Geforce RTX 3080 Ti mit Ryzen 9 5900X: Neuer PCGH-PC jetzt lieferbar [Werbung]

onkel-foehn

BIOS-Overclocker(in)
Dann Rechnern wir das mal durch :

Das heißt rein in der Theorie verdient sich da irgendwer eine Goldene Nase.
Und man bedenke, bei den Einzelpreisen ist ja schon "ordentlich" Geld verdient !!
Dann noch so einen "unverschämten" Aufschlag für´s zusammen bauen verlangen
hat für meinen Geschmack im wahrsten Sinne ein "Gschmäckle" ... :ugly:

MfG Föhn.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
"Wenn Sie auf der Suche nach einem Gaming-PC für maximal 4.000 Euro sind, sollten Sie einen Blick auf den neuen PCGH-Extreme-PC werfen, der mit RTX 3080 Ti und 12-Kern-CPU von AMD ausgestattet ist."

... und 4.219 Euro kostet. Das mit dem Aktualisieren von Artikeln üben wir noch mal ... :rollen:
 
Zuletzt bearbeitet:

4thVariety

BIOS-Overclocker(in)
Der Preis ist überzogen wie sehr schön vorgerechnet wurde. Richtet sich der Markt wirklich nur noch an Leute die ihr Geld blind verballern?

Könnten wir uns auch darauf einigen, dass die PCGH bei dem Preissegment die 3,5 Zoll Magnetplatte bitte weglassen sollte und lieber eine 2TB Samsung SSD einbaut?
 

Beastnik

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich zitier mal den Udo Lindenberg:

"Ich wär so gerne Millionär, dann wär mein Konto niemals leer (und auch der PCGH-PC könnte dann her...)"

Traurig, dass das gamen anscheinend immer teuer wird:schief: Ich hoffe auf bessere Zeiten und das vor allem die Grakas für "Otto Normalo" wieder erschwinglicher werden. Bis dahin werde ich mir aus Prinzip kein neues Pixelluder gönnen, Punkt.

Gruß
Lindenberg? Bist du dir da sicher? Ich nicht ... ;–)
 

Cruach

Freizeitschrauber(in)
In wie weit sich Alternate "pro verkauftem PC eine goldene Nase verdient" lässt sich ohne das Wissen über sonstige Kosten, die vom Gewinn abgehen nicht beurteilen. Strom, Gas, Wasser, eventuell Miete für die Räumlichkeiten wo der PC gebaut wird, das Betreiben/Warten des Onlinshops, Lagerkosten, Logistik usw. All das wird anteilig umgelegt und schmälert den Gewinn pro verkaufter Einheit nochmals.
Und dann kommt noch die Steuer. Bei Einzelunternehmen Einkommen- und Gewerbesteuer, bei z.B. GmbHs Körperschafts- und Gewerbesteuer. Diese kann, je nachdem wie es geschäftlich läuft, gut und gerne 1/3 des Nettoumsatzes ausmachen. Unter Umständen geht also bei einem verkauften PC vom Nettopreis schonmal 1/3 ans Finanzamt....

Auch wenn ich die Komponenten einzeln kaufe, sind die meisten deiner aufgezählten Faktoren bereits im Endpreis inkludiert. Insofern kann man da schon ungefähre Schlüsse daraus ziehen, was da jemand an dem überteuerten PC verdient.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Auch wenn ich die Komponenten einzeln kaufe, sind die meisten deiner aufgezählten Faktoren bereits im Endpreis inkludiert. Insofern kann man da schon ungefähre Schlüsse daraus ziehen, was da jemand an dem überteuerten PC verdient.
Nein. Erfahrungsgemäß liegen Leute ein ums andere Mal prächtig daneben wenn sie ins Blaue hinein den Gewinn schätzen. Gerade wenn sie sich noch nie auf professioneller Ebene mit sowas auseinanderzusetzen mussten.
 

HaxTheCook

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein. Erfahrungsgemäß liegen Leute ein ums andere Mal prächtig daneben wenn sie ins Blaue hinein den Gewinn schätzen. Gerade wenn sie sich noch nie auf professioneller Ebene mit sowas auseinanderzusetzen mussten.
Absolute Zustimmung. Die Leute unterschätzen allgemeine Betriebskosten ungemein und überschätzen allgemein die Gewinnmargen. Ausserdem will an dem PC Alternate bestimmt auch was mitverdienen. Die machen das ja nicht aus Liebe zur pcgh sondern zum Geld verdienen. Den muss ja auch jemand montieren und Gewährleistung auf die Montage geben. Da muss ja auch einkalkuliert werden dass mal was schief geht.
 

h_tobi

Kokü-Junkie (m/w)
Zu NVidia lastig, nein danke...

Mich wundert, dass nicht überwiegend Intel CPUs angeboten werden, dass passt wiederum nicht zu den GPUs...
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
Für EXAKT den gleichen Rechner beim EXAKT gleichen Händler zahlt man derzeit (inklusive Zusammenbau und Versand) stolze 333 Euro weniger (3.636,19), wenn man fünf Minuten in den Konfigurator investiert.

Ich hab' echt keine Ahnung, warum man bei PCGH nach wie vor meint, diese Dauerverarsche abziehen zu müssen. Freunde macht man sich so auf jeden Fall keine ... :stupid: :stupid: :stupid:
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Zu NVidia lastig, nein danke...

Mich wundert, dass nicht überwiegend Intel CPUs angeboten werden, dass passt wiederum nicht zu den GPUs...
Kannste Dir ja selbst bei D zusammenstellen unterhalb der 2000€ von PCGH, falls ne Alternative zu 5600+3060
gewünscht: 12400+6600XT ... denke mal, schneller Ram ist wichtiger als mehr CPU-Takt
(und Lüftung entspr. der avisierten Watts net vergessen, .... sonst wird selbst ne kleine 3080Ti schnell zum Backofen im Billigcase
... übrigens takten NV-Grakas runter wenns zu warm wird, daher ist "zweitschnellste" Config in dem Fall zweifelhaft)
 

Anhänge

  • 12400+6600xt.JPG
    12400+6600xt.JPG
    37,9 KB · Aufrufe: 14
  • 12400+6800xt.JPG
    12400+6800xt.JPG
    37,9 KB · Aufrufe: 9
  • 12700kf+6900xt.JPG
    12700kf+6900xt.JPG
    39,6 KB · Aufrufe: 12
  • Watt@1440p-144fps.JPG
    Watt@1440p-144fps.JPG
    116 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
PCGH-Rechner sind und waren immer schon etwas teurer als andere weniger professionell zusammengestellte Rechner von anderen Anbietern.
Da steckt mehr Vorarbeit drin, Planung, etc.
Andere verhandeln oft einfach ein paar möglichst billige Komponenten großer Lieferketten und sparen sich jeden Cent zusammen, egal ob die Sachen wirklich gut zueinander passen und Sinn ergeben.
So hat man eine feste Planmenge, die in einem Rutsch gekauft und wie bei ALDi inenrhalb kürzester Zeit abverkauft wird, man hat also relativ bis gar kein Risiko zu tragen, auf dem Haufen vielleicht sitzen zu bleiben.
Und jetzt kommt hinzu, dass es unter Umständen auch etwas heftigere Preisschwankungen gibt, die man bei der Kalkulation schlecht einrechnen kann, aber halt einplanen muss.
Werden die Rechner beispielsweise alle vorher zusammengeklöppelt, so steht der Preis an Tag X fest.
Wir reden hier aber von meinetwegen 100 zum aktuellen Normalpreis, nicht 100000 Stück zum speziell ausgehandelten Supersonderhandelspreis, so wie bei Aldi.
Fallen jetzt die Preise der Grafikkarten, will das aber keiner mehr kaufen, weil angeblich zu teuer.
Steigen die Preise, so legt man nachher schnell etwas drauf, weil man evtl. den Preis extra niedrig ansetzen musste, um nicht zu sehr überteuert zu wirken.
Das muss halt beachtet werden.
Über den ALdi PC habe ich mich ja bereits ausführlich ausgelassen, warum das eigentlich auch kein gutes Angebot und auf keinen Fall ein Schnäppchen ist, vor allem aber keine besonders gute Zusammenstellung, wenn man einfach nur ein Gamer ist und natürlich als Aldi Kunde möglichst wenig Geld für viel Leistung ausgeben will, denn das hätte man spätestens ab 3000 Euro haben können, man gibt da also unnötig viel Geld aus, für eine laut Liste wahllose Zusammenstellung irgendwelcher Komponenten, die lächerlicherweise und mit Absicht nicht vollständig genannt wird (das nenne ich ein absolutes No-Go bei so einem Produkt und Warenwert).
Hier bei PCGH kann man völlig bedenkenlos zugreifen, es steht natürlich der Preis im Raum.
Das sind zwei Rechner für unterschiedliche Ansprüche.
Wenn ich aber schon das Geld dafür habe, sollte man sich lieber etwas ordentliches holen, und dann ist der PCGH-Rechner meiner Meinung nach auf jeden Fall sinnvoller zusammengestellt, wo man mehr Freude dran haben kann und wird.

Übrigens, bevor jetzt weiter rumgemeckert wird:
sollte man sich das Basteln und das Zusammenbaurisiko (Instabilität etc.) zutrauen, so spricht doch absolut nichts dagegen, sich die Mehrkosten für das Komplettpaket zu sparen.
Kauft die Komponenten, oder sogar nach euren speziellen Vorlieben (die ihr hier genannt habt) etwas anders und woanders, baut es selber zusammen, habt Spaß dabei, udn erfreut euch, wenn es denn auch alles wirklich läuft.
In dem Fall seit doch dankbar dafür, dass PCGH im Gegensatz zum Aldi so nett ist und fair alle ausgesuchten udn verbauten Komponenten so freizügig auflistet.
So bekomtm ihr auf jeden Fall einen super Rechner, der sein Geld dann auch wert ist, der keinen nennenswerten großen oder auch kleinen Schwächen hat.
Und weil ihr alle so dankbar dafür seid, schließt noch eben schnell ein Abo ab, falls nicht schon geschehen.
Denn dann braucht man solche Hilfen gar nicht mehr, dann kann man selber zusammenstellen und auch basteln, das sage ich aus Erfahrung, denn ich bin direkt seit Anfang an dabei und seitdem auch sofort treuer Leser geworden. :-)
Und wer das alles nicht kann oder will, der zahlt dann halt mal alle 5 Jahre für seinen neuen PC die 200-500 Euro Aufpreis, die ihr darin immer herauslest.
Es ist doch eure freie Wahl, kein Muss.
Wer zum Autohändler oder Einzelhandel geht, sich dort beraten lässt und vielleicht zur Probe testet, der zahlt doch auch bereitwillig etwas mehr, oder nutzt ihr das auch aus und kauft dann lieber anschließend wieder im Internet bei Amazon, weil es gerade dort im Angebot noch einmal 10% billiger ist?
Ich kaufe meinen TV immer vor Ort beim Händler, aber natürlich im Prospektangebot, so ist das nahe der Internetpreise, und der geringe Aufpreis ist es auch wert, weil die Wahl dann für mich besser ist.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Willste netmal Deinen ollen PC mit GTX1080 und DDR4-3000 durch so ein PCGH-Alternate-Schnäppchen ersetzen?
(vllt. fährt Raff auch mal mit Dir ne Runde Probe)

oder
Schaust ab und zu mal in den Mindstar: dürfte ja kein Thema für Dich sein, bei ner Custom paar Euro drauf zu legen
 

Anhänge

  • 6800XT@1099€.JPG
    6800XT@1099€.JPG
    36,9 KB · Aufrufe: 3
  • 3080-12GB_lowerCustoms.JPG
    3080-12GB_lowerCustoms.JPG
    103,3 KB · Aufrufe: 2
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten