• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grand Theft Auto: The Trilogy - Release-Termin steht fest, DLSS und Vergleichsbilder

Lotto

Software-Overclocker(in)
Bin auf jeden Fall gespannt, aber mir kann niemand erzählen, dass das original GTA Vice City so schlecht aussah bzw aussieht wie in deren comparison.
Das täuscht. Es ist halt sehr viel Zeit seit dem vergangen. Damals war die Grafik top, deswegen spielt einem die Erinnerung einen Streich. Evtl. zeigen sie da auch die Konsolenversion, die ja schon ein wenig schlechtere Grafik bot als auf dem PC (für soviel Detail reicht mein Langezeitgedächtnis dann aber leider nicht).
 

doedelmeister

Software-Overclocker(in)
Ich werds mir denke ich nicht holen, ich mag keine Remasters von Spielen die ich schon kenne. Erstens habe ich die meist noch ganz gut in Erinnerung und zweitens versaut das dann teilweise meine schönen Erinnerungen zu diesen.
Dazu sehen die Remasters jetzt bei GTA echt nicht so dolle aus.

Wenn ich das Spiel noch nicht kenne, dann greife ich bei entsprechender Qualität natürlich gerne zu.
Einzige Ausnahme die mir hierzu einfällt wäre das AoE2 Definitive Remaster. Kannte ich damals und spiele ich jetzt immer noch gerne wegen Multiplayer mit Freunden.
 

openworldgamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das täuscht. Es ist halt sehr viel Zeit seit dem vergangen. Damals war die Grafik top, deswegen spielt einem die Erinnerung einen Streich. Evtl. zeigen sie da auch die Konsolenversion, die ja schon ein wenig schlechtere Grafik bot als auf dem PC (für soviel Detail reicht mein Langezeitgedächtnis dann aber leider nicht).

Nicht nur ein wenig schlechtere Grafik :D habe vor zwei, drei Jahren mal wieder Vice City Stories und San Andreas auf der PS2 gespielt. Alleine wegen der niedrigen Auflösung sieht zumindest San Andreas (für VCS gibt es leider keine Referenz) in der PC Version um einiges besser aus. Ganz ehrlich ich war richtig schockiert, hatte es damals nicht so hässlich in Erinnerung. Wie du sagst, die Erinnerung spielt einem einen Streich :D
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Hätte mehr erwartet. Da wurde anscheinend nicht viel Arbeit und Geld investiert. Aber es wird reichen um wieder genug davon zu verkaufen.

GTA 6 mit deutscher Sprachausgabe (man wird ja noch träumen dürfen) wird gekauft. Sonst nichts.
 

Ungenuss_SAW

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da bin ich schon auf die Systemanforderungen gespannt. Oder sind die schon bekannt? Hoffe meine 1080 schafft das in wqhd noch vernünftig. Solche Remasterd games brauch oft mehr als das bild vermuten lässt
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)
Das täuscht. Es ist halt sehr viel Zeit seit dem vergangen. Damals war die Grafik top, deswegen spielt einem die Erinnerung einen Streich. Evtl. zeigen sie da auch die Konsolenversion, die ja schon ein wenig schlechtere Grafik bot als auf dem PC (für soviel Detail reicht mein Langezeitgedächtnis dann aber leider nicht).
Ich würde ganz konkret sagen: Das täuscht nicht.
Keines der 3D-GTAs war technisch wirklich High-End seinerzeit, zumindest am PC. Stellenweise waren die sogar echt potthässlich, was an der generell starken Polygonarmut lag.
Bei SA wurde mir auf der PS2 sogar speiübel, so mies wie das aussah, da war die PC-Version ein drastischer Untershchied.:fresse:
Klar, die Reihe hatte visuell ihren eigenen Stil (der mir sogar heute noch besser gefällt, als das optisch austauschbare GTA IV) aber grafisch sahen ein Mafia oder True Crime schon bedeutend besser aus. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kupferrrohr

Freizeitschrauber(in)
Die Flagge wurde damals einfacht nicht so heftig diskutiert und mittlerweile tendiert die Gesellschaft glaube eher dazu sie als rassistisch anzusehen. Vielleicht war es damals nicht Rockstars Intention diesen Charakter rassistisch darzustellen und hat sich deshalb für den Cut entschieden. Aber erinnere mich auch nicht mehr so ganz gut an den Charakter.
Sehe das jetzt eigtl nicht so eng.

PhilCassidy.jpg
Phil Cassidy ist ein hinterwäldlerischer Waffenhändler. [...] Phil Cassidy ist ein Waffennarr und Mitglied verschiedener Organisationen für den zweiten Verfassungszusatz und verschiedener Waffenclubs in Vice City. Angeblich destilliert er auch Boomshine in seinen eigenen Brennblasen. Phil führt einen Krieg gegen mexikanische Waffenschmugglerbanden.

Ich kann auch mit einem anderem Shirt von Phil Cassidy leben, aber :
Für mich unterstützt das Logo das Storytelling und die Lore des Characters. Ich sympatisiere nicht mit ihm, aber ich finde die Charakterdarstellung gelungen. Ich verstehe nicht, weshalb man in einem Spiel, in dem man einen amoklaufenden Massenmörder spielt, solche politischen Spitzen herauskürzt. Jeder Spieler sollte zwischen dem Spielinhalt und dem echten Leben differenzieren können und meiner Meinung nach sensiblisieren gerade solche Details, fördern damit eine Auseinandersetzung mit gewissen Thematiken und schlagen damit Brücken in die echte Welt.

Ähnliches Beispiel sind die Rotterdamer Motorradgang "Flaming Windmills" in Hitman:
Tat.jpg

Flaming.jpg
Beim Spielen habe ich mich damals gefragt, weshalb das Logo an ein Hakenkreuz angelehnt ist und warum dieser Charakter Thors Hammer als Kette trägt. Diese Details haben die Gang für mich facettenreicher gemacht und mit Tiefe versehen. Plötzlich sind da (politische) Elemente in einem Spiel, die da nicht sein müssten, aber mit denen ich im echten Leben auch teilweise konfontiert wurde und es einer Auseinandersetzung bedrufte, da ich wissen wollte, womit ich es da zu tun hatte und wofür gewisse Symbole stehen (können).

Klar kann man jetzt alles darauf herunterbrechen und sagen, dass das Spiel durch das Fehlen solcher Symboliken nicht schlechter wird, da es spielerisch keinen Einfluss nimmt. Für mich gehören aber auch gerade solche pikanten Details zu den Highlights des Worldbuildings und schaffen damit eine gewisse Authentizität. Man muss sich nur mal umsehen und man trifft auch heute noch auf Menschen, die wirklich so ticken. Ich schaue da in Richtung der bewaffneten Aufmärsche der Proud Boys, die noch gar nicht lange her sind. Das meine ich in meinem ersten Beitrag mit dem (extremen) Spiegelbild der USA. Man unterstützt ja mit dem Spielen von VC keine rassistischen Motive, weil ein Charakter, zu dem es passt, ein bestimmtes Logo auf dem Shirt trägt.

Mich haben einige Spiele, genauso wie andere Kulturgüter -ob das jetzt Film, Musik oder Kunst ist- dahingehend erst auf Umstände und Zusammenhänge aufmerksam gemacht. Wenn Hersteller ihre Inhalte nun nachträglich abändern, um nicht anzuecken und mehr Profit einzufahren, finde ich es unendlich schade.
Heute ist es vielleicht nur ein T-Shirt, morgen beinhaltet das Remaster von GTA IV aber nur noch das "Ballad of Tony" DLC und übermorgen wird Trevor aus dem GTA V Remaster geschmissen, weil er den Archetypen der politischen Unkorrektheit darstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

onlygaming

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde den Charakter Phil Cassidy super gestaltet (sehr unterhaltsam) am besten ist die Mission TNT Whiskey wo er den Arm weg bläst :D
 

TomatenKenny

BIOS-Overclocker(in)
Endlich neuer Sims-Content :D
Anhang anzeigen 1377818
Spaß beiseite, ich habe woanders schon geschrieben, dass ich den Look merkwürdig und unpassend finde, er passt aber zur Generation Fortnite.

Was mich mehr stört, ist ein Schnitt, den Leute im Trailer im Vergleich zum Original erkannt haben:
Anhang anzeigen 1377819
Wir reden hier von Rockstar, die früher mal höchst kontroverse Spiele wie Manhunt gemacht haben und in der GTA Reihe ab GTA3 ein (extremes) Spiegelbild der USA abgezeichnet haben. Das waren mit die Gründe für mich, weshalb mir die Spiele so gefielen. Sie nahmen keine Rücksicht und haben das erzählt, was sie erzählen wollten. Aber ein fiktiver amerikanischer Redneck in den 80er Jahren mit Südstaatenflaggenlogo auf dem Shirt ist wohl zu viel für die Audienz im Jahr 2021.

Ich bin wirklich auf das Release und Analysen weiterer inhaltlicher Änderungen gespannt.
die spiele werden bestimmt Gendergerecht und Political correctness zusammen geschustert worden sein.. ich bin auf jeden fall gespannt, wie viel Änderungen und Schnitte es geben wird.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Mir gefällt was ich im Trailer gesehen habe, sehr sogar. Habe die alten Teile damals auf der PS2 gespielt und das ganze jetzt noch mal in schön zu sehen sorgt für viel Nostalgie. Der Preis geht auch voll in Ordnung, 60 EUR für drei Titel und viele, viele Stunden Spielzeit ist nicht zu viel verlangt.

Werde mit dem Kauf trotzdem warten bis erste Analysen erscheinen, für Zensur aufgrund Political Correctness gibt es bei mir null Toleranz. Ebenso sollten die Soundtracks 1:1 denen der Originale entsprechen - vor allem Vice City!
 

tom_111

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde wenn schon das Remaster spielen. Die Originale ruckeln wirklich wie sau. Das macht keinen Spaß.
 
Oben Unten