• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

i5 oder i7?

eXistenZ

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo liebe Community.

Mein momentanes System ist das folgende.

Intel Quadcore q6600
4 GB DDR2 G.Skill
Zotac Geforce GTX 285
Gigabyte p35-ds3

Mein Q6600 dürft nun schon 1-2 Jahre alt sein.
Jetzt ist die Frage an euch, meint ihr, er ist für momentane und kommende Spiele noch geeignet?
er ist momentan von 2400 auf 3000 Mhz getaktet, ist ein G0 Step.

Oder lohnt es sich auf jeden fall auf einen i5 oder i7 umzurüstet, vorallem weil ich ja dadurch zwingend auch Motherboard und RAM wechseln muss.
Dann wäre auch die Frage, welche Version des i5 oder i7 ist lohnenswert? 4 oder 6 kerne?
Sagen wir mal alles bis 400€?(nur CPU jetzt)
Weil wenn ich mir überlege das mein Q6600 schon so lange seine arbeit sehr gut verrichtet frage ich mich ob da noch potenzial drin steckt.
Andererseits währe eine umrüstung auf ddr3 schon empfehlenswert denke ich.

Was würdet ihr sagen?


Gruß


eXi
 

EDDIE2Fast

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo liebe Community.

Mein momentanes System ist das folgende.

Intel Quadcore q6600
4 GB DDR2 G.Skill
Zotac Geforce GTX 285
Gigabyte p35-ds3

Mein Q6600 dürft nun schon 1-2 Jahre alt sein.
Jetzt ist die Frage an euch, meint ihr, er ist für momentane und kommende Spiele noch geeignet?
er ist momentan von 2400 auf 3000 Mhz getaktet, ist ein G0 Step.

Oder lohnt es sich auf jeden fall auf einen i5 oder i7 umzurüstet, vorallem weil ich ja dadurch zwingend auch Motherboard und RAM wechseln muss.
Dann wäre auch die Frage, welche Version des i5 oder i7 ist lohnenswert? 4 oder 6 kerne?
Sagen wir mal alles bis 400€?(nur CPU jetzt)
Weil wenn ich mir überlege das mein Q6600 schon so lange seine arbeit sehr gut verrichtet frage ich mich ob da noch potenzial drin steckt.
Andererseits währe eine umrüstung auf ddr3 schon empfehlenswert denke ich.

Was würdet ihr sagen?


Gruß


eXi

Kruz u. kanpp wechsel wen dann das ganze System!
Die Graka wird einen i5/i7 total untervordern!

Ivy ist schon cool, muss aber nicht da sandy eigl. ausreichend Power für alle Lebenslagen hat.

Fragen wir mal anders was willst du den eigl. mit dem PC machen?
Allein fürs Gamen reicht dir ein i5 2500k, 4-8Gb DDR3 RAM, eine GTX560Ti - 6870-6950Radeon(evtl. 7870 / GTX670) (Auflösung Full HD)

Also erzähl mal!

400€ musst du aktuell nur für eine CPU nicht ausgeben, hier ist viel spar Potenzial!

Grüße EDDIE
 

Custos

Komplett-PC-Käufer(in)
eXistenZ schrieb:
Hallo liebe Community.

Mein momentanes System ist das folgende.

Intel Quadcore q6600
4 GB DDR2 G.Skill
Zotac Geforce GTX 285
Gigabyte p35-ds3

Mein Q6600 dürft nun schon 1-2 Jahre alt sein.
Jetzt ist die Frage an euch, meint ihr, er ist für momentane und kommende Spiele noch geeignet?
er ist momentan von 2400 auf 3000 Mhz getaktet, ist ein G0 Step.

Oder lohnt es sich auf jeden fall auf einen i5 oder i7 umzurüstet, vorallem weil ich ja dadurch zwingend auch Motherboard und RAM wechseln muss.
Dann wäre auch die Frage, welche Version des i5 oder i7 ist lohnenswert? 4 oder 6 kerne?
Sagen wir mal alles bis 400€?(nur CPU jetzt)
Weil wenn ich mir überlege das mein Q6600 schon so lange seine arbeit sehr gut verrichtet frage ich mich ob da noch potenzial drin steckt.
Andererseits währe eine umrüstung auf ddr3 schon empfehlenswert denke ich.

Was würdet ihr sagen?

Gruß

eXi

Ich habe auch einen Q6600 @ 3,0 GHz und werde ihn jetzt auch einmotten. Für Spiele wie Battlefield 3 und Skyrim ist er einfach zu langsam für mich.
Aber pauschal kann man sowas nicht sagen. Wenn du einen 17 oder 19 Zoll Bildschirm hast, keine hardwarehungrigen Spiele spielst, reicht er immernoch.
Hier wäre es wichtig zu wissen, was du spielen willst und in welcher Auflösung.
Wenn du einen neuen Prozessor willst und es nur auf die Spieleleisung ankommt (keine Renderarbeiten,...), dann reicht ein i5 und du bekommst für deine 400 € Prozessor, Mainboard, Prozessorlüfter und Arbeitsspeicher.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wenns nur drum geht i5 oder i7 dann folgendes:

Die (oberen) CPUs unterscheiden sich grob gesagt nur dadurch dass die i7 SMT anbieten und die i5 nicht.
SMT (also zusätzliche virtuelle Kerne) bringt nur dann einen Vorteil von grob 20%, wenn die Anwendung einen Nutzen von im Falle eines 4 Kerners von 8 Threads ziehen kann (da die CPU dem OS vorgaukelt sie hätte 8 Kerne). Solche Anwendungen sind Foto-/Videobearbeitung, Rendering, Verschlüsselung und so weiter. Wenn du solche Dinge machst hat der i7 einen großen Vorteil.
Spiele hingegen nutzen meist nicht mehr als 2 oder 3 Kerne, wenns hoch kommt auch mal 4 - hier geht der Nutzen von SMT gegen Null, heißt der i5 ist genauso schnell wie der i7.

Jetzt kannst du selbst entscheiden was du brauchst ;-)
 

JackOnell

Volt-Modder(in)
Deine CPU sollte noch genug Saft haben um eine gtx 480,570,560ti/448 zu befeuern, und zusammen mit einer ssd hättest du nochmal ein ganz neues spiele und arbeitsgefühl
 
TE
E

eXistenZ

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ok ich bedanke mich für eure schnelle und nützlichen antworten.

Ich habe das nun so verstanden:
i5 für gamen
i7 für rendering,bild/videobearbeitung.

Klar wollte ich dann schon mein ganzes System erneuern (RAM, Board und Graka)
(Soll ich dazu im Graka Bereich noch extra nen Thread aufmachen oder kann ich hier gleich fragen was so die beste kombi wäre?)

Also ja, die Hauptnutzung würde im bereich gaming liegen.
Somit also schon mal nen i5. Ist der unterschied sandy <-> ivy spürbar?
Ich habe 2 Monitore, 24" und 27". Wie würde es im bereich der Grafikkarte aussehen? Vorgeschlagen wurde hier schon
GTX560Ti - 6870-6950Radeon(evtl. 7870 / GTX670).

Wie schaut es mit den GTX 680 und 690 aus? zu überdimensioniert und zu teuer?
Ich würde gern auch ein übertaktungsfreundliches Motherboard bevorzugen damit irgendwann nach oben noch bisschen luft bleibt, auch wenns meist nie viel aus macht ^^


gruß


eXi
 

EDDIE2Fast

PCGH-Community-Veteran(in)
In welcher Auflösung spielst du den?
Je nach dem solltest du dein System zusammen stellen!

In Full HD reicht oft schon eine GTX570/580/670 oder. AMD´s 6950/6970/7870.
Wenn du mehr möchtest 7970 u. GTX680 sind super Karten beide sehr schnell die AMD etwas besser in hohen Auflösungen die Nvidia hat von der Grundleistung her etwas mehr Power im Lieferumfang. Leide Vers. bekommst du aktuell von beiden Herstellen geliefert.

Einen wirklichen Unterschied zwischen ivy u. Sandy hast du nur auf dem Pappier! Im Real Life wirst du nicht viele davon bemerken! Spar dir also diesen Aufpreis.

Grüße EDDIE
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Also wenns ums zocken geht ist der i5 sicherlich die beste Wahl. Ivy ist hierbei ein klein wenig schneller und etwa 20W sparsamer als Sandy, es gibt (abseits des extrem-OCs) alos keinen Grund den alten zu kaufen es sei denn er ist bedeutend günstiger.

Wenn du einen 2500K/3570K hast (und ihn evtl noch etwas übertaktest auf grob 4,2-4,4 GHz) ists auch gar kein Problem Grafikmonster wie die 680/690 zu befeuern, ob das aber sinnvoll ist muss jeder für sich selbst wissen. Die Karten sind eben extrem schnell und extrem teuer (vor allem die 690).
Solche Karten sind auch eher gedacht um höhere Auflösungen (2560x1440 aufwärts, Multimonitoring) zu spielen, wenn du da mit "nur" FullHD kommst sind die im Allgemeinen überdimensioniert.

Ich würde da eher zu einer HD7870/7950 oder GTX670 greifen, die sind vom P/L Verhältnis deutlich besser.
 

streega

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Sandy und Ivy ... hm ... wenn du schon neu anschaffst, dann entscheide dich für die aktuellere Variante. Der Leistungsunterschied liegt im allgemeinen eher so bei 10-15 %. Leider sind die Ivy´s kleine Hitzköpfe und lassen sich aufgrund der geringen Strukturbreite eher schlechter

Ich betreibe an einer GTX 560ti einen 32 Zoll Toshiba Fernseher und einen 24 Zoll TFT Bildschirm von Benq. Die Grafikkarte stemmt das ganz locker, ich würde aber an deiner Stelle zu einer 2Gb Karte greifen um auch für kleinere Spielereien wie Downsampling Luft zu haben. :)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Leider sind die Ivy´s kleine Hitzköpfe und lassen sich aufgrund der geringen Strukturbreite eher schlechter

...übertakten wolltest du bestimmt sagen^^
Stimmt schon, aber erst in einem Bereich der den "normalen" Übertakter nicht wirklich interessiert (also 1,3v aufwärts und Richtung 4,5 bis 5+ GHz). Für normales leichtes OC ohne großartig ineffizient zu werden (sprich 1,2-1,25v und sehen was an Takt geht, vielleicht 4,2 oder 4,3 GHz auf allen Kernen) ist es nicht von Nachteil einen Ivy zu kaufen.
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Q6600 würde ich noch behalten und mir zuerst eine ordentliche Graka kaufen. Wenn du dann feststelltst, dass dir der Q6600 nicht mehr reicht würde ich erst aufrüsten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Q6600 würde ich noch behalten und mir zuerst eine ordentliche Graka kaufen. Wenn du dann feststelltst, dass dir der Q6600 nicht mehr reicht würde ich erst aufrüsten.

Oder den 6600 noch weiter prügeln... ein G0 sollte bei entsprechender Kühlung auch noch 500MHz mehr mitmachen zu Not :devil:
Das reißt dich natürlich auch nicht mehr raus - ich wollts nur loswerden :D
 
TE
E

eXistenZ

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ok... wow, ich danke euch für euren antworten xD

bringt mich auf jeden fall weiter.

Also ich da ich, wenn ich nen i5 anschaffen würde, eh nen neues system brauche, denke ich, werd ich erst mal so verfahren, das ich mir ne neue graka hole und schau wie weit ich mit meinem q6600 kommen würde.
Kann ja dann immer noch i5, motherboard und RAM nach kaufen ^^

Ok also wie ich das jetzt verstanden hab, wären die GTX 680 und 690 wieder nur was für große grafiklastige anwendungen, aber fürs ganz normale Zocken (BF3 und Skyrim überdimensioniert?)

Ich spiele momentan mit einer auflösung von 1920*1080 also HD.
Auch tut sich mir die frage auf ob SLI sinnvoll wäre? oder dies auch wieder nur für rendering und co zu gebrauchen ist.
Und in wieweit bremst mich mein DDR2 RAM aus?
 

EDDIE2Fast

PCGH-Community-Veteran(in)
ok... wow, ich danke euch für euren antworten xD

bringt mich auf jeden fall weiter.

Also ich da ich, wenn ich nen i5 anschaffen würde, eh nen neues system brauche, denke ich, werd ich erst mal so verfahren, das ich mir ne neue graka hole und schau wie weit ich mit meinem q6600 kommen würde.
Kann ja dann immer noch i5, motherboard und RAM nach kaufen ^^

Ok also wie ich das jetzt verstanden hab, wären die GTX 680 und 690 wieder nur was für große grafiklastige anwendungen, aber fürs ganz normale Zocken (BF3 und Skyrim überdimensioniert?)

Ich spiele momentan mit einer auflösung von 1920*1080 also HD.
Auch tut sich mir die frage auf ob SLI sinnvoll wäre? oder dies auch wieder nur für rendering und co zu gebrauchen ist.
Und in wieweit bremst mich mein DDR2 RAM aus?

Versuch dein Glück mit deinem Q6600, der Versuch kann nie Schaden! (Was ich aber sagen muss(für mein Gewissen) der Q6600 wird Karten ab einer Leistung einer GTX460 OC einbremsen! Bsp. Hatte einen Q8300(ähnliche Leistung wie der Q6600) u. eine GTX470 im alten System. Bei allen Spielen welche viel CPU Leistung brauchen (NFSShift2, GTA4 usw.) hat die CPU troz OC auf 3,4Ghz sehr gebremst! Nach dem Wechsel auf Sandy I7 2600k durfte ich die volle Leistung der Karte spühren! (Jetzt bremst die GTX470 die CPU ;p )
DU kannst ja jeder Zeit wie du schon sagst einen I5 usw. nachkaufen!

JA die GTX680 oder eine 7970 ist für FullHD fast etwas zu stark! Eine GTX670/7870 würden sich hier besser machen.
Auf der anderen Seite, man kann nie genug Leistung haben, einen fehler machst du mit dem Kauf einer GTX680 nun auch wieder nicht. Du gibst nur etwas mehr Geld aus!

Sli? Nein aktuell macht es keinen Sinn. Gründe: Wir haben kaum ein Spiel welches SLi solcher Karten voll auslastet. Ohne das man die Auflösung ins Extreme schrauben würde!
MircoRuckler sind immer noch ein Thema welches manche User stören kann. Mich pers. stört es nicht, es soll aber Menschen geben die mit MR´s nicht spielen können.
Ein höherer Stromverbrauch ist die Folge!
Um ein SLi Gespann aus zwei GTX680 befeuern zu können brauchst du wieder einen I7!

DDR2 - DDR3 ist zwar auf dem Balt langsamer, aber im RealLife merkst du das nicht. Nur wen du viele Große Daten hin u. herkopierst wirst du mit einem Benchmark einen Unterschied festellen können.
Beim Zocken hast du so gut wie keinen Vorteil mit DDR3 RAM!

Noch Fragen?


LG EDDIE
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Für FullHD würde ich keine 500+€ für ne Grafikkarte ausgeben, da tuns auch günstigere Modelle.
BF3 wäre so ziemlich das einzige Spiel das vielleicht auch in FullHD noch wirklichen Profit schlagen kann in allerhöchsten Einstellungen (da das Spiel wirklich sehr grafiklastig sein kann), trotzdem halte ich da ne günstigere 7950/GTX670 für völlig ausreichend, für 5-10% mehr Leistung da 20% mehr Geld auszugeben ist Blödsinn wenn man kein nerd ist ;-)
Dasselbe gilt dann natürlich auch für SLI - das im Prinzip ja ebenfalls nur die grafikleistung in den Himmel schiebt (die GTX690 ist ja im Prinzip auch ein etwas heruntergetaktetes SLI aus zwei 680ern), auch das würde ich nicht empfehlen.

Der DDR2 Ram als solches bremst kaum bis gar nicht, nur ist für eine High-End Karte natürlich das Restsystem arg schwach wenns hart auf hart kommt.

Ich würde also entweder eine 7870/7950/670er Karte je nach Budget holen und in diesem PC betreiben (evtl dem 6600 noch mehr Feuer machen) oder - falls der Enthusiast gewinnt - eine 680 kaufen, dann muss aber sinnigerweise auch ne schnellere Plattform her um das Geld nicht sinnlos auszugeben bei der Grafikkarte finde ich.



EDIT: Eddie hat wies aussieht genau dasselbe gesagt wie ich... nur schneller :ugly:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
nene, schon alles super.
Muss ja auchn Grund geben warum du "2Fast" im Nick hast :-D

Nebenbei: Ich bin einer der von dir erwähnten Menschen, die mit MRs nicht spielen können (vergleiche Blog ich glaub 8^^)
 
TE
E

eXistenZ

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ok, also eine frage habe ich da noch.

also im grunde würde mir momentan eine GTX 670 voll ausreichen.
Mein GTX 285 hat ja nun wirklich schon gute 2 Jahre sehr gute dienste geleistet und kann heut auch noch gute Grafik erziehlen.

Meine frage ist nun, wenn eine GTX 670 locker ausreicht um in games die volle leistung zu erziehlen, wird sie auch wieder 1-2 jahre halten?

Oder sollte ich dann eher zu der GTX 680 greifen wenn ich wirklich auf langer sicht was gutes will?
Oder ist das sowieso egal da es ja eh sicher in nem halben jahr wieder weit aus bessere grakas gibt?


Weil mein aktueller stand ist nun, das ich mir einfach nur ne GTX 670 hole und teste wie sie mit meinem Q6600 läuft
 

steinschock

Volt-Modder(in)
Ich würde die ersten Benches der GTX 670 abwarten und dann entscheiden.
AMD ist auch Interessant 7870, 7950, 7970 sind sehr gute Grakas und etwas günstiger-
Mir sind im Moment alle zu teuer deshalb watre ich noch etwas.

Bei Grakas ist es immer gleich nach 1-2Jahren ist HighEnd dann mittelklasse.
Wie bei CPU auch verlangsammt sich das da ja immer weniger Spiele die Leistung brauchen.

Bei SLI, GTX 690 daran denken gleich noch ca 100€ für ein neues 850W NT wegzulegen.

Der Rest ist ja schon hinreichend erörtert,
und ich würde dann auch ein i5 3750 und Z77 MB nehmen.
 

Niklas434

PC-Selbstbauer(in)
Also ich hab auch ein q6600 und ich werde noch Warten mit dem aufrüsten.

Hab mir jetzt die HD 7850 geholt ich kann bemerkungen wie reicht für bf 3 nicht nachvollziehen, das system hatte selbst mit farcry 3 0 Probleme musste die Grafikkarten einstellungen runtersetzten, da ich noch eine 8800 gts zu dem zeitpunkt hatte.

Vielmehr sinn macht es sich eine 128 gb ssd zu besorgen, bei dem neuen SimCity (auch noch mit der 8800 gts gezockt) war der unterschied zwischen HDD und SSD ernorm. Alles läuft nun stabiel bei geschätzten 60 FPS.



PS hab die 7850 für 120 geschossen mit Restgarantie geschossen, sollte es eine neue sein schaut echt mal die gtx 650 ti an.

Und dann in 1-2 Jahren werde ich auch aufrüsten. Bloß erstmal abwarten, leistungstechnisch dürfte sich nicht mehr als zu viel tuen aber die dinger werden immer energiesparender bei mehr leistung.
 
Oben Unten