• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GIGABYTE X570 AORUS Elite vs MSI MPG X570 Gaming Edge

Zaxarias

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich würde mir gerne eine neue GraKa kaufen, bin aber nicht gewillt ca. 1300€ für eine Karte auszugeben, deren UVP bei unter 700€ liegt. Daher spiele ich mit dem Gedanken, ein Komplettsystem gebraucht von privat zu erwerben und meinen Rechner zu verkaufen.
Der Rechner, den ich holen würde, ist so ein klein wenig besser, als mein aktuelles System (nur die GraKa ist natürlich deutlich aktueller) mit Ausnahme vom Mainboard. Da erscheint mir mein derzeitiges besser. Ich habe ein GIGABYTE X570 AORUS Elite. In dem, das ich holen würde, ist ein MSI MPG X570 Gaming Edge. Ich habe die beiden mal auf geizhals miteinander verglichen und als Unterschiede sind mir aufgefallen:
GigabyteMSI
VRM7 reale Phasen (6+1), PWM-Controller: ISL69138 (max. 7 Phasen)6 reale Phasen (4+2), PWM-Controller: IR35201 (max. 8 Phasen)
MOSFETs CPU12x 50A SiC6348x 46A 4C029N/4C024N
Erweiterungsslots2x PCIe 4.0 x16 (1x x16, 1x x4), 2x PCIe 4.0 x1, 2x M.2/M-Key (PCIe 4.0 x4/SATA)2x PCIe 4.0 x16 (1x x16, 1x x4), 3x PCIe 3.0 x1, 1x M.2/M-Key (PCIe 4.0 x4, 22110/2280/2260/2242), 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4/SATA)
Nun bin ich unsicher, ob ich - falls ich das ganze überhaupt machen will - den Aufwand alles umzubauen und die Mainboards zu tauschen auf mich nehmen möchte. Klar, das mit den Erweiterungsslots muss ich selbst entscheiden, ob ich die brauche. Aber irgendwie wirkt das MSI hier etwas beschnitten.
Mit diesen VRM und MOSFET Dingen bin ich aber total überfragt. Macht das irgendeinen spürbaren Unterschied? Wird die CPU unter Maximallast anders takten, wegen irgendwelcher Powerlimits oder so? (Wie gesagt, habe ich davon keine Ahnung aber ihr wisst vermutlich, was ich meine, auch wenn ich die falschen Begriffe verwende.)

BTW: Für die Entscheidung, ob sich das für mich lohnt, bräuchte ich natürlich eine Einschätzung, wieviel ich für meinen derzeitigen Rechner noch bekäme. Sonst zahle ich am Ende fast so viel, wie für eine neue GraKa, weil ich mich bei meinem derzeitigen System im Wert verschätze. Bei den Wertschätzungen darf ich aber wegen zu weniger Beiträge nicht reinschreiben. Nun macht es ja keinen Sinn, dass ich in kurzer Zeit knapp 30 Beiträge produziere, nur um da reinschreiben zu dürfen. Gibt es ein anderes Unterforum, wo ich solche Fragen stellen darf? Irgendwas ganz allgemeines oder so.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Grundsätzlich muss ein 4 Phasen Design nicht schlechter sein im Vergleich zu einer 6 Phasen VCore VRM. ASUS macht das auch bei sehr vielen Boards. Da kommen dann pro Phase eben die zwei- oder dreifache Menge an Komponenten pro Phase rein. Solange die FETs bzw. falls vorhanden Doubler selber Current Balancing hinbekommen ist das auch kein wirkliches Problem. Muss der VRM Controller das leisten kann es zu leicht höherem Powerloss führen.

Die Frage ist, was da für eine CPU drauf ist bzw. drauf soll. Die ersten MSI x570 Boards waren VRM technisch alle nicht so toll und wurden relativ warm. Das hat sich dann erst mit dem Tomahawk, Unify und ACE geändert(das Godlike lassen wir mal preistechnisch aussen vor). Ein anderer Vorteil vom Gigabyte ist, dass die DrMOS von Vishay ein paar mehr Protection Modi bieten und AFAIK auch Bodybreak Protection haben. Die On Semi MOSFETs auf dem MSI sind da etwas "dumm" in der Hinsicht. Bei allem unterhalb eines 3950x/5950x der mittels PBO und erhöhten Powerlimits richtig die Sporen kriegt macht die VRM und deren Temps aber keinen all zu relevanten Unterschied.

Bei den Wertschätzungen darf ich aber wegen zu weniger Beiträge nicht reinschreiben. Nun macht es ja keinen Sinn, dass ich in kurzer Zeit knapp 30 Beiträge produziere, nur um da reinschreiben zu dürfen. Gibt es ein anderes Unterforum, wo ich solche Fragen stellen darf? Irgendwas ganz allgemeines oder so.
Schreib mal @chill_eule an. Der ist Moderator und hat da bestimmt eine Lösung für dich.
 

MezZo_Mix

PC-Selbstbauer(in)
Gigabyte würde ich meiden wo es geht. Die haben den schlechtesten Support. Dagegen ist Asus der beste Support, ironisch gemeint natürlich.

Wenn man Probleme mit Gigabyte hat,bekommt man, wenn man denn eine Antwort bekommt nur automatisierte. Wartezeiten sind unterirdisch und meist kannst du auf eigene Kosten nach China versenden und warten ohne Statusupdate.


Einfach nein, tut euch das nicht an. Gigabyte ist einfach unterirdisch.
 
TE
Z

Zaxarias

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok. Dank euch.
Aktuell habe ich einen 3800x. In dem Austauschsystem wäre ein 5800x. Die CPU will ich eigentlich ja gar nicht tauschen, nur falls ich das Gebrauchtsystem wegen der GraKa hole, würde ich natürlich auch die CPU mitnehmen und mein 3800x System verkaufen.

Ich fasse eure Hinweise mal zusammen:
  • Das MSI Board ist VRM technisch nicht so prickelnd.
  • Merken werde ich mit einem 5800x aber beim Zocken nix davon.
  • Gigabyte hat den schlechteren Support.
Dann werde ich einfach mal gucken, ob ich Lust auf basteln habe.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Bei allem unterhalb eines 3950x/5950x der mittels PBO und erhöhten Powerlimits richtig die Sporen kriegt macht die VRM und deren Temps aber keinen all zu relevanten Unterschied.
Das ist der entscheidende Punkt den du mitnehmen solltest.

Zu Wertschätzungen: Ob das Angebot was du in Betracht ziehst ok ist darf hier gerne mit genauen Specs und Preis diskutiert werden.
Nur für dein selbst zu verkaufendes System sollst du keine Preisschätzung bekommen. Das liegt daran dass sowas quasi unweigerlich zu PN-Anfragen zum Verkauf ausserhalb des MP führt. Und die wiederum sind unerwünscht.
(Sonderregelungen könnte übrigens nur ein Admin treffen, das tuen wir auf Mod-Seite nicht)
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
  • Gigabyte hat den schlechteren Support
Kann ich nicht bestätigen. Gigabyte Deutschland sitzt in Hamburg. Die RMA läuft auch darüber ab(wenn man das nicht über den Händler abwickelt wo man gekauft hat). Als ich noch Intel Systeme verwendet habe, ging ein z270x Gaming 7 kaputt. Dreist bei Gigabyte angerufen. Fall geschildert. Als Hamburger ins Auto gesetzt. Hingefahren, einen Kaffee bekommen, knapp 30min gewartet und dann mit einem neuem Board wieder nach Hause gefahren. ;) Das war halt alles noch weit vor Corona. ;)

Man kann bei JEDEM Hersteller mal Pech haben. Im Schnitt haben alle ca. die gleiche RMA Quote. Und bei jedem Kundenservice kannst Du ebenfalls mal Pech haben.
 
TE
Z

Zaxarias

Komplett-PC-Käufer(in)
Nur für dein selbst zu verkaufendes System sollst du keine Preisschätzung bekommen. Das liegt daran dass sowas quasi unweigerlich zu PN-Anfragen zum Verkauf ausserhalb des MP führt. Und die wiederum sind unerwünscht.
(Sonderregelungen könnte übrigens nur ein Admin treffen, das tuen wir auf Mod-Seite nicht)
Ok. Verstehe. Danke.

Ich merke schon: Das ist ein Nebenquest. Ich muss jetzt Zugang zum Marktplatz erhalten. Und dazu habe ich verschiedene Möglichkeiten. Ich kann bspw. genügend Beiträge sammeln, um zugelassen zu werden. Oder jemanden Überreden oder bestechen, falls mein Charismawert hoch genug ist.
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Zum Gigabyte Support kann ich überhaupt nichts sagen, da ich den bisher noch nie in Anspruch nehmen musste. Entweder hatte ich all die Jahre mit deren Boards Glück gehabt, oder aber die stellen einfach brauchbare Boards her. Aber manchmal erwischt mal ein Montags Modell, das bleibt leider nicht aus.

Hinsichtlich Asus sind meine Erfahrungen eher etwas heterogen. Mal gut, mal weniger gut. Aber mit charmanter Penetranz bin ich irgendwie immer ans Ziel gekommen.

Den besten Support hatte ich bisher bei ASRock erleben dürfen. Die hatten bisher immer flott, schnell und kompetent reagiert. Das liegt aber vielleicht auch einfach an der Tatsache, dass ich die ASRock Boards alle bei einem bestimmten Händler kaufe, welcher auch für Deutschland Maindistributor ist. Da hat man direkt einen Ansprechpartner an der Hand. Aber in meinen Rechner reinschauen können die eben auch nicht Und manchmal liegt der Fehler auch zwischen den Ohren.

Kurzum, ich würde meine Entscheidung nicht unbedingt von den Erfahrungen einiger Mitforisten hier abhängig machen, sondern das Board nehmen, welches Dir am brauchbarsten für Dein Projekt erscheint.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Ok. Dank euch.
Aktuell habe ich einen 3800x. In dem Austauschsystem wäre ein 5800x. Die CPU will ich eigentlich ja gar nicht tauschen, nur falls ich das Gebrauchtsystem wegen der GraKa hole, würde ich natürlich auch die CPU mitnehmen und mein 3800x System verkaufen.

Ich fasse eure Hinweise mal zusammen:
  • Das MSI Board ist VRM technisch nicht so prickelnd.
  • Merken werde ich mit einem 5800x aber beim Zocken nix davon.
  • Gigabyte hat den schlechteren Support.
Dann werde ich einfach mal gucken, ob ich Lust auf basteln habe.

Ergänzen möchte ich noch:
- MSI hat WLAN dabei
- MSI hat ab Werk die leisere und besser konfigurierbare Kühlung
- MSI hat den besseren Onboard-Sound

Da eine zweite PCI-E-4.0-M.2-SSD doch sehr selten ist (und notfalls auch über den ×4 nachgerüstet werden kann), empfehle ich Neukäufern daher das günstigere Edge, solange sie nicht übertakten wollen. Auch wenn 27 K mehr an den Spannungswandlern natürlich schon eine Hausnummer sind. Hat man das Elite sowieso schon und ist mit dem Sound zufrieden, verschiebt sich die Gewichtung aber.

 
Oben Unten