[Guide] Intel Skylake Overclocking Anleitung 6600K 6700K

sonnyger

Schraubenverwechsler(in)
Kann es sein, dass CPUZ auf meinen ASRock Z170 Extreme4 die Spannung falsch ausliest bzw. das Board die falsche Spannung anlegt? Ich betreibe meinen I6700k mit 4,6GHZ bei 1,4v. unter Wasser. Mehr als 60°C wird er aber nicht. Für 4,7GHZ braucht er schon 1,45V und da läuft Prime mit 1344k nicht stabil. Selbst wenn ich die Spannung auf 1,5V erhöhe langweilt sich meine Corsair110iGT mit 500rpm. bei 70°C. Die Temp lese ich mit HWinfo und der Corsair Software aus. Kann das jemand bestätigen?

Ist vermutlich wieder so ein Extreme4 Montagsboard. Davon hatte ich zwei Stück und hier im Forum gibt es noch ein paar, die Vcore-mäßig Probleme mit dem Extreme4 hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

sonnyger

Schraubenverwechsler(in)
Extreme4 - 4,5 Ghz stable mit 1,328v

OCF - 4,5 Ghz stable mit 1,216v

Das meine ich damit. So ist es bei mir.

Gibt bei dem Extreme4 wohl einige Montagsboards, weil eine Differenz von 110mV einfach zu krass ist
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Das würde wohl erklären warum die CPU als Standard schon auf 1,32v läuft. Mit 1,4V wie es cpuz und das Mainboard angeblich auslesen finde ich die Temps mit 70grad unter 1344k etwas zu gering.
 

PIJEYxXx

Kabelverknoter(in)
Hallo,
ich habe eben versucht nach der Anleitung im letzten Video mein System auf 4,5 Ghz zu übertakten.
Nun startet mein PC nicht mehr.
Der Rechner startet kurz und geht dann wieder aus --> Dauerschleife.

Ich habe auch schon einen CMOS-Clear versucht, ohne Erfolg (Per Jumper und Batterie für 1h raus).

System:

Gigabyte Ga-Z170 Gaming 3
Intel Core i5 6600k
2x Crucial Ballistix Sport 8GB 2400 DIMM
Gainward Phantom GTX 970
Be Quiet Netzteil Straight Power 10 CM 500W
Be Quiet Kühler Dark Rock Pro 3

Gestern lief alles wunderbar auf 25°C beim Stram ansehen.

Ich habe heute die Werte verändert:
BCLK: 100mhz
Multi: 45
Vcore: 1,28 V
Cuncore Ratio : 40
Turbo Boost : Disabled
C1E und Eist: Auto
Loadlinecalibration: High (Kein Turbo vorhanden)



CPU Fanspeed control: normal


XMP Profile geladen für 2400 Takt.




Hat jemand eine Idee, wie ich den Kübel wieder zum laufen bekomme? =)

lg
 
Zuletzt bearbeitet:

jumpel

Software-Overclocker(in)
Hi Pijey,
Auch sicher den richtigen Jumper erwischt?
1h Batterie raus bringt nix!? :what:
Hast du zusätzlich das Netzteil von Strom getrennt, also Stecker aus der Dose?

Nach meinen bisherigen Erfahrungen würde ich nicht von "kein OC" auf nen 45er Multi gehen. Fang lieber mit 42 an, da ists sicherer dass er das packt.
Hier gibt es mittlerweile mehrere User die für 4,5 GHz doch gut über 1,3 Volt gehen müssen, möglich dass auch du mit 1,28 viel zu wenig Spannung angelegt hast. Deswegen lieber bescheiden anfangen.
 

PIJEYxXx

Kabelverknoter(in)
Ja, da ist nur ein 2-Pin Jumper, neben dem CMOS_CLR steht, den hab ich ca. 1 min mit einem Schraubendreher überbrückt.

Mittlerer weile hatte ich die Batterie 6h draussen und es tut sich immernoch nichts.
Stromversorgung war die ganze Zeit getrennt.

Das mit dem 45er multiplier dachte ich mir im Nachhinein jetzt auch, aber um weniger bzw. mehr Spannung zu testen müsste ich ich erstmal ins BIOS kommen :S

Ich hatte schon vorher immense Probleme (Bootloop ohne Bildsignal), bis ich die Teile eingeschickt habe und diese Woche wieder bekommen.

Ich lasse den Rechner jetzt nochmal über Nacht ohne Batterie stehen und hoffe, dass er morgen wieder startet.

Vllt. eine Idee, falls es dann auch nicht funktionieren sollte?

EDIT: Habe den Rechner eben wieder versucht zu starten. Nichts.

Ich werde das MB einschicken und mir ein neues kaufen.

Ich habe kein Speaker oder eine Anzeige, die mir POST ausgeben kann, die Nullmethode scheidet daher leider aus.

lg
 
Zuletzt bearbeitet:

jumpel

Software-Overclocker(in)
Verdammt...
will ja nicht schwarzmalen aber wenn 1h Batterie raus nichts bringt, dann wird das über die Nacht auch umsonst sein.
Du könntest mal probieren alle Kabel vom Board abzustecken und dann wieder dran und starten.
Oder mit Minimal-Konfig, also falls möglich onboardgrafik, einen RAM Riegel, kein DVD Laufwerk und auch keine SSD/HDD.

Was ich auch von meinem System sagen kann, dass es sich auch manchmal sehr anstellt um zu booten. Lange kein Bild, USB Ports tot, etc. ... 5 mal klappt und das 6te Mal dauerts einfach so ne Minute länger.
Windows Updates haben es gefühlt besser gemacht, aber ganz zufrieden bin ich nicht.
 

PIJEYxXx

Kabelverknoter(in)
Okay, ich werde heute abend mal mit Minimalkonfig aufbauen.

Wenn das nichts bringt, werd ich das MB einsenden und hoffen, dass ich die Gutschrift bekomme.
Habe jetzt schon öfter gelesen, dass das MB gerne in der Schleife hängt (Auch in den Bewertungen beim Händler).
Ausserdem habe ich nicht wirklich auf Notlösungen, z.B. alle paar Neustarts CMOSreset machen, Lust.

Kann auch sein, dass es am RAM liegt, da die 2 Riegel nicht in der offiziellen Liste von Gigabyte aufgeführt sind :S
Hoffe, dass es mit einem anderen Board, das ich im Auge habe funktioniert (Asus Z170 Pro Gaming), das unterstützt auch
offiziell meine Ramriegel.

lg
 

jumpel

Software-Overclocker(in)
Hab mal ne Frage wegen der load line calibration an euch.
Mit level 4 und level 5 bekomme ich bluescreens, auf "Auto" läuft prime 4h lang ohne Probleme.

Sollte man auf lange Sicht lieber auf ein Setting mit LLC gehen? Hab mal gehört das sei schonender für die Wandler. So wie das bei mir aussieht wirft "Auto" mehr Strom als lvl 4 & 5, sonst würde es ja nicht laufen.

Der Rest:
CPU und cache bei 4,3 GHz und 1,200 Volt (BIOS-Wert)


EDIT:
Mir ist heute was aufgefallen. Wenn ich während eines prime95 tests CoreTemp und CPU-Z parallel laufen lasse, zeigt mir CPU-Z mehr VCore an, als wenn ich es alleine, also ohne CoreTemp ausführe.
Kann das sonst noch jemand bestätigen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dubber79

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, hätte da auch noch ein paar Fragen und hoffe mir kann jemand helfen:

1. Bisher hatte ich meinen i7 6700k auf 4,4 Ghz per Multi übertaktet. VCore war hierbei 1,280 V. Unter Prime wurden die Kerne teilweise aber schon knappe 80 Grad heiß obwohl ich einen Noctua D14 Kühler montiert habe. Ist das normal? Einen Multi von 45 habe ich dann gar nicht mehr groß probiert, da ich dann einen Vcore von 1.34 hatte, ohne es stabil zum laufen zu bekommen. die Temperaturen sind dann schon knapp an die 90 Grad gegangen. Hat jemand BCLK erhöht um einen höheren Takt zu bekommen? Ist es wirklich möglich wie in der Anleitung steht diesen auf 300 zu setzten, ohne dass es zu Schäden am Board oder Ram kommt? LLC hatte ich übrigens die ganze Zeit auf High (Höchste Stufe).

Hier komme ich auch zur zweiten Frage:

Ich habe jetzt einen Multi von 42 eingestellt um den Vcore senken zu können und dadurch auch die Temperaturen. Ich habe deshalb die LLC wieder auf Auto gestellt. Jetzt zeigt mir Cpu Z eine Vcore von 1.150 an bei einem eingestellten Vcore von 1.240. Das es sich hier wohl um Vdrop handelt habe ich mittlerweile heraus bekommen. Frage ist nun, ob es sich dann lohnt die LLC auch auf High zu stellen trotz nur moderater Übertaktung um die Vcore weiter senken zu können, oder ist es sinnvoll lieber die Vcore zu erhöhen und LLC auf auto zu lassen?

Danke schon mal. ;-)
 

jumpel

Software-Overclocker(in)
Hi Dubber,
zu deiner ersten Frage:
Meinst du 1,280 im BIOS und das sind dann 1,344 in CPU-Z? Das ist bei mir genau das gleiche leider. Bis ca. 1,220 BIOS habe ich jeweils immer 0,020 Volt mehrin CPU-Z. Danach wirds krass, bei 1,270 BIOS sinds schon 1,344 CPU-Z. Verdammt.

Ich komme bei 1,344 Volt und 1h prime95 auf maximal 75°C bei rund 22°C Raumtemperatur.
Kühler: Brocken 2 mit ~750 u/min. Dazu 2*120mm druch Staubfilter rein (~1200 u/min) und einmal 120mm raus, auch mit ~1200 u/min).
Kommt sicher zum Großteil auf die Gehäusebelüftung an.
Zu LLC bzw. deiner 2ten Frage kann ich nichts sagen, hab sie auf 'Auto'. Bei Level 4 & 5 bekomme ich Bluescreens.
 

Dubber79

Schraubenverwechsler(in)
Nein, bei mir ist es, wenn ich lcc auf Auto habe genau umgekehrt, ich hab in BIOS 1.240 eingestellt und in cpu z dümpelt es dann so bei 1.150 vor sich hin... Hast du das neuste Bios drauf? Ist schon komisch, dass dir CPU Z mehr anzeigt.

Da ist das Video hier ganz interessant.

VID, vCore und Loadline Calibration erklart - YouTube

Bluescreens hatte ich übrigens nie, bei mir steigt meistens worker 5 aus. :-/
 

reQiin

Komplett-PC-Käufer(in)
Würde gerne meinen i7 undervolten mit dem Adaptive-Mode.
Leider funktioniert das nicht so wie ich mir das vorstelle.
Hab ein MSI 710A Gaming Pro. Hab zwar ein Tutorial gesehen, wo ein ASUS Brett benutzt worden ist, aber wenn ich bei mir auf Adaptive umstelle bekomme ich keine weiteren Einstellungen zum umstellen wie beim ASUS.
Hab jetzt Adaptive-Mode eingestellt und Vcore auf 1.15 trotzdem geht sie unter last auf 1.25 hoch
Jemand eine Ahnung?
 

Kiryu

PC-Selbstbauer(in)
Servus zusammen, ich habe mir am Wochende einen neuen Unterbau mit einem 6700k "gegönnt" und habe bei der Silikonlotterie wohl ziemlich daneben gegriffen oder mache etwas falsch, jedenfalls schafft meine CPU 4,3 Ghz mit 1,31V, unter 1,3V steigt mir bei Prime schon nach wenigen Sekunden der erste Worker aus.

4,4Ghz bekomme ich nicht einmal mit 1,37V primestabil, mehr Spannung wollte ich für so eine verhältnismäßig niedrige Taktung noch nicht ausprobieren :-(

Als Mainboard kommt ein Extreme 4 von Asrock zum Einsatz, Arbeitsspeicher 16GB G.Skill Value 4 DDR4 2400 Mhz.

Was die restlichen Einstellungen angeht habe ich mich an die Empfehlungen der ersten Seite gehalten, sprich BCLK auf 100 festgelegt, Cache auf 41, LLC eher konservativ (Level 3), Arbeitsspeicher wird mit seinem eigenen XMP betrieben. Als Kühlung kommt eine WaKü zum Einsatz mit je einem 480er pro Komponente, die Temperaturen sind auch völlig in Ordnung.

Bios ist bereits auf dem aktuellsten Stand.

Falls jemand noch eine zündende Idee hat, immer her damit...ansonsten muss ich mich wohl damit abfinden eine der miesesten CPUs erwischt zu haben :-)

Mfg
Kiryu
 

mrmurphy007

Software-Overclocker(in)
Welche Spannung zeigt dir CPU-Z an?

Ich meine hier im Thread war ein Fall, bei dem das Extreme 4 schuld am schlechten OC war. Der hat sich dann ein Asus-Board geholt und dann ging es deutlich besser. Musst du mal gucken.
 

Kiryu

PC-Selbstbauer(in)
Die 1,37V bei 4,4Ghz waren der Wert den CPU-Z angezeigt hat, Bioseinstellung war dabei 1,35V (fixed). Werde heute Abend vielleicht noch einmal ein bisschen experimentieren, ansonsten bleibe ich bei 4,3Ghz.

Das Board würde ich ehrlich gesagt ungern tauschen (ist vermutlich auch nicht möglich da beim Händler vor Ort gekauft) weil es sehr gut zu meinem angestrebten Farbschema passt, da verzichte ich lieber auf 100-200 Mhz :-).

Mfg
Kiryu
 

SR--71

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

in seinem neuen Video zum Non-K übertakten eines Skylake I3 gibt Roman eine maximale CPU-Package Temperatur von 70 °C an.

ASUS Z17 Pro Gaming Skylake non-K CPU Overclocking. G44, i3-61, i5-64, german deutsch - YouTube

Gilt diese maximale Package-Temperatur auch für den I7 6700K?

Meine aktuelle Version von HWinfo spuckt auch gleiche Temperaturen für die CPU-Kerne und die CPU-Package Temperatur aus, d.h. nach 2h Prime habe ich max. 82°C an den Kernen, aber (logischerweise) auch als CPU-Package Temperatur. Wenn ich nun eine Maximal-Temperatur von 90°C in Prime95 für die Kerne setze, dann ist gleichzeitig eine CPU-Package Temperatur von max. 70°C m.M.n nicht zu realisieren.

Wie sieht das bei euch aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiryu

PC-Selbstbauer(in)
Da sich auch nach weiteren Versuchen nichts Wesentliches an der Übertaktbarkeit meines 6700k geändert hat, stelle ich mir gerade die Frage, ob es sich lohnen würde in ein höherwertigeres Mainboard zu investieren? Da ich mich mit dem Thema "Übertakten" vorher nie auseinandergesetzt habe fehlen mir hier leider gänzlich die Erfahrungswerte, aber zumindest vermute ich (nach Lektüre dieses und anderer Threads und auch weil die Spannungsregulierung wieder auf das Board gewandert ist), dass mit hier eventuell eine Verbesserung möglich wäre.

In dem Fall würde ich heute doch noch einmal in den Laden düsen und schauen ob ich nicht auf ein Extreme6 oder Extreme7 upgraden kann. Da ich die Plattform ja nicht demnächst schon wieder tausche wäre mir auch der Aufpreis relativ egal, es sei denn die Erfahrung sagt, dass es wenig bringen würde.

Was meint ihr?

Mfg
Kiryu
 

JupsVeci

Kabelverknoter(in)
Randfrage :

Habe ein 6600k auf einem asus maximus viii ranger und im asus benchmark schafft meiner bei 4,7gh und 54° bei 1,358V 1185 Punkte... Ist das Ok?

CPU ist nicht geköpft und als kühler habe ich einen Brocken2 mit 2 eloop 140
 
Oben Unten