• In diesem Unterforum können nur PCGH-Redakteure Umfragen erstellen. Du willst selbst eine Umfrage ins Leben rufen? Kein Problem! Erstelle deine Umfrage am besten im Vorbereitungsforum und verschiebe den Thread anschließend in das thematisch passende Unterforum.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hardware der Zukunft: Worauf freut ihr euch am meisten im Jahr 2022?

Worauf freust du dich am meisten im Jahr 2022? Welche Themen interessieren dich besonders?

  • Selbstverständlich endlich humane Preise – momentan ist einfach nur schlimm

    Stimmen: 83 64,8%
  • Intels CPU-Bereich (Raptor Lake, Meteor Lake)

    Stimmen: 29 22,7%
  • AMDs CPU-Bereich (Zen-3-Refresh, Zen 4, Threadripper)

    Stimmen: 48 37,5%
  • AMDs neue GPUs (Navi-24 und folgende)

    Stimmen: 51 39,8%
  • Nvidias neue GPUs (3090 Ti, 4000er-Reihe)

    Stimmen: 42 32,8%
  • Neue Peripherie (z.B. Tastaturen, Mäuse, usw.)

    Stimmen: 8 6,3%
  • Neue Monitore (z.B. 4K 240 Hz, Ultrawide, usw.)

    Stimmen: 26 20,3%
  • Besondere Produkte wie das Steam Deck von Valve

    Stimmen: 10 7,8%
  • Verbesserter Gaming-Linux-Support

    Stimmen: 19 14,8%
  • Windows-11-Verbesserungen und Techniken (neue Updates, Direct Storage, usw.)

    Stimmen: 32 25,0%
  • Mehr Raytracing-Spiele und -Erweiterungen (Engine-Support, AMD/Nvidia)

    Stimmen: 33 25,8%
  • Upscaling-Entwicklungen (DLSS, FSR, usw.)

    Stimmen: 40 31,3%
  • Engine-Blockbuster (z.B. Unreal Engine 5)

    Stimmen: 24 18,8%
  • Mehr Remakes

    Stimmen: 17 13,3%
  • Anstehende Spiele (z.B. Elden Ring, Stalker 2, usw.)

    Stimmen: 28 21,9%
  • Neuer Netzteil-Standard

    Stimmen: 8 6,3%
  • Overclock-Möglichkeiten und Rekorde

    Stimmen: 7 5,5%
  • Neue Kühler (Luft/Wasser)

    Stimmen: 16 12,5%
  • Neue SSDs (z.B. PCI-E-5.0)

    Stimmen: 12 9,4%
  • Eigenes, neues Rechner-Setup/-Upgrade

    Stimmen: 19 14,8%
  • Sonstiges (bitte kurz im Thread schreiben)

    Stimmen: 8 6,3%
  • Intel GPUs

    Stimmen: 34 26,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    128

PCGH_Richard

Redakteur
Teammitglied
Hallo liebe PCGH-Community!

Die Zeit rennt und rennt. Wir nähern uns schnellen Schrittes dem Ende des Jahres 2021 zu. Grafikkartenpreise sind immer noch unverschämt hoch, DDR5-Arbeitsspeicher ist einfach nirgends lieferbar und mit dem derzeit herrschenden Chip-Mangel gibt es keine Sicht auf schnelle Besserung. Das muss jedoch nicht unbedingt einen hoffnungsvollen Blick in Richtung Zukunft trüben.

Im CPU-Bereich stellt sich die Frage, welche konkrete Antwort AMD auf Intels Alder Lake bereithält. Eins scheint sicher: Mit dem bevorstehenden AMD Zen-3-Refresh und der wohl circa am Ende des Jahres 2022 zu erwartenden Zen-4-Generation wird auch Intel mit Raptor und Meteor Lake nachlegen müssen. Die Knappheit des neuen Arbeitsspeicher-Standards DDR5 gehört dann hoffentlich zur Vergangenheit, allerdings konnte man bereits zu Beginn der Pandemie die sich immer weiter verschärfende GPU-Marktsituation bis heute beobachten.

Wunder wird es realistischerweise im GPU-Sektor wohl kaum geben. Zu hoch die Nachfrage, zu gering das Angebot. Inwieweit die noch theoretischen Neuankömmlinge AMD Navi-24 oder Nvidias RTX 3090 Ti den Markt verändern, bleibt noch aus – allerdings ist momentan mit keiner plötzlichen positiven Änderung für den Konsumenten zu rechnen, auch wenn dringend von gewünscht.

Interessante Neuerungen schlummern auch abseits der prominenten Desktop-CPU- und GPU-Wege. Mit Valves Steam Deck in Kooperation mit AMD gibt es für PC-Spieler nicht nur eine direkt unterstützte Switch-Alternative, sondern auch verstärkten Support für Linux. Insbesondere Anti-Cheat-Programme verhindern aktuell das Spielen bestimmter Titel unter Linux-Distributionen wie Arch oder Ubuntu. Für Windows-Gegner dürfte die Unterstützung seitens Valve ein echter Lichtblick sein, wie bereits in den Jahren zuvor mit der Software-Schnittstelle Proton.

Klein, handlich und effizient sind gerade die High-End-Produkte schon lange nicht mehr. Stromhungrige Hardware verlangt nach entsprechenden Netzteilen, weshalb auch mit dem noch nicht näher präsentierten ATX-Spec-3.0 von Intel ein Schritt in diese Richtung zu erwarten ist.

Aber was meint ihr? Worauf freut ihr euch am meisten im Jahr 2022? Welche Themen findet ihr am interessantesten? Teilt eure Gedanken und Meinungen auch gerne als Kommentar!
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Vor allem Spiele die Mal ab Release Datum das halten was sie versprechen

2021 war irgendwie das Jahr der leeren versprechen
Gerade Spiele wie Diablo 2 resurrected , GTA Trilogie , Battlefield 2042 haben echt miese Qualität abgeliefert
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Vielleicht ist "Freuen" übertrieben, aber soweit würde es kommen, wenn Intel seine GPUs in 2022 wirklich auf den Markt wirft! Ich bin diese murksige Marktlage durch Geforce und Radeon leid, mit GPUs für den Preis eines alten Gebrauchtwagens mit 2 Jahren TÜV ... oder, habe ich gerade im Zusammenhang mit der "Black week" gelesen, einer RX550 für sagenhaft günstige 200€ :wall: ... dagegen ist ja meine alte RX460 (damals 49€) noch eine Rakete!!
Und, das gilt auch wenn Intels neues Spitzenprodukt es vielleicht gerade mit einer RTX 3070 aufnehmen könnte ...
 
TE
PCGH_Richard

PCGH_Richard

Redakteur
Teammitglied
Vor allem Spiele die Mal ab Release Datum das halten was sie versprechen

2021 war irgendwie das Jahr der leeren versprechen
Gerade Spiele wie Diablo 2 resurrected , GTA Trilogie , Battlefield 2042 haben echt miese Qualität abgeliefert
Das kann ich zu 100 Prozent so unterschreiben und mitfühlen. Mittlerweile nervt es mich einfach nur noch, da kann es ruhig mal etwas mehr Qualität geben.
Vielleicht ist "Freuen" übertrieben, aber soweit würde es kommen, wenn Intel seine GPUs in 2022 wirklich auf den Markt wirft! Ich bin diese murksige Marktlage durch Geforce und Radeon leid, mit GPUs für den Preis eines alten Gebrauchtwagens mit 2 Jahren TÜV ... oder, habe ich gerade im Zusammenhang mit der "Black week" gelesen, einer RX550 für sagenhaft günstige 200€ :wall: ... dagegen ist ja meine alte RX460 (damals 49€) noch eine Rakete!!
Und, das gilt auch wenn Intels neues Spitzenprodukt es vielleicht gerade mit einer RTX 3070 aufnehmen könnte ...
Du hast vollkommen recht, habe Intel GPUs als wählbare Option hinzugefügt. Ich selbst bin noch etwas skeptisch, aber mal sehen, welchen Frischwind Intel im GPU-Sektor reinbläst.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
  • Selbstverständlich endlich humane Preise – momentan ist einfach nur schlimm
  • Intels CPU-Bereich (Raptor Lake, Meteor Lake)
  • Intel GPUs
  • AMDs CPU-Bereich (Zen-3-Refresh, Zen 4)
  • AMDs neue GPUs (Navi-24 und folgende)
  • Upscaling-Entwicklungen (DLSS, FSR, usw.)
  • Mehr Remakes
  • Engine Blockbuster
  • Anstehende Spiele (z.B. Elden Ring, Stalker 2, usw.)
  • Neue Kühler (Luft/Wasser)
  • Neue SSDs (z.B. PCI-E-5.0)
Ich plane keine neue Hardware im Jahr 2022 anzuschaffen, aber beobachte natürlich als Hardware-Interessierter interessiert den Markt.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
[X]Selbstverständlich endlich humane Preise – momentan ist einfach nur schlimm
[X]Intels CPU-Bereich (Raptor Lake, Meteor Lake)
[X]AMDs neue GPUs (Navi-24 und folgende)
[X]Neue Peripherie (z.B. Tastaturen, Mäuse, usw.)
[X]Neue Monitore (z.B. 4K 240 Hz, Ultrawide, usw.)
[X]Verbesserter Gaming-Linux-Support
[X]Mehr Raytracing-Spiele und -Erweiterungen (Engine-Support, AMD/Nvidia)
[X]Upscaling-Entwicklungen (DLSS, FSR, usw.)
[X]Engine-Blockbuster (z.B. Unreal Engine 5)
[X]Mehr Remakes
[X]Anstehende Spiele (z.B. Elden Ring, Stalker 2, usw.)
[X]Neue Kühler (Luft/Wasser)
[X]Neue SSDs (z.B. PCI-E-5.0)
[X]Eigenes, neues Rechner-Setup/-Upgrade

Eben wegen dem letzten Punkt interessiert mich davon natürlich das meiste. Wohl aber insbesondere Punkt 1, da meine Pläne für ein neues Rechnersetup für dieses Jahr nicht zuletzt wegen der Mondpreise in dem Markt hinfällig geworden sind. :ugly:
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Humane Preise, aber das wird eh nicht passieren. Ich freue mich als Nächstes auf Elden Ring, ich werde die Hölle aus dem Spiel herausspielen! Ansonsten gilt jetzt erstmal durch diesen elenden Winter zu kommen, dann sehen wir weiter.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
CPUs, GPUs, SSDs, Monitore, Engines, alles was neu ist ist willkommen.
Auf günstigere Preise freue ich mich nicht - ich habe mir abgewöhnt mich auf Dinge zu freuen die wahrscheinlich nicht eintreten werden - dann ist die Enttäuschung auch weniger groß. ;-)
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Leider kann man das nicht anders sagen
Ich habe vor kurzem mein aufrüsten abgeschlossen und bin froh (auch mit höheren Preisen ) vor kurzem gekauft zu haben). Ich gehe stark davon aus das wir noch nicht das Ende im langen Preistunnel gefunden haben ,auch was steigende Preise angeht.
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Für mich das spannendste 2022 werden die Zen3D sein, da diese voraussichtlich das letzte und leistungsstärkste CPU-Upgrade für mein x470 Board sein dürften. Wenn AMD seine Preise nicht zu.... euphorisch... ansetzt, würde ich diese CPU-Gen gerne noch mitnehmen wollen.
AM5 und DDR5 können dann warten, bis da die zu erwartenden, anfänglichen Kinderkrankheiten und Verfügbarkeiten, sowie Preislagen abgekühlt haben werden.

Sollte RDNA3 noch 2022 starten, fände ich das auch ganz spannend. Aber das hängt auch sehr stark von der dann existierenden Preislage ab. Falls man auf den Trichter kommen sollte, bsw. >1500.- UVP für das Topmodell und eine Stufe darunter abgreifen zu wollen, würde es langsam lächerlich werden.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
An Hardware interessiert mich in erster Linie eine GPU im Leistungsbereich 6800XT/RTX3080 oder höher und natürlich auch das reservierte Steam Deck. Da die Preise noch eine ganze Zeit lang überhaupt keinen Spaß machen dürften :schief: würde ich mich aber doch eher auf neue Spiele konzentrieren. Also mehr Remakes, Elden Ring etc.
 

xDave78

Software-Overclocker(in)
INTEL GPUs...definitiv...
keine Ahnung warum die da ganz unten stehen. Abgesehen von der Verfügbarkeit und den Preisen die wir aktuell sehen, ist das meiner Meinung nach "das dickste Ding" was hoffentlich den GPU Markt aufmischt. Nicht Mal dass ich Early Adopter sein will oder mag...einfach die Tatsache, dass hier von einem führenden Unternehmen neue Impulse in den Markt kommen. In der Vergangenheit hat das IMMER für viel mehr Dynamik in der Entwicklung gesorgt.
Darauf freue ich mich total und bin sehr gespannt. Ich glaube und hoffe, die Blöße zu versagen wird sich Intel nicht (schon wieder) geben.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Interessante Neuerungen schlummern auch abseits der prominenten Desktop-CPU- und GPU-Wege. Mit Valves Steam Deck in Kooperation mit AMD gibt es für PC-Spieler nicht nur eine direkt unterstützte Switch-Alternative, sondern auch verstärkten Support für Linux. Insbesondere Anti-Cheat-Programme verhindern aktuell das Spielen bestimmter Titel unter Linux-Distributionen wie Arch oder Ubuntu. Für Windows-Gegner dürfte die Unterstützung seitens Valve ein echter Lichtblick sein, wie bereits in den Jahren zuvor mit der Software-Schnittstelle Proton.
Der Favorit aus meiner Auswahl ist klar dieser hier:
[x] Verbesserter Gaming-Linux-Support

Ich bin kein Windows-Gegner, aber ich hab die Strategie die MS hier fährt einfach so satt. Bei sowas wichtigem wie dem OS darf der Kunde einfach nicht als Beta bzw. Alpha-Tester abgestempelt werden. Von daher begrüße ich das Valve sich hier engagiert. Auch für die User ist es vor Vorteil wenn man die Qual der Wahl irgendwann hat.
 
TE
PCGH_Richard

PCGH_Richard

Redakteur
Teammitglied
Der Favorit aus meiner Auswahl ist klar dieser hier:
[x] Verbesserter Gaming-Linux-Support

Ich bin kein Windows-Gegner, aber ich hab die Strategie die MS hier fährt einfach so satt. Bei sowas wichtigem wie dem OS darf der Kunde einfach nicht als Beta bzw. Alpha-Tester abgestempelt werden. Von daher begrüße ich das Valve sich hier engagiert. Auch für die User ist es vor Vorteil wenn man die Qual der Wahl irgendwann hat.
Ja, das unterschreibe ich so, auch wenn es der Mehrheit wohl leider eher egal sein dürfte. Ich habe das ständige Bevormunden von Microsoft einfach satt. Einen gewissen Performance-Impact würde ich sogar noch in Kauf nehmen, aber der fehlende Linux-Support an mancher Stelle hält mich noch ab (eben z.B. Easy-Anti-Cheat-Support, manche Programme, usw.).
 
Zuletzt bearbeitet:

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Einen gewisssen Performance-Impact würde ich sogar noch in Kauf nehmen, aber der fehlende Support an mancher Stelle hält mich noch ab (eben z.B. Easy-Anti-Cheat-Support, manche Programme, usw.).
Das mit dem Support ist ein wunder Punkt. Da muss sich noch vieles tun. Aber der Ball liegt jetzt erstmal bei Valve. Die Verkaufszahlen vom Steam Deck stimmen schon mal positiv. Das mag ich an Valve sehr. Sie ziehen ihr Ding durch, egal wie lange es dauert. Siehe Half Life: Alyx. Dadurch das beim Steam Deck u.a. Hardware von AMD verbaut wurde, bin ich mal gespannt wie sich das Thema "Linux" auf das restliche Sortiment von AMD auswirkt.

Ja, das unterschreibe ich so, auch wenn es der Mehrheit wohl leider eher egal sein dürfte. Ich das ständige Bevormunden von Microsoft einfach satt.
Wenn es Microsoft mal gelingen würde, diverse alte Zöpfe abzuschneiden welche zum Teil noch aus der Legacy-Ära stammen, dann wäre das schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Nur weil eine fancy GUI drübergebügelt wurde, ist das OS noch lange nicht clean. Aber das ist eben das Problem wenn du als Hersteller auf allen Hochzeiten tanzen willst.

Dabei zeigt Microsoft gerade beim OS der Xbox Series X/S was sie drauf haben, wenn sie nur wollen. Es wird kontinuierlich verbessert, Wunschfeatures der Community werden eingebaut und es ist stabil. Total verrückt eigentlich, wenn man mal bedenkt das dass OS der Konsolen nichts anderes ist, als ein heftig modifiziertes Windows 10. :ugly:

Imho wäre es für den PC als Gaming-Plattform am besten, wenn Microsoft ein speziell auf Gaming angepasstes OS anbieten würde. Ohne die alten Zöpfe und gerne mit dem Support den man von der Xbox Series X/S gewohnt ist. Muss auch nicht kostenlos sein. Für ein gutes OS zahl ich gerne ein paar Taler. :)
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Auf die 3090Ti - aus meiner Sicht sicher nicht...
Kann gar keinen Grund geben, der es lohnenswert macht von einer 3090 auf eine 3090TI zu wechseln...


...bei der 4000er Generation kann ich mich vielleicht freuen, wenn mehr Details dazu bekannt wären - also freuen frühestens 2 - 3 Monate vor Release und auch nur - wenn bei Release ein kurzes Zeitfenster da wäre - wo man nahe UVP etwas kaufen kann und wiederum nur wenn eine 4080 / 4090 "Dinge" möglich macht die mit einer 3090 absolut unvorstellbar sind.

Neugierig bin ich auf den Zen3 Refresh - aber ebenfalls keine Ahnung, ob dass ein Grund zum Freuen sein wird.

Und ansonsten bringen mich neue überlegene Hardwaregenerationen bestenfalls in einen Handkungszwang, was mich erst mal in ein Phase bringt -vieles miteinander vergleichen zu müssen - was eine Beschäftigung ist, meist aber nicht zu einer Freuen-Phase übergeht.

Win 11 ist auch keine Freude - der Stand der Dinge bringt mich nur dazu die nächsten 2 - 3 nicht daran zu denken Win 10 hintermir zu lassen.

Bleibt also nur ein einziger positver Punkt; mit jeden neuen RT-Spiel kommt ein Spiel hinzu, dass in meiner Gunst aufsteigt - sofern es sich dabei um eine Singleplayerspiel handelt.
 

smartm124

Komplett-PC-Käufer(in)
Hab nach ner Weiterbildung ab nächstem Jahr n Job wo auch mal was hängen bleibt! Demnach liebäugel ich mit OLED TV's zum zocken. Aktuell spiel ich auf nem 50 Zoll Sony 4k HDR aber nur mit 60 Hz. Mit ner 3080 sind VRR und OLED mit 120 Hz sehr attraktiv. Allerdings möchte ich Android auf dem TV nicht mehr missen!! Das kann mir LG derzeit nicht bieten, daher hoffe ich auf gute, neue OLED's mit 120 Hz, 4k, VRR und ANDROID! :)
 

BikeRider

Volt-Modder(in)
  • Selbstverständlich endlich humane Preise – momentan ist einfach nur schlimm
  • AMDs CPU-Bereich (Zen-3-Refresh, Zen 4, Threadripper)
  • AMDs neue GPUs (Navi-24 und folgende)
  • Neue Monitore (z.B. 4K 240 Hz, Ultrawide, usw.)
  • Verbesserter Gaming-Linux-Support
  • Sonstiges (bitte kurz im Thread schreiben)
    BluRay Brenner (interne) Wie gut sind die aktuellen Geräte heute
    BluRay und DVD Rolinge - Qualität, Fehlerquote usw.
  • Intel GPUs
 

Jiko

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Meine Stimmen gingen an
- die humanen Preise
- Linux-Gaming
- Intel-GPUs

Die humanen Preise sind selbsterklärend nach der Horror-Phase des letzten Jahres.
Intel-GPUs sind gut für den Wettbewerb, zusätzliche Verfügbarkeit von Teilen und da es um Intel geht, ist auch damit zu rechnen, dass es keine gewaltigen Treiber-Probleme geben wird, was mir bei sonstigen neuen Mitspielern in einem Marktsegment am ehesten Sorgen machen würde.
Linux-Gaming halte ich durchs Steam Deck für immer relevanter - und der "läuft dann auch generell auf Linux"-Nebeneffekt ist auch positiv. Ich habe da einen Zweitrechner mit Linux als Haupt-OS und das macht mir schon Spaß, darauf etwas zu experimentieren und zu spielen. Für die zukünftige Vielfalt (und je nachdem, wie sich Windows zukünftig entwickelt) halte ich es für vorteilhaft, wenn Spiele nativ und problemlos auf Linux funktionieren.


Der CPU-Bereich interessiert mich persönlich in der nächsten Zeit nicht mehr so. Ich bin dieses Jahr von einem Ryzen 3600X auf einen 5950X umgestiegen und plane für die nächsten Jahre keinen Wechsel mehr. Wenn es dann soweit ist, dass man im Consumer-Bereich einen Prozessor bekommt, der im Multicore von Cinebench R20 30.000 Punkte überschreitet (ca. 75.000 Punkte in R23), dann werde ich wieder anfangen, zu überlegen. Wird aber noch ein paar Generationen dauern. Daher: Ja, schön, die Entwicklung zu sehen, aber meine persönliche Vorfreude auf die nächsten CPU-Generationen wird sich in Grenzen halten. Was GPUs angeht, wird es für mich relevanter mit einem Upgrade; hier hänge ich noch auf Pascal und beobachte die Preislage.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeaceTank

PC-Selbstbauer(in)
Für mich hat die höchste Pri·o·ri·tät bessere Energieeffizienz bei Grafikkarten.... Vielleicht auf max. 200 - 250 Watt begrenzen und NATÜRLICH Leise müssen Sie sein.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Da ich nächstes Jahr keine Besserung bei Preis und Verfügbarkeit erwarte und hardwareseitig weitestgehend "satt" bin, sind für mich folgende Themen interessant:
  • Windows-11-Verbesserungen und Techniken (neue Updates, Direct Storage, usw.)
  • Mehr Raytracing-Spiele und -Erweiterungen (Engine-Support, AMD/Nvidia)
  • Upscaling-Entwicklungen (DLSS, FSR, usw.)
  • Engine-Blockbuster (z.B. Unreal Engine 5)
  • Sonstiges (bitte kurz im Thread schreiben)
Unter Sonstiges verstehe ich Neuigkeiten und Weiterentwicklungen im Bereich VR.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
[X] Sonstiges = Auf nichts.

Ich erwarte nicht das sich die Preissituation merklich verbessert, daher sind alle Hardware-Entwicklungen nur mäßig Spannend da es eh quasi Theorie bleibt.
Hoffe jedoch sehr das ich mich täusche und die Preise endlich wieder fallen.
 

AzRa-eL

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin auf die ersten echten Next Gen Spiele, mit UE 5 Unterbau, gespannt. Denke aber nicht, dass da schon 2022 großartig viel passieren wird. Leider wird ja noch zu 99% Last Gen in der Entwicklung mit berücksichtigt, was ich aber bei der derzeitigen Marktlage auch gut verstehen kann.

Die DSR/FSR Entwicklung finde ich auch spannend und hoffe, dass die noch besser wird, als sie es jetzt schon ist.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
PC Hardware als solches ist aufgrund der Preise, aber auch wegen der stark gestiegenen Anforderungen für High-End (Thema Stromverbrauch), aktuell für mich persönlich uninteressant.
Ich freue mich aber natürlich auf kommende Games. Sachen wie Stalker 2, Hogwarts Legacy, Forspoken, God of War Ragnarok oder Horizon Forbidden West.

Wahnsinnig gespannt bin ich auf Apple‘s Vollausbau des M1 für den Mac Pro. ARM@Desktop ist für mich eine der spannendsten Entwicklungen im Hardwarebereich seit Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
[X] Mehr Remakes - natürlich:

Anstehende Kandidaten:

- Descent 4,
- Unreal 3 (bitte so, wie Unreal 1),
- alle Namco-, Taito- NEoGeo-Shooter,
- R-Type Delta für PC,
- SEGA-Rally Championship,
- Bleifuß 2,
- Gauntlet (N64-version),
- Heretic 1 + 2,
- Ikaruga,
- Future Dimension,
- Assault Rigs (PS1 auf PC),
- Baryon in FullHD,
- Earth Worm Jim 3D,
- Extreme Pinball,
- Jazz Jackrabbit 3D,
- Wipeout Fury für PC,
- ... .

Wenn das fertig ist:
- Magic Carpet,
- Major Stryker,
aua ... .
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Rockstar hat eindrucksvoll gezeigt wie man es nicht machen sollte :D
Der Duke ist auch vor die Wand gegangen.
Nicht grafisch, aber spieltechnisch.

Für ein exakt aufpoliertes R-Type Delta würde ich sogar Neupreis bezahlen.
Auch die alten Automaten sind Spitze.
Was da Namco, Taito, das NeoGeo und die Konsolen an Material liefern, reicht erst mal für ein paar Jahre Programmierarbeit.

Die Engine kann ja meist bleiben und es müssen nur die Grafiken verbessert werden:

assault_011.png
.

Für Shadowmaster würde ich sogar das doppelte bezahlen.
Shadowmaster.jpg
.
 
Oben Unten