• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Help me, Welches Netzteil ??

kaiundtine

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi , ich bin´s nochmal

Welches Netzteil wäre hier angebracht

Intel Q6600 auf ASUS P5K Premium P35 S.775 mit Zalmanlüfter 9700
dazu Gigabyte ATi 3870
vier ddr2 1066 RAM
ein Brenner
200 Gig festplatte 7200 um
Soundkarte 5.1

reichen da 430 Watt :hmm:

thx Kai
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Da langt die ein 430er Seasonic oder 450er Be Quiet Straight Power dicke, auch die 380er bzw. 400er packt das problemlos!

cYa
 

riedochs

Lötkolbengott/-göttin
Hi , ich bin´s nochmal

Welches Netzteil wäre hier angebracht

Intel Q6600 auf ASUS P5K Premium P35 S.775 mit Zalmanlüfter 9700
dazu Gigabyte ATi 3870
vier ddr2 1066 RAM
ein Brenner
200 Gig festplatte 7200 um
Soundkarte 5.1

reichen da 430 Watt :hmm:

thx Kai

430W langen, sollte aber ein Markennetzteil sein. Die oben genannten Hersteller sind solche
 

Ultimo

PC-Selbstbauer(in)
Ich kann auch immer wieder sehr gerne auf gute Erfahrungen mit HEC verweisen. Diese Netzteile haben eine sehr gute Stabilität und einen zumeist hohen Wirkungsgrad.

Falls Du ein HEC-Netzteil im Bereich 300W/350W bekommen kannst, liegst Du genau richtig damit.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ham die auch genug saft auf den 12 Volt schienen? SOllte mindestens über 30 Amper liefern

Das Versuchen dir nur die Graka und Netzteile Hersteller zur suggerieren wenn du nämlich mind. 30 A auf der 12V Schiene hättest dann wären das schon 360 Watt dazu noch mal ca 120 Watt 5V und 3,3 V Combiened Power und das wäre dann ungefähr ein 450 Watt Netzteil...
Und das bißchen Hardware da zieht maximal 250 Watt und das auch nur bei hoher Teiletemperatur und maximaler Auslastung.
Also so um die 400 W wie die Vorredner schon schrieben reicht vollkommen aus.

MFG

Edit: Combined Power 3,3 V und 5 V können nicht mit der Combined Power 12V zusammengerechnet werden zu der Dauergesamtleistung. Darum habe ich ein 450W Netzteil angenommen obwohl es rechnerisch mehr wäre.
Es gibt keine Vorschrift die dass Verhältnis Combined Power und Gesamtleistung regelt. Das macht jeder Hersteller anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ultimo

PC-Selbstbauer(in)
Überlege mal bitte, was 30 Ampere auf der +12V bedeuten würden, so sie denn als Dauerlastzustand gelten dürften.

Das sind - wie bereits durch den Vorschreiber erwähnt - 360W alleine auf +12V. Ein Netzteil, was dann aber noch auf der +5V und im kombinierten Lastbetrieb mit einem hohen Wirkunsgrad stabile Spannungen halten kann um echte (nicht ein lausiges PC-System) Verbraucher zu betreiben, das wäre

a) nicht mehr mit den UltraSilent-Micky Maus-Lüftern kühl genug zu halten,

b) wäre es für Dich wahrscheinlich alleine aufgrund des Preises keine Überlegung wert. Wer einmal z.B. ein richtiges Netzteil für solche Anforderungen gekauft hat, der weiss um die Summen die dort fliessen, weil die Bauteile ungeheuer hohen Anforderungen genügen müssen und die Toleranzen gering sind.
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Ich meinte halt , dass alle 12 V schienen gemeinsam, sofern mehr als eine vorhanden ist mindestens 30 A liefern sollten.
 

Ultimo

PC-Selbstbauer(in)
Das ist schon klar, aber mir fällt ehrlich gesagt kein Anwendungszweck ein, bei dem 30A Dauerstrom auf +12V bereitgestellt werden müssen. Das bekommt man mit einem normalen PC i.d.R. nicht hin ;). Spitzen- bzw. Anlaufstrom ist ja eine andere Geschichte, da kann dann ein qualitativ hochwertiges Netzteil wieder brillieren, weil es in der Lage ist, die Spannungen auch bei mehr als 30A Summenstrom in der Anlaufphase der Geräte konstant zu halten.

Übrigens: Wenn man weiss, dass die Geräte beim gemeinsamen Anlaufen zuviel Strom abfordern, bieten unterdes mehrere Motherboards die Möglichkeit, ein verzögertes Anlaufen z.B. der Festplatten im BIOS einzustellen. Das hilft manches Mal auch, ein scheinbar zu schwaches Netzteil doch noch zum fehlerfreien Betrieb zu übbereden ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

lukyluke

PC-Selbstbauer(in)
Hallo zusammen,
ich weiß der Thread ist schon ziemlich alt, aber ich habe ne Frage zu meinem Netzteil, wenn ihr schon mal bei dem Thema Ampere auf der 12V -Schiene sind, ob mein Netzteil überhaupt gut ist?
SPS-XP600.(135)R3
(Ich weiß es ist nicht das beste)

Ich habe meinen Prozessor und die Grafikkarte übertaktet und komme bei maximaler Auslastung auf 450W, die es aus der Wand zieht.
Jetzt wäre die Frage ist das Netzteil überhaupt in der Lage anständig stabil meinem Prozzi und meiner Graka Strom zu geben und ist dabei die Ampere dabei entscheidend?

LG lukyluke
 

lukyluke

PC-Selbstbauer(in)
Muss es dafür ausbauen ich poste es am Wochenende wenn ich Zeit habe :)
Danke das trotz des schon sehr alten Threads sich Leuten noch darum kümmern :daumen:
 

thom_cat

Software-Overclocker(in)
hab auf die schnelle nur die beiden 12v leitungen gefunden, aber das hilft leider nicht weiter.

dann bau es mal aus am we ;)
 

lukyluke

PC-Selbstbauer(in)
Also ich habe nachgeguckt und es steht genau das gleiche wie im Internet auf jeder 12 Volt-Schiene 20 Ampere. Ist das jetzt gut oder zu wenig?
 

thom_cat

Software-Overclocker(in)
an sich ist das ok, wobei man da nicht sagen kann, wie viel wirklich insgesamt belastet werden kann.
einfach addieren geht leider nicht.
 

thom_cat

Software-Overclocker(in)
ich weiß relativ genau was mein netzteil für daten hat.

nutze aktuell das enermax modu87+ mit 500 watt. das bietet 492 watt auf 12v.

seit einer woche habe ich:

intel i5 2500k
gigabyte ga-p67a-ud4
4 gb ram
msi 5770
4 laufwerke
 

lukyluke

PC-Selbstbauer(in)
Aber eig. geht es ja darum wie viel Ampere auf den 12 Volt-Schienen liegen :D
Schönes System:)
Ich werde mich einfach mal nach einem anderen 600 Watt Netzteil umsehen:(
 

lukyluke

PC-Selbstbauer(in)
Achso aber auf welcher Schiene sind eig. beim Netzteil 12 Volt, weil bei mir steht ja das ich zwei habe und sich dadurch die Amperezahl halbiert :what:
 

thom_cat

Software-Overclocker(in)
sind auf beiden 12v... und halbieren ist auch nicht ganz korrekt.
das können die schienen maximal liefern, aber in der regel nicht zu gleichen zeit.
die kombinierte leistung gibt an, was das netzteil wirklich liefern kann auf dauer.
 
M

Manuel0815

Guest
Da genügt auch locker ein gutes 450/500W Netzteil welches effizient arbeitet.
600W+ sind total übertrieben!
 

BobKelso

Kabelverknoter(in)
Wie Erzbaron schon sagte - was aus der Steckdose rauskommt, landet nicht gleichzeitig im PC. Dein System wird super mit einem 450W Netzteil laufen und auch nie im Leben 400W für dieses System benötigen.
 

lukyluke

PC-Selbstbauer(in)
Hm also mit einer Effizienz von 80% sind wir bei 360 Watt also wäre ein 500 Watt Netzteil doch völlig okay?!
 

lukyluke

PC-Selbstbauer(in)
Das stimmt :)
Könnt ihr mir vlt ein gutes Netzteil mit 500 Watt was auch modular ist empfehlen?
Ich habe leider keine Zeit mich viel damit zu beschäftigen. Ich dachte an beQuiet und Enermax aber die sind auch nicht gerade billig:ugly:
So etwas um die 100€ ist das möglich?
Danke für die Hilfe :daumen:
LG Lukas
 

BobKelso

Kabelverknoter(in)
Seasonic M12 II oder Cougar CMX/S oder Antec TPN oder be Quiet Straight Power E8.
Knapp über 100 Euro das Seasonic X 560, genau 100Euro das Cougar S 550.

Am günstigsten fährst mit dem Seasonic M12 II oder dem Antec TPN.
 
Oben Unten