GPU-Markt: Situation verbessert sich - EVGA schafft Queue-System ab

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu GPU-Markt: Situation verbessert sich - EVGA schafft Queue-System ab

Als Reaktion auf immer mehr verfügbare und günstigere Grafikkarten hat EVGA beschlossen, sein Queue-System zu deaktivieren und wieder zum freien Verkauf überzugehen. Dennoch warten viele Spieler, die bisher keine neue Grafikkarte gekauft haben, nun lieber weiter auf fallende Preise bzw. die neuen Generationen von AMD und Nvidia. Lesen Sie dazu im Folgenden mehr.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: GPU-Markt: Situation verbessert sich - EVGA schafft Queue-System ab
 

Krabonq

BIOS-Overclocker(in)
Dennoch warten viele Spieler, die bisher keine neue Grafikkarte gekauft haben, nun lieber weiter auf fallende Preise bzw. die neuen Generationen von AMD und Nvidia.

Auch wenn Europa momentan ganz andere Probleme hat, hoffe ich, dass die sinkenden Preise sich auch auf die UVPs der neuen Karten auswirken, denn die UVPs in dieser Generation war eine vollkommene Katastrophe.
Tja, vielleicht kommt mal ne Retourkutsche für das Jahrelange ignorieren der Gamer.

Und ehrlich, dieser Branche täte ein Dämpfer mal richtig gut. Einfach nur Abgehoben…

Theoretisch ja, aber du hast sie doch auch ordentlich unterstützt, indem du eine überteuerte 6900 XT gekauft hast, oder würdest du das nicht sagen? Sind deine Umstände andere?
Die 3060ti z.B ist immer noch viel zu teuer, 520+ für Ventus, Twin Edge usw. ist viel zu hoch, die könenn alle durch die Bank noch 100,- günstiger werden.

Die 60er Karten, egal ob Ti oder nicht, sollten im 300€ Bereich liegen.
 

gangville

Software-Overclocker(in)
Auch wenn Europa momentan ganz andere Probleme hat, hoffe ich, dass die sinkenden Preise sich auch auf die UVPs der neuen Karten auswirken, denn die UVPs in dieser Generation war eine vollkommene Katastrophe.


Theoretisch ja, aber du hast sie doch auch ordentlich unterstützt, indem du eine überteuerte 6900 XT gekauft hast, oder würdest du das nicht sagen? Sind deine Umstände andere?


Die 60er Karten, egal ob Ti oder nicht, sollten im 300€ Bereich liegen.
Das kannst du vergessen. Weil die ganze Community jetzt 500€ als wenig geld ansieht. Dank der Verknappungsstrategie
 

Krabonq

BIOS-Overclocker(in)
Das kannst du vergessen. Weil die ganze Community jetzt 500€ als wenig geld ansieht. Dank der Verknappungsstrategie

Leider, ja.
Grad vor ein paar Tagen hat mir hier im Forum wieder einer gesagt, dass "die UVPs ja vollkommen in Ordnung sind".
Schade, dass sich so viele so einfach beeinflussen lassen.
Naja, ich hab Zeit um auf ein akzeptables Angebot zu warten. Zur Not kauf ich halt gebraucht, damit ich den Gierschlunden bei AMD und Nvidia nicht direkt Geld in den Rachen werfe.
 

QIX

PC-Selbstbauer(in)
Das kannst du vergessen. Weil die ganze Community jetzt 500€ als wenig geld ansieht. Dank der Verknappungsstrategie

Ob man 500,00€ als wenig oder viel ansieht, wird bald leider keinen großen Unterschied machen. Es wird bei den zu erwartenden und teilweise bereits umgesetzten Preissteigerungen in allen Bereichen + Inflation von aktuell 7,9% einfach nicht mehr allzuviel sein.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Tja, vielleicht kommt mal ne Retourkutsche für das Jahrelange ignorieren der Gamer.

EVGA ist die Firma, die mit am meisten auf die Bedürfnisse der Zocker hört und auch diverse Sonderwünsche erfüllt.

Und ehrlich, dieser Branche täte ein Dämpfer mal richtig gut. Einfach nur Abgehoben…

Und wie soll dieser Dämpfer aussehen?

Soll sich jetzt jeder ein neues System, mit den besten/teuersten kaufen, so wie du es getan hast? Das wird ihnen eine Lehre sein :ugly:

Das kannst du vergessen. Weil die ganze Community jetzt 500€ als wenig geld ansieht. Dank der Verknappungsstrategie

AMD und Nvidia haben während des Miningbooms gesehen, dass gut 70% ihrer Kundschaft auch den 2-4 fachen Preis bezahlen. Man muß kein Genie sein, um zu sehen, wo das wohl hinführt.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Korrigiere: Forums Community und auch da bei weitem nicht alle. Die stillen.

Wie gesagt: während des Miningbooms haben 70% der Leute die Karten auch zum 2-4 fachen Preis gekauft.

Eigentlich ist klar, was das beste ist: verdoppele den Preis, dann gibt es die 1,4fachen Einnahmen und der Gewinn explodiert, da man weniger Arbeit hat. Das Problem ist das Kartellrecht, eine Ansprache ist verboten. also wird der Preis Stück für Stück erhöht und solange AMD mitgeht, ist alles in Ordnung.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
AMD und Nvidia haben während des Miningbooms gesehen, dass gut 70% ihrer Kundschaft auch den 2-4 fachen Preis bezahlen. Man muß kein Genie sein, um zu sehen, wo das wohl hinführt.
Bei mir zu einer Konsole für 499€. :D
War wirtschaftlich gesehen die beste Entscheidung der letzten Jahre.

EVGA ist die Firma, die mit am meisten auf die Bedürfnisse der Zocker hört und auch diverse Sonderwünsche erfüllt.
Ich kenn mich mit EVGA null aus, aber durch was zum Beispiel stechen sie denn aus der Masse heraus? :huh:
Erweiterte Garantie oder so?

Soll sich jetzt jeder ein neues System, mit den besten/teuersten kaufen, so wie du es getan hast? Das wird ihnen eine Lehre sein :ugly:
Naja, ich kenn es aus dem Freundes- und Bekanntenkreis. Viele schrauben ihre Anforderungen zurück. Plötzlich wird aus dem Wunsch einen PC für 4K-Gaming zu besitzen ein FullHD-PC oder maximal ein WQHD-PC. Kann man mit diesen Abstrichen leben? Mit Sicherheit... Nur ist es halt schade, das man die verfügbare Technologie nicht ausreizen kann. Viele sind daher auf eine Konsole umgestiegen, weil das finanziell vertretbarer war.

Und ehrlich, dieser Branche täte ein Dämpfer mal richtig gut. Einfach nur Abgehoben…
Das trifft heutzutage auf viele Branchen zu. Der Autobranche würde es auch nicht schaden mit ihren Apothekenpreisen. Das gleiche bei den Immobilien. :(
 

Terracresta

BIOS-Overclocker(in)
Interessant, also mich haben sie nicht darüber informiert und ich warte nun bereits seit über 1,5 Jahren (hab sie mich am 27.11.2020 eingetragen), mal die 3080 zum MSRP zu bekommen...

Und zu kaufen gibts in deren Shop natürlich noch immer keine...

So kann man auch die Zeit der Kunden verschwenden und sich deren Ungunst einhandeln. Man muss bedenken, dass man ständig seine Mails checken musste, um das Bestellfenster nicht zu verpassen... und das 1,5+ Jahre lang...

Könnte jetzt mein Modell bei NBB für den offiziellen Preis erwerben, aber will ich für eine bald 2 Jahre alte Hardware wirklich noch 900 EUR hinblättern? Ich glaube nicht.
Hatte damals auf die 3080 und Cyberpunk gewartet und wurde von beiden enttäuscht. Nun hab ich ehrlich gesagt nichts, was ich unbedingt auf Highend Hardware spielen will. Hab ja genug Hardware-Alternativen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cohen

Freizeitschrauber(in)
Köstlich:
verzicht_von_anderen.png
 

PCGH_Thilo

Clickbait-Meister
Teammitglied
Nach Rücksprache mit EVGA Deutschland: In Europa sind die vorhandenen Queues weiterhin im Hintergrund aktiv (für Neueintragungen geschlossen) und auch die maximale Stückzahl pro Haushalt liegt weiterhin bei 1. Die im Artikel beschriebenen Änderungen (Abschalten der Queues Aufgrund guter Verfügbarkeit, Erhöhung der max. Stückzahl pro Haushalt) beziehen sich also lediglich auf den US-Shop
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Bei mir zu einer Konsole für 499€. :D
War wirtschaftlich gesehen die beste Entscheidung der letzten Jahre.

Eine Konsole ist für mich keine Alternative. Spätestens wenn man Egoshooter mit dem Controller zocken soll bin ich raus. Daneben hat der PC einfach eine unglaubliche Zahl an Exklusivspielen.

Ich kenn mich mit EVGA null aus, aber durch was zum Beispiel stechen sie denn aus der Masse heraus? :huh:
Erweiterte Garantie oder so?

1: Bis zu 10 Jahre Garantie (koste 50€ bei Karten über 500€, würde ich machen)
2: Garantie auch bei Kühlerwechsel (originalkühler behalten)
3: Garantie auch bei OC
4: Das Step Up Programm wurde schon erwähnt. Man kann seine Karte binnen 90 Tagen gegen eine andere Tauschen und zahlt die Differenz zur UVP. RTX 3070 gegen RTX 4090? Ja, das geht. Während des Miningboom eine der wenigen Möglichkeiten die Karten fast zur UVP zu bekommen (GTX 1650 -> RTX 3090)

Naja, ich kenn es aus dem Freundes- und Bekanntenkreis. Viele schrauben ihre Anforderungen zurück. Plötzlich wird aus dem Wunsch einen PC für 4K-Gaming zu besitzen ein FullHD-PC oder maximal ein WQHD-PC. Kann man mit diesen Abstrichen leben? Mit Sicherheit... Nur ist es halt schade, das man die verfügbare Technologie nicht ausreizen kann. Viele sind daher auf eine Konsole umgestiegen, weil das finanziell vertretbarer war.

Finanziell vertretbar ist eben relativ.

Die klischeehaften pickeligen Nerds von vor 20-30 Jahren sind eben erwachsen geworden und haben heute meist Jobs. Damit läßt sich so ein PC wesentlich leichter finanzieren, als mit einem Ferienjob oder neben dem Studium.

In wie fern das vertretbar ist muß jeder selbst entscheiden. Ich kenne Leute, die fahren zweimal im Jahr in den Urlaub oder kaufen sich Autos im unteren bis mittleren fünfstelligen Bereich, statt sich für ein paar tausend Euro einen billigen Gebrauchten zu kaufen. Einige lassen sich auch den Garten für ein paar tausend Euro neu anlegen.

Das sind alles Dinge, die für mich deutlich weniger sinnvoll sich, als sich einen guten PC zu kaufen. Aber jeder wie er will.

 
Oben Unten