Grafikkarte für Asus Prime x370 Pro bis 800 Euro

Kampfcollie

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen.
Im Mainboard - Forum habe ich gerade geklärt das mir meine Grafikkarte sehr wahrscheinlich abgeraucht ist.
Jetzt würde ich mir wohl eine neue kaufen wollen.

Ich besitze das oben beschriebene Asus Prime x370 Pro und würde gerne bis 800 Euro ausgeben, ca. 150 Euro gehen noch für ein 750 Watt Netzteil drauf.

Angestrebt ist von den Anwendungen her Solid works (mittlere Baugruppengröße)
Und bei den Spielen würde ich gerne elden ring spielen können.
Die CPU ist ein ryzen 1700.

Die Grafikkarte darf auch etwas mehr können als das Mainboard, irgendwann muss das mb und CPU ja auch mal getauscht werden.

Danke für Euro Mühe
 

Grand_Dog

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

Da alles mehr Power braucht mit der Zeit nimm gleich ein 850W Netzteil. kosten nicht viel mehr als die 750W Versionen.
Deine CPU wird die neue Grafikkarte nicht immer voll befeuern können. Je nach Anforderung vom Spiel.
Nimm eine RX 6700XT / 6750 XT. Eine Grafikkarte mit weniger als 12 GB würde ich nicht nehmen wenn du mit einer höheren Auflösung als HD spielst. Oder lege ein paar Euro drauf und hol dir eine RTX 3080 12 GB.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Du könntest ja wenigstens mal deine komplette Hardware hier in dem Thread angeben und was für Monitore du betreiben willst.

Asus prime x370-pro
Ryzen 1700 mit Stock-Lüfter
Netzteil Be Quiet 550W
g-skill ripjaws 8gb ddr4 2600mhz
Samsung Evo 840
Sapphire Radeon R9 280X Toxic
Asus xonar dx
und diverse Datengräber

Die CPU war zum Release eine gute CPU für Anwendungen, aber keine gute CPU fürs Gaming. Ich hoffe du hast mehr als 8 GB Ram, der Schnellste ist er ja leider auch nicht. Bei einigen Spielen wirst du dann wohl massiv im CPU Limit hängen, gerade wenn du noch auf FullHD unterwegs bist. Wenn dir eine schnellere Karte in Solidworks wirklich viel bringt (laut schneller Google Recherche nicht) und dir die Software sehr wichtig ist, könnte man ein hochpreisiges Modell kaufen, ansonsten würde ich deutlich tiefer stapeln und schon mal für einen neuen Unterbau sparen.
 
TE
TE
K

Kampfcollie

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi, danke für die Infos.
Stimmt, die vorhandene Hardware anzugeben wäre schlau gewesen🙄.

Danke das du die die Mühe gemacht hast es rauszusuchen.

Beim RAM sind es zumindest 16gb.

Ist denn denn konkret die CPU oder sogar das Mainboard das limitierende?

Bei den neuen Karten sind die ja alle auf PCI 4.0 ausgelegt, mein Mainboard kann zum Beispiel nur PCI 3.0. Kann das schon ein krasses Nadelöhr sein?

Schreibfehler ignorieren, ich schreibe aus meinem Dänemark-Urlaub in Ermangelung eines Laptops vom Handy.
Mfg
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Beim RAM sind es zumindest 16gb.

Ist denn denn konkret die CPU oder sogar das Mainboard das limitierende?
Erstmal müsstest du uns ja noch deine Monitore bzw. deine Auflösung nennen.

Das Mainboard limitiert nicht so extrem, aber die CPU definitiv und umso niedriger die Auflösung umso höher die Chance das deine neue Karte stark eingebremst wird in Spielen.

Es ist halt immer eine Frage von deinen finanziellen Mitteln und deinen Plänen wie lange du es nutzen willst. Wenn das Geld da ist, wäre es wahrscheinlich auch sinnvoll das Board gegen ein B550 Board zu tauschen, wenn du schon die CPU, den Ram und den Kühler aufrüstest. Es ist für mich aktuell schwer einzuschätzen, dein aktueller PC spricht eher dafür, dass du nicht so viel Geld ausgeben wolltest damals, aber viel CPU Leistung, dafür hast du eine alte Grafikkarte aus der Mittelklasse verbaut gehabt und einen Standartkühler. Im ganzen Gegenteil möchtest du jetzt sehr viel Geld für eine neue Grafikkarte ausgeben, die nicht so zu deinem alten PC passt und auch nicht zu deinem alten "Konsumverhalten".
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ganz ehrlich: Verkauf den aktuellen PC auf Kleinanzeigen/Ebay und leg den Erlös oben auf das 800€ Budget. Für um die 1000€ kriegt man schon was anständiges zusammen gestellt.
 
TE
TE
K

Kampfcollie

Komplett-PC-Käufer(in)
Nabend,

Ich bekomme von einem Kumpel jetzt einen wqhd 27 zoller, mit dem würde ich jetzt schon mal rechnen. Der zweite ist nur Full hd, auf den spiele ich aber nicht

Das Budget könnte auf insgesamt 1200 Euro steigen. Diese könnte man auf Mainboard, CPU, Netzteil und Grafikkarte verteilen.
Das Gehäuse, diverse datengräber und ssds sind( wie oben beschrieben) vorhanden.

Der RAM taktet mit 3200mhz. Das habe ich, glaube ich, damals falsch aus dem Gedächtnis aufgeschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das Budget könnte auf insgesamt 1200 Euro steigen. Diese könnte man auf Mainboard, CPU, Netzteil und Grafikkarte verteilen.
Das Gehäuse, diverse datengräber und ssds sind( wie oben beschrieben) vorhanden.
Dann erstelle hier einen neuen Beitrag:

Schau vorher(!) hier rein
und beantworte den Fragebogen in deinem neuen Beitrag bestmöglich. Je mehr und genauer die Informationen sind desto besser kann man dir dann helfen.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Elden Ring mit einem R7 1700 ist nicht so empfehlenswert. Ich würde an Deiner Stelle für 800€ wohl eher einen 5600X, 32GB DDR4 3200 und eine RTX 3060 ansteuern.
 

Cross-Flow

BIOS-Overclocker(in)
Oder du kaufst dir einfach einen Ryzen 5600, dazu 16 GB DDR4 3200 ( wenn du die noch nicht hast ) und eine GraKa je nach buget. Warum Geld verbrennen ?!?
 
Oben Unten