• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grundlegende Frage zu Physik mit 2 Nvidia Karten

Thronfolger

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Tag zusammen!

Ich habe eine Frage bezüglich Physik mit 2 Grafikkarten.
In meinem System auf einem 775-Board mit NForce Chipsatz arbeitet eine GeForce 8800GTS mit dem G80 Chip. Wenn ich nun eine GeForce GTX 275 oder 285 nachrüsten würde, könnte ich dann die G80-Karte für die Physik-berechnung nutzen? Funktioniert die Verbindung der Karten dann auch mittels SLI?

Soviel ich weis, unterstützt die G80 bereits CUDA und auch der Nvidia Treiber zeigt mir diese Funktion an, jedoch kann ich die Funktion momentan nicht nutzen, da nur eine Grafikkarte vorhanden ist.

Weitere Eckdaten zu meinem System sind:
Meinboard ASUS P5N32-E SLI
Graka ASUS 8800GTS G80
CPU C2D E8600
RAM DDR2 8GB
OS Win 7 Prof 64 Bit

über Antworten würde ich mich freuen
Greatz Jan
 
Zuletzt bearbeitet:

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
SLI würde das dann nicht sein wenn du die 8800 GTS als PhysX nimmst.
SLI ist ja das zusammenschalten von 2 Gleichen Karten.

Und CUDA wird auch wenn nur EINE GeForce Karte im System steckt unterstützt.
 

mattinator

Volt-Modder(in)
SLI geht nur mit zwei NVIDIA-Karten, die den gleichen Chip haben. Der Hersteller und Takt muss nicht zwangsweise identisch sein.
Du könntest zwei Karten mit x16/x16 nutzen, allerdings mit Deinem Board bei Grafikkarten mit dem aktuelen GT200-Chip nicht die komplette Bandbreite nutzen, da es keine PCIe 2.0 Slots hat. Der Perfomance-Unterschied zu PCIe 2.0 wäre jedoch nicht so groß, s.a. Erster Test: Nforce-750i-SLI-Platine von MSI - SLI-Benchmarks gegen 780i SLI und 650i SLI - .
Allerdings hat SLI das viel diskutierte Problem der Mikroruckler und mit den aktuellen HD 58xx Karten ist man mit einer Karte schneller, kühler und mit geringerem "Stromverbrauch" dabei (wenn man denn eine bekommt). Allerdings funktioniert dann evtl. nur mit Tricks die 8800GTS als Physx, was von NVIDIA per Treiber eigentlich absichtlich unterbunden wird. Oder Du wartest auf Fermi, womit Du Deine 8800GTS mit Sicherheit als PhysX-Karte nutzen kannst. Ich gehe mal davon aus, dass die Fermi-Karten dann mit den HD 58xx mithalten werden. Allerdings wird das sicher auch noch eine Weile dauern.
 

mmayr

BIOS-Overclocker(in)
PhysX im SLI-Verbund: NEIN
G80-Karte als seperate PhysX-Karte: JA

Es stimmt, dass PhysX auch mit nur einer Geforce Karte funktioniert. Allerdings wird dabei Rechenleistung für die Pysikberechnungen abgezwackt. Wenn du die 2. Karte als PhysX-Karte verwendest, bleibt die Rechenpower der stärkeren Karte für Grafikberechnungen und die Physikberechnungen übernimmt die 2. Karte.

......................................Zumindest in der Theorie! Aber so wars mal vorgesehen!

Mfg mmayr
 
TE
Thronfolger

Thronfolger

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok, hab verstanden. Ich danke euch! :)

Es eilt bei mir nicht und ich will mir eh noch ein wenig Zeit lassen, bis ich mein System aufrüste/ersetze.
Interessant für mich wären die aktuellen Core I5 CPUs... Momentan interessiert mich halt, wie ich meine Karte weiterhin am sinnvollsten nutzen kann. Einen theoretisch CUDA fähigen G80 Chip hat diese ja.
Mal schauen, wie die Preisentwicklung im ersten Quartal 2010 ist.
Grundsätzlich würde ich dann die Fermi-Variante wählen.
Ich werde dann mal die Entwicklung der Fermi-Karten weiterverfolgen.

Grüsse und einen schönen Abend.
 
TE
Thronfolger

Thronfolger

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich bin mal gespannt auf die Preise! :)
Bisher habe ich immer die GTS-Versionen gekauft von Nvidia, GTX war mit schlicht zu teuer für die "geringe" Mehrleistung. Hoffe die werden bezahlbar! ;)


 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Thronfolger

Thronfolger

Komplett-PC-Käufer(in)
Mich interessiert momentan dieses Mainboard mit dieser CPU und diesem Arbeitsspeicher
Denke, das ist eine gute Grundlage für ein System mit Fermi:)
Bei meinem nächsten Rechner werde ich aber viel mehr Wert legen auf Ruhe im Gehäuse!
 
Oben Unten