• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

HDD-Beschleunigung

Will_Smiff

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

ich möchte meinen RAID 10 Verbund 8x4TB aufgrund des hohen Stromverbrauchs auflösen. Demnach soll eine 18TB Platte her. Ich will allerdings die Geschwindigkeit von etwa 800 MB/s schreiben nicht missen.
Deshalb wollte ich mich erkundigen, ob ich dies nicht durch eine NVMe SSD beschleunigen kann. Wenn ja, wie würde ich das anstellen?

Das ganze ist ein Windows-System. Es geht nur um die Write-Geschwindigkeit, lesen ist nicht so wichtig. Sprich es soll nur ein "schreib-cache" werden.


Grüße!
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Bzw. Intel Optane...was genau davon überhaupt noch "aktiv" ist, weiß ich aber auch nicht :ka:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
TE
W

Will_Smiff

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe vergessen, dass es sich leider um ein Intel-System handelt. Ich war auf die PCIe Lanes des x299 chipsatzes angewiesen....
habe mir das Video angesehen, aber die Schreibraten von gerademal knapp 300MB/s sind leider nicht ausreichend.
Hat jemand erfahrungen mit Storage-Spaces gemacht? Habe gelesen, man könne eine SSD als Write-Back-Cache konfigurieren. Evtl bringt das ja mehr?
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Hallo zusammen,

ich möchte meinen RAID 10 Verbund 8x4TB aufgrund des hohen Stromverbrauchs auflösen.
Welche Platten sind verbaut?

Selbst 24/7 Platten brauchen doch nicht so viel Strom.

Demnach soll eine 18TB Platte her. Ich will allerdings die Geschwindigkeit von etwa 800 MB/s schreiben nicht missen.
Es geht nur um die Write-Geschwindigkeit, lesen ist nicht so wichtig. Sprich es soll nur ein "schreib-cache" werden.
Bei welchen Programmen braucht man das?
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn Du ein HEDT System hast, hau da RAM rein, geht die Datei ins RAM, schalte in den Datenträgervolumen die Sicherheit ab, oder installier Dir sowas wie Primocache.
 
TE
W

Will_Smiff

Komplett-PC-Käufer(in)
Welche Platten sind verbaut?
3x WD Red
5x Ironwolf
Selbst 24/7 Platten brauchen doch nicht so viel Strom.
nun, ich bin mir recht sicher, dass eine Platte nur etwa ein achtel der Stromaufnahme hat...
Zudem sind die anderen Platten nun auch über 30000 Betriebsstunden alt und sollten meiner Ansicht nach ersetzt werden.

Bei welchen Programmen braucht man das?
icht einzelne programme. Es handelt sich um einen Rechner im Netzwerk, auf welchen Backups etc. gespeichert werden. Da jedes mal beim Runterfahren der Arbeitsrechner gewisse Daten kopiert werden, soll das einfach möglichst schnell gehen und das 10 GBit/s Netzwerk darf gerne ausgelastet werden.

Da es dir ja anscheinend auch nicht (mehr) um Ausfallsicherheit geht, wäre dann nicht 2x 10 TB als RAID 0 ne Option?
Darum ging es nie wirklich, das System ist mit der Zeit gewachsen.

daran sollte es nicht scheitern. 64 GB sind verbaut, etwa 40 werden für virtuelle Maschinen verwendet. Somit sollte noch genügend vorhanden sein. Aber wofür den Ram?

schalte in den Datenträgervolumen die Sicherheit ab
sorry, ich komm nicht ganz mit. Geht das bitte etwas genauer?

oder installier Dir sowas wie Primocache
danke für den Tipp, sehe ich mir mal an!
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Zudem sind die anderen Platten nun auch über 30000 Betriebsstunden alt und sollten meiner Ansicht nach ersetzt werden.
Wie sehen die Platten denn aus:
http://www.hdtune.com/download.html (Screen "Benchmark"; durchlaufen lassen!) .

gehen und das 10 GBit/s Netzwerk darf gerne ausgelastet werden.
Wie willst Du das schaffen mit konventionellen Platten?
Eine WD Purple kommt auf 250MByte/s Schreibrate am Plattenaußenrand.
Dann wird es langsamer.

Eine SATA-SSD kommt so auf 500MByte /s Schreibrate (ca. 5.000 Mbit/s)

Eine M2-NVME SSD kann das.
Eine gute schafft 5.000 MByte/s Schreibrate.

Das wird aber noch richtig teuer zur Zeit bei 20TB oder so.

Bei SATA-SSD liegen wir so bei 2.000 EUR.
M2 kostet noch mehr.
 
TE
W

Will_Smiff

Komplett-PC-Käufer(in)
Wie sehen die Platten denn aus:
Die Platten sind noch Gut, auch die SMART-Werte sehen noch gut aus. Dennoch hatte ich bereits zweimal den Fall, dass Platten von heute auf morgen trotz guter Werte den geist aufgegen haben. Nicht nur deshalb will ich die nun tauschen.

Wie willst Du das schaffen mit konventionellen Platten?
Bisher habe ich das durch ein RAID 10 geschafft, so wie es oben beschrieben ist.

Aber genau deshalb bin ich doch hier im Forum. Ich habe die Hoffnung, dass entweder RAM oder eine NVMe SSD als Cache herhalten können.
Meine Idee:
Ich kopiere etwas auf den Server, anstatt es jedoch direkt auf die HDD zu schreiben, geht es vorerst auf die SSD oder in den RAM. Dann anschließend werden die Daten im Hintergrund von NVMe oder Ram auf die HDD übertragen.

Wie gesagt, das Ganze geschieht immer am Ende eines Tages beim Runterfahren des Arbeitsrechners. Die am Tag produzierten Daten werden automatisch auf den Fileserver geschrieben. Da ich bei 100 GB allerdings nicht 10 Minuten warten möchte 100GB bei 180 MB/s = 10 minuten), bis das abgeschlossen ist, würde ich das ganze gerne beschleunigen.

Und dank 10 GBit/s netzwerk könnte der Vorgang auf eineinhalb Minuten reduziert werden, wenn ich eine solche Lösung hätte.

@HisN
das Programm PrimoCache geht auf jeden Fall in die richtige Richtung. Was derartiges gibt es nicht zufällig auch kostengünstiger als 140€?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Von Synology ist mir bekannt, dass mit manchen Systemen auch 2x SSDs (PCIe) als Caches mit verbaut werden können. Dadurch sollen oft verwendete Daten auf den SSDs zwischengespeichert werden. Bei meiner DS220+ kann ich aber keine SSDs einbauen, daher kenne ich es nur aus Produktbeschreibungen, zum Beispiel von der DS920+ her.

An meiner DS220+ habe ich auch am USB eine Festplatte für Backups dran und die Synology bringt hier eine Funktion mit, wo Daten verzögert (Ram) auf die Festplatte geschrieben werden. In Backups, wo das Programm noch am Bearbeiten ist, bricht dann die Schreibrate nicht so oft ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
@HisN
das Programm PrimoCache geht auf jeden Fall in die richtige Richtung. Was derartiges gibt es nicht zufällig auch kostengünstiger als 140€?

Gerätemanager, Festplatte auswählen, Rechtsklick, Eigenschaften … ************ ich bekomme es nicht aus dem Kopf hin …. Ich bete es Dir vor, sobald ich einen Rechner finde :-)

Ansonsten Unraid anstatt Windows, da kannst Du einfach Cache SSDs definieren :-)
 
TE
W

Will_Smiff

Komplett-PC-Käufer(in)
Gerätemanager, Festplatte auswählen, Rechtsklick, Eigenschaften …
Ach du meinst den normalen Cache, "bessere Leistung" statt "schnelles Entfernen". Das kenn ich, ist aber sowieso generell bei mir aktiviert.

Ansonsten Unraid anstatt Windows, da kannst Du einfach Cache SSDs definieren :-)
Das wird wohl leider nix, da das Umziehen aller VMs zu viel Aufwand wäre (konvertieren aller VHDDs etc)

Also doch Primacache, wenns offensichtlich nicht anders geht. Danke!
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wobei das Windows auch ohne Primocache erledigen sollte.
Wenn Du eine Datei auf das NAS kopierst geht die normalerweise erst mal ins RAM und wird dann im Hintergrund weggeschrieben, sobald Du diesen Klicker aktiviert hast:

1642143878012.png


Also nix gegen Primocache, aber Stromausfall und ungeschriebene Daten wären in beiden Fällen das Ende des Dateisystems^^ Und mit dem Klicker in Windows sparst Du Dir die Kohle.
 
Oben Unten