• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GPU-Leistungsindex 2015: 16 Radeon- und Geforce-Modelle im Benchmarkvergleich

Schinken

Software-Overclocker(in)
Nein, das meinte ich eigentlich nicht so.. :/
Es geht mir eben um die allgemeine Sache und wenn diese Hardware auf 4K ausgelegt ist, dann sollte man diese eben auch nur auf 4K Basis gegenüber stellen.

Sprich die Karten der Klassifizierung, also für was sie gedacht sind eben auch entsprechend benchen und bewerten.
Warum sollte sich denn jemand mit einem FullHD Monitor, eine 3080 oder gar eine 3090 kaufen???

Warum werden High-End Grafikkarten, denn überhaupt in 1080p oder 1440p gebencht?..

Blödes Beispiel, du nimmt doch auch nicht einen Motor von einem Porsche und packst in in eine Karosserie von einem VW Polo rein um zu schauen wie schnell du dann damit voran kommst, oder?

Es geht mir hier um die logische Sachlichkeit und die wird hier meiner Meinung nach von PCGH falsch Veranschaulicht.
Du hast ja eine sehr eingeschränkte Sicht. Das klingt jetzt böse, ist aber gar nicht so gemeint.

Der Punkt ist, dass ich mir nicht von den Herstellern sagen lasse "wofür die gemacht sind".
Du fragst, warum sich jmd mit FHD Monitor ne 3080/90 holen sollte.
Na, vielleicht weil man nur die neuesten AAA Spiele spielt aber trotzdem 144 Fps als Minimum ansieht.
Oder weil man soviel Mods nutzt das selbst die 3090 in FHD nicht 60 Fps schafft.
Oder weil man den Monitor mag aber dann doch Downsampling nutzt.
Oder 1000 andere Dinge auf die ich nicht komme.

Du magst obige Szenarien nicht nachvollziehbar finden (ich selbst bin übrigens ganz anders drauf, ich spiel in 4K mit na 1080, kann aber auch mit 40fps leben) aber es gibt eben Menschen die andere Prioritäten setzen.
Man kann mit den neuen Karten durchaus sinnvolle Dinge tun abseits von 4K. Man muss dafür nur akzeptieren, dass sinnvoll für Andere sinnlos für einen selbst aussehen kann.
Mann muss andere Menschen nicht verstehen um sie zu akzeptieren. Es hilft zwar, muss aber nicht sein.

Mir sind auf Anhieb soviel Beispiele eingefallen, du wirkst ja nicht doof. Wenn du nachdenkt fallen dir sicher auch Anwendungsgebiete ein auf die du vorher nicht kamst, beachte dabei nur dass es nicht für dich sinnvoll scheinen muss. Es muss nur plausibel sein, dass irgendjemand das so sieht.

Es ist essenziell für Menschen Standpunkte nachvollziehen zu können, die man nicht selbst vertritt. Ansonsten erübrigt sich jedes Gespräch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lanto-Guardian

Kabelverknoter(in)
CB hat seinen Testparcours aktualisiert...die AMD Fanboys lassen gerade die Sektkorken knallen🤣
Das könnte PCGH auch mal machen, aber nein denn sonst würden die NVIDA Fanboys ja alle das weihen anfangen. :lol:

Besser man lässt die 5 Jahre alten Gurken im Testparcour, nur damit Nvidia immer noch über den Radeons steht.
Top Magazin, muss man schon sagen! :wall::stupid::daumen:
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
CB hat seinen Testparcours aktualisiert...die AMD Fanboys lassen gerade die Sektkorken knallen🤣
Und die blaugrüne Fankurve nippt am schalen Bier, oder was? :P

Mal wieder ernsthaft: Ab und zu muss man schon mal neue Titel aufnehmen. Wenn diese nicht gezielt so ausgewählt werden, dass sie die GPUs eines Herstellers bevorteilen bzw. benachteiligen, bildet das einfach nur die aktuelle Realität besser ab.

Und logischerweise wird für GPU-Tests die stärkste derzeit verfügbare CPU gewählt, um ein CPU-Limit bei Grafikkartentests möglichst auszuschließen.
Nun ist das derzeit der 5950X - das kann auch irgendwann wieder anders werden.
 

Lamaan

Freizeitschrauber(in)
CB hat seinen Testparcours aktualisiert...die AMD Fanboys lassen gerade die Sektkorken knallen🤣
Die Nvidia-Fanboys haben doch PCGH, wenn man sich jetzt auch immer auf den Test zur veröffentlichen konzentriert und ALLE anderen medien ausblendet, dann stimmt die Nvidia-Welt wieder ;)
 

RX480

Volt-Modder(in)
Was ist nun eigentlich aktuell an dem Artikel ?
rBar+SAM wäre ggf. ne TOP-News wert.

Und dann rumjammern, das die Zeit net reicht... muss ich net verstehen, warum alter Krempel 3x aufgewärmt wird.
 

Vitali84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin ich jetzt blind oder wo sehe ich um welche 20 Games es sich hier handelt? Oder sind es mal wieder hauptsächlich Retro-Games :D
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ja bist du :-D

Gleich im ersten Absatz wird hierher verlinkt:

rBar+SAM wäre ggf. ne TOP-News wert.
Da sind die Herren doch grad dran, was man so von @PCGH_Dave und @PCGH_Raff hier zuletzt gelesen hat.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Welche Treiber wurden denn nun verwendet?

Im Ranking wird dies ja wirklich nur sehr allgemein gehalten, Radeon nutzen 21.x? Geforce 461.x? Wir sind bei NV schon bei 466.x, bei Radeon zwar nur 21.4, aber gerade zwischen der ersten 21er und der dritten Inkarnation gab es nicht unerhebliche Leistungssteigerungen. Bei Nvidia sind diese nicht in der Breite da.

Mir ist absolut klar, dass man nicht alles neu testen kann, aber wenn so ein Update kommt, dass signifikante Boosts gibt, wäre es doch sicherlich machbar, ein Exemplar der aktuellen Riege zu testen, oder? So sind die Ergebnisse für mich derzeit recht wahllos, da eben niemand weiß, wer jetzt wo steht. Bei AMD weiß ich, dass es hier ein deutliches Plus gab, zum einen selbst probiert, zum anderen wurde der Unterschied in einer CB Analyse sichtbar. Random würde ich auf deutlich über 5% Leistungsplus schätzen, was die Karte auch hier sehr nahe an die 3090 bringen würde, je nach Gewichtung der Games auch drüber hinaus. Gerade mit aktiviertem SAM wurde die Leistung deutlich gesteigert.

Bei NV meine ich mich erinnern zu können, dass es auch nach vorne ging, aber deutlich selektiver als bei AMD. Da waren einige Spiele bei, bei den meisten aber nicht wirklich etwas.

Könnte man es nicht einrichten, bei jedem Update (mit Performance Verbesserungen; diese werden ja in den Release Notes meistens angekündigt) ein Treibertest (mit jeweils einer Karter)zu machen? Wäre ja wirklich interessant, wieviel die Karten gewinnen, gerade auch mit der Zeit. So ist dies immer abhängig davon, wie gut oder schlecht der Releasetreiber war.
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Im Endeffekt wird sich durch rBar und SAM das Feld etwas näher zusammen schieben.
Dann sinds statt 10% Unterschied zwischen einer RTX3090 und RX6900XT nur noch 5 bis 8%.

Also nicht der Himmelweite Unterschied.
 

RX480

Volt-Modder(in)
Das wäre erstmal zweitrangig, aber der NeuPC-Käufer möchte gerne wissen ob rBar vs SAM
bei der Systemzusammenstellung berücksichtigt werden muss.
dito Treiberoverheads

Insofern bestimmt kein Zufall, das Ampere zusammen mit recht potenten CPU´s in die PCGH-FertigPC gepackt wird.
Am Ende sollte man mal ne kleinere CPU+RDNA2+schneller Ram vs größere CPU+Ampere+Gear1-Ram im Budget vgl., bzw. evtl. sogar noch Mehrkosten für NT+Gehäuse, wenn der Ampere+RKL-Build zu fett ausfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Das Problem ist leider das da sehr viele Faktoren mit reinfließen,
Das fängt bei der Spieleauswahl an,
Geht über den benutzten Treiber.. und hat auch mit der verwendeten CPU zu tun.

Mit Sam/rBAR sind die AMD Karten wieder etwas schneller als hier dargestellt wird.. auch die letzten zwei Treiber haben nochmal etwas an Leistung freigeschaufelt.

Im Grunde kann man sagen das die 6900xt+Sam und die rtx3090+rBar im Grunde auf einem Level sind.
Genauso wie 6800XT+Sam und RTX 3080+rBar

Je nach Spiel liegt mal die eine Karte vorne.. Mal die andere..

Worauf aber wirklich eingegangen werden muss ist das Problem des Nvidia Treiber overheads, gerade für diejenigen die ihren 2-3 Jahre alten CPU behalten möchten und nur Mal eben die GPU upgraden wollen.

Der Nvidia Treiber genehmigt sich Mal eben 15-25% CPU Leistung in dx12 games, die dann an anderer Stelle einfach fehlt...
Das merkt man in den Auflösungen FHD und teils auch in WQHD weil man hier bedeutend schneller in ein CPU Limit laufen kann.
Auch bei sehr CPU lastigen Spielen wird das ganze schnell zu einem Problem..
Klar fällt das bei nem neuen sehr starken CPU noch nicht auf..
aber ältere wie zb Intels 8000er und 9000er CPUs oder ryzen 3000er sind sehr schnell von der Problematik betroffen
 

Opprobrium

PC-Selbstbauer(in)

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Das Problem ist leider das da sehr viele Faktoren mit reinfließen,
Das fängt bei der Spieleauswahl an,
Geht über den benutzten Treiber.. und hat auch mit der verwendeten CPU zu tun.

Mit Sam/rBAR sind die AMD Karten wieder etwas schneller als hier dargestellt wird.. auch die letzten zwei Treiber haben nochmal etwas an Leistung freigeschaufelt.

Im Grunde kann man sagen das die 6900xt+Sam und die rtx3090+rBar im Grunde auf einem Level sind.
Genauso wie 6800XT+Sam und RTX 3080+rBar

Je nach Spiel liegt mal die eine Karte vorne.. Mal die andere..

Worauf aber wirklich eingegangen werden muss ist das Problem des Nvidia Treiber overheads, gerade für diejenigen die ihren 2-3 Jahre alten CPU behalten möchten und nur Mal eben die GPU upgraden wollen.

Der Nvidia Treiber genehmigt sich Mal eben 15-25% CPU Leistung in dx12 games, die dann an anderer Stelle einfach fehlt...
Das merkt man in den Auflösungen FHD und teils auch in WQHD weil man hier bedeutend schneller in ein CPU Limit laufen kann.
Auch bei sehr CPU lastigen Spielen wird das ganze schnell zu einem Problem..
Klar fällt das bei nem neuen sehr starken CPU noch nicht auf..
aber ältere wie zb Intels 8000er und 9000er CPUs oder ryzen 3000er sind sehr schnell von der Problematik betroffen
Zumal die Spiele auch wirklich richtig CPU Leistung brauchen seit geraumer Zeit.
 

RX480

Volt-Modder(in)
Da fragt man sich Wofür!?
und
Dann gibts leider BF5@DX12, wo manche User dann net genau wissen, Worans hakt.
(dummerweise auch noch zeitgleich mit der kb-Affäre)
 

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Das viele Spiele vermeintlich in dx11 besser laufen als in dx12 liegt einfach an Nvidia
.. ein bf1/bf5 läuft auf einer AMD karte in dx12 wesentlich flüssiger und besser als auf einer Nvidia Karte

Die spiele berechnen Mittlerweile viel mehr über die CPU.. Gegner Position Npcs.. hundert tausende kleiner Objekte.. Physik . 64+ Spieler auf ner Map und viele Games sind auch von hitscan weggegangen zu physikalisch berechneten geschossen mit bulletdrop und verschiedenen Geschoss Geschwindigkeiten.

Ein CPU Limit hat sogar massiv Einfluss auf die hitdetection.. in warzone merkt man das direkt wenn man im CPU Limit ist..

Und DLSS verringert nebenbei noch die Auflösung wodurch man noch eher in ein CPU Limit läuft..
Gerade bei CoD Regen sich zur Zeit viele auf das Dlss fast gar nix bringt oder den Input lag massiv erhöht.. oder es einfach deswegen massiv ruckelig läuft trotz hoher framerate
 
Zuletzt bearbeitet:

RX480

Volt-Modder(in)
Bei so hohen Fps evtl. mal ohne Vsync probieren und inGame-Fps-Limiter so einstellen, das man das Limit vom Moni+CPU net erreicht, um die Backpressure zu reduzieren. Teilllast ist Trumpf beim Inputlag.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackfirehawk

Freizeitschrauber(in)
Bei so hohen Fps evtl. mal ohne Vsync probieren und inGame-Fps-Limiter so einstellen, das man das Limit vom Moni+CPU net erreicht, um die Backpressure zu reduzieren. Teilllast ist Trumpf beim Inputlag.
Vsync hat da gar nix mit zu tun. Auch ein CPU Limit kann Input lag erzeugen. Positionsdaten werden einfach nicht schnell genug verarbeitet.. das fühlt sich ingame dann an wie ein lag.. oder eine zeitliche Verzögerung.

Das sind die berühmten.. First Shot First Die Momente.. wo man gefühlt eine halbe Sekunde hinterher hängt
Viele schieben das auf die Verbindung.. oder auf die Server.. ist aber oft ein CPU Limit.

Natürlich kann man mit nem FPS Limit dagegen arbeiten. Nur ich spiele lieber im GPU als im CPU Limit weil's einfach noch n paar andere Probleme mit sich bringt.

Ich hab hier n 240hz Monitor.. mich interessiert weder vsync noch free-/Gsync..
Selbst bei 50fps siehst du kein Tearing mehr weil der Monitor einfach so schnell und oft aktualisiert..
70fps @ 240hz sieht genauso sauber aus wie 70fps synced
 
Oben Unten