• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Jetzt ist Ihre Meinung zu GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig gefragt. Beachten Sie dabei unsere Forenregeln.

arrow_right.gif
Zurück zum Artikel: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Finde ich gut :daumen:

Dann wird hoffentlich auch mal noch das restliche GEZ Gedröhns unter die Lupe genommen. Nachdem unsere EU endlich mal mit dem Wettbewerb bei den kostenlosen Browsern fertig ist sollten sie ja auch mal Zeit haben sich um kostenpflichtige Angelegenheiten zu kümmern.
 

Raeven

Software-Overclocker(in)
GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Richtig so !!!!!:banane: Keinen zusätzlichen Cent für die GEZ. Diese gehört in der jetzigen Form aufgelöst. Endlich mal wieder ein Urteil für Verbraucher und gegen Abzocke.:lol:
 
S

skdiggy

Guest
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

jaja die gez .achso übrigens ich habe keinen pc, kein radio .fernseher und auch kein internet.
 

Pixelplanet

Freizeitschrauber(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

tip an alle die post von der GEZ kriegen !!!

werft den antwort brief ohne inhalt in den briefkasten natürlich auch ohne briefmarke

weil antwort drauf steht zahlt die GEZ
 

kkkk

Kabelverknoter(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

grauenvoller artikel.

die überschrift sagt, dass gebühren für pcs grundsätzlich gesetzeswidrig sind. im artikel stehen dann aber zwei anderslautende bemerkungen. einmal: es geht nur um zweit-pcs nicht um erst-pcs. zum anderen: der ndr hat nicht genügend webinhalte, dürfte deswegen nichts verlangen. was nun genau sache ist, sagt der artikel nicht und ist dem autoren sicher auch vollkommen unklar. dann sollte man aber auch nichts dazu veröffentlichen.
 
A

amdintel

Guest
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

richtig so,
weil GEZ für den PC oder Handy die spinnen,
für das abrufen von Emals,Web.Seite , chatten, Treiber und MS Updates GEZ zahlen nöö.
 
Zuletzt bearbeitet:

xri12

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

tip an alle die post von der GEZ kriegen !!!

werft den antwort brief ohne inhalt in den briefkasten natürlich auch ohne briefmarke

weil antwort drauf steht zahlt die GEZ

Gute Idee, ich hab jetzt auch schon 3 oder 4 Briefe bekommen in denen ich aufgefordert werde meine Geräte zu melden. Im letzteren wird mir mit einer Strafe von 1000€ gedroht; lustig ist, dass ich vor einem halben Jahr schon gemeldet habe, dass ich nichts zum anmelden habe. Aber das ignorieren sie bekanntlich.

Ehrlich gesagt sehe ich es auch nicht ein irgendwas zu zahlen, und die wollen sogar fürs Iphone was haben. Sollen sie die öfft. rechtlichen auf ein Zahlungsmodell wie Premiere umstellen und gut ists; dann können sie zwar zu machen aber das ist mir egal.
 

Wicke75de

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

In meinen Augen ist die GEZ eh eine Einrichtung mit krimineller Energie. Die Methoden der Eintreiber erinnern stark an Schutzgelderpresser und das Einfordern von Gebühren von Leuten, die schon fast 10 Jahre tot sind, ist ja wohl unter aller Sau. Ich warte ja förmlich drauf, das bei mir mal wieder jemand von denen vor der Tür steht.
 
A

amdintel

Guest
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Wie die Tageszeitung 'Welt' berichtete, hielten die Richter die Erhebung der Gebühren auf PCs generell für unzulässig. Immerhin stelle der NDR, gegen den sich die Klage richtete, im Internet "keinen gebührenrechtlich relevanten Rundfunk zur Verfügung".

Quelle

von hier
 

MasterOhh

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Es gab doch mal vor ein paar Jahren die Aktion "Brot für die GEZ". Da haben dann alle möglichen Leute in dem GEZ Rückschickumschlag ne Scheibe Brot verschickt. Fanden die von der Öffentlich Rechtlichen Horch und Guck Truppe dann nicht wirklich toll.
 

kan3

Schraubenverwechsler(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Ich werd aus dem Artikel nicht schlau -.-
Gilt jetzt überhaupt keine GEZ Gebühr mehr für PC's mit Internet?

Und für welches Gebeit gilt denn der NDR?
 

fummel

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

ich will mir ein Tshirt kaufen wo drauf steht:

Natürlich zahl' ich
NICHT

gibt es sowas ?
 

plank89

Schraubenverwechsler(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

es gibt mehrere solcher T-Shirts im Shop von Fernsehkritik TV:
Fernsehkritik-TV - Shop

Ist übrigens eine tolle Seite die sich kritisch mit dem Thema GEZ und fernsehen im allgemeinen auseinandersetzt.
 

Ch3ck3rM0n

Freizeitschrauber(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

schön dass du unterschreibst.. wenn sie 100.000 zam haben können sie wida n paar daten an die gez verkaufen :D
 

xri12

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Zählt ein PC-Monitor jetzt eigentlich zum PC oder zählt der auch als TV?
Weil um die GEZ zahlen zu müssen reicht ja ein TV, selbst wenn man keinen Receiver hat oder der TV defekt ist muss man zahlen, aber theoretisch könnte ich den Monitor ja auch zum Empfang bereitstellen.

Wird das unterschieden? Und wenn ja wie? 50"-LCDTV kann ja auch als Monitor genutzt werden.
 

Ch3ck3rM0n

Freizeitschrauber(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

monitor zählt zu garnix.. solang der monitor keinen tvtuner oder so drinnen hat, kann er kein rundfunk empfangen somit is er auch nicht zahlungspflichtig.. deshalb kannst du auch n monitor mit dvdplayer haben und musst nix zahlen..
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

WAS DENN JETZT?

In der Überschift steht PC Allgemein. Im Artikel steht zweit PC. (Also erst PC nicht eingeschlossen)
 

The-GeForce

Software-Overclocker(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Das ganze ist doch sowieso Abzocke hoch fünf!

Aufgabe der Rundfunkgebühren ist es, die Mittel bereitzustellen, um eine (mehr oder minder) unabhängige Berichterstattung permanent gewährleisten zu können. Dazu zählt das Fernsehen und das Radio. Ende, mehr nicht!!

Wer zum Teufel hat den die ARD und das ZDF darum geben, zig tausend Spartenkanäle zu betreiben, die Unmengen an Geld kosten?? Wer hat die Radiosender darum gebeten, ihr Programm online zu stellen??

BRAUCHT MAN DAS; UM DIE BERICHTERSTATTUNG AM LAUFEN ZU HALTEN???

Müssen die ARD und das ZDF UNSUMMEN dafür ausgeben, um sich die Rechte an irgend welchen Sportveranstaltungen zu sichern??
Das ist doch pervers!
Dass man für einen Fernseher oder Radio abgezockt wird, daran haben wir uns ja inzwischen gewohnt. Dass das Programm von ARD und ZDF für junge Menschen unter 30 eine Unverschämtheit darstellt (außer man hat sein Gehirn mit Mantel und Schlüssel an der Tür abgelegt), daran haben wir uns ja auch schon gewöhnt. Aber die Sache mit dem PC schlägt dem Faß den Boden aus!
Die wollen ins Internet? Bitte, sollen sie doch! Aber dann bitte so, dass der normale Bürger die WAHL HAT! Sollen sie doch meinen PC sperren, so dass ich das Angebot der Öffentlich-Rechtlichen im Netz nicht nutzen kann! Ich war bis heute kein einziges Mal auf der Onlinepräsenz von einem der Sender. Und das wird sich auch nicht ändern!
Ich kann mich doch auch nicht hinstellen, und für jeden, der sich auf meinem Grund und Boden befindet eine Atemsteuer erheben!?
Wer war den zuerst da?? Der Internet-Nutzter oder die GEZ für den PC? Ich würde mal sagen der Internet-Nutzer. Und im Nachhinein Geld zu verlangen, weil man sein (minderwertiges) Produkt nun online stellt, grenzt doch an Realitätsverlust!

Eine bodenlose Frechheit!
 
A

amdintel

Guest
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

es geht darum nicht um PC mit Monitor ,
sondern so bald Internet fähig und Internet fähig ist das nur, wenn ein Internet Anschluss in der nähe es PCs vorhanden ist , also ein DSL Anschluss und das wurde zum Glück gekippt,
weil schwachsinnig ist Internet oder eine Fritz Box ist kein TV/Radio Empfangs Gerät,
sondern ein Daten Modem , man kann zwar wenn man weiß wie das geht darüber Radio und TV über I-Net empfangen aber genau so gut kann man
auch über Wlan vom Nachbar aus ins Internet
und Wlan ist nicht GEZ pflichtig, weil sich ja der I-Net Anschluss
in der Nachbar Wohnung befindet .
mein I-Net Anschluss ist auch mehrere km außerhalb der Wohnung ,
dafür bekommt die GEZ 0 Cent .
 
Zuletzt bearbeitet:

Gunny Hartman

Gesperrt
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

GEZ-Gebühren für Internetfähige PCs sind so oder so Schwachsinn.

Selbst wenn man ab und zu mal die Online-Angebote von ARD, ZDF und Co. in Anspruch nimmt, ist das keine Regelmäßige Nutzung.
Die Öffentlich-Rechtlichen Sender sind doch selbst Schuld daran, wenn sie Geld in Ihre Online-Präsenz investieren. Es sind nun mal Rundfunkanstalten und keine Online-Dienstleister.

Man frägt sich warum man überhaupt für das jämmerlich schlechte Programm der Öffentlich-Rechtlichen Sender Gebühren zahlen soll. Ich schaue kaum ARD, ZDF und Co, gerade weil das Programm so schlecht ist.

Was die Sender Online anbieten interessiert mich sowieso schon drei mal nicht. Also woher soll bitte der Anspruch auf Gebühren für Internetfähige PCs kommen?

20€ im Jahr, dafür dass man einmal im Quartal auf ARD.de geht? Das kanns nicht sein. 99,9999999% der Zeit, die der durchschnittliche Deutsche im Internet ist, verbringt hält er sich außerhalb der Angebote der Sender.

Das einzige was Ich bei einem Öffentlich-Rechtlichen Sender noch regelmäßig schaue ist Miami Vice auf ZDF neo, was sich aber auch bald ändern wird, da es ja zum Glück die gute alte DVD gibt.

Also sch*** auf ARD und ZDF und sche*** auf die GEZ. Ich zahle sowieso niemals!
 

MasterOhh

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

es geht darum nicht um PC mit Monitor ,
sondern so bald Internet fähig und Internet fähig ist das nur, wenn ein Internet Anschluss in der nähe es PCs vorhanden ist , also ein DSL Anschluss und das wurde zum Glück gekippt,
weil schwachsinnig ist Internet oder eine Fritz Box ist kein TV/Radio Empfangs Gerät,
sondern ein Daten Modem , man kann zwar wenn man weiß wie das geht darüber Radio und TV über I-Net empfangen aber genau so gut kann man
auch über Wlan vom Nachbar aus ins Internet
und Wlan ist nicht GEZ pflichtig.

Darauf das ein Internetanschluss nötig ist, würde ich nicht wetten. Es heißt ja "Internetfähiger PC" und nicht "PC mit DSL-Modem" worauf die Gebühren erheben. Und Internetfähig ist eigentlich jeder PC der über ein Netzwerkanschluss, USB Port oder seriellen Port verfügt.
Is ja beim Fernsehen das selbe. Selbst wenn du in deiner Wohnung weder Radio noch TV hast, aber bei dir im Keller noch irgendein funktionsfähiges Uraltgerät vor sich hin gammelt, musst du theoretisch zahlen, weil das als "vorhalten eines empfangsbereiten Gerätes" zählt.

Die Uni in Dresden wurde vor ein paar Jahren mal von der GEZ auf die Zahlung von 50.000 € fälliger Gebüren verklagt und musste blechen (ne staatliche Uni, die ihr Geld vom Staat bekommt wohlgemerkt!). Als Reaktion darauf, wurde im folge Jahre an der Uni durch eine Rundfunkfirma aus sämtlichen TV Geräten der Tuner ausgebaut. Hat ca 20.000€ gekostet und dürfte der Uni mittlerweile das vielfache an GEZ kosten gespart haben.
 
A

amdintel

Guest
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

sind die auch,
eines Tages kommen die wohl möglich noch auf die Idee das man für eine
Wetter Station GEZ zahlen soll, weil die ja ein GPRs Signal Empfängt ,
oder für den Funk Wecker Armband Uhr .
 

SchaebigerLump

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

lol, hab auch schon den x-ten Bescheid von denen hier rumflattern - 1000€ Strafe und so... Jetzt noch die Revision abwarten und dann ist endlich Ruhe.
 
A

amdintel

Guest
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Darauf das ein Internetanschluss nötig ist, würde ich nicht wetten. Es heißt ja "Internetfähiger PC" und nicht "PC mit DSL-Modem" worauf die Gebühren erheben. Und Internetfähig ist eigentlich jeder PC der über ein Netzwerkanschluss, USB Port oder seriellen Port verfügt.
Is ja beim Fernsehen das selbe. Selbst wenn du in deiner Wohnung weder Radio noch TV hast, aber bei dir im Keller noch irgendein funktionsfähiges Uraltgerät vor sich hin gammelt, musst du theoretisch zahlen, weil das als "vorhalten eines empfangsbereiten Gerätes" zählt.
ein Heutiger PKW ohne Radio hat auch einen USB Anschluss nämlich für das Diagnose Gerät und ist ohne Radio nicht GEZ Pflichtig

Die Uni in Dresden wurde vor ein paar Jahren mal von der GEZ auf die Zahlung von 50.000 € fälliger Gebüren verklagt und musste blechen (ne staatliche Uni, die ihr Geld vom Staat bekommt wohlgemerkt!). Als Reaktion darauf, wurde im folge Jahre an der Uni durch eine Rundfunkfirma aus sämtlichen TV Geräten der Tuner ausgebaut. Hat ca 20.000€ gekostet und dürfte der Uni mittlerweile das vielfache an GEZ kosten gespart haben.
weil der PC USB hat und einen Browser da ist, ist der noch lange nicht Internet fähig . weil dazu braucht man einen Internet Anschluss wenn der nicht vorhanden ist, ist der PC nicht Internet , die Uni hat ja mehrere Internet Zugänge das ist was anderes als ein Privat Haushalt
oder Büro ohne Kabel/Internet Zugang.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gunny Hartman

Gesperrt
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Die GEZ hat keinen Rechtsanspruch auf den Zugang zu Irgendwessen Wohnung. Die GEZ kann auch 1000 mal die Polizei rufen und hat deswegen noch lange nicht recht. Selbst Gerichte würden sich einen lachen, wenn die GEZ käme und eine Durchsuchung beantragen würde. Wie will sie das auch rechtfertigen, ohne konkreten Hinweis darauf, dass man TVs, Radios oder Internet-PCs hat. Selbst wenn Ich mit einer Satelitenanlage vor meinem Haus rumstehe und dabei mit dem Iphone auf ARD.de bin, hat die GEZ nicht das Recht mich zur Zahlung der Gebühren zu zwingen. Denn wenn die GEZ einem nachspioniert, dann ist das ein Eingriff in das Persönlichkeitsrecht auf Pivatsphäre und somit wären alle so erlangten Hinweise unzulässig.

Außerdem: ICH BEZAHLE DOCH NICHT FÜR JEDEN PC, JEDEN FERNSEHER ODER JEDES RADIO EXTRA GEBÜHREN!!!
 
A

amdintel

Guest
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

das ist Unsinn was du schreibst , man muss nicht für jeden PC und jedes Handy extra bezahlen, sondern zahlt 1 x für alles , du musst nur extra zahlen wenn du einen Teil dieser Geräte Gewerblich nutzt !
auch wenn beides im gleichem Haus oder auf gleichem Grundstück befindet , was meiner Meinung rechtswidrig ist .
 

SnakeByte

PC-Selbstbauer(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Es wird Zeit, dass dieses Relikt abgeschafft wird. Wenn die ÖR Geld einnehmen wollen, sollen die es wie Premiere machen: Wer es will kanns bestellen und gucken. Ich brauch den Crap wie ARD und ZDF nicht. Und allein die Begründung "Man könnte ja" is sowas von hirnrissig. Der Wirt stellt einem auch nicht ungefragt ein Steak hin dass man zahlen muss - man könnte es ja essen, egal ob vegetarier, veganer oder was auch immer. Oder der Supermarkt um die Ecke, der einem eine Schachtel Kippen aufs Band legt obwohl man Nichtraucher ist - man könnte ja anfangen.

weil der PC USB hat und einen Browser da ist, ist der noch lange nicht Internet fähig . weil dazu braucht man einen Internet Anschluss wenn der nicht vorhanden ist, ist der PC nicht Internet , die Uni hat ja mehrere Internet Zugänge das ist was anderes als ein Privat Haushalt
oder Büro ohne Kabel/Internet Zugang.
Das spielt für die GEZ keine Rolle - der PC wird zum Empfang bereit gehalten. Ob er was empfängt oder nicht ist irrelevant. Ist das gleiche wie mit dem vermeintlich defekten TV oder Uhrenradio aufm Dachboden.

Ich sehe nicht ein für etwas zu zahlen, das ich weder benutze und noch brauche. Hier muss eine dringende Überarbeitung her, dass nur diejenigen dafür zahlen, die es auch haben wollen. Beispiel Premiere. Also ich krieg bei dem Thema GEZ einen ungeheuren Hals...

*Kopf auf die Tischplatte klatsch*

Computerbild.de macht gerade ne Unterschriftensammlung ,siehe hier Online-Petition gegen die Erhöhung der GEZ-Gebühren für PCs und Handys - COMPUTER BILD .

Feine Sache hab schon Unterschrieben .

Wie wärs mal mit einer Petition: Abschaffung der GEZ ?! Ich wette 99% der hier anwesenden hätten innerhalb von 3 Minuten signiert. XD
 
Zuletzt bearbeitet:

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Seeeeeeeeeeehhhrrrrrrrrrrrr guuuuuuuuut.:daumen:
Es muss Grenzen geben und da wurde richtig entschieden.:daumen:
Nicht jeder Internet-User nutzt das virtuelle Rundfunksystem.
Ich bin einer davon.;)
 
A

amdintel

Guest
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

das bringt alles nichts wollen wir wetten,
und das haben schon mehre versucht vor 10 Jahren
alles ohne Erfolg bis ende 2009.
Briefe Schreiben und oder Beschweren ,
die machen trotzdem so weiter wie es ihnen passt ,


Da kann man auch heute nicht mehr von unabhängig und Vielfalt sprechen,
kommt mir irgend wie so vor ÖR Zensur ?
die weitere Frechheit ist, oft ab gebrochen Bericht Erstattung mit
Verweis gehen sie ins Internet unter www.. da steht mehr,
oft ist da schwer bis garnix zu finden ,
wer kein I-Net hat wird ausgeschlossen und zahlen soll er trotzdem .
Wenn ich das mit Akte09 vergleiche SAT 1 da ist das wesentlich besser auch der Internet Auftritt zur Sendung !
die Uralten Filme und Serien die auf den ÖR Sender laufen
kuckt heute eh keiner mehr .
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KrHome

Guest
AW: GEZ-Gebühren für PC sind gesetzeswidrig

Das Landgericht Braunschweig erklärte die Rundfunkgebühren für PCs mit Internetanschluss für gesetzteswidrig. [...] Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat entschieden, dass für Computer mit Internetanschluss keine Rundfunkgebühren (GEZ-Gebühren) erhoben werden dürfen.
Ja welches denn nun? :D (ich weiß es)

und Internet fähig ist das nur, wenn ein Internet Anschluss in der nähe es PCs vorhanden ist , also ein DSL Anschluss und das wurde zum Glück gekippt
Leider wurde da überhaupt nichts gekippt. Ein lächerliches VG (nichtmal ein OVG) hält die Gebühren für rechtswidrig. Solche und genau gegensätzliche Entscheidungen, in denen die ÖR Recht bekommen haben, gibt es schon dutzende.

So ein Urteil ist nunmal eine Einzelfallentscheidung ohne Bindungswirkung für den Rest der Republik und solange so eine Sache nicht mal beim BVerfG angekommen ist, braucht sich auch keiner dafür zu interessieren (leider).
 
Oben Unten