• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[HILFE] PC piept bei DP-Verbindung vom neuen Monitor (iiyama GB3466WQSU-B1)

rismex

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute,

Ich hoffe irgendjemand kann helfen. Ich habe gestern meinen neuen Monitor bekommen. Wenn ich diesen jedoch an den DP anschließe piept der PC 3 mal tief und lang , pause, 3 mal hoch kurz.
Wenn ich das Kabel vorher rausziehe, den PC starten lasse und dann das Kabel reinstecke klappt alles.
Wird er dann aber wieder neugestartet wieder nur piepen.

Was habe ich schon probiert?
HDMI statt DP -> startet ohne Probleme aber ich will ja die 4K 144hz nutzen dementsprechend keine alternative.
DP Ports gewechselt, jeweils Monitor und Grafikkarte -> kein Erfolg
Kabel von DP 1.2 auf 1.4 -> kein Erfolg (lediglich bekanntes leichtes Flickering behoben)

Ich kann mir schwer vorstellen das es am Monitor liegt um ehrlich zu sein. Leider habe ich keinen Ersatz PC da bei dem ich testen kann ob er da tadellos läuft.

LG Max
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
R

rismex

Schraubenverwechsler(in)
Also das Kabel ist ein Display Port Kabel 1.4, die mitgelieferten sind 1.2 DP. Alle haben das gleiche Problem.

Im Monitormenü habe ich DP Port fest vergeben und die Autoerkennung aus. Der Schnellstartmodus war schon deaktiviert. Ich kann aber mal ein paar screenshots hochladen zu den diversen Einstellungen des Monitors.

Mein Mainboard ist ein Thimphu ich habe einen fertig PC und zwar den HP Omen Energy Star https://support.hp.com/de-de/document/c05216899

Laut CPU-Z nutzt das Mainboard im BIOS AMI.

Als Grafikkarte habe ich eine GTX 1080. Eine Onboardgrafikkarte habe ich glaube ich auch, auf jeden fall sind dort 2 HDMI Anschlüsse am Mainboard.

Ich habe nun noch alle Treiber geupdatet und die HZ mal auf 60 gestellt. kein erfolg.

Monitor Name steht ja oben.

UPDATE 2.43 Uhr: Habe jetzt den Monitor an den neuen PC eines Kollegens angeschloßen. Startet ohne Probleme und hat auch keine Flickering etc. Also der Monitor läuft Einwandfrei.

Hier ein Video zum Piepen
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
InkedWhatsApp Image 2020-10-28 at 23.17.41 (1)_LI.jpg
 

Anhänge

  • InkedWhatsApp Image 2020-10-28 at 23.17.42_LI.jpg
    InkedWhatsApp Image 2020-10-28 at 23.17.42_LI.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 12
  • WhatsApp Image 2020-10-28 at 23.17.40.jpeg
    WhatsApp Image 2020-10-28 at 23.17.40.jpeg
    143,1 KB · Aufrufe: 12
  • WhatsApp Image 2020-10-28 at 23.17.41.jpeg
    WhatsApp Image 2020-10-28 at 23.17.41.jpeg
    119 KB · Aufrufe: 15
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

rismex

Schraubenverwechsler(in)
Hat niemand eine Idee? Ich rüste demnächst also in den nächsten 1-2 Monaten den PC eh komplett auf aber würde das Problem ungern solange mitschleppen.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Klar packt die das.
Welche Kabel genau hast du probiert?
Zudem redest du was von 4K 144Hz, du hast aber nur einen UWQHD 144Hz Monitor.
Auch mal den Patch aufspielen.
Da kannst du auch mal reingucken.
Eventuell auch mal die Bios Einstellungen resetten und/oder die neuste Bios Version aufspielen.
 

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Die 1080 packt das. Bei mir laufen 3x UHD gleichzeitig.

Das komische ist ja, dass es funktioniert, wenn du das Kable nach dem Starten ansteckst. Im Internet findet man noch ein wenig, ist aber etwas mehr Aufwand bedeuten könnte:

- Falls vorhanden könntest du Windows auf einer zweiten Festplatte installieren. Die anderen Laufwerke vorher abstecken.
- Grafikkarte aus dem Slot nehmen, mit der iGPU starten und herunterfahren und Karte wieder rein bzw. in einen anderen Slot.
- Mit einem Livesystem testen, Linux Mint wird da wohl gerne genommen.
- Grafikkarte in einem anderem PC testen
- 3x kurz piepen ist RAM
- "the fix was disabling the CSM Support in BIOS"


Das sagt HP dazu:

From HP's support site:

Category: Hardware, 3 long beeps, 3 short beeps. The embedded controller has timed out waiting for BIOS to return from graphics initialization. Indicates potential graphics chip failure.
For integrated configuration:
  • For integrated configuration, confirm if graphics is on processor or system board.
  • For integrated where graphics is on the CPU, swap known good processor.
  • For integrated configuration, replace system board and/or processor as appropriate. If the add-in card requires additional power, verify the cord is plugged in.
For non-integrated configuration:
  • Reseat card if able.
  • Test known good card if able.
  • Replace affected component.
 
Oben Unten