 9700K vorbestellen, da ich ich dachte, dass man nix mehr in Richtung köpfen und co machen muss.
Aber diese Werte sind ja mal voll der Abturner. 9700K "teuer" vorbestellen und erst noch köpfen lassen...
Gut ich würde vom Kumpel nen Kupfer IHS mit dazu montiert bekommen aber irgendwie...

Glaub da guck ich lieber nach nem 8086K und mach da dann s Köpf- und Kupfer-IHS Programm.
So viel mehr bums wie erwartet hat der 9700K dann auch wieder nich...

Weiß jemand was für die "knackigen" Caseking 8auer Editionen geplant ist ?
Pro und Ultra ?
Bislang habe ich nur die Advanced Editionen von 9700K/9900K gefunden...
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Leute was habt ihr erwartet, mal ehrlich das ist ein 8 Kerner mit mindestens 4.7GHz allcore Takt und Boost auf 2 Kernen auf 5GHz etc, ist schließlich kein 2600k...
In Games wird die auch nicht so heiß wie ihr gesehen habt, falls ausschließlich nur gezockt werden soll, werden sicher auch 5GHz allcore Takt drin sein mit einem gescheiten Kühler.
Temps wird man dann vllt so um die 75-80°C haben.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Was wohl auch viel vergessen: zu den "handverlesenen" CPUs kommt auch noch ein richtig "günstiges" Board on top. Selbst bei der billigsten Variante, CPU+MB, sind wir schon bei geschmeidigen €1000.-. Dazu die heissesten RAMs mit 4200/4400 MHz, plus ausreichender(!) Kühlung, haben wir mal locker €1500.- verbraten. Wohlgemerkt für eine Nicht-HEDT-Plattform:wall: Anbei oder besser ohne Case, Lüftung, NT, Speichermedien, Graka und Kleinteile. Und da ja so ein g...ler Prozessor auch richtig in FHD ausgeführt werden soll, muß natürlich eine RTX 2080Ti her. Seht ihr, worauf ich hinaus will? DAS IST DOCH ALLES WAHNSINN! A_B_S_O_L_U_T unverhältnismäßig für das bißchen Mehrleistung gegenüber einem 8700K/8086 oder 2700X. Aber es scheint immernoch zu funktionieren, die PR-Maschine.
Was fühle ich mich so schlecht. Ich krebse hier mit meiner "Billig-CPU" und Einsteigergrafikkarte im MP bei R6S mit 80-120 FPS in WQHD rum. Wie konnte ich bisher nur so steinzeitlich zocken?
Aber ne, schon klar. Meine Frau würde mir den A.... aufreissen (mit Recht), wenn ich so viel Geld für so geringe Mehrleistung verpulvern würde. Denn leider hat sie von dieser Materie zu viel Ahnung :D
Auch hier sehe ich, das von Roman Hartung vorgenommene "Feintuning", als Machbarkeitsstudie. Ähnlich wie bei den RTX-Karten, aber eben mehr nicht.
Gruß T.
 

Duke711

Freizeitschrauber(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Bedenkt bitte auch, dass bei 5 GHz ein 9900K mit 225W einen deutlichen höheren Wärmestrom produziert.
1,25 W/mm², 8700K ~ 1,0 W/mm². AMD noch weniger. Was habt ihr auch bitte bei 8 Kernen erwartet? Dementsprechend höher sind die Temperaturen. Darum hat man die CPU auch wieder verlötet.

Das planare Feinschleifen/Läppen ist übrigens nichts neues und hat man schon vor Jahrzehnten in der Szene gemacht. Nur für einen Chipsatzhersteller lohnt sich dieser Aufwand auch nicht, wozu auch.
 

3-way

Freizeitschrauber(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Die Advanced-Editions von Der 8auers 9900K bleiben deutlich kühler als der stock 9900K. Das gilt natürlich auch beim Übertakten mit Spannungsanhebung. Ohne Übertaktung, womöglich sogar undervolted, reicht eine Kompakt-Wakü oder Highend-Luftkühler für den 24/7 Betrieb völlig aus.
Die Fantasierechnungen, man benötige 500€ oben drauf für die Customwakü, sind völlig überzogen.
Allerdings gilt - auch für die Advanced Editions - bei hoher Übertaktung: Customwakü/Chiller
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Also mir ginge es primär um den 9700K vs. 8086K weils mir nur um die Gamingleistung ging.
Ich beobachte des Thema noch n bissl aber denke fast das ich da lieber auf den 8086K setzte. Ders sollte +/- @ 1,2 V bei 5.0 all Core schaffen.
Ist glaub besser zu handhaben...

Wobei grad sind in den Buchten keine Schnapper beim 8086K zu machen...
Und beim Neupreis...Pff.. da lass ich meine Vorbestellung vom 9700K doch grad mal stehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Quat

BIOS-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

9900K köpfen ist wohl was für Leute die nicht wissen wohin mit ihren Geld.
... für Leute, die nicht wissen ... wohin mit dem ihrem Geld! :lol:Der war gut!
Wenn man schon auf sowas reinfällt, kann man doch auch köpfen!
Multipliziert man halt den Unfug und hat‘s dafür etwas kühler.

Man ist der Hardware-Markt langweilig!
Das Ding hat doch gleich ganze 16 Lanes!
 

9maddin9

Software-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Warum hat Intel überhaupt verlötet wenn dann doch das Köpfen 10Grad bringt, dann hätten sich auch ihre WLP drunter lassen können, dann wäre das Köpfen auch leichter.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Warum hat Intel überhaupt verlötet wenn dann doch das Köpfen 10Grad bringt, dann hätten sich auch ihre WLP drunter lassen können, dann wäre das Köpfen auch leichter.

Die WLP ist soweit ich weiß nochmals 10 Grad schlechter.

Edit: der8auer, als er herausfand, dass Köpfen auch bei der neuen Gen trotz Lot ordentlich was bringt.
 
A

Arkintosz

Guest
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Mal im Ernst: Ich hatte auch mal Intel-HEDT. Die Preise sind für die gesamte Plattform etwa gleich geblieben, nur dass man jetzt eben HEDT-CPUs auf einem Mainstream-Sockel kaufen kann.
Damals habe ich mich einfach nicht getraut, die CPU so hoch zu übertakten, dass sie mit Prime95 über 80°C kommt. Und ich war dabei nicht weit weg von den jetzigen Taktraten... Intel hat jetzt ein noch abartigeres OC per Default eingerichtet, als ich meiner CPU jemals zumuten würde.

Früher hat man ca. 1.000€ für Oktacore plus ca. 300€ für das Board gezahlt. Jetzt zahlt man statt 1.300€ 1.000€ für beides. Aber da die CPU ja standardmäßig so extrem hoch taktet, bleibt einem keine Wahl, als eine gescheite Kühlung zu kaufen, die die CPU in annehmbare Temperaturen bringt. Für so eine gescheite Wakü kann man also nochmal 200€ draufrechnen und dann sind wir fast schon wieder bei dem Preis von vor 2 Jahren. Nur dass die CPU dann ein paar hundert MHz mehr hat.
Warum sollte man also dafür 1.200€ bezahlen, wenn man einen Ryzen 7 2700 samt nettem Kühler plus Board für zusammen ca. 350€ bekommt? Schließlich kann man den 2700 problemlos nutzen, wenn man sowieso übertaktet. Man hat dann zwar weniger Takt, aber das wirkt sich ja bekanntlich in Spielen kaum aus. Und wenn es einem 150-200MHz mehr wert sind, 70€ auszugeben, kann man sich auch noch einen besseren Luftkühler dazukaufen. Und wenn man schon einen eigenen Kühler nimmt, kann man für 30€ mehr auch den 2700X nehmen, und das Übertakten sein lassen. Aber das sind immer noch ca. 450€ und nicht 1200€ ;)

Alles zusammen genommen zahlt man so für das bisschen mehr Leistung zwischen Ryzen 7 2700@OC und i9-9900@Standard-OC mal locker das dreifache, für eine Leistungssteigerung, die wahrscheinlich nur messbar ist. Zusätzliche Sicherheitslücken gibt es gratis dazu :lol:

Edit: Mir fehlt übrigens so etwas bei den Tests. Die CPU ist schweineteuer, weil sie viele Folgekosten nach sich zieht. Eigentlich müsste man die Kosten für ein stärkeres Netzteil, bessere Kühlung, teureres Mainboard usw. zusammen rechnen und in einem Diagramm z.B. das 99te Perzentil der Low-FPS durch den Gesamtpreis teilen. Denn letztlich interessiert sich ein Käufer hauptsächlich dafür. Es sei denn er ist vielleicht Milliardär, dann schaut er vielleicht nur bei größeren Anschaffungen auf das Preis-/Leistungsverhältnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fossi777

Software-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Ja, klar. 930€.

Alternativ könnte man auch seinen Kopp gegen eine Backsteinmauer kloppen. ;) :wall: :D

Ja, ok. Aber wer nunmal in der glücklichen Lage ist, nicht zu wissen, wohin mit seinem Geld, es sei ihm/ihr gegönnt !


Ich würde gar keine CPU´s mehr bei Caseking kaufen, weil die offensichtlich Vorselektieren, :motz:
die guten Chips werden vergewaltigt und die schlechteren Chips zum Normalpreis verkauft !:kotz:
 
Zuletzt bearbeitet:

9maddin9

Software-Overclocker(in)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Die WLP ist soweit ich weiß nochmals 10 Grad schlechter.

Edit: der8auer, als er herausfand, dass Köpfen auch bei der neuen Gen trotz Lot ordentlich was bringt.

Bin gespannt was der i9 geköpft für einen Aufpreis bekommt aber bei den Momentanen Preisen wird es schon ein größerer Aufschlag sein.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
J

JonnyWho

Guest
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Ich würde gar keine CPU´s mehr bei Caseking kaufen, weil die offensichtlich Vorselektieren, :motz:
die guten Chips werden vergewaltigt und die schlechteren Chips zum Normalpreis verkauft !:kotz:

wie gemein, wieso will ein Unternehmen im Jahr 2018 das maximale an Umsatz aus seinen Produkten holen und macht nicht supertolle Rabatte an die Menschheit damit auch die armen Leute was davon haben. Menno :(

Es kann hier bei den meisten Kommentaren nur 2 Gruppen von menschen geben die hier posten:
1. Leute die keinen Job haben oder zufrieden sind wenn sie wenig Geld verdienen
2. Leute die noch nicht arbeiten gehen weil zu jung.

Anders kann man sich die meisten Kommentare hier absolut nicht erklären.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Es kann hier bei den meisten Kommentaren nur 2 Gruppen von menschen geben die hier posten:
1. Leute die keinen Job haben oder zufrieden sind wenn sie wenig Geld verdienen
2. Leute die noch nicht arbeiten gehen weil zu jung.

Immerhin hat es für zwei Kategorien gereicht. Applaus.
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Was Grafikkarten betrifft, bin ich entspannt. Ich habe für meine Gigabyte Aorus 1080 Ti 750 Euro bezahlt. Die Karte reicht noch locker 2-3 Jahre, wenn es sein muss. Bei den CPUs bin ich einfach froh, dass AMD mittlerweile wieder konkurrenzfähig ist, so dass ich mich diesem Gebahren entziehen kann, wenn ich Leistung will. Der super duper 9900k bei AasgeierKing kostet 900 Euro. Hat mein Threadripper auch gekostet. Die Anwendungsleistung ist aber eine ganz andere Hausnummer und 4GHz auf 16 Kernen lässt sich mit einer 130 Euro AIO locker bewerkstelligen.

Ich finde die ganze Entwicklung zur Zeit absurd. Das betrifft auch Nvidia.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Das Substrat ist statt 0,87 Millimeter nun 1,15 Millimeter dick.
Außerdem ist der Chip der neuen Prozessoren deutlich dicker als der der Vorgänger: 0,87 statt 0,42 Millimeter
Na, was denn nun?
Der "Chip" ist nicht mit Substrat gemessen?

Was soll der "CHIP" dann sein?
Die Implantations- / Diffusionstiefe?

Der Chip ist Face-Down montiert?
 
F

FortuneHunter

Guest
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Auch wenn ich euch beide nicht lesen kann, finde ich es toll wie aktiv ihr hier seid und wie hartnäckig hr euren Ruf verteidigt :lol:

Du hast mich auf eine Idee gebracht ... JonnyWho anklicken ... "Diesen Benutzer ignorieren" anklicken ... Nie mehr so blöde "Vorwürfe" lesen müssen ... Himmlisch. :lol:

Na, was denn nun?
Der "Chip" ist nicht mit Substrat gemessen?

Was soll der "CHIP" dann sein?
Die Implantations- / Diffusionstiefe?

Der Chip ist Face-Down montiert?

Ganz einfach: Substrat (die grüne Platine unter dem Chip) = 1,15 Millimeter + Chip 0,87mm = Gesamtdicke der CPU ohne Die = 2,02 Millimeter
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Ganz einfach: Substart 1,15 Millimeter + Chip 0,87mm = Gesamtdicke der CPU ohne Die = 2,02 Millimeter
Das paßt nicht zusammen.

Der Chip ist im allgemeinen das fertige Siliziumplättchen mit den Schaltungen, welches aus der Scheibe (Wafer) herausgeschnitten wird.
Das Substrat ist das rohe, unbearbeitete Silizium.

Und 2mm dicke Siliziumscheiben hab ich noch nirgendwo gesehen:
Wafer – Wikipedia (ja, doppelt verlinkt).

Die Trägerplatte des Siliziums wird auch manchmal Substrat genannt.
Dann paßt aber das nicht:
Gesamtdicke der CPU ohne Die = 2,02 mm
Das Die ist der "Chip".
 
A

Arkintosz

Guest
AW: i9-9900K: Köpfen verbessert Temperaturen deutlich, abschleifen bringt weitere 5 Kelvin

Er meinte, ohne den Heatspreader.
 
Oben Unten