Gigabyte 980Ti Xtreme Vmem Mod (Degradierten VRAM wiederbeleben??)

Railr0ad99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi zusammen...

extreme Zeiten brauchen extreme Maßnahmen! aktuell ist meine geliebte 980Ti XTREME 6GD von Gigabyte dabei, auszusteigen. Denkbar ungut zur aktuellen Zeit. Die Karte zeigt seit ein paar Tagen im Stock-zustand grüne Punkte an und lädt nicht mal mehr den Nvidia - Treiber. Nun habe ich herausgefunden, woran es liegt: Dem VRAM oder dessen Controller.

Ich spiele mit dem Gedanken die Karte mit ein wenig extra-Spannung noch ein paar Monate am Leben zu halten, um die heutigen Wucherpreise nicht zu zahlen - denn wenn ich mir eine neue Karte hole, dann soll sie schon deutlich besser sein - und das ist aktuell unglaublich teuer (1000€ ++, Preise, bei denen ich eigentlich eine xx80Ti Karte kaufen will, keine popelige xx70).

Standardmäßig läuft die Karte mit 1800 MHz VRAM-Takt. Nun habe ich herausgefunden, dass die Karte ab ca. 530MHz wieder absolut stabil läuft (und für diese Verhältnisse erstaunlich performant - hätte ich nicht gedacht! Ist vielleicht so im Bereich einer RX480). Ich habe daher erstmal notdürftig das VBIOS editiert.

Da ich doch einiges an Erfahrung mit Elektronik habe, würde ich es mir zutrauen, das PCB mal genauer zu inspizieren und evtl. die V_mem rail ein wenig anzuheben.

Was ich an Erfahrung im Elektronik-Bereich habe, fehlt mir jedoch im Extrem-OC Bereich: Wäre ein solcher Mod überhaupt sinnvoll, bringt die Zusätzliche Spannung was, um den VRAM-Clock wieder wenigstens auf ~1 - 1.5 GHz anzuheben? Leider ist es nicht so, dass der VRAM "langsam" degradiert ist, das Problem bestand von einem Tag auf den nächsten. Ich vermute mal, es ist ein schaden im Memory-Controller auf dem Grafikchip selbst.

Hat jemand schon mal mit soetwas erfolgreich eine GPU "repariert" (naja, zombifiziert passt wohl besser - mir ist egal wenn das Teil in ein paar Monaten wieder reckt.)

Grüße,
Clemens
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Wenn da etwas so schnell so stark einbricht wirst du das mit mehr Spannung nur beschleunigen. Da hättest du mit Backen noch größere Chancen auf Verbesserung.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Ja mit der Backofen Methode
Aber gerade in der aktuellen Situation weiß ich nicht ob das so sinnvoll ist

Hatte bei mir ganze 9 Monate gehalten

Btw redest du von einer popeligen xx70
Aber die 3070 verspeist deine 980ti zum Frühstück und das noch bevor es auf dem Tisch steht
 
TE
TE
R

Railr0ad99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja mit der Backofen Methode
Aber gerade in der aktuellen Situation weiß ich nicht ob das so sinnvoll ist

Hatte bei mir ganze 9 Monate gehalten

Btw redest du von einer popeligen xx70
Aber die 3070 verspeist deine 980ti zum Frühstück und das noch bevor es auf dem Tisch steht
"Backen" habe ich schon versucht (nachdem ich bei älteren Nvidias und auch AMD 7xx0 Karten damit gute Erfahrungen gemacht habe, eine R9 270X läuft noch heute damit, satte 4 Jahre nach dem Backen). Das hat leider nichts gebracht (in einem professionellem Reflow-Ofen, mit passendem Temperaturprofil, mit Flussmittel). Das hat rein gar nichts geändert. Ich habe auch schon alle Boardspannungen geprüft - leider i.O.! Es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit entweder der Kern oder einer der VRAM - Chips.
Wenn sie noch komplett kaputt geht, werde ich mal mit NVidia MODS checken, ob es vielleicht einer der VRAM - Chips ist. vielleicht bekomme ich es ja hin, ihn zu tauschen... Obwohl das ohne gute BGA rework Station zu 80% ein Totalschaden wird - daher warte ich damit noch. Im aktuellen Zustand kann man schon noch einiges mit der Karte machen - incl. VR spielen, läuft alles noch mit akzeptablen Framerates

Edit:
Ja, klar, selbst eine 2060 schlägt die 980Ti.
Aber nicht ohne Grund hat die 980Ti so lange gehalten (ein guter Kauf!). Ich kaufe (für meinen Hauptrechner) lieber einmal eine Oberklasse-Karte, die hält dann lange, man hat 2-3 Jahre den Luxus mitunter das schnellste am Markt zu haben, und - wie auch bei der 980Ti - selbst nach Jahren noch etwas, das mit der (oberen) Mittelklasse mithalten kann.
Ohne Defekt hätte ich die 980 Ti sicher noch 1-2 Jahre weiter genutzt. Aktuelle spiele laufen immer noch Größtenteils auf 1080p/High/60 , das ist bei einer GTX970 definitiv nicht mehr der Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:

xlOrDsNaKex

Freizeitschrauber(in)
Aufgrund deiner schon durchgeführten Arbeiten an der Karte klingt das eher nach einem defekten VRAM Chip. Das mit dem Austausch des BGAs würde ich an deiner Stelle lassen. Keine Chance die Dinger wieder raufzubekommen.

Ein Anheben der Spannung ist nur ein Sehr kurzzeitiges Hilfsmittel. Damit beschleunigst du nur den Totalausfall.
 
TE
TE
R

Railr0ad99

Komplett-PC-Aufrüster(in)
danke, das Tool kannte ich schon. Muss ich mal machen, irgendwo gabs ein Tutorial, wie man das Headless machen kann. Denn ich habe keinen freien PCIe Slot mehr für eine zweite Graka. Naja, mal schauen, ob die Karte so wie sie jetzt ist stabil bleibt. Konnte gestern abend noch mal ein wenig testen, und die Performance ist interessant mit so einem niedrigen VRAM Takt. In manchen Spielen scheint sie kaum langsamer zu sein, in anderen (Crysis 3 z.B.) geht sie runter in den 20-30 FPS bereich, wo davor flüssige 90 FPS waren.
 
Oben Unten