• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Ratttray

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Hi, tolle Arbeit :daumen::daumen::daumen:

Ich plädiere dafür, den Guide oben im Forum als Sticky zu platzieren. Da würde man den Guide schneller finden.

Frage / Ergänzung: Wo reiht sich der Beyerdynamic Custom One Pro ein? Habe nur gutes gelesen. Denke er würde in die Aufstiegsklasse passen. Ist vielleicht ganz interessant da leicht mit Mikro zum Headset umzuwandeln.

beyerdynamic Custom One Pro schwarz (709.026) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
beyerdynamic Custom Headset Gear Preisvergleich | Geizhals Deutschland (kein Schnäppchen, dafür aber wohl recht gut und eine saubere Lösung)

Thx
 
Zuletzt bearbeitet:

WaldemarE

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Der COP is nicht schlecht und fürs Zocken mehr als ausreichend aber im vergleich zum DT770 einfach zu teuer da dieser besser ist. Der COP ist vor allem in denn Mitten sehr detailarm und dumpf, was für Musik etwas bescheiden ist. Ich hatte ihn selbst mal bei mir und habe ihn gleich wieder zurück geschickt und mir denn Focal Spirit One S geholt der ist um Welten besser was denn Klang angeht und bei ihm kann man bei bedarf das V-Moda Boom Pro Mic nutzen ;)
 

Ratttray

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Thx für die Info. Finde das V-Moda etwas hässlich aber Form follows Function. Eilt ja erst mal nicht, habe noch ein gutes Logitech G330 :ugly:

Würde auf jeden Fall ein Kopfhörer / Headset wählen mit abnehmbaren Kabel damit man es zum einen leicht tauschen kann und zum anderen ein Mic dazwischen klemmen kann.
 

SamSoNight

Freizeitschrauber(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

... Focal Spirit One S geholt der ist um Welten besser was denn Klang angeht und bei ihm kann man bei bedarf das V-Moda Boom Pro Mic nutzen ;)

Bin mir ziemlich sicher dass das V-Moda Kabel nicht in die enge und lange Kabelbuchse der Focal Kopfhörer reinpasst.
 
TE
BlackNeo

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
Ja, das ist das Problem am Spirit One (S). Das Mikro im Kabel ist laut Aussage von meinen TS Kollegen aber schlechter als das Zalman ZM-Mic 1....

Ber man versteht mich, das langt^^
 

SamSoNight

Freizeitschrauber(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Solche im Kabel integrierten Mikros sind ja auch eigentlich wirkluch nur für Telefon/Handygespräche gedacht
 

jamie

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Wollte dich nur dran erinnern, die Liste upzudaten. ;)
 
TE
BlackNeo

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
Hatte ich mir eh für heute vorgenommen, gestern musste ich recht viel für dir Schule machen^^

Edit: Steinberg UR22 und O2+ODAC sind jetzt drinnen, nach dem Mittagessen mach ich dann weiter^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Ratttray

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Danke für den Guide und die Ergänzungen :daumen: habe schon 2 Produkte von deinen Empfehlungen bestellt (FiiO E10 und M-Audio BX5 D2). Bin gespannt auf die Mikros.
 
TE
BlackNeo

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
Freut mich dass du durch den Guide was gefunden hast :D

Hab jetzt noch den Bereich Mikrofone eingefügt, Kabel kommen dann morgen order so^^
 
Zuletzt bearbeitet:

molinski

Schraubenverwechsler(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Moinsen,

ich dachte mir ich missbrauche den Thread mal eben. Ich habe mir die Samson Mediaone BT4 bei Thomann geholt (dank eines Preisfehler im Paket mit Ipad Halterun für läppische 117€ + Ipad - sonst liegt der Paarpreis der Boxen 150€). Ich habe mir die Boxen zum einen deshalb geholt, weil ich sie optisch bei weitem ansprechender finde als die Samson Mediaone 4a und weil sie laut diesem Test:
Vergleichstest: Samson Media One BT4 und Samson Media One 4a, Monitore - AMAZONA.de
über einen schöneren Bass verfügen. Das Integrierte Bluetoothzeug war für mich nicht von belangen, aber es ist ein gutes "nice to have". Die Boxen finde ich echt klasse und ich habe wirklich selten etwas so schönes gehört. Es macht richtig richtig Spaß! Leider rauscht die aktive Box (die Rechte) ein klein wenig - stört aber nicht.

Die Boxen habe ich so aufgestellt -> Siehe Anhang.

Die Styroporwürfel sind deshalb unter den Boxen, weil ich die Hochtöner auf Ohrhöhe haben wollte und ich mir derzeit noch keine Stative (50€ Thomannteile) kaufen wollte. Jetzt habe ich mich gefragt weshalb die aktive Box überhaupt rauscht. Liegt es an der WLan Antenne die direkt hinter der aktiven Box steht, oder kann es an den Monitor liegen? Aber die Viel wichtigere Frage..! Ist es überhaupt gut die Boxen so nah an den Monitor zu stellen? Vorallem um den Monitor mache ich mir ein bisschen sorgen..

Fazit:
Also ich persönlich kann die Boxen in allen belangen wärmstens Empfehlen - bei einem Kaufpreis von 117€ sowieso. Für 150€ bekommtn man sicherlich klangtechnisch besser Boxen, aber wer ein schlichtes Design und eine gute Verarbeitung (Vinyl!) und Bluetooth möchte, kommt um diese Boxen denke nicht drumherum. ich würde sie als Empfehlung in den Startpost aufnehmen :mrgreen:
 

Anhänge

  • 10723455_10204943791505403_1060315192_n.jpg
    10723455_10204943791505403_1060315192_n.jpg
    90,8 KB · Aufrufe: 94

HawkEy3

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Kurze Frage: Wie sieht es mit onboard Sound vom Mainboard vs externe dedizierten Soundkarte aus? Machen gute Kopfhörer Sinn, wenn man sie "nur" mit Mainboard onboard Sound versorgt?
 

SamSoNight

Freizeitschrauber(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Kurze Frage: Wie sieht es mit onboard Sound vom Mainboard vs externe dedizierten Soundkarte aus? Machen gute Kopfhörer Sinn, wenn man sie "nur" mit Mainboard onboard Sound versorgt?

Das Problem ist, die Soundqualität schwankt bei Mainboards extrem stark. Der Soundchip (ALCxxx) garantiert keine Qualität, der Hersteller garantiert keine Qualität und der Preis garantiert keine Qualität.
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Das halte ich für falsch. Höchstens bei extremen Billigboards kann man einen wirklich verschlechterten Klang feststellen, denn die DACs sind von Chip her alle gleich gut, schließlich kann man ein digitales Signal nicht mehr als 100% korrekt in ein analoges wandeln (bei A/D Wandlern ist das wieder anders!) und das können so gut wie alle der heutzutage verwendeten DACs. Das Problem ist nur die Verarbeitung des Klanges danach aber selbst da gibt es Unterschiede die man in wirklichen Blind-Tests kaum raus finden würde und wenn dann nur mit sehr hochpreisigem Audioequipment. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jeanboy

Volt-Modder(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Das Problem ist nur die Verarbeitung des Klanges danach aber selbst da gibt es Unterschiede die man in wirklichen Blind-Tests kaum raus finden würde und wenn dann nur mit sehr hochpreisigem Audioequipment. ;)

Also ergeben dedizierte Soundkarten keinen Sinn? :schief: Sind ja nur plazebo :ugly:
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Natürlich ergeben sie Sinn, schließlich sind die Treiber bei höherwertigen SoKas wesentlich besser und noch andere Features sind an Board. Allerdings das der Klang wirklich fundamental besser wird halte ich wirklich für Placebo. Es werden höchsten die Nuancen besser aber das fällt im Alltag kaum auf. Und diejenigen die mich jetzt für verrückt erklären: Habt ihr denn schon mal einen wirklichen Blind-Test mit exaktem Pegelausgleich mitgemacht und dann Soundkarten verglichen? Das haben wohl die wenigsten von euch. Und wenn ihr mir immer noch nicht glaubt kann ja mal ein paar Experten aus dem Aktiv-Hifi Forum fragen die machen solche Tests nämlich öfters und da kommen dann schon manchmal überraschende Ergebnisse zutage.

Und P.S. ich will hier wirklich nicht trollen und ich wäre an einer sachlichen Diskussion zu diesem Thema interessiert :)
 
TE
BlackNeo

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Und P.S. ich will hier wirklich nicht trollen und ich wäre an einer sachlichen Diskussion zu diesem Thema interessiert :)
Dann mach bitte nen eigenen Thread auf.

Allerdings das der Klang wirklich fundamental besser wird halte ich wirklich für Placebo. Es werden höchsten die Nuancen besser aber das fällt im Alltag kaum auf.
Tja, das siehst du so, die große Mehrheit sieht bzw. hört das anders.

Und wenn ihr mir immer noch nicht glaubt kann ja mal ein paar Experten aus dem Aktiv-Hifi Forum fragen die machen solche Tests nämlich öfters und da kommen dann schon manchmal überraschende Ergebnisse zutage.
Und wer sagt mir dass die Ahnung und Hörerfahrung haben. Ein "Experte" der meint, dass jegliche Elektronik nicht klangbeeinflussend ist für mich kein Experte, sondern ein Schwätzer mit technischem Halbwissen und keinerlei Hörerfahrung.
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Dann mach bitte nen eigenen Thread auf.

Naja ich dachte dieser Thread ist auch zum diskutieren über so was da, aber wenn du das nicht willst kann ich auch nix machen ist ja schließlich dein Thread ;)
Aber bitte, eines will ich noch loswerden.

Tja, das siehst du so, die große Mehrheit sieht bzw. hört das anders.

Naja warst mal im Hifi Forum? Da sind die meisten meiner Meinung aber davon abgesehen ist es ja auch gut das ihr eine andere Meinung hat, nur so kann man schließlich vernünftig diskutieren. ;)

Und wer sagt mir dass die Ahnung und Hörerfahrung haben. Ein "Experte" der meint, dass jegliche Elektronik nicht klangbeeinflussend ist für mich kein Experte, sondern ein Schwätzer mit technischem Halbwissen und keinerlei Hörerfahrung.

Naja sagen wir mal so. Die Leute die diesen Bildtest durchführen geben auch ihren Klarnamen an und mit kurzer Recherche merkt man das sich das sich Team der Testhörer dort aus Lautsprecher-Ingenieuren und auch ein paar Opernsängern zusammensetzt. Und die haben dann wirklich Ahnung von Klang. Aber das nur mal so am Rande.

Und nochmal P.S. Ich bin auch für deine Meinung offen wenn du mir technisch erklären kannst, warum ein DAC besser als ein anderer klingt, dann bin ich gerne bereit meine Meinung zu ändern :)
 

Jeanboy

Volt-Modder(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Ich bekomme ein Druckgefühl auf den Ohren, wenn ich von der Soundkarte zum Onboard Sound wechsle, da brauch ich keinen Blindtest :D.
Gewisse Frequenzen werden extrem schlecht dargestellt.

Allein der Kopfhörerverstärker auf Onboard Karten kann um Längen nicht mit denen von guten Soundkarten mithalten und da kannst du schon mit Mittelklassehörern wie einen AKG K701 locker Unterschiede hören.

Ich gebe dir aber bei 2 Dingen Recht:

1) Der DAC ist zu 99% nicht entscheidend
2) Placebo spielt eine große Rolle...
...aber erst in einem ganz anderen Preisbereich.
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Was für eine Soundkarte hast du denn?

Naja Kopfhörerverstärker sind ja wieder eine andere Geschichte weil die meisten Onboardler haben ja nicht mal einen wirklichen ;)

Naja das würde ich so nicht sagen. Je nachdem wie viel Hörerfahrung man hat kann überall ein Placebo auftreten besonders bei Leuten ohne Marktüberblick ;)
 

WaldemarE

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Je nachdem welchen Kopfhörer man benutzt merkt man keinenl bis großen Unterschied ob mit oder ohne KHV. Es liegt auf stark ob man ein geschultes Gehör hat oder nicht wie stark man denn unterschied bemerkt.
 
TE
BlackNeo

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
Naja ich dachte dieser Thread ist auch zum diskutieren über so was da, aber wenn du das nicht willst kann ich auch nix machen ist ja schließlich dein Thread ;)

Naja, wenn du darüber so weit diskutieren willst wie z.B. im HiFi-Forum dann ja, das würde den Thread hier etwas ausufern lassen^^

Naja warst mal im Hifi Forum? Da sind die meisten meiner Meinung aber davon abgesehen ist es ja auch gut das ihr eine andere Meinung hat, nur so kann man schließlich vernünftig diskutieren. ;)

Vom HiFi Forum halte ich nicht viel, weil da jeder der meint dass Elektronik auch nur Klangnuancen ausmachen würde gleich als Voodoo-Gläubiger verschrieen wird.

Naja sagen wir mal so. Die Leute die diesen Bildtest durchführen geben auch ihren Klarnamen an und mit kurzer Recherche merkt man das sich das sich Team der Testhörer dort aus Lautsprecher-Ingenieuren und auch ein paar Opernsängern zusammensetzt. Und die haben dann wirklich Ahnung von Klang. Aber das nur mal so am Rande.

Da kommts dann halt auch immer drauf an was gehört wird^^

Und nochmal P.S. Ich bin auch für deine Meinung offen wenn du mir technisch erklären kannst, warum ein DAC besser als ein anderer klingt, dann bin ich gerne bereit meine Meinung zu ändern :)

Der DAC-Chip an sich nicht, außer man hat bessere Chips mit höherer Auflösung, höherem Oversampling oder DSD Support. Aber die analoge Ausgangsstufe und die restlichen Bauteile wie Spannungsversorgung, Platinenlayout, etc.
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Naja, wenn du darüber so weit diskutieren willst wie z.B. im HiFi-Forum dann ja, das würde den Thread hier etwas ausufern lassen^^

Gut da gebe ich dir recht, die Diskussionen im Hifi-Forum sind doch schon sehr sehr ausufernd aber das müssen wir ja hier nicht genauso machen ;)


Vom HiFi Forum halte ich nicht viel, weil da jeder der meint dass Elektronik auch nur Klangnuancen ausmachen würde gleich als Voodoo-Gläubiger verschrieen wird.

Wobei du zugeben musst das es Kabelklang nun wirklich nicht gibt, wenn du das jetzt meinst. Und klar haben die restlichen Elektronischen Bauteile Einfluss, allerdings einen kaum hörbaren, schon gar nicht bei normalen Lautstärken.



Da kommts dann halt auch immer drauf an was gehört wird^^

Verschiedenes. Wenn du es genau wissen willst kann ich ja die Liste der benutzten Testlieder mal hier rein stellen. Aber mal so aus eigener Erfahrung: Die Lieder sind schon echt gut gewählt und die dürfen teilweise echt als Folter für die Sound-Hardware verstanden werden. ;)



Der DAC-Chip an sich nicht, außer man hat bessere Chips mit höherer Auflösung, höherem Oversampling oder DSD Support. Aber die analoge Ausgangsstufe und die restlichen Bauteile wie Spannungsversorgung, Platinenlayout, etc.

Naja hier gilt auch wieder das so etwas wie Auflösung des Chips usw. bei Zimmerlautstärke vernachlässigbar ist. Erst bei hohen Pegel kann man da etwas vernünftig unterscheiden. Wie du aber auch sagst liegt es vornehmlich an der Spannungsversorgung und an der analogen Ausgangstufe die den Klang prägen. Allerdings heißt Klang prägen nichts schlechtes und so kann es auch mal vorkommen das eine Onboard SoKa den Klang angenehmer prägt als ihr dezidiertes Pendant. Ist halt alles eine Frage des Geschmackes und wie WaldemarE sage des Hörsinnes. ;)
 
TE
BlackNeo

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Ja, ich werde morgen wieder aktualisieren, dann kommen auch noch Kabel und mehr Soundkarten mit rein.
 
TE
BlackNeo

BlackNeo

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Womit vermutlich das nächste mal laut "JEHOOOVA!" gerufen wird und neue, blutrünstige Verfechter beider Lager angelockt werden wie die Geier vom Aas ;) :ugly:.

Ne, das tu ich mir nicht an^^

Da kommen einfach die guten Cordial-Kabel rein die es bei Thomann zu kaufen gibt, ist primär dafür gedacht dass die Leute die sich Lautsprecher kaufen welche Kabel sie brauchen^^
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Sehr gut - was anderes klemme ich mir auch nicht an die Anlage :D. Außer man kommt sehr günstig an was anderes - dann aber nur der Optik wegen ;).
 

Yutshi

Freizeitschrauber(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Moin!
Bisher habe ich nur irgendwelche Töne bei all meinen Medien wahrgenommen und interessiere mich mehr und mehr für guten Sound.
Auf Übersichtstour stieß ich auf alles mögliche - von vermutlichen Schrott bishin zu kaum bis gar nicht für mich erschwinglich.
Durch einen bekannten kam ich dann auf NUBERT und deren Einsteigerlautsprecher "NuBOX".
Kann hierzu jemand eventuell gemachte Erfahrungen mit Nubert-Boxen vermelden?
Rät jemand vielleicht doch gleich jemand zu einem ganz anderen Hersteller?
Für die Zukunft möchte ich mir den guten Sound auch gerne was kosten lassen, aber dafür muss es vorher auch überzeugen.
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Kommt für dich auch Selbstbau in Frage? Da spart man oft das 4-5Fache im Vergleich zu Fertig-Boxen.
 

nfsgame

Lötkolbengott/-göttin
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Rät jemand vielleicht doch gleich jemand zu einem ganz anderen Hersteller?

Ja. Hier !
Eigenzitat ftw..

Naaaa lass mal. Es geht hier um "klare" Lautsprecher. Keine mulmigen, totbeschalteten weil zwanghaft auf Linearität getrimmten Gebilde von der ungefähren Klarheit eines nebeligen Oktobermorgens ;). Da sind selbst die großen nuVeros noch eine herbe Enttäuschung gewesen beim Hören ;). Habe mich noch nie beim Probehören dabei erwischt, wie ich auf mein Handy geguckt habe - bis zu dem Zeitpunkt im großen Nubert-Hörraum :fresse:.

Ich möchte an dieser Stelle Daniels (nfsgames) Aussage nochmal untermauern.
Grund dazu ist, dass ich mit ihm bei Nubert war. Und ich kann ihm absolut nicht widersprechen. Ich weiß persönlich absolut nicht, wie man zu dem doch relativ guten Ruf gekommen ist, aber die Lautsprecher waren für mich persönlich einfach nur überteuert. Von NuBox über NuLine bis NuVero, nichts hätte mich zum Kauf überzeugen können, auch der Kundenservice vor Ort war nicht annähernd vergleichbar mit dem Ruf der der Firma Nubert vorrauseilt.

Selbst als Laie kann man es locker am Wirkungsgrad erkennen, dass viel zu viel beschaltet wurde an den Nubert-Lautsprechern. Das hat nichts mit Perfektion zu tun, es gibt absolut herausragende Lautsprecher mit mehr als genug Wirkungsgrad. Da könnte ich spontan in Richtung von Dieter Achenbach schauen, er zeigt, dass es annähernd perfekte Lautsprecher als Passivkonzept mit 91db/m gibt (Trinity 15-8-B). Da müsste man durchaus denken, bei der Weiche die von Nubert dahin"gezaubert" wird, dass da ein perfektes Ergebnis präsentiert wird, aber keinesfalls.

Was mir im Nubert-Hörraum (der übrigens akustisch unter aller Sau war!) präsentiert wurde, war nicht annähernd vorzeigbar. Die meisten Lautsprecher, darunter auch die NuLine (noch schlimmer die NuVero-Serie), hatten kaum Hochtonauflösung, merkwürdig klingende Mitten und einfach schlechten Bass. Und mit schlecht meine ich keinesfalls wenig oder auch die Menge im Allgemeinen. Der Bass war in keiner Situation genügend knackig, es war einfach miserabler Schwabbelbass. Und das bei Musik von Slayer über die Dire Straits bis hin zu Falco oder auch Martin Garrix. Bei letzerem übrigens wurde der 2000€-Cambridge-Digitalverstärker bedenklich heiß, und ich persönlich denke nicht dass das am Verstärker sondern an den Lautsprechern lag.
Auch wenn ein anderer Hörraum bei Nubert viel (!) besser war, ändert es nichts an meiner Grundaussage. Die Lautsprecher waren auch in diesem Hörraum einfach ungenügend.

Man möge mir verzeihen dass meine Aussage allzu verallgemeinert klingen mag. Aber ich kann Daniel hier nur zustimmen. Es war einfach extrem schwer, der Musik konzentriert zu folgen. Es war langweilig (Nein, nicht neutral. Langweilig. Keine Details, einfach schlecht.), es war teilweise einfach zu verlockend mal aufs Handy zu schielen.
Und in Nubert-Hörräumen war es auch bei uns beiden nicht selten, dass wir uns bei Passagen anschauten und einfach nur lachen mussten. Und wenn man über Lautsprecher vom Preis von 1000€ aufwärts pro Stück (!) über die Lautsprecher lacht, dann ist das definitiv eine Aussage.

Mfg, Marc
 

Yutshi

Freizeitschrauber(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Kommt für dich auch Selbstbau in Frage? Da spart man oft das 4-5Fache im Vergleich zu Fertig-Boxen.

Also eine Variante zum Eigenbau würde ich gar sehr begrüßen. Ich erinnere mich da an ein paar Eigenbau-Sets, welche von PCGH mal angesprochen wurden...aber auch wenn ich keine Ahnung von Sound habe, stelle ich schon etwas höhere Ansprüche als die vorgeschlagenen. Ich möchte einfach nicht nach 2-3 Jahren neu kaufen.

Ja. Hier !
Eigenzitat ftw..

Oh, das muss ich wohl überlesehen haben :D
Das klingt für mich enttäuschend um ehrlich zu sein. Aber da wir hier von etwas reden, was subjektiv ist, stirbt die Hoffnung zuletzt.
Aber nach eurer Erläuterung ist da nicht mehr viel Hoffnung vorhanden. :ugly:
 

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Was für eine Abstimmung bevorzugst du denn?
Und wie laut soll es denn werden?
 

Yutshi

Freizeitschrauber(in)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Was für eine Abstimmung bevorzugst du denn?
Und wie laut soll es denn werden?
Da fragst du schon etwas, was ich dir gar nicht beantworten kann.
Aber vielleicht hilft dir das weiter:
Musik: Metal - kräftig, laut
Spiele: zum gefühlten Mittendin statt nur dabei, und um es nicht zu vergessen...
Filme: kann ruhig kräftig sein (habe das Glück, dass meine gewünschter Aufstellungsort für niemanden zum Nachteil wird)


Edit: wäre das HIER für ´nen Zweitrechner brauchbar?
 
Zuletzt bearbeitet:

Noirsoleil

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Guide] PC-Audio: Einführung, Kaufberatung, Links

Mhm also für Metal ist eigentlich Linear sehr gut.

Ich würde mal die Monacor Momo zum selber bauen empfehlen. Die kann sehr laut und ist perfekt für Metal. Und Bass kann die auch. Zur Not in Spielen und am TV noch nen Subwoofer dazu und du hast ein super System. Alleine die Momo können mit Fertigen LS aus der 1K Preisklasse locker mithalten. Und sie kostet dabei nur 350Tacken.

Mit dem Edifir hab ich leider noch keine Erfahrung. Evt. kann man aber auch in dieser Preisklasse nen Selbstbau machen und Geld sparen :daumen:
 
Oben Unten