• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkartenkühler kaputt?

huntertech

Volt-Modder(in)
Grafikkartenkühler kaputt?

Habe mir vor ca. 3 Jahren eine (neue) HD 3870 von Sapphire (Eigendesign mit gesenkten Spannungen) zugelegt. Hat auch alles wuderbar funktioniert.

Jedoch ist vor einem Jahr als erstes aufgefallen, dass die Karte beim Zocken von Call of Duty 4 (max. Einstellungen, die noch flüssig liefen) auf bis zu 98°C hoch ging, obwohl der Lüfter mit 100% arbeitete. Daraufhin habe ich einfach ein neues BIOS geflasht, wo sowohl in 2D als auch in 3D weniger als 1 Volt Spannung anlagen (0,974V glaube ich) und die Taktraten gesenkt waren. Damit war das Problem gelöst, Karte blieb unter 90°C.

Jetzt ist die Karte aber in den Einstellungen nicht mehr mit manchen Spielen klargekommen ohne abzustürzen -> Habe also das alte BIOS wieder geflasht.


Jetzt zum eigentlichen Problem: Die Karte hat im Hauptmenü von "Heroes of Might & Magic V" ganze 115°C drauf (mit RivaTuner gemessen). Da hilft es auch nicht, die Gehäusewand zu öffnen.

Habe ich mir also gedacht, ich habe Hitzestau! Also musste gestern ein Sharkoon Silent Eagle 1000 (12cm, 1000RPM) her, wurde ein Loch in die Gehäusewand gefräßt, da wo die Grafikkarte ihren Platz hat (10cm überm Boden) und die hinteren Blenden der PCI-Slots, die noch unterhalb der Grafikkarte waren, wurden auch rausgeschmissen. Jetzt pustet der Gehäuselüfter kalte Luft von draußen an der GraKa vorbei und nach hinten durch die Blenden raus. Ist auch so spürbar. Jedoch liegen weiterhin nach 15 min. Hauptmenü von Heroes V 115°C an.


Habt ihr noch eine Idee, woran es liegen könnte? Der Luftzug vom GraKa-Lüfter ist ja spürbar. Könnte da vllt. irgendetwas unter der Plastikabdeckung verdreckt sein oder so?
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkartenkühler kaputt?

3 Jahre ist ne Lange Zeit,
1. starker Verschmutzung zwischen den Kühllamellen
2. die Wärmeleitpaste

Sapphire HD 3870 - Bild - Hardware-Infos is das eine mit diesem Kühlkörper?

aber mit zusätzlichem Lüfter hätte da schon was passieren müssen, daher tippe ich eher auf vertrocknete Wärmeleitpaste. Haste da jemals was getauscht oder erneuert? Wenn nicht, fang da mal an.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheFeenix

PC-Selbstbauer(in)
AW: Grafikkartenkühler kaputt?

hat die Karte überhaupt 115 Grad? Da müsstest du dir ja die Flossen darn verbrennen, erstmal auf die eigenene 6 (oder 7;)) Sinne verlassen, nicht das ein Auslesfehler vorliegt. Ansonsten geb ich Shorty absolut recht, ich würde mal damit anfangen die Lammellen zu säubern.
 
TE
H

huntertech

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkartenkühler kaputt?

Nun, also wenn ich die Hand im Betrieb über die Karte halte (also über die Rückseite), ist das schon ganz schön heiß, also ohne sie überhaupt zu berühren!

Naja, alles mit Hochdruck ausgepustet, sowohl die Karte als auch den Rest und mal sehen, in 15 min. wissen wir mehr ;)
 
TE
H

huntertech

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkartenkühler kaputt?

Ja es lag an dem Schmutz. Ohne Gehäuselüfter habe ich 75°C (was sich dann aber aufgrund von Hitzestau immer noch ein bisschen weiter erhöhen würde) und wenn ich den Gehäuselüfter an mache habe ich 70°C, wobei das ja bleibt: es entsteht ja kein Hizestau.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkartenkühler kaputt?

Na wenn das keine Verbesserung ist, für die erreichte Temperaturdifferenz brauchen andere nen neuen Kühler. :daumen:
 
Oben Unten