• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GraKa von originalem Hersteller

cuthbert

Software-Overclocker(in)
ati und nvidia sind eigentlich nur reine chipentwickler. selbst die produktion der chips is ja ausgelagert (tsmc). die fertigen chips werden dann der einfachheit halber an die boardpartner verkauft.

atis profi karten (firegl) gibt es jedoch komplett von ati (zumindest steht da kein anderer hersteller drauf), es ist aber nicht sinnvoll, sich so eine als privatanwender und spieler zuzulegen.

aber was hätte es für einen vorteil wenn ati oder nvidia die karten auch noch komplett selber produziert?
1. hätte der chipentwickler damit noch mehr arbeit und kosten als sie eh schon haben
2. je mehr zweithersteller, desto mehr produktvielfalt und desto mehr auswahl für den kunden und letztendlich noch mehr preiskampf

ich finde es so wie es gerade ist schon sehr gut. nur so kann man sich nicht nur für einen chip sondern auch für ein passendes gesamtpaket inkl kühlung entscheiden.
 

Traben

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kauf dir eine 4870x2. Da sparrst du Stromkosten.

Aber wieso keine 5870? sind gering langsamer und hat DX11 an board.:huh:
 

Genghis99

PCGH-Community-Veteran(in)
ROTFL - Kauf die Karte FRÜH genug - dann kriegst du eine Referenzkarte (ob Vorteil oder Nicht). Herstellerkarten (mit anderen Kühlern oder OC-Karten) gibt's immer erst ne Weile nach Einführung eines neuen Modelles.

Die "Launch" Karten sind 99,9% immer Referenzkarten von AMD/NVidia, da beide Unternehmen fertige Karten über ihre Tochterunternehmen (Cardexpert etc) produzieren - und diese an die "Retailer" wie XFX oder Sapphire oder auch (wie bei meiner 4890) Asus verkaufen.
 
Oben Unten