• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Jetzt ist Ihre Meinung zu Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

lol - einfach lol

Aber was soll der Herr auch sagen? Verleugnen kann er es schlecht.
 

Adam West

Software-Overclocker(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

dass wir alle in den Vereinigten Staaten dem Patriot Act [Siehe Wikipedia-Artikel] Rechnung tragen müssen

alle die diesen patriot act unterstützen gehören gehängt,er ist ein verbrechen gegen die menschlichkeit und menschenrechte und alle die diesen unterstützen und billigen sollten dafür bestraft werden! und der ceo google's tut mehr, als nur diesen ******* zu unterstützen, er ist ein vitaler teil davon! :daumen2:
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

OMG.
Welche ist eigentlich die dritt/viertbrauchbarste Suchmaschiene am Markt?
 

Partybu3

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

was für eine neuigkeit :D

uns schimpfte man als paranoid weil wir das so sahen und jez geben sie das zu was wir schon immer behauptet haben.

das beste daran .. die luet interresierts nedmal ... der stellt sich hin und sagt ja wir speichern alles.

suchergebnisse
emails

und was man bei google noch so alles lassen kann und keinen stört das :D

hehe supi !!!
 
G

Gast3737

Guest
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Google CEO schrieb:
Wenn es etwas gibt, dass Sie andere nicht wissen lassen wollen, hätten Sie es vielleicht gar nicht erst tun sollen.


ich stimme dem zu 100 % zu..man sollte überlegen was man ins Netz stellt und sich fragen was will ich von mir Preis geben?:daumen:
 

Puet

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Tja, diese Meinung von ihm war zu erwarten und damit dürfte er auch nix gegen den Titel "Datenkrake" für sein Unternehmen einzuwenden haben.

Grüße
 

PCGH_Carsten

Ex-Redakteur
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Offenbar hält sich der Google-Mann nicht unbedingt an seinen eigenen Ratschlag. ;)
 
G

Gast3737

Guest
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Und was ist mit dem, was Andere über Dich ins Netz stellen?
das ist mir egal..auf Reaktion folgt Gegenreaktion. Davon mal abgesehen weiss ich von mir was im Netz ist.. Google hilft mir beim Suchen..:devil:
 

Nucleus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Offenbar hält sich der Google-Mann nicht unbedingt an seinen eigenen Ratschlag. ;)

Seit wann müssen sich gewinnorientierte Unternehmen wie Google an irgendwelche, ihnen nicht aufgezwungene, Vorgaben halten?

Richtig!

Umweltvorgaben, Arbeiter-Absicherungen, pi pa po werden doch nur eingehalten, weil sie sonst eine aufn Deckel bekommen, oder weil sonst gegen sie rebelliert wird.

Erst vor Kurzem habe ich von goggles gehört:

Das ist ein Dienst von google, der ein GPS-fähiges Handy benötigt.
Wenn man damit ein Gebäude oder meinetwegen ein Restaurant fotografiert, bekommt man alle Infos dazu - Geschichte, Kritiken, usw.

Wann gibt es das auch für Gesichter?
Immerhin treten die google-Jungs und Mädels den Datenschutz jetzt schon mit Füßen...

Wer ein Android-Handy benutzt, ist bei mir eh unten durch - genau so wie die, die Chrome benutzen.
Bald kommt auch Chrome OS.

Für mich stellt sich immer die Frage weshalb ein profitorientiertes Unternehmen wie google, dass vom Sammeln von Daten lebt, einen auf guten Samariter machen sollte und der Welt ein Handy-Betriebssystem, einen kostenlosen Browser und bald ein eigenes Pc-Betriebssystem spendieren will...?

Um besser Daten über die Individuen zu sammeln, die sie dann mit individualisierter Werbung zukleistern können!

Doch wo ist der Aufschrei?
Wo sind die Alternativen zu googles-Internetsuche?

Wenn google so viel Gewicht hat, dass ihre Lobby politisch mit-dirigiert, wird der Aufrschrei irgendwann kommen.
Doch dann wird man sagen, dass man das nicht hat kommen sehen, das hat man ja nicht wissen können...

Typisch Mensch... wenn das Licht an geht, heißt es

Huch?! Ich war im Widerstand!


--Edit--

das ist mir egal..auf Reaktion folgt Gegenreaktion. Davon mal abgesehen weiss ich von mir was im Netz ist.. Google hilft mir beim Suchen..:devil:

Das klingt ziemlich nach einer nicht enden wollenden Vendetta... Auge um Auge... wo soll das dann enden, wenn zahllose Unwahrheiten über Dich verbreitet werden und Du mit eben solchen reagierst?
 

chakktheripper

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

[/I]ich stimme dem zu 100 % zu..man sollte überlegen was man ins Netz stellt und sich fragen was will ich von mir Preis geben?:daumen:
ach ja ?? dann stimmst du auch allen aktionen deiner kumpels zu, die mit sicherheit auch schon bilder/videos von dir hochgeladen haben welche du nicht hochgeladen hättest und welche dann auch für immer und ewig im netz umherkursieren ??

privatsphäre iss heilig und sollte geschützt werden .. deshalb finde ich die aussage von dem mann nicht gut
 
G

Gast3737

Guest
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Das klingt ziemlich nach einer nicht enden wollenden Vendetta... Auge um Auge... wo soll das dann enden, wenn zahllose Unwahrheiten über Dich verbreitet werden und Du mit eben solchen reagierst?
Die Leute(dich inklusive) kenne ich nicht persönlich, von daher ist mir eine virtuelle Aussage furz egal. Unter vier Augen wäre es was anderes:daumen:

Was google macht ist nix weiter, als das was eh schon im Netz ist auf einen Punkt zu bringen. Ich finde es einen schönen Service von google. ok man könnte auch selbst suchen, das dauert aber ewig.

http://t0.gstatic.com/images?q=tbn:...a.com/upload/20070606132747-i-love-google.gif
 

Nucleus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Die Leute(dich inklusive) kenne ich nicht persönlich, von daher ist mir eine virtuelle Aussage furz egal. Unter vier Augen wäre es was anderes:daumen:

Das mag sein - so rebellisch zu sein ist wunderbar romantisch.

Doch was ist wenn Dein potentieller Arbeitgeber vor Deinem Vorstellungsgespräch mal googlet und diese ganzen tollen Sachen über Dich findet?

Er kennt Dich auch nicht ;)
Und er wird sich nen Scheiß dafür interessieren wie Du was erklären kannst.

Wenn nichts Negatives über Dich gefunden wird, wird es

1. nicht gegen Dich verwendet

und

2. kein schlechtes Bild von Dir implizieren, bevor Menschen überhaupt die Chance haben Dich kennen zu lernen

Spätestens dann wirst Du google nicht mehr lieben, glaube ich ;)

Der potentielle Arbeitgeber ist nur ein Szenario - was ist mit Krankenversicherungen, privaten Versicherungen?

Die werden Dich schön abmelken, wenn Sauf- Rauch und Kotzberichte von Dir im Umlauf sind...
 
G

Gast3737

Guest
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

genau deshalb sollte man über legen was man schreibt und von sich offenbaren möchte..mein richtiger Name ist zwar zu finden, nur bin ich das nicht..sind andere..unter virtuellen Dingen findet man schon was, was da steht habe ich zu verantworten und ich stehe dafür ein.

Das Leben und das Internet sind nun mal eng verknüft, wir leben im 21 Jahrhundert es gehört dazu. Soziales Leben verlagert sich auch teilweise dort hin.
Im echten Leben hat man unter Kontrolle was man sagt, wie man sich gibt usw. man sollte gesunden Menschenverstand auch im Internet nutzen und darüber hinaus bedenken, dass man es im virtuellen Leben besser Kontrollieren kann--> denken bevor man schreibt ist dabei ein wichtiger Punkt. Man sollte nicht denken nur weil man zu hause im warmen Zimmer sitzt will einen keiner etwas böses..
 

Nucleus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Komisch - bis zu Deinem jetzigen Beitrag dachte ich, wir sprechen über das, was andere über Dich verbreiten...?
 

ole88

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

tja weiß scohn warum ich weder ein handy noch eine account bei denen habe
 

Nucleus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Sag mal, ist das wirklich Deine Art zu diskutieren?

Du schweifst einfach von Deiner Argumentation ab und sagst dann ganz lapidar, dass es Dich eh nicht interessiert?

Na Prost, Mahlzeit!
 

midnight

BIOS-Overclocker(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Also ich habe einen Googleaccount. Ich nutze iGoogle und Google Mail (aber nur selten - wenn dann für Gewinnspiele und sonn Rotz). Ich weiß, was über mich veröffentlich wird - und das ist das, was mich auch jeder andere Fragen kann.

so far
 

da brew

Freizeitschrauber(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Also ich habe einen Googleaccount. Ich nutze iGoogle und Google Mail (aber nur selten - wenn dann für Gewinnspiele und sonn Rotz). Ich weiß, was über mich veröffentlich wird - und das ist das, was mich auch jeder andere Fragen kann.
so far

Was du wohl sagen willst ist eher: du glaubst zu wissen, was über dich veröffentlicht wird.

@ midnight & RuneDRS: Ihr legt da eine erheblich naive Sichtweise an den Tag.
 
G

Gast3737

Guest
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

das hat nix mit Leichtgläubigkeit zu tun, ich weiss, dass jeder Beitrag, jedes Bild und von mir gedrehte Video, was ich mal rein gestellt habe auf mich zurück zu führen ist. Bin mir dessen bewusst! Aber ich mache nicht solch eine Jammerei daraus. Weil ich diese Sachen gewollt rein gestellt habe. Teilweise will man doch gefunden werden. Versteht jetzt jeder was ich meine, man hat es doch gemacht und google trägt quasi nur das zu sammen was du mal gemacht hast, ich finde das nun mal nicht schlimm.

Wer nicht gefunden werden will sollte halt seine Privatenbilder und Videos zu hause auf dem PC lassen und sich nicht in textlicher Form im Internet bewegen. Das weiss doch jeder der einen Computer im Internet nutzt, dass die Daten von einem gesammelt werden.

Im Internet trifft die Buddhistische Weisheit(grob von mir Zitiert) auch zu: .. Tuen und Handeln hat immer Konseqenzen...!
 

DarkMo

Lötkolbengott/-göttin
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

wenn du das reinstellst in bestem wissen und gewissen is doch klar, das dich das nich juckt wenns einer findet. es geht den anderen doch aber eben gerade um den fall, das andere dinge über dich im netz verbreiten. darauf hast du keinen einfluss, du weist nicht was verbreitet wird und andere können nicht entscheiden was nun wahr ist und was erlogen um dich zu ärgern im besten falle ^^

wenn dir das bishern icht passiert is, klar. aber da kannst du persönlich drauf achten wie du willst, einfluss hast du wenig darauf. ebenso kannst du von deinem "sauberen" fall nicht auf die allgemeinheit schließen. anderen is son mist aber sicher schon passiert, die sich auch sehr bewusst im netz bewegen, wie du zum bsp. und in solch einem falle is das ganze sicher nich mehr lustig und genau das versuchen dir die anderen wohl nahe zu bringen ^^
 

gamemen

Kabelverknoter(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Daß einige Regierungen sich aus Inkompetenz und mangelndem technischen Verständnis damit abgefunden haben,daß das I-Net zu einem rechtsfreien Raum verkommt, ist ja eine unbestrittene Tatsache,daß aber die potentiellen Opfer in-
zwischen freiwillig auf Ihre staalich garantierten Rechte verzichten und das auch noch im Internet kundtun,halte ich für bedenklich.
 

midnight

BIOS-Overclocker(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

wenn du das reinstellst in bestem wissen und gewissen is doch klar, das dich das nich juckt wenns einer findet. es geht den anderen doch aber eben gerade um den fall, das andere dinge über dich im netz verbreiten. darauf hast du keinen einfluss, du weist nicht was verbreitet wird und andere können nicht entscheiden was nun wahr ist und was erlogen um dich zu ärgern im besten falle ^^

wenn dir das bishern icht passiert is, klar. aber da kannst du persönlich drauf achten wie du willst, einfluss hast du wenig darauf. ebenso kannst du von deinem "sauberen" fall nicht auf die allgemeinheit schließen. anderen is son mist aber sicher schon passiert, die sich auch sehr bewusst im netz bewegen, wie du zum bsp. und in solch einem falle is das ganze sicher nich mehr lustig und genau das versuchen dir die anderen wohl nahe zu bringen ^^

Aber ist Google jetzt schuld daran, dass die Dinge über dich finden, die von anderen ohne dein Wissen veröffentlicht wurden?

Was andere über mich veröffentlichen kann ich nunmal einfach nicht beeinflussen.
Soll ich jetzt jeden Post mit meinem PGP-Schlüssel signieren, damit jeder weiß, dass es von mir kommt? Was ich über mich veröffentliche weiß ich und das kann ich zu 100% verantworten.

Das die Amis nunmal allerhand sammeln um "Terror zu bekämpfen" kann ich nunmal nicht ändern und Google genausowenig.

so far
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

das hat nix mit Leichtgläubigkeit zu tun, ich weiss, dass jeder Beitrag, jedes Bild und von mir gedrehte Video, was ich mal rein gestellt habe auf mich zurück zu führen ist. Bin mir dessen bewusst! Aber ich mache nicht solch eine Jammerei daraus. Weil ich diese Sachen gewollt rein gestellt habe.

Du denkst schon dran, das Google nicht nur auswertet, was du reinstellst, sondern nach allen Möglichkeiten der Kunst auch, was du runterlädst/anguckst?
Und jetzt erzähl mir nicht, dass das ausschließlich Inhalte sind, bei denen du kein Problem damit hättest, wenn sie jede x-beliebige Person von Eltern über Partner bis hin zum Arbeitgeber, von ihnen wüsste.
 

Overclocker06

PC-Selbstbauer(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

Dass US-Sicherheitsbehörden Einblick in solche Daten haben, sollte nicht verwundern. Ich denke die CIA oder auch der BND können sowieso überall reinschauen wenn sie wollen, außer auf deinen PC. Aber selbst da, wenn sie richterlich dazu befugt worden sind.
 

Hayab

PC-Selbstbauer(in)
AW: Google-CEO äußert sich abfällig über Datenschutz-Bedenken

GoogleMail e.t.c ist fuer datentausch gut geeignet wenn, man zumindest 1024 Bit verschluesselung mit sehr sehr langen paswoerter benutzt. Sonst ist man durchsichtig wie ein Glasaal.
 
Oben Unten