• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[How-To] Lüfterwechsel beim ZEROtherm Nirvana NV120

heroe

Freizeitschrauber(in)
[How-To] Lüfterwechsel beim ZEROtherm Nirvana NV120

Es gibt mehrere Gründe beim Nirvana NV120 den Lüfter wechseln zu müssen oder wollen.
Das kann zum einen ein Defekt sein, vielleicht gefällt auch die Qualität oder die Optik des Originals nicht.
Bei mir traf das letztere zu. Weder Qualität noch Optik entsprach meinen persönlichen Vorstellungen. Allerdings bietet der Zubehörmarkt eine große Auswahl an passendem Zubehör an.

Da in meinem Gehäuse und auch auf meiner Graka nur Nanoxia zum Einsatz kommen und ich auch schon einen Coolermaster Hyper TX2 mit einem 92mm-Nanoxia ausgerüstet hatte, viel meine Wahl auf einen 120mm Nanoxia 1250.

Nun also frisch ans Werk:

Hier der Kühler, wie er ab Werk geliefert wird



Und das ist das Ziel



Man beginnt mit der Demontage des Lüfterhalters:

Die Lüfterhalterung ist einfach in den Sockel des Kühlers geclipst und kann leicht durch drücken der Seitenflügel und vorsichtiges hebeln mit einem geeignetem Werkzeug, aus dem Kühlersockel gelöst werden.



Nun wird eine Schraube rausgedreht und der Originallüfter aus der Halterung gedrückt (2 kleine Plastiknasen).
Jetzt liegt der Originallüfter vor einem und man kann die Rückseite des Lüfters mit seinem Befestigungssystem bewundern.




Als nächsten Schritt entfernt man den Rahmen des neuen Lüfters und läßt an 2 Stegen etwas mehr Futter dran. Am besten legt man, wie auf dem Bild, zuerst die Lüfterhalterung auf den Austauschlüfter und nimmt genau Maß.




Da der Nanoxia leider nicht bis zum Lüftergehäuse gesleevt ist und ich gerade auch keinen Gewebeschlau greifbar hatte, kam mir die geniale Idee einfach den Schrumpflauch bis zum Gewebe zu entfernen und den Schlauch bis zum Lüfter hochzuschieben.
Das Lüfterkabel verschwindet bei mir eh hinterm Mainboard und wird dort an der Lüftersteuerung angeschlossen. So umgehe ich den Blick auf die nackten, bunten Kabel.






Nachdem man die Schraubenlöcher markiert hat, bohrt man mit einem passendem Bohrer vorsichtig vor. Der Nanoxia hat in diesem Falle nicht so stabile Streben und deshalb sollte man nicht zu groß und auch nicht zu tief bohren.

Da in diesem Falle die Schrauben etwas zu lang waren, habe ich jeweils 2 U-Scheiben als Distanzhalter untergelegt.





Jetzt steckt man einfach die Halterung wieder in den Kühlersockel und clipst sie wieder fest ein. Nun ist der Kühler einsatzbereit und ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es sollte für jeden Geschmack ein passender Lüfter zu finden sein. Viel Spaß beim nachbauen und vielleicht postet ihr hier eure Umbauten, ich würde mich freuen. :)

lg
 
Oben Unten