Hilfe bei PC Zusammenstellung ( Beispiel anbei)

natzh1

Schraubenverwechsler(in)
Grüß euch,
ich bin gerade für den Sohn eines Freundes auf der suche nach einem neuen PC für ihn.

Er hat sich folgendes selbst auf dubaro zusammengestellt, da wir jetzt selbst nicht die größten Experten sind wollte ich hier mal nachfragen wie ihr die Zusammenstellung bzw. das Preis/Leistungsverhältnis findet.

Vorab schon mal vielen lieben Dank für eure Hilfe.

Hier die Zusammenstellung die er mir gesendet hat:

Hauptkomponenten
Corsair iCue 465X RGB schwarz mit Glasfenster
Intel i7-10700KF mit 8x 3.80GHz / 5.10GHz Turbotakt, 16MB Cache
Corsair H100i Elite Capellix schwarz
MSI MAG B560 TOMAHAWK WIFI (inkl. WLAN + BT)
16GB (2x8GB) DDR4 Corsair 3200MHz Vengeance RGB PRO SL
1TB Crucial P2 M.2 NVME-SSD (L 2400MB/s ; S 1800MB/s)
ohne Festplatte/SSD
12GB NVIDIA RTX3060 (beliebiger Hersteller)
700W be quiet! PurePower 11

Budget lag eigentlich bei 1.500.- herum, die angegebenen Teile kosten bei dubaro € 1.863,-
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Falls auch gebraucht, aber neuwertig und mit Garantie in Frage kommt, schau mal bei Kleinanzeigen! Z.B. gerade gesichtet (s.u.). Besser geht es eigentlich nicht, aber nur wenn Du schnell bist ... mit der Originalrechnung sogar noch ordentlich Restgarantie! Aber in der Schublade gibt es noch weitere interessante Angebote ...
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-12-01 195923.png
    Screenshot 2021-12-01 195923.png
    140,8 KB · Aufrufe: 14

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Mainboard, CPU, Netzteil und Arbeitsspeicher sind OK.
Ich vermute mal, dass das Gehäuse, die Kühlung und der Ram bewusst von Corsair wegen den RGB Spielereien genommen wurde ?

Falls nicht, würde ich zu einem anderen Gehäuse mit besseren Kühleigenschaften greifen. (Keine Glasfront).
Die AiO Wasserkühlung würde ich, bei dem Preisbereich, gegen eine NZXT Kraken X63 tauschen.

Falls die Beleuchtung eine größere Rolle spielt, dann mit allen Komponenten bei Corsair bleiben, um alles über die hauseigene Corsair Software zu steuern. Andersrum ist es aber auch kein Problem, wenn man andere Hersteller nimmt und später alles über die Mainboardsoftware steuert. (gilt jedoch nicht für NZXT und einige Corsair Produkte). Einem Laien rate ich aber davon ab.

Die SSD lieber eine andere nehmen, z.B. diese. (selbe Preisbereich)
Dass das Budget gesprengt wird liegt leider an dem kaputten Grafikkartenmarkt.
 

noO_F3Ar

Freizeitschrauber(in)
Eine K CPU braucht man bei einem B Mainboard nicht. Da kann man das Power Limit der CPU nicht ändern.

Oder man nimmt ein Z Mainboard für eine K CPU und kann damit dann ohne Power Limit gut die CPU übertakten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten