GTX1070 Dual - ist meine Grafikkarte defekt?

EvaM

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

seit Mitte 2017 hatte ich folgendes System im Einsatz (gekauft als Komplettsystem bei Dubaro):

BeQuiet Silent Base 600 silber
AMD Ryzen 5 1600 (6x 3.2GHz / 3.6 Turbo)
BeQuiet Pure Rock
ASRock B350M Pro4
16GB (2x8GB) DDR4 PC2666 Crucial Ballistix Sport
250GB Samsung 960-EVO (PCIe 3.0 x4)
2000GB SATA 6GB/s 7200rpm
8GB Palit GTX1070 DUAL (DVI, HDMI, 3x DP)
600W BeQuiet Pure Power 10
Bluray Combo (Bluray Player / DVD-Brenner)


Vor einiger Zeit zeigten sich dann beim Zocken zunehmend und in wechselnder Konstellation schwarze Pixel auf dem Bildschirm (siehe Screenshot im Anhang), öfter wurde der Bildschirm schwarz, zeigte Fehlfarben usw. Mittlerweile ist das System so nicht mehr nutzbar. Wechsel von Treibern brachte nichts, ebenswenig wie komplette Neuinstallation von Windows. Ausbau der GraKa und Wechsel auf die onboard-Grafik funktionierte, ist aber natürlich zum Zocken unbrauchbar. Es wurden keine Modifizierungen an der Karte vorgenommen - weder Hard- noch softwareseitig. Kabel und Monitor sind okay, scheiden als Fehlerursache also auch aus.

Meine Fragen an euch:
1. kann ich eurer Meinung nach sicher davon ausgehen, dass die Grafikkarte komplett defekt ist?
2. Kann man evtl. etwas an der Karte reparieren?
3. Würde es vermutlich das Problem lösen, wenn ich eine entsprechende neue Grafikkarte einbaue?
4. Kann ich als Kartenersatz jede Karte nehmen, oder sollte es möglich der gleiche Typ sein (also eine GTX1070 Dual)?

Dies ist mein erster Post hier und ich bin auch nicht unbedingt tief in der Materie - insofern bitte ich vorab um Entschuldigung, sollten meine Fragen unlogisch oder dämlich erscheinen.

Bin euch für jede hilfreiche Antwort dankbar!
 

Anhänge

  • proof.jpg
    proof.jpg
    656,7 KB · Aufrufe: 77

TriadFish

PC-Selbstbauer(in)
Du kannst mal den Kühler der Grafikkarte demontieren, diesen reinigen, die alte Wärmeleitpaste entfernen und erneuern. Wenn Du Glück hast, wird die Karte einfach nur zu heiß. Evtl. vorhandene Wärmeleitpads ebenfalls erneuern. Ansonsten ist sie wohl leider wirklich defekt.

Reparieren können wird man da nichts. Du kannst jede Karte nehmen, die in Dein Gehäuse passt und für die Dein Netzteil die passenden Stromstecker frei hat bzw. für die Dein Netzteil genug Leistung bietet.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Senke mal den Vram-Takt via MSI Afterburner, testweise so viel wie möglich, um zu sehen ob es daran liegt.

Übrigens, wenn man Vsync und dergleichen nutzt, werden die Komponenten nicht so schnell abgenutzt beziehungsweise verschleißen nicht so schnell (Stichwort Elektromigration), auch Hitze beschleunigt dies.
Würde es vermutlich das Problem lösen, wenn ich eine entsprechende neue Grafikkarte einbaue?
Die Frage hast du dir schon selbst beantwortet ;-) ...
Wechsel auf die onboard-Grafik funktionierte
Kann ich als Kartenersatz jede Karte nehmen, oder sollte es möglich der gleiche Typ sein (also eine GTX1070 Dual)?
Kannst jede Karte einbauen die du willst.
 

AlterSchwde-3366

Komplett-PC-Käufer(in)
Hast du deine GPU mal mit einen anderen Bios geflasht? Manchmal verträgt das eine GPU nicht und wird schneller defekt. -Weswegen ich auch rate, niemals eine GPU zu flaschen. Und ja, es sieht nach einem Defekt aus. Gegen Geld kannst du ja mal bei deinen Hersteller fragen(Palit), ob sie die GPU vielleicht noch reparieren könnten. Oder einfach eine neue GPU kaufen -bei den Preisen aber eher nicht zu empfehlen.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Da ist der Grafikspeicher durch. Reparieren kann man da nix. Evtl. Hilft es den Vram Takt zu reduzieren aber auch nicht lange.
 
TE
TE
E

EvaM

Schraubenverwechsler(in)
Erst einmal ganz herzlichen für eure Antworten,

dann muss ich wohl eher nach einer neuen Karte schauen (was angesichts der Preise ziemlich bitter ist aktuell). Zumal ich mir auch nicht wirklich zutraue, die alte Karte zu öffnen und Wärmeleitpaste/Pads zu erneuern.

Könntet ihr mir ein günstiges Alternativmodell zu meiner Karte empfehlen, welches ungefähr zumindest die gleiche Leistung bringt? Ich muss nicht die neuesten Spiele auf höchsten Einstellungen zocken. Zuletzt habe ich "Jedi - Fallen Order" gespielt oder die Tomb Raider-Reihe - das in einer vernünftigen Auflösung würde mir schon reichen.

Danke vorab für eure Empfehlungen.
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
RTX 3050 und RX 6500 wären leistungsmäßig wohl etwa vergleichbar bzw. etwas besser. Sind aber für die gesalzenen Preise ziemlich unrunde Pakete, meine ich gelesen zu haben.

Das mit der Wärmeleitpaste kannst du dir ohnehin sparen, diese Artefakte und Fehlfarben sind relativ deutliche Zeichen für defekten VRAM.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Die 3050 wäre evtl noch vertetbar, wenn auch erhältlich und für den angesagten Preis, sonst naja eher nich so.
Die RX 6500 ist indiskutabel NICHT empfehlenswert, nicht mit der lächerlichen VRAM Bestückung, Bandbreite und Durchsatz.

Ich mein, wer baut sich nach einer GTX 1070, mit 8GB und 256Bit, ein 4GB VRAM Downgrade mit 64Bit Interface und gerade mal 144GB/s max ein?
Wenn ich dagegen meine 5 Jahre alte GTX1080Aorus Rev.2 betrachte mit ihrem 8GB GDDR5X Speicher mit 320GB/s am 256Bit Interface oder die 8GB GDDR5 der 1070 des TE, die mit immerhin 256GB/s angegeben ist und eben doppelt soviel Speicher hat,
da steht so ein Krüppel definitiv ausser Frage, selbst die 3050 wäre dagegen vermutlich wohl ein Downgrade, wobei hier noch keine vernünftigen Daten und Angaben vorhanden sind, aber zumindest die 8GB feststehen, 4GB sind hingegen einfach indiskutabel.

Ersatz sollte kein Downgrade sein.

Unter der wiederaufgelegten 2060 mit 12GB oder ner 3060, brauch man da eigentlich nicht anfangen.
Klar die Preise sind indiskutabel, aber das sind die der neuen Karten sicher auch und was sie dafür leisten, führt nur dazu, das man am Ende doppelt kauft.
Mit Glück findet sich da ne gebrauchte 1070/1080 oder auch ne 2070 für 3-400/500Geld, wobei bei letzterer damit auch nen gutes Upgrade drin ist.
 
TE
TE
E

EvaM

Schraubenverwechsler(in)
Ich danke euch allen sehr für euren wertvollen Input. Dann lege ich mich mal auf die Lauer nach einer guten gebrauchten Karte und hoffe, ich falle nicht auf irgendwelche Abzocker rein. :ugly:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sofern du das Reduzieren des VRam Taktes bereits versucht hast und es nichts bring, könntest du zum Überbrücken versuchen, die Grafikkarte zu backen. Bedeutet... Grafikkarte nackig machen und nur das PCB im Ofen bei etwa 130°C 20min backen. Danach mit neuer WLP wieder zusammenbauen. Meist wird dadurch für mehrere Wochen oder gar Monate der Fehler behoben. Aber defekt wird sie dennoch bleiben, sodass dieser Fehler irgendwann wieder kommt und ggf. ein erneutes Backen wieder etwas Zeit verschafft.

Mit einer defekten Grafikkarte aus dem Rechner meiner Tochter hatte ich es 3x gemacht und dann hat sie eine neue Grafikkarte bekommen. Nach dem Backen verstrichen immer etwa 1-2 Monate.
 
Oben Unten