• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Guide] Intel Skylake Overclocking Anleitung 6600K 6700K

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
kann das sein das non k cpu s mehr spannung benötigen bei übertaktung?
1006280d1534346132-rangliste-fuer-aida64-extreme-edition-cpu-queen-ergebnisse-cpu-queen-i7-6700-.jpg

hab den i7 6700 mit 4,4ghz bei 1,32v stabil bekommen
 

ToflixGamer

Freizeitschrauber(in)
Wahrscheinlich werdet ihr mich für die Frage auslachen, aber das nehm ich jetzt in Kauf.

Wenn ich OC betreibe, braucht ja die CPU mehr Strom - kann ich dann theoretisch noch gleichzeitig ausloten, wie weit ich die Spannung nach unten regulieren kann und somit wieder den Mehrverbrauch reduzieren?
 

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
So, ich schließe mich hier auch mal an :D
Nach 2 Jahren @Stock muss der 6600k mal etwas mehr Gigaherzchen anlegen.
Persönlich gefundener Sweetspot: @4,0Ghz bei 1,15v (bzw. 1,165v in HWinfo64) und das unter 70°C nach zwei Stunden Prime95. Mehr will ich erst mal nicht, da der Ben Nevis nun wirklich kein OC Kühler ist und jetzt eh erst mal ein Grafikupdate ansteht. Jetzt muss ich mal an den Einstellungen für die Offset Spannung feilen, momentan läuft die CPU noch fixed auf 1,15v.

Setup:
i5 6600k
AsRock Extreme4 Z170
16GB DDR4-2400
Ben Nevis
Straight Power 10 400W
Define R5
bald mit GTX1060 6GB
 

tomtom19861

Schraubenverwechsler(in)
So hab mich Heute mal am OC versucht. Alle Einstellungen die ich hier nicht aufzähle sind wie in dem Video auf der ersten Seite "Overclocking-Beispiel auf ASUS Z170 Pro Gaming mit 6700K auf 4.5 GHz" beschrieben.

Hab scheinbar nicht die Beste CPU erwischt.
Einstellung im Bios
Takt: 4,6GHz
CPU Core Voltage Override 1.4650V
lt. CPU Z (Core Voltage 1.504V)
Temperaturen sind max. 73°C nach 1h Prime95

wenn ich mit der Spannung runtergehe 1.4600V kommt nach ca.40min Bluescreen.

auf der ersten Seite stehen auch VCore Empfehlungen die ich leider sprenge. Ist das ein Problem solange die Temperaturen passen. CPU ist geköpft mit Thermal Grizzley Conductonaut (Flüssigmetall) und Kühler mit Thermal Grizzly Kryonaut (Wärmeleitpaste)

Die Load-line Calibration hab ich auf Level 5 belassen macht es da vielleicht Sinn noch was zu ändern, wenn ja in welche Richtung Level 4 oder 6?
 

tomtom19861

Schraubenverwechsler(in)
Hab jetzt alles nochmal auf Standard gesetzt also BIOS zurückgesetzt. Und hab auch hier schon relativ hohen Core Voltage.
CPU-Z sagt 1.456V Core Voltage
Core Temp sagt VID: 1.387V
Wenn die CPU in den Turbo schaltet also auf 4,2 GHz läuft.
Gibts vielleicht an anderes Rädchen an dem ich drehen könnte um die Core Voltage etwas zu senken. Temperaturen hab ich ja sehr gut im Griff.
 
Zuletzt bearbeitet:

pagani-s

BIOS-Overclocker(in)
Sind bei dir im BIOS vielleicht schon voreingestellte übertaktungs Einstellungen? Sonst würde ich sagen hast du einen Schritt schon mal richtig gemacht neues BIOS drauf und alles zurücksetzen den PC mal eine Weile ruhen lassen und dann einfach mal den Takt erhöhen ohne die V-Core anzuheben und das stufenweise eine abkackt eine Stufe höher und dann gar nicht so in die Richtung über 1,4 Volt gehen entweder klappt es dann oder du hast Pech aber ich hatte auch schon Probleme mit CPUs die erst nicht so richtig wollten und später dann doch etwas mehr Takt mitgemacht haben. Oder ich musste mich damit anfreunden dass es gar nicht gehen wie damals mit meinem Core i7 920 der war pretested auf 4 Gigahertz aber lief bei mir nur 3,8. Bei meinem i7 6700 der läuft naja maximum 4,4 Gigahertz stabil alles darüber ist nur für kurze Benchmarks machbar, leider.
 

tomtom19861

Schraubenverwechsler(in)
Wenn bei Prime95 nur ein kompletten Kern Abschaltet (also 1 Kern auf 0%) dann kann man das nicht als stabil bezeichnen? PC stürzt nicht ab! also kein Bluescreen.

Selbe Frage wenn sich nur ein Thread wegschaltet also 1 Kern auf 50% ist vermutlich auch nicht stabil?


Und auf welche Daten soll ich mehr Vertrauen. Die Core Voltage die ich einstelle oder die die CPU-Z ausließt. CPU-Z zeigt immer höheren Wert an!
 
Zuletzt bearbeitet:

BeaverCheese

Freizeitschrauber(in)
Hallo liebe Mitverrückten =)

Ich habe ich mich auch mal wieder ans Übertakten gewagt, damit der alte 6700K die neue Grafikkarte auch bestmöglich füttern kann.
Bei offenem Gehäuse und Lüfter auf Vollgas habe ich die CPU erstmal ausgetestet und sie packt 4,7 GHz bei 1,340V.

Da ich ein Mini-ITX-Case habe, bin ich mit dem Takt aber nicht so hoch gegangen. Das wird mir sonst zu warm.
Der Prozessor läuft jetzt mit 4,5 GHz bei 1,232V und als RAM habe ich DDR4 3200 CL14 Dual Ranked.

Würde ich mit schnellerem RAM noch was an Leistung gewinnen oder lohnt sich das nicht mehr?

Gruß
 

BeaverCheese

Freizeitschrauber(in)
Auf welchem MB und ist die CPU schon geköpft?

Klar bringt schneller RAM per Hand eingestellt etwas, mit XMP eher weniger evtl. ist ein RAM Profil im BIOS hinterlegt.

Board ist das Asus Maximus VIII Impact.

CPU ist nicht geköpft.

Vielleicht sollte ich das mal machen. Wobei es dann auch nur die 200 MHz mehr wären.

Ob des das Risiko wert ist?
 

Sverre

Software-Overclocker(in)
Dachte dabei eher an niedrige Temps evtl. weniger Vcore im Mini-ITX-Case.
Ob du dann 200 MHz noch drauflegen willst, ist dann was anderes.

Wenn du sauber und überlegt arbeitest, dann gibt es da kein Risiko.
z.B.
YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:

Repsoler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

Momentan habe ich meinen Skylake 6700k auf 4,6 GHz bei 1.305 Volt laufen. Board ist das ASUS Z170 deluxe mit aktuellen Bios.

Min CPU Cache Ratio steht momentan auf AUTO
Max CPU Chace Ratio steht momentan auf 41

Wie habt ihr die Chache eingestellt? Zuerst sollte man doch den maximalen Takt eruieren, welchen man bei Spannung (x) haben will. Danach den Cache erhöhen bis z.B. bei Prime 95 Fehler auftreten.
Sehe das richtig?

Sollte man min Cache und max Cache erhöhen oder den min Cache auf AUTO stellen?

Danke euch.

Gruß
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Dein Vorgehen ist richtig. Da der Cache über die vCore gespeist wird, zuerst den Core Takt ausloten und dann den Cache.
Bei Skylake kann man in der Regel den Cache 300 MHz niedriger stellen als den Core Takt. Aber muss man halt testen.

Min Cache auf AUTO oder 8 (800 MHz), damit Speedstep weiterhin funktioniert, also die CPU lastabhängig den Takt ändert.
 

Repsoler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Super danke dir. Hab ihn auf 45 bekommen.

Sollte man dem Chace eine Spannung manuell zuweisen? Momentan steht es auf AUTO.
 
Zuletzt bearbeitet:

takan

Software-Overclocker(in)
AW: [Guide] Intel Skylake Overclocking

xmp ist irgendwie rotze bei mir.
stellt zu hohe SA/IO spannungen bei mir ein. musst ich per hand anpassen damit mein system stabil ist.:ugly:
 

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
AW: [Guide] Intel Skylake Overclocking

Ich habe einen i5 6600k auf einem Asus Z170 Pro Gaming Board.
Die CPU läuft aktuell stabil auf 4100MHz. Ich hatte Sie auch schon auf 4300MHz, allerdings nicht ganz stabil. Da bin ich mir allerdings auch sicher, dass ich da einiges falsch gemacht habe beim Übertakten.
Ich spiele aktuell mit dem Gedanken die CPU mal wieder etwas weiter zu übertakten und sie in diesem Zuge zu köpfen. Habt Ihr Erfahrung damit? Bzw. macht das Sinn bei meiner CPU?
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Mit köpfen haben hier viele User Erfahrung. Ob es Sinn macht ist eine subjektive Bewertung. Es ist zumindest nicht nachteilig, solange man nix kaputt macht ^^

Das Taktpotential wird durch köpfen aber nur minimal verbessert. Es dient vorallem dazu, die Temperatur zu senken.
 

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Mit köpfen haben hier viele User Erfahrung. Ob es Sinn macht ist eine subjektive Bewertung. Es ist zumindest nicht nachteilig, solange man nix kaputt macht ^^

Das Taktpotential wird durch köpfen aber nur minimal verbessert. Es dient vorallem dazu, die Temperatur zu senken.

Ich dachte, wenn ich die Abwärme besser wegbekommen, kann ich die CPU auch höher Takten :D
Um ehrlich zu sein, ich würde ich es gerne einfach mal ausprobieren eine CPU zu köpfen. Im besten Fall klappt es auch und sie funktioniert dann auch noch. Es gibt ja extra Werkzeuge fürs Köpfen. Den Einsatz von Rasierklingen traue ich mir nicht wirklich zu.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Wenn dich aktuell beim OC die Temperatur begrenzt und nicht die VCore, dann ja ;)

Ja mit den Tools geht das ganz easy. Aber bloss nicht mit ner Rasierklinge ran, da macht man schnell aua am PCB. Dann besser noch die Schraubstock Methode.
 

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Wenn dich aktuell beim OC die Temperatur begrenzt und nicht die VCore, dann ja ;)

Ja mit den Tools geht das ganz easy. Aber bloss nicht mit ner Rasierklinge ran, da macht man schnell aua am PCB. Dann besser noch die Schraubstock Methode.

Muss ich mir mal anschauen, was wie wo limitiert.
Hast Du an deinen 6700k etwas gedreht?
 

AudiA4Fan

Komplett-PC-Käufer(in)
Hätte auch noch interesse. ggf. Ist das Tool ja über?

Aktuell bei 1,3 V und 4,5 liegen schon 86 ° auf einen Kern an, der rest 76°.
Potenzial schein da zu sein, die 4,4 laufen mit 1,216 V.
 

bastelkasten

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich brauche meinen aktuell noch. Muss an meinen 7700K nochmal ran.. Den kannst du aber auch für ein paar Euro auf Ebay Kleinanzeigen ausleihen (inkl. Silikon etc.)
 

AudiA4Fan

Komplett-PC-Käufer(in)
So, CPU vorhin geköpft und ich muss sagen, relativ einfach.

Habe mal einen kleinen vergleich. Bei 54 zu 80 ° muss man nichts mehr sagen.
Die Verteilung der Wärmeleitpaste sah "etwas" wenig aus".


Werde die Tage , die CPU etwas austesten, da die Temp Probleme nun nicht mehr vorhanden sind.
 

Anhänge

  • CPU Temp 4,4ghz bei 1,216 geköpft.JPG
    CPU Temp 4,4ghz bei 1,216 geköpft.JPG
    100,3 KB · Aufrufe: 89
  • CPU Temp 4,4ghz bei 1,216.JPG
    CPU Temp 4,4ghz bei 1,216.JPG
    104,3 KB · Aufrufe: 82

Larsson92

Freizeitschrauber(in)
Sieht echt gut aus bei Dir. Ich werde meinen am Freitag köpfen und bin schon auf das Ergebnis gespannt.
Wie hast Du die CPU gesäubert? Hätte 70% Isopropanol, das müsste reichen, oder?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Isopropanol ist gut und kannst dazu auch verwenden.
Ich habe immer so ein Platinenreiniger da was ich auch gerne dazu nutze und am ende würde es auch nichts ausmachen wenn nur mit einem sauberen Tuch sauber gemacht wird.
 

AudiA4Fan

Komplett-PC-Käufer(in)
Zewa und Bremsenreiniger.

Der Kleber bzw das alte Silikon ging gut mit meiner Ikea Kundenkarte ab :)

Zum Schluss mit dem mitgelieferten "Braun" Reinigungstuch drüber.
Achte beim Liquid Metal bitte wirklich auf deinen Druck auf die spritze, Das zeug fliegt weit :)
 

equles

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich überlege zur Zeit auch meine CPU zu Köpfen. Aktuell läuft die CPU auf 4.4 GHz bei einer vcore von 1.280.

Ich würde es gerne mit dem Deliddiemate 2 machen - schwanke jedoch noch, da ich ungern 60€ für das ganze Set inkl Wärmeleitpaste etc ausgeben möchte.

Würde hier jemand für einen kleinen Betrag sein ddm2 verleihen oder verkaufen?
Und habt Ihr beim Köpfen die goldene "Fläche" mit Nagellack oder ähnlichen abgedeckt - diese soll leitend sein und darf unter keinen Umständen mit der Wlp in Berührung kommen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kannst ab isolieren, musst aber nicht zwingend.
Ich hatte es bei mir damals nicht gemacht da dies Kontrollpunkte nicht direkt daneben sind.
Aber besser ist es schon.

Ganz davon abgesehen das hier Verkaufsangebote nicht erlaubt sind wirst du kein das Teil nicht günstig zum kaufen bekommen.
Selbst auf Ebay sind letztens zwei zum Neupreis verkauft worden. Die Nachfrage ist halt groß da die Dinger nie so richtig lieferbar sind.
Es gibt aber mittlerweile billig Teile für ein paar Euros zu kaufen, ob die aber gut sind ist eine andere Frage.

Im Prinzip kannst du auch mit einem Schraubstock köpfen.
Meinen 6700K hatte ich mit der Rasierklinge geköpft.
 

Snuv360

Schraubenverwechsler(in)
Hi liebe Mitglieder :) wenn ich hier falsch bin bitte verschieben ;)
Zu meiner frage
Ich habe ein i7 6700k
Msi z170 gaming m3
16 GB ddr4 RAM 2400mhz
Rtx 2080
Ich habe kaum Ahnung mit OC nun habe ich den Gameboost meines Mainboards aktiviert und somit ein boost von 4ghz auf 4.4ghz soweit so gut nun ist aber die CPU Spannung zwischen 1.328 und 1.336v hab eine Temperatur von 30-40° im Desktop und während gaming (Anthem) auf 1080p und ultra setting nach ca. 1std. Hab ich zwischen 45 und 60°. Ist die Spannung zu hoch oder kann ich ohne Probleme so beibehalten? LG snuv360 :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Spannung ist nicht niedrig, aber für 24/7 Betrieb noch akzeptabel.
Du solltest dich selbst mit dem Übertakten etwas beschäftigen, vielleicht bekommst du den selben Takt mit weniger Spannung hin.
Mein 6700K konnte ich beispielsweise mit 1,200-1,250v bei 4,5 GHz betreiben.
 

AudiA4Fan

Komplett-PC-Käufer(in)
Bei 1,336V nur 60 °?
Mit prime getestet?
Welchen Kühler hast du verbaut?

Ich habe bei 1,286 V mit LLC3 die 4,6 Ghz erreicht, weitere Test folgen. denke die 4,7-4,8 Ghz sollten klappen.

Dank köpfen in prime aktuell 62 ° max. mit einem Macho B2 rev.


@ equles

Bitte PN, habe das Tool hier aus dem Forum bekommen( Dr.Delid) inkl Liquid Metal .
Wäre wieder verfügbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Er hat ein MSI Board, das wirst bei ihm mit LLC Stufen vergessen können.
Zu der Zeit hatten die MSI Boards meist nur Stufe 1 und Auto.

Aber selbst mal schauen ob das Board vielleicht doch mehrere Stufen dazu da hat.
 
Oben Unten