• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hilfe: NTFS zerschossen

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
NTFS ist nicht gleich NTFS, soviel mußte ich lernen.
Hab bis WinXP mit Fat32 gearbeitet, danach NTFS angefangen zu nutzen.
All meine NTFS-Partitionen stammen noch aus der Zeit.
Hab dann neulich Win7 installiert und festgestellt, das dessen Partion zu klein ist. Also wollte ich diese vergrößern. Zur Verfügung stand mir dazu nur Partition Magic 8, welches aus WinXP-Anfangszeiten stammt und bis dahin problemlos funktionierte.
Nun aber meldete es mit bei 2 Partitionen (WinXP und Win7) 111 Fehler, die es auch prompt beseitigen wollte.
Danach ging dann nichts mehr :what:
Das geht so weit, das ich weder Win7 noch WinXP weder von Platte noch von der Setup-CD/DVD starten kann. Auch WinPE (Preinstallation Enviroment) hängt sich beim Boot von CD auf.
Ich muß die betroffenen Festplatten pysikalisch abtrennen, damit ich WinPE starten kann.
Ich sichere jetzt gerade die Dateien, an die ich noch rankomme.

Meine Fragen:
- Woran könnte das liegen? Gibt es eine Chance, die Festplatten wieder her zu stellen? Ich vermute, die "Fehlerkorrektur" hat den MBR oder die Dateinzuordnungtabelle zerstört.
- Eine Linux Live CD sollte das doch egal sein und nicht wie Win selbst von CD das Booten verweigern? Welches könnte ich da nutzen um meine Daten zu retten?
- Ist es möglich, Festplatten im Betrieb des PC wieder anzuschließen?
Ich würde dann einfach WinPE booten und erst dann die Festplatten wieder anschließen. Es sind noch "alte" IDE-Platten.
- Dieses ominöse Testdisk, von dem ich schon ein paar Mal gelesen habe: Gibt es da auf irgendeiner legal herunterladbaren, bootfähigen CD/DVD?
 
Zuletzt bearbeitet:

mmayr

BIOS-Overclocker(in)
Hallo!

Dass PartitionMagic mit großen Platten nicht klarkommt, hab ich auch schon feststellen müssen.
Dass dein System mit der Platte trotz Linux-CD nicht starten will, kapier ich leider auch nicht.
Wieso willst du die Platte im laufenden Betrieb anstöpseln? Ich täte das nicht. Vllt. hast noch irgendwo einen alten USB-Wechselrahmen rumliegen? Damit kannst dann im laufenden Betrieb anschließen.
Testdisk ist ein ganz kleines Programm. Hier kriegst du es:
TestDisk Download - ComputerBase

Sonst kauf dir die Computerbild Nr. 24 (sorry PCGH), da ist eine Notfalldisk dabei. Die müsste klappen!

Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
X-CosmicBlue

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
Nein, es will mit Win-CDs nicht booten, ich vermute mal, mit einer Linux-CD würde es gehen.
Ich möchte die Festplatten im Betrieb wieder anstöüseln, um vorher mit einer Win-CD booten zu können und anschließend mit Microsoft-eigenen Tools auf die Partiotionen zugreifen zu können.
 
Oben Unten