[How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

milefork

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Hallo Knogle,

super tut, ich wusste gar nicht das sowas möglich ist!
Ich hätte da ein DL380 G6 als Testobjekt. Er hat zwei E5530.
Hab schon das Board etwas abgesucht und einen Super I/O Chip gefunden (ich hoffe das Board hat nur einen), es ist ein SMSC SCH4307-NS
Laut Datenblatt und CPU-Z hat das Board ein Intel 5520 Chipset. Komischerweise sagt CPU-Z unter LPCIO einen SCH5017 (Ist LPCIO nicht auch = SuperIO?)

Ich bin schon mit R/W Everything über all drauf gekommen aber im SMBus Fenster fehlt mir dann leider das wissen, wie man das Programm bedient bzw. in welchem Format es Adressen annimmt.

Ich hatte dir auch schon eine PM geschrieben, ich würde sehr gerne mal mit Teamviewer zusammen mit dir da drauf schauen wenn du lust hast.
Kannst dich ja mal bei mir melden.

Gruß
 

M3GT

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Hallo Alle zusammen.

Und zwar habe ich mich auch mal ans Werk gemacht und berichte mal von meinen Erfahrungen.

Aber zu erst mal was anderes.
Mir Ist aufgefallen das der Ersteller hier zu Anfang angibt das es sich um ein Serverboard handelt mit 2 CPUs.
Jetzt ist mir aber aufgefallen das man bei seinen Bilder klar sieht das im Programm CPUz der Sockel ( Auswahl )grau hinterlegt ist. Also meiner Meinung nach Handelt es sich dann doch nur um eine CPU. Aber Andere Bilder zeigen wieder 12x CPUs.

Wie Komme ich drauf :-)

Habe selber ein Serverboard. Und bei mir ist das ganze nicht grau Hinterlegt.

Zu Meinem System
2x x5680 CPUs
Supermicro x8dtl-if Board.
Tacktgeber 932S421BGLF
Achtung Direkt dahinten habe ich noch einen Chip. 9DB803DGLF
Super I/O Laut Hesersteller 83627DHG-P chip Finde ich leider nicht im Programm.
932S421BGLF IDT | Mouser Deutschland

9DB803DGLF IDT | Mouser Deutschland

Ich denke mal alle die hier nur 6 Bit (7 mit der 0) angezeigt bekommen könnten evtl diesen 9DB803DGLF diesen dort angezeigt bekommen Natürlich auch andere Variante möglich. Bin mir da noch nicht sicher. Die Wahrscheinlichkeit ist doch sehr groß.

Und genau hier Fängt das Problem an warum ich nicht weiter komme. Weil ich nicht auf den Chip 932S421BGLF komme.

Leider ist auch die Anleitung sehr dürftig . das Problem ist dass sie nicht sehr detailliert ist . Das merkt man auch schon bei viele User hier die Fragen haben und nicht bei denn ersten Schritt weiterkommen. Z.b. mir wärden nur 6bit angezeigt. Ich selber habe drei bis vier Stunden selber herum getüftelt bis ich überhaupt erstmal ein bisschen klar gekommen bin. Der Ersteller schreibt es leider sehr ungenau am Anfang. Du brauchst das und das und das was man damit macht wird nicht erklärt.
Ich meine Speziell Super I/O wie lese ich bei Speed Fan aus. was mache ich mit intel Ich10/11 Host Controller usw usw. Fragen über Fragen. Eine step-by-step Anleitung wäre da echt mega klasse. Oder was die Sache noch einfacher machen würde ein Video.

Komme leider selber gerade nicht weiter weil mir auch die Zeit fehlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Leider ist diese Methode nicht mehr aktuell.
Es ist extrem zeitintensiv und leider habe ich dafuer nicht mehr sonderlich viel Zeit.
Damals habe ich das alles nicht dokumentiert, weshalb ich das alles von vorn an rekonstruieren muesste.
Daher ist die Methode mit den Schottky-TTLs ggf. zu bevorzugen, also Hardware-Mod.
 

gvg-Xeon

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Hallo,
ich habe auch gemerkt das Knogle am Anfang ungenau war. es hat mich aber dennoch inspieriert etwas zu probieren. Ich habe mir ein x8dt3 mit 2x X5570 und 24 GB Ram für 100€ besorgt. Hatte einen Defekt im zwei Sockel den ich aber behoben konnte.
Dann habe ich mit Knogle´s Anleitung etwas experimentiert, womit ich den BCLK auf 135 MHZ stabil anheben konnte.
OK. da bringt eigentlich noch nichts - habe aber meinen Spass dabei gehabt.

Clockgenerator ist der IDT CV 183
RW everything - Clockgenerator Byte 16 Bit 3 auf 1 (Vorher "00" jetzt "08")
Byte 17 steuert jetzt den BCLK
BCLK Byte 17 kann jetzt im Bereich von 81 .. 88 variiert werden. Standard ist hier "85" , danach Eingeforen - Nur noch trennung vom Netz bringt - Kein Reset,kein EIN-Schalter nur komplet Spannungslos.

(Ich habe hier alte Fehler korrigiert, vorher hab ich irtümlich Byte 18 geschrieben)

Nur ein kleiner Schritt aber vielleicht ein Anfang - und wenn nicht habe ich dennoch Spass dabei.

Ich habe mir den Chip auf dem Board angesehen Pin 4 (PCI2/TME) scheint auf High zu sein (overclocking disabled). Ich werde mich da wohl mal mit Löten beschäftigen müssen, wenn das nur alles nicht so klein währe :)
Vielleicht kann auch der FSC,FSB,FSA so geändert werden dass der Takt erhöt werden kann.
Vielleicht hat da ja schon jemand mal was gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

M3GT

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Hallo,
ich habe auch gemerkt das Knogle am Anfang ungenau war. es hat mich aber dennoch inspieriert etwas zu probieren. Ich habe mir ein x8dt3 mit 2x X5570 und 24 GB Ram für 100€ besorgt. Hatte einen Defekt im zwei Sockel den ich aber behoben konnte.
Dann habe ich mit Knogle´s Anleitung etwas experimentiert, womit ich den BCLK auf 135 MHZ stabil anheben konnte.
OK. da bringt eigentlich noch nichts - habe aber meinen Spass dabei gehabt.

Glockgenerator ist der IDT CV 183
RW everything - Clockgenerator Byte 16 Bit 3 auf 1 (Vorher "00" jetzt "08")
Byte 18 steuert jetzt den BCLK
BCLK (Byte 18) kann jetzt im Bereich von 81 .. 88 variiert werden. Standard ist hier "85" , danach Absturz.

Nur ein kleiner Schritt aber vielleicht ein Anfang - und wenn nicht habe ich dennoch Spass dabei.

Ich habe mir den Chip auf dem Board angesehen Pin 4 (PCI2/TME) scheint auf High zu sein (overclocking disabled). Ich werde mich da wohl mal mit Löten beschäftigen müssen, wenn das nur alles nicht so klein währe :)
Vielleicht kann auch der FSC,FSB,FSA so geändert werden dass der Takt erhöt werden kann.
Vielleicht hat da ja schon jemand mal was gemacht.

Hast du es mal mit Bit 17 versucht wie es auch am Anfang beschrieben worden ist. im Datenblatt steht für CPU Bit 17. Du hast 18 genommen. SCR.
 
TE
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Wenn jemand mir hilft wuerde ich die Anleitung gerne nochmal neu erstellen.:D
 

M3GT

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Knogle
Danke für deine Ehrliche Antwort.

Aber evtl kannst du doch noch Fragen beantworten:-).
Welche Version Software hattest du.

im Register CPU MRS konnte man den Wert 0...14 gut sehen. Die Frage wie habt ihr diesen Dort rein bekommen.
Bei dem SMBus Device Steht bei dir nichts dahinter. Bei mir Standard immer IntelIch usw. bekomme das nicht ausgeschaltet.

Und dann noch habt ihr irgendwo noch was eingetragen. Weil du auch schreibst das man den Super I/O braucht usw usw. habt ihr da was bei ClockG oder im SmBus Eingetragen.

Und das mit dem Löten wäre ne gute Nummer wenn da jemand was hat immer her damit.
 

gvg-Xeon

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Hast du es mal mit Bit 17 versucht wie es auch am Anfang beschrieben worden ist. im Datenblatt steht für CPU Bit 17. Du hast 18 genommen. SCR.

Jetzt habe ich geschlampt. :(
Natürlich Byte 17. Deshalb hab ich auch die Ursprungswerte angebeben. Sorry
 

M3GT

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

gvg*
Guck mal in deinem Byte 0
Laut deinem Datenblatt steht da was von Bitte erst Prüfen.

habe hier noch was gefunden
Natürlich ohne sicher zu sein auf eigene Verantwortung:-)

wenn es klappt würde ich max 166 nehmen.

FSC FSB FSA CPUMHz
0. 0. 0. 266.67
0. 0. 1. 133.33
0. 1. 0. 200.00
0. 1. 1. 166.67
1. 0. 0. 333.33
1. 0. 1. 100.00
1. 1. 0. 400.00
 

gvg-Xeon

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

M3GT
Byte 0 die entscheidenden Bits werden am Chip mit Spannungsteilern - so sieht es jedenfalls aus, auf high/low gesetzt, per Software kann da- denke ich- nichts gemacht werden, da hilft nur löten, habe dafür aber biser nicht die Zeit gefunden. vielleicht auch einbischen Angst :) aber die 166 MHZ sind das erste Ziel.
Bei einem Sockel X58 sind die 200 MHZ BCLK ja schon fast Standard, habe ich auch als Rechner, aber ich will 12C/24T :), einfach kann jeder ;)
 
TE
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Wir haben schon gewisse Schaltungen gebaut, mit Nutzung von Schottky-TTL um die Pins zu setzen, also nicht softwaremaessig.
Leider hat mein Kollege pr0tein sich verloetet, und es kam zum schaden.
Danke dennoch an pr0tein.
Das hier sind die Ergebnisse:


Daher wuerde ich das gerne auch nochmal probieren, wuerde dann entsprechendes Loetwerkzeug kaufen.
Das Hauptproblem an dem Softwareweg ist die fehlende Dokumentation vieler Komponenten.


Zu den Softwareversionen kann ich leider nichts mehr sagen, habe das ganze seit dem Artikel leider nicht mehr wiederholt, deshalb habe ich das ganze auch absolut komplett verlernt, und muesste bei 0 anfangen.

Folgendes war geplant:
Hier die Spannungen welche angelegt werden muessen um die entsprechenden FSA FSB und FSC Pins zu setzen, und den BCLK auszuwaehlen.

whatsapp-image-2019-01-19-at-20-07-52-jpeg.1036780


Dazu wurden 2 NOR Gatter hintereinander gesetzt da wir ein AND brauchten.
Jedoch haben wir hier den Vorwiderstand vergessen um die Pins zu setzen.
Ausserdem ist eventuell der Einsatz von CMOS Technik statt Schottky-TTL sinvoller.

whatsapp-image-2019-01-29-at-09-34-44-1-jpeg.1036778
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2019-01-19 at 19.11.46.jpeg
    WhatsApp Image 2019-01-19 at 19.11.46.jpeg
    90,8 KB · Aufrufe: 54
  • WhatsApp Image 2019-01-29 at 09.34.44(1).jpeg
    WhatsApp Image 2019-01-29 at 09.34.44(1).jpeg
    149,8 KB · Aufrufe: 486
  • WhatsApp Image 2019-01-29 at 09.34.56.jpeg
    WhatsApp Image 2019-01-29 at 09.34.56.jpeg
    118,5 KB · Aufrufe: 89
  • WhatsApp Image 2019-01-19 at 20.07.52.jpeg
    WhatsApp Image 2019-01-19 at 20.07.52.jpeg
    187,8 KB · Aufrufe: 509

M3GT

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Von welchen Chip seid ihr da ausgegangen? Nicht von dem hier IDTCV183-1A oder?

Und die Schaltung die ihr gezeichnet habt passt irgendwie nicht zu dem was ihr da gebaut habt. Falls die das 1 zu 1 sein sollte.
 
TE
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Ja genau das mit den Massen auf der anderen Seite war am Ende doch egal weshalb wir die nicht gebrueckt haben.
Mit normaler TTL geht das leider nicht da die Schaltzeiten der Dioden zu lang sind.

Ich werde auch den Einsatz von Schottky-LVTTL statt normaler TTL pruefen.
Das Problem ist halt die unbekannte Zeit in welcher man die Pins setzen kann.
Deshalb nehme ich da aktuell eher was schnelleres, aber ggf. kann man wegen der Einfachheit auch CMOS Logiken nutzen.
Da ist dann zumindest das Problem Versorgungsspannung/Ausgangsspannung einfach zu umgehen.
Bei der normalen TTL und Schottky-TTL muessen wir ggf. sonst einen Leistungswiderstand nutzen.

ECL Logiken sind auch eine Moeglichkeit jedoch habe ich mich mit denen noch nicht intensiv befasst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Piet4711

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Hallo zusammen,
Ich hatte schon mal die Interesse einen s5500bc zu übertakten.
Nur per Software!
Kongle schrieb ja damals, das es mit Löten besser geht.
Hat jemand inzwischen mit rw everything ein oc auf einem s5500bc hinbekommen?
 

Piet4711

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Hallo zusammen,
ich hätte noch eine Frage zu meinem Board.
Neben der 24pin Strombuchse gibt es ein noch eine 4 Pin Buchse, der leider nicht im Handbuch beschrieben ist.
Weiss jemand vielleicht was für eine Buchse das ist?
Sieht aus wie eine Strombuchse einer Grafikkarte.
 

Anhänge

  • S5500BC_Bild.jpg
    S5500BC_Bild.jpg
    408,9 KB · Aufrufe: 58

Nibbler123

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Hallo zusammen,

erst einmal @Kongle, ich bin begeistert von deiner Arbeit und es ist echt sehr interessant, dass doch noch so viele Interesse an einer so alten Plattform und Overclocking haben.
Ich besitze ein S5520HC und habe schon einige der Beiträge gelesen, jedoch noch keinen mit einem konkreten Ergebnis gefunden.

So wie ich es verstanden habe, ist folgender Stand aktuell:
Softwaremäßig absolut kein Overclocking möglich aufgrund fehlender Informationen zum RTM 868. Was genau ist da das Problem? In anderen Beiträgen las ich noch, dass du mittlwerweile herausgefunden hast, welche Werte in RW zu Ändern sind.
Über löten ist Overclocking möglich, jedoch noch keine Anleitung vorhanden.

Falls das so stimmt - was ist alles fürs Löten notwendig? - Vielleicht kann ich dann bei einer Anleitung behilflich sein, sobald mein Verständnis gereift ist :D


edit:
Habe nun herausgefunden, dass neben dem RTM 868 noch einen Taktgeber ICS 9DB803DFLF mit diesem Datenblatt auf dem Board gefunden. Ich verstehe noch immer nicht ganz den Unterschied: Was macht der RTM, was der ICS?

Jedenfalls kann ich auch mit dem Datenblatt nicht so viel anfangen - Bin über jede Hilfe dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

M3GT

Schraubenverwechsler(in)
AW: [How-To] Übertakten mit RW-Everything auf Non-OC Boards (Alternative zu SetFSB)

Hallo zusammen,

erst einmal @Kongle, ich bin begeistert von deiner Arbeit und es ist echt sehr interessant, dass doch noch so viele Interesse an einer so alten Plattform und Overclocking haben.
Ich besitze ein S5520HC und habe schon einige der Beiträge gelesen, jedoch noch keinen mit einem konkreten Ergebnis gefunden.

So wie


edit:
Habe nun herausgefunden, dass neben dem RTM 868 noch einen Taktgeber ICS 9DB803DFLF mit diesem Datenblatt auf dem Board gefunden. Ich verstehe noch immer nicht ganz den Unterschied: Was macht der RTM, was der ICS?

Jedenfalls kann ich auch mit dem Datenblatt nicht so viel anfangen - Bin über jede Hilfe dankbar.

Mit dem Taktgeber kann man nichts anfangen.
Weiter suchen :-)
 

Tiavoq

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
Ich bin zufällig auf den Beitrag gestoßen bezüglich Dual 1366 Übertakten.
Ich habe von Asus ein Z8NR-D12 Mainboard und wollte nach schauen ob ich bei mir auch den Basistakt hochtakten kann.
Habe die Anleitung befolgt nur leider habe ich nur 6/7 Bytes da stehen. Kann mir jemand helfen gibt es da eine Software Lösung noch ? oder Hardware mäßig würde ich mach auch dran setzten da ich löten kann. Nur wo soll ich was genau löten gibt es da eine gute Anleitung mit Schaltplan eventuell ?

Mit setFSB schaffe ich 3,3 Mhz mehr auf den Bustakt das sind dann 136,6 Mhz aber ich möchte gerne mehr... dann bleibt windows stecken.

Taktgen: ICS932S421BGLF

Wenn ich bei SetFSB einmal Get FSB mache steht dann bei RW auch mehr Byte und ich sehe das Byte 12 sich ändert wenn ich per SetFSB ihn ändere trotzdem bringt mir das nichts wenn ich nicht weiß wie ich höher komme ohne das Windows hängen bleibt.

Ich hoffe jemand kann mir helfen.
Mit freundlichen Grüßen
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    86,5 KB · Aufrufe: 50
  • Unbenannt2.png
    Unbenannt2.png
    82 KB · Aufrufe: 53
Zuletzt bearbeitet:

gshdghsd

Schraubenverwechsler(in)
Guten Abend,

Wir haben hier ein X79 2.72 Board von Aliexpress mit einem E5-2690v1 erfolgreich mit R/W Everything über den Clock Generator ein wenig übertakten können (FSB105). Leider schaffen wir es nicht die Speicherung nach einem Kaltstart zu aktivieren.

Der Chipsatz ist ein ICS932SQ420DGLF

Das Datesheet gibts hier: https://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/523763/IDT/ICS932SQ420DGLF.html

Auf Seite 17 (Byte 6) sieht man, wie man den FSB setzen kann, was ja auch funktioniert.

Leider finde ich nun im Datasheet nicht wie bei dir im Thread das Byte mit dem man die Kaltstartfunktion aktivieren kann. Siehst du da vielleicht mehr ?
 
Oben Unten