Geforce RTX 3090 Ti: Kanadischer Händler listet Karten für weit über 3.000 Euro

owned139

BIOS-Overclocker(in)
@owned139
Da hast du recht theoretisch wären wohl auch 800 - 850mm2 machbar,
allerdings sind diese Monster von GPU's nur für professionelle Zwecke z.B. wie beim GA100 (826mm2) für die KI-Berechnungen im Datenzentrum vorgesehen.
Wo steht das?

Für den angedachten Verwendungszweck sind allerdings ca. 600m2 das obere Ende der Fahnenstange.
Selbst diese sind bereits eigentlich over the top und in TSMC für performance ausgelegten 5nm Prozess eigentlich zu keinem vernüftigen Preis mehr zu fertigen.

Bei >600mm2 würden wir das nächste Mal dann wohl wirklich über Preise von 7000 - 10000€ reden.
Der Chip der 2080 TI ist 754 mm² groß. Wieso schreibst du, wenn es um Nvidia geht, immer nur nonsense?
Wenn an deinen Aussagen wenigstens mal was dran wäre, aber davon stimmt gar nichts.
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Die 3090 Ti könnte auch 5000 € kosten und es würden immer noch genug zahlen, eben weil es absurd überteuert ist.

Ist zwar ein schönes Goodie dass die 3090 Ti die schnellste GPU ist aber es geht ja auch darum, die Foren-Signatur so weit zu pimpen wie es geht.


69c0rf.jpg
 

sandworm

Software-Overclocker(in)
Wo steht das?


Der Chip der 2080 TI ist 754 mm² groß. Wieso schreibst du, wenn es um Nvidia geht, immer nur nonsense?
Wenn an deinen Aussagen wenigstens mal was dran wäre, aber davon stimmt gar nichts.
1. Sieh 858 mm² reticle limit. (theoretisch wären auch weit mehr als 858mm2 machbar aber da befinden wir uns wieder in Spähren die höchstens noch für HPC einen realistischen Verwendungszweck darstellt und sicher für keine Gaming GPU)

2 Du scheinst wirklich noch nicht lange dabei zu sein,
die 2080ti wurde noch in 12nm gefertigt (754mm2)
die 3090 dann eben schon in 8nm (628mm2)

Wie ich bereits erwähnt hatte, steigen die Kosten extrem von process node zu process node, was es einfach unwirtschaftlich macht signifikant größere Die's als 600mm2 zu fertigen. (Wenn du mich fragst sind sogar 600mm2 / TSMC 5nm für eine Geforce die vornehmlich für Gaming Zwecke dient zuviel des guten)
Dies scheint Nvidia und ihre Kunden allerdings anders zu sehen, denn anscheinend gehen die Karten ja auch für über 3000€ weg und es ist noch keine Schmerzgrenze zu sehen.

Aber von von 12nm auf 5nm werden sich die Kosten pro Wafer schon mehr als vervierfacht haben, anhand dessen sollte eigentlich klar sein, das wir Flächen pro Die von 750mm2 und mehr, nicht mehr so schnell zu Gesicht bekommen werden. (zumindest nicht für Geforce Karten)

wafer cost.png


Mal davon abgesehen glaube ich, dass dies nicht nur für NVIDIA sondern im gleichen Maße auch für AMD gilt.
 
Zuletzt bearbeitet:

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Auch unsere Hersteller von Grafikkarten werden sich Weltweit anpasssn müssen.
Grob überschlagen habe ich beim Singelhaushalt im Monat 100,00€ Netto weniger.
Im Monat verbrauche ich 1.300€, (1.400€), , ohne Lebensmittel und tanken .
Da reichen keine 2000€ Netto.
Und ich bin bestimmt nicht der Einzige.
Daher gehe gute ich davon aus, dass der Hype um Bitcoin Grafikkarten auch nachlässt.
Zu teuer bzw. könnte unrentabel werden.
Somit wird das Geld für die Hersteller von uns Zockern wieder attraktiv.
Das hoffen wir alle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Auf die Idee, dass es sich um Platzhalterpreise handelt kommt anscheinend wohl niemand. Ein Straßenpreis von über 3300 EUR ist unrealistisch hoch für eine Karte die vielleicht 5-10% schneller ist als ihr Vorgänger.
 

IguanaGaming

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da sind 5000€ für das Nachfolgemodell nicht komplett aus der Luft gegriffen.
Vor allem wenn die Preise nahtlos an die jetzige Gen. anknüpfen, sprich wenn ne 7600/7700XT wie vermutet so schnell sein sollte wie ne 6900XT, werden diese dann auch zu dem Kurs gehandelt. Denn den minern isses wumpe ob se für ne GPU 1500 oder 3000€ für ne Graka zahlen. Das Geld werden sie so oder so wieder schnell, je nach Kurs, drinne haben und wenn die Hashrate stimmt werden auch entsprechende Preise für gezahlt.

Solang ETH net umgestellt ist und hoffentlich keine andere Kryptowährung mit GPU Leistung geschürft und gehyped wird, wird sich an der jetzigen Lage nicht wirklich etwas ändern. Daher entweder endlich auf die ETH Umstellung hoffen oder die Kryptokurse fallen wieder ins bodenlose. Ansonsten könnte uns vielleicht noch die Weltwirtschaft nen Strich durch unsere Rechnung machen. Wenn es diese und uns, überhaupt noch bis in den Herbst geben sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

owned139

BIOS-Overclocker(in)
@sandworm du behauptest, dass 600mm² im Consumerbereich das Limit ist und die 4090 mit 600 mm² 7000-10000€ kosten soll.
Die 2080 TI war schon größer und hat nicht mal einen Bruchteil deiner genannten Summe gekostet. Auch der Chip der 3090 ist größer.
Du wirfst einfach mit irgendwelchen Zahlen um dich und behauptest dann, dass das so ist und das ganze mit dem Hintergrund hier mal wieder unqualifiziert zu bashen. Geht dir als AMDler wegen Lovelace der Arsch so auf Grundeis, dass du schon Sachen erfinden musst?
 

sandworm

Software-Overclocker(in)
@sandworm du behauptest, dass 600mm² im Consumerbereich das Limit ist und die 4090 mit 600 mm² 7000-10000€ kosten soll.
Die 2080 TI war schon größer und hat nicht mal einen Bruchteil deiner genannten Summe gekostet. Auch der Chip der 3090 ist größer.
Du wirfst einfach mit irgendwelchen Zahlen um dich und behauptest dann, dass das so ist und das ganze mit dem Hintergrund hier mal wieder unqualifiziert zu bashen. Geht dir als AMDler wegen Lovelace der Arsch so auf Grundeis, dass du schon Sachen erfinden musst?
Also 1. Schrieb ich "das ca. 600m2 das obere Ende der Fahnenstange." sein sollen.
ob das jetzt 580 oder 626mm2 sind, ist wie wir es in der Schweiz so gerne sagen Düpflischisserei.

2. Wenn ich >600mm2 schreibe meine ich natürlich deutlich mehr als 600mm2 und bezog mich bei den 7000-10000€ eigentlich auf den von mir zuvor erwähnten 826mm2 großen GA100, nur halt für den Consumerbereich in 5nm gefertigt und entsprechend ca. mit doppelt so vielen Transistoren pro Fläche versehen) bzw. für Düpflischisser: TSMC 5nm Node uses EUV and improves logic density by 1.8x compared to 7nm.

3. Du solltest von der Vergangenheit nicht 1:1 auf die Zukunft schließen nur weil es vor X Jahren möglich war einen ca. 750mm2 Chip in den Consumer Bereich zu bringen, heißt das noch lange nicht das dies auch bei kommenden Nodes der Fall sein wird.

4. Die 7000-10000€ sollte man nicht auf die Goldwaage legen, aber wenn hier schon von 3.751 Euro für eine 3090ti die Rede ist. (In einem relativ günstigen 8nm Prozess und nur einer Größe von 626mm2)

Wie teuer wäre dann wohl eine 826mm2 große 4090ti in 5nm (Bei deutlich höheren Wafer Kosten?
 
Zuletzt bearbeitet:

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Was haben wir denn bislang 2022:

(*) Riesige Verwerfungen im chinesischen Immobilienmarkt die alleine schon die Weltwirtschaft schädigen würden.
(*) Anhaltende Seuche die weiterhin die Lieferketten unterbricht.
(*) Anhaltende Globale Transportpreise für Frachtschifffahrt die so explodiert sind, dass es rentabel geworden ist Leercontainer zurück nach China zu schippern.
(*) Ukraine Krieg mit Sanktionen heizt die Energiepreise an (40Cent pro kw/h! kommen)
(*) Ukraine Krieg wird Getreidemangel im Herbst verursachen und weitere Preisinflation bei Lebensmitteln

Was noch fehlt 2022:
(*) China denkt sich was Russland kann, das können wir auch, aber in Taiwan. (dann ist nix mehr mit GPUs und Smartphones die nächsten 5 Jahre, die FABs sind dann alle zerstört, weil das ist Taiwans Rache und Lebensversicherung gegen eine Invasion)
(*) Innenpolitische Instabilität China wegen dritter Amtszeit auf Lebenszeit deren jetzigen Präsidenten.
(*) Stabilität Pakistan - Indien - China
(*) Innenpolitische Stabilität Türkei wegen Inflation dort.
(*) Türkei "befreit" die von Russen besetzten Gebiete in Georgien weil nichts die innenpolitischen Probleme besser überdeckt als ein Krieg.
(*) Stabilität Israel - Iran wegen Atom Deal als Gateway zu Öl und Gas aus dem Iran
(*) Außerirdische Invasion.

Ich plane mal nicht mit niedrigen GPU Preisen kurzgesagt.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Hui, Preisverfall schon vor der Veröffentlichung?
Dachte die 4000 Euro aus dem Gerücht wäre nur der Einstiegspreis vor der Verknappung. ^^
Na ja, zum Glück ist das keine Karte, die sich unbedingt jemand kaufen müsste.
Mit einer 3080 Ti oder 3090 kann man sicherlich die allermeisten Menschen auch einigermaßen zufrieden stellen - bis die 4090 im Herbst erscheint. ;-)
Oder etwa nicht?
Wer also meint, er bräuchte einen noch besseren Porsche, der soll halt zahlen.
Das Geld hat er sicher, und so kommt ja auch wieder etwas Geld in die Kasse der Händler und Vater Staat.
Sei es allen gegönnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

4B11T

Software-Overclocker(in)
Was haben wir denn bislang 2022:

...

Was noch fehlt 2022:

...

Ich plane mal nicht mit niedrigen GPU Preisen kurzgesagt.

Schöne, in weiten Teilen zutreffende Liste, aber als Schlussfolgerung fällt mir dazu eigentlich nur ein: Inflation, Rezension und ganz bestimmt keine Nachfrage mehr nach Spaß-Konsumgütern wie High-End GPUs. Wenn ich akute Angst davor habe in Kürze meine Familie nicht mehr mit Nahrung, Energie, Mobilität usw. versorgen zu können... dann ist eine Grafikkarte das letzte wofür ich Geld ausgebe. Und ich glaube genau das sehen wir auch aktuell schon bisschen am Markt. Ok, die Nachfrage aus der Krypto-Ecke ist gesunken (siehe nicht mehr steigende ETH-Hashrate). Damit beißen sich nun anscheinend auch die Scalper auf die Zunge und gehen lieber auf Krisengüter z.b. Medikamente (Jodtabletten usw.). Die ganzen "wartenden" Gamer (wie ich! und meine favorisierte RTX 3080 ist in den letzten 2 Monaten von 1500 auf 1000€ gefallen) schlagen aber auch nicht zu, da nun stattdessen ein bisschen Zukunftsangst dazukommt.
 
Oben Unten