Geforce RTX 4000: Angeblich mit großen Änderungen gegenüber früheren Gerüchten

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)
Man die ganzen Glaskugeln müssen im Angebot gewesen sein oder woher kommt das Wissen ? :huh::lol:

Abwarten und Tee Trinken ;-)

Und einfach das kaufen was schneller ist wenn Mans brauch :daumen:
War mein "Zwinker Smiley" für Dich zu zweideutig ?!? :-P

MfG Föhn.
Ich lass mich überraschen, Wer die Architektur besser/effizienter überarbeitet. (oder Beide nur TFLOPs aufpowern ohne Ende)
... net nur NV ändert am internen Design

MfG Föhn.
 

Schak28

PC-Selbstbauer(in)
War mein "Zwinker Smiley" für Dich zu zweideutig ?!? :-P

MfG Föhn.


MfG Föhn.

Neuer Tag neue Gerüchte :lol:
… mit diesen Newes kann ich schon wieder so null was anfangen. Außer vielleicht raten in welche Richtung es geht :ka:

Weck mich dann mal wieder im dritten oder vierten Quartal :daumen:
 

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man die ganzen Glaskugeln müssen im Angebot gewesen sein oder woher kommt das Wissen ? :huh::lol:

Abwarten und Tee Trinken ;-)

Und einfach das kaufen was schneller ist wenn Mans brauch :daumen:
Was haben sie alle die backen gebläht, was die 2000 Serie doch schneller ist als die 1000. Und was ist übrig geblieben. Einzig RT und DlSS haben was gebracht, aber beides war beim Release ziemlicher Müll. Eine 2080 hatte unterm Strich weniger Ram und war meistens so schnell wie eine 1080ti. Die 3000er Serie wäre ein ziemlicher Kracher gewesen. Weniger wegen der Leistung sondern dem Preis-Leistungsverhältnis, wenn sie denn wirklich zur UVP für alle erwerbbar gewesen wäre. Und mit wieviel Ruhm sich AMD bekleckert hat, wissen wir ja alle.

Wenn am Ende eine Leistungssteigerung von 30-40 Prozent drin wäre, könnten wir uns alle freuen.
Und wenn AMD endlich Leistungsmäßig in allen belangen gleichziehen oder gar schneller würde, umso besser für uns alle.
 

Davki90

Freizeitschrauber(in)
Tja, wir werden es sehen. Bleibe skeptisch, ob es nötig ist wider eine neue Grafikkartengeneration auf den Markt zu bringen. Finde, nicht unbedingt. Aber das ist nur meine Meinung.
 
G

Gast1655586602

Guest
Performancekrone gibt es auch in den unteren Klassen.
Nein, warum sollte es das dort geben? Niemanden interessiert ob ein paar Prozent schnellere Karte! Das Gesamtpaket muss einfach stimmen.

In den unteren Klassen zählen unter anderem:
-Preis-/Leistung
-Preis-/Watt
-Abwärme, Größe, Mehrleistung zu Vorgängern
-Features und Ausstattung (VRAM, Raytracing-Fähigkeit, DX12+ usw.)
-gegebenenfalls Hersteller-Infrastruktur wie Treiber/Software und Multimedia-Funktionen
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Nein, warum sollte es das dort geben? Niemanden interessiert ob ein paar Prozent schnellere Karte! Das Gesamtpaket muss einfach stimmen.

In den unteren Klassen zählen unter anderem:
-Preis-/Leistung
-Preis-/Watt
-Abwärme, Größe, Mehrleistung zu Vorgängern
-Features und Ausstattung (VRAM, Raytracing-Fähigkeit, DX12+ usw.)
-gegebenenfalls Hersteller-Infrastruktur wie Treiber/Software und Multimedia-Funktionen
Das wird sicher nicht auf den Großteil der Menschen zutreffen. Die Welt außerhalb der Foren sieht ganz anders aus.
 
G

Gast1655586602

Guest
Das wird sicher nicht auf den Großteil der Menschen zutreffen. Die Welt außerhalb der Foren sieht ganz anders aus.
Nein, die Foren sind das Problem. Außerhalb unserer Blase interessiert es keinen Menschen ob eine Karte 1-2% schneller ist. Leistungskrone gibt es nur in den Köpfen. Da hat AMD auch einen Nachteil, weil sie viele Jahre eben diese nicht mehr hatten.

Erst muss der "gute Ruf" wieder hergestellt werden, bevor die Masse zugreift. Am Ende entscheidet der Preis am meisten. Was nützt dir die beste Karte, wenn sie 2000€ kostet? Dasselbe in der Unter- bis Mittelklasse. Da sind 400-500€ bereits zu viel!
 

Ripcord

BIOS-Overclocker(in)
Nein, die Foren sind das Problem. Außerhalb unserer Blase interessiert es keinen Menschen ob eine Karte 1-2% schneller ist. Leistungskrone gibt es nur in den Köpfen. Da hat AMD auch einen Nachteil, weil sie viele Jahre eben diese nicht mehr hatten.

Erst muss der "gute Ruf" wieder hergestellt werden, bevor die Masse zugreift. Am Ende entscheidet der Preis am meisten. Was nützt dir die beste Karte, wenn sie 2000€ kostet? Dasselbe in der Unter- bis Mittelklasse. Da sind 400-500€ bereits zu viel!
Dass die Masse nicht auf ein gutes P/L -Verhältnis achtet habe ich ja auch nie gesagt. Allerdings war auch eine RX 590 erfolgreich, und das bei mindestens dem Verbrauch einer 1070Ti, war aber auch billiger. Es gibt einfach keine Karte bei der alles passt und am Ende werden am ehesten Vergleichsvideos auf YT geschaut, wenn überhaupt und das sind bei den ersten 20 Ergebnissen reine Leistungsbenchmarks wo die FPS 3 mal so fett angezeigt werden wie der Verbrauch. Über die Preise brauchen wir nicht reden, diese sind keiner Diskussion würdig. Auch wenn ich mit damit weit aus dem Fenster lehne behaupte ich, die Leute außerhalb von Foren achten eher weniger auf den Verbrauch, wohl weil sie ihn einfach nicht kennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

latiose88

Software-Overclocker(in)
ja so sieht es aus.Ich bin das beste beispiel weil ich achte sehr auf dem Preis und dem Stromverbrauch.Der muss halt passen ansonstn zögere ich sehr .Ich habe also meine beste ist ne gtx 1650 und ich könnte mir ne bessere holen aber ich mache es dennoch nicht weil mir das gesammt Packet nicht passt. Würde ich nur auf die Leistung achten,dann hätte ich schon ne bessere.Dann würde es heißen Temperatur egal,Stromverbrauch egal,kosten egal.Hauptsache Leistung.
Da ich allerdings nicht so bin ,so verzögert sich alles bei mir.Noch ist nichts dabei was der gesammt Packet passt.So ne RTX 3050 was hat die gegenüber ner gtx 1060 schon so für großartige Sprünge gemacht.Da wird hoffentlich die 4000 serie schon mehr zerreisen.Sonst wird auch die übersprungen.Wegen ein paar mehr % an Leistung fange ich nicht mehr an aufzurüsten.WEnn es nun 50 % und mehr bei gleichen oder moderaten Stromverbrauch und dies bei nicht zu übertriebenen Preisen,rüste ich doch nicht auf.

Da muss schon Nvdia und co mehr auffahren.Es ist einfach zu wenig Leistungssprünge und bevor ich da bis zu 2000€ für ne olle GPU ausgebe,dann wende ich mich von neuen Games ganz ab und zocke nur noch meine alten Games.Ganz aufgeben hieße ja ich verkaufe meine ganzen PCs und zocke nur noch auf Konsole.Dies ist ja eben nicht so.

Na dann Nvidia,wenn schon so groß ankündigen dann erwarte ich so ne fett Leistungssteigerung in jeder Klasse und nicht nur oben rum.Denn das wäre nur ne Entäuschung für mich.Aber was interessiert sich schon Nvidia und co für den Kunden.Da ist man ja eh nur ne Nummer.
 
G

Gast1655586602

Guest
@Ripcord
Die RX590 in deinem Beispiel gewann weder wegen Leistung noch Verbrauch. Sie wurde einzig wegen ihrem Preis gekauft. AMD hat Polaris teilweise zum Dumpingpreis angeboten. Egal was die vielen Youtube-Videos zeigen, die "kleinere" RX580 und Vega 56/64 hat sich trotzdem besser verkauft als die RX590.

Mehr FPS sind wichtig, aber nicht das alleinige Kaufkriterium. Am Ende muss der Preis und die Gesamtausstatung stimmen. Genau wie ich es bereits gesagt habe!

Nvidia hingegen hat ein anderes Problem:

-Maxwell und Pascal sind als Architektur nach wie vor unsterbliche Zombies und einfach nicht tot zu kriegen

-Turing war zu teuer und die Features kamen zu früh für den Markt, plus Reste der letzten Miningkrise seitens Maxwell / Pascal und AMD Polaris auf dem Gebrauchtmarkt

-Ampere war technisch gut, aber zu teuer und nicht erhältlich wegen Scalpern, Minern und Covid ... dazu wieder etwas mehr Konkurrenz von AMD

-Lovelace muss die Menge jetzt überzeugen

Für die Leistungskrone wird garantiert wieder die Brechstange ausgepackt. Ich glaube auch, dass Nvidia die Architektur allgemein weiter aufbohren wird. Die Gerüchte über Lovelace als reinen Ampere-Refresh waren von Anfang an unglaubwürdig.

Die Leaker tun sich diese Generation keinen Gefallen sich ständig selbst zu widersprichen!
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Das wird ja immer bunter bei den gerüchten
leider ist das whitepaper zu hopper noch nicht öfentlich.
das würde einige fragen beantworten.
Somit dürfen wir gespannt sein welche sm Struktur den lovelace hat.
Von 88-96-112sm fp32 bis echte 128 fp32 ist alles drin
ampere hat 88 f32 operationen pro takt in einen shadermodul.
Annahme aus ga102 dokument woe 64fp32 und nicht dargestellte 24 fp64 Einheiten arbeiten.
das ist ebwusst so geamcnt wiorden um die int32 als Zaubermittel für additional fp32 berechnung was diese nicht können.
Dafür laufen diese jetzt asyncron vs turing woe entweder oder bedeutete.
Der Grund dafür ist das die Einheiten explizit programmiert werden mussten in dx12
Was keiner gemacht hat.
Also hat man die fp64 Einheiten wieder aktiviert für fp32 in ampere und vermarktet das als 128fp32 pro sm real ist das fernab.
Wenn jetzt lovelace volle 32 fp64 hat und diese auf 4 Fach rechnen
das hatte nvidia schonmal gehabt 2007 mit g80
dann wären sogar diese Rechnung drin
64 fp32*2 + 32 fp64*4 = 128 fp32*2
Dann können wir von min 155% vs ga102 rechnen ~74tf
Es könnte aber auch so sein das weniger fp64 drin sind bsp 16 dann wären es 128*3*2,3*126=111f
Das bedingt aber die ursprüngliche tesla architektur wo 1 sm 8 fp32 und 2 fp64 drin waren folglich 8*3*takt*sm count
Das wurde heiß und man kam nie über 1,2ghz hinaus
Weswegen sich nvidia dazu entschloss diese zu deaktivieren und stattdessen mehr fp32 einzusetzen das behielt man bis 2020 bei
Dann kam ampere mit 64fp32 und angeblichen 64 int32 Bidirektional fp32 zu predigen was an sich kein Sinn macht da Asyncron Berechnungen möglich wurden.
Was bei turing nicht ging. Daher müssen die 24 fp64 fp32 ausführen.
ich dachte auch lange es wären 96 aber das widerlegte sich als ich den Eintrag im whitepaper gefunden habe zuvor nahm ich ga100 Diagramm als basis.

Bliebe die frage warum wird der chip so heiß
achja hopper 832mm² 144sm/128 aktiv 4nm
Gerüchte ad102 606mm² 144sm/126 aktiv 55% denser als ga102
 

Todesklinge

Software-Overclocker(in)
3090 -> 4090 ca. +40%, so sagt es mir meine Glaskugel.

Erst mit dem dual GPU dürfte wieder ein großer Sprung drinn sein. Wer weiss was es dann wieder für Probleme gibt...
 
Oben Unten