• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3060 LHR: Anti-Mining-Version halbiert laut Test die Hash Rate

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Geforce RTX 3060 LHR: Anti-Mining-Version halbiert laut Test die Hash Rate

Einem Test nach tritt die Geforce RTX 3060 LHR beim Thema Minung tatsächlich stark auf die Bremse - die für Schürfer so relevante Hash Rate wird kurzerhand halbiert. Auch die Geforce RTX 3080 Ti soll einem Leak zufolge beim Schürfen nur zweite Wahl sein.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Geforce RTX 3060 LHR: Anti-Mining-Version halbiert laut Test die Hash Rate
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
3080TI = 58 MH/s bei 299W
3080 = 97,88 MH/s bei 224 Watt an.

am 1. Dezember 2020 war Ethereum bei ca. $600
Resultat: 3080 wurde von Minern leergekauft.

aktuell steht Ethereum bei $2400

Der inzwischen vierfache Preis von Ethereum sollte locker ausgleichen, dass die Karte nur die Hälfte der Leistung erreicht. Das Ding ist in der Fassung höchst attraktiv für Miner. Doppelt so attraktiv wie die 3080 im Dezember.

3080Ti = 5,1Watt pro Megahash
3080 = 2,3 Watt pro Megahash

Auch bei der Effizienz ist ein Faktor von 2,2 nicht genug um unattraktiv zu sein.

Ich sehe hier einzig eine Bremse die dafür sorgt, dass die Miningversionen die auf alten Chips basieren und mehr Strom verbrauchen nicht so schlecht gegen die "Gaming" Varianten abschneiden. Nvidia sorgt mit der Bremse eher dafür, dass die Watt pro Megahash bei ihren Produkten nicht so weit auseinendergehen, als dass ein Produkt im Regal liegenbleibt.

Wäre Nvidia ernsthaft interessiert Miner auszusperren und zum UVP zu verkaufen, würde die Bremse auf 5% runterregeln, nicht auf 50. Das erleben wirf frühestens wenn AMD und Intel es schaffen die Regale der Elektronikmärkte und Onlinelieferanten mit ihren Produkten vollzustellen. Da bei AMD und Intel aber zur Zeit auch tote Hose ist mit Lieferbarkeit, bekommen wir von Nvidia nur eine Geste die so formuliert ist, dass wir sie zu Gunsten von Nvidia missverstehen. Aber wenn wir genau hinsehen, macht Nvidia gar nix um Karten zu den Gamern zu bringen. Im Gegenteil.

Die im Artikel zum Ausdruck kommende Hoffnung lässt sich nicht mathematisch belegen. Und wenn Miner eines sind, dann Leute die genau nachrechnen.
 

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
Nvidia reagiert also mit einer Halbierung der Hash-Rate auf den teils vier- bis sechsfach angestiegenen Kryptokurs. Wusste ich doch, dass ich als Aktionär bevorzugt behandelt werde. Danke Nvidia!
 

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
Ich sehe schon, das ich 2030 immer noch mit meiner 1080 ti unterwegs bin.
Dann wird halt das Geld für was anderes ausgegeben und der PC wird dann für mich ein Ende finden.
Anscheint ist das der Sinn, der Hersteller von PCs und deren Hardware.
Wenn die Hersteller das ändern wollen, (was aber nicht passieren wird) sollte man Hardware nur noch mit einen Zugangscode kaufen können.
Dieser Zugangscode ist auf IP + Ausweis-ID (Postident) + Ländercode + Landesmail (DE-Mail) gesetzt und kann nicht weitergegeben werden.
Aber das wird nicht Passieren.
 

Spieler22

Software-Overclocker(in)
3080TI = 58 MH/s bei 299W
3080 = 97,88 MH/s bei 224 Watt an.

am 1. Dezember 2020 war Ethereum bei ca. $600
Resultat: 3080 wurde von Minern leergekauft.

aktuell steht Ethereum bei $2400

Der inzwischen vierfache Preis von Ethereum sollte locker ausgleichen, dass die Karte nur die Hälfte der Leistung erreicht. Das Ding ist in der Fassung höchst attraktiv für Miner. Doppelt so attraktiv wie die 3080 im Dezember.

3080Ti = 5,1Watt pro Megahash
3080 = 2,3 Watt pro Megahash

Auch bei der Effizienz ist ein Faktor von 2,2 nicht genug um unattraktiv zu sein.
Ist absoluter Quatsch. Inzwischen ist das Netzwerk so aufgeblasen, dass dir trotz 4 vierfachem Preis pro Mh weniger Geld bleibt als im Januar. Du bekommst also pro MH viel weniger Ethereum (absolut gesehen vllt 15% bis 20%) als noch im Januar. Das ausgezahlte Ethereum ist bis auf Schwankungen im Gaspreis immer der gleiche Betrag pro gefundenem Block und die Schwierigkeit einen Block zu finden skaliert linear mit Hashrate des Netzwerks, damit die Blöcke im Durchschnitt immer mit dem gleichen zeitlichen Abstand gefunden werden, egal ob das Netzwerk 10000TH oder 5Mh Rechenleistung hat.

Wenn man sich jetzt noch mit dem absehbaren POS Update ne 3080Ti für Ethereum kauft wäre man reichlich dämlich. Wenn die Mühle allerdings bei Cortex oder Ravencoin das gleiche Leisten wie eine 3080, weil NUR der Eth Algorithmus gebremst wird sieht die Sache natürlich anders aus.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Die Bremse bremst viel zu wenig als dass das nen echten Einfluss haben könnte. Wenn man die Hashrate mal auf 10% gekürzt hätte ok aber die Hälfte? Da wird genauso weggekauft wie vorher.
Das einzige was die Situation ändern würde wäre ein massiver Kurseinbruch der Kryptos. Die letzten paar Wochen waren ja schon mal ein Anfang aber das muss noch viel weiter runter dass es uninteressant wird zu minen, selbst mit LHR-Karten.

Demnächst kann mans ja sehen, die 3080Ti wird genauso nicht verfügbar sein [zu halbwegs vernünftigen Preisen] wie alle anderen Ampere-Karten auch.
 

kg79

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Bremse bremst viel zu wenig als dass das nen echten Einfluss haben könnte. Wenn man die Hashrate mal auf 10% gekürzt hätte ok aber die Hälfte? Da wird genauso weggekauft wie vorher.
Das einzige was die Situation ändern würde wäre ein massiver Kurseinbruch der Kryptos. Die letzten paar Wochen waren ja schon mal ein Anfang aber das muss noch viel weiter runter dass es uninteressant wird zu minen, selbst mit LHR-Karten.

Demnächst kann mans ja sehen, die 3080Ti wird genauso nicht verfügbar sein [zu halbwegs vernünftigen Preisen] wie alle anderen Ampere-Karten auch.
Ein Kurseinbruch bringt da nichts. Die Miner werden dann einfach ihre Coins nicht verkaufen und halten bis die Preise wieder für sie stimmen.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ein Kurseinbruch bringt da nichts. Die Miner werden dann einfach ihre Coins nicht verkaufen und halten bis die Preise wieder für sie stimmen.
Prinzipiell ja.
Der Kursrutsch alleine reciht tatsächlich nicht, er muss lange genug tief genug und stetig genug fallen um die Überzeugung dass Kryptos in unermessliche Höhen steigen (bzw. der nächste Hype kommt) ausreichend zu unterbinden.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die hälfte wird nicht reichen. ETH dümpelte bei etwas über 200$ vor sich hin, im Oktober, als das ganze langsam losging, waren es 400$ und heute sind es knapp 2300$. Damit die Preise auf die UVP fallen, müßte die Miningbremse das ganze um 90% verlangsamen. Außerdem dürften die Miner dann nicht auf Altcoins wechseln. Aber immerhin bekommt man seine Karten dann für etwas mehr als die Hälfte, was bei der RTX 3080 momentan etwa 1200€ wären.

Es gibt wohl nur zwei Dinge, die wirklich helfen würden: entweder bricht der Kryptomarkt zusammen oder Ethereum wechselt auf PoS. Ersteres ist wahrscheinlicher, auch wenn der Kryptoboom noch 10 Jahre anhalten könnte.
 

Nuklon

Freizeitschrauber(in)
Auch wenn die 3080 TI das Mining Problem nicht beheben wird, wird man sehen ob Mining dran Schuld ist. Denn dann wird die TI günstiger als die 3080 selber auf dem Markt sein. Wenn sie teurer ist, ist es einfach die Spielernachfrage.
 

cyberghost74

PC-Selbstbauer(in)
Ich sehe schon, das ich 2030 immer noch mit meiner 1080 ti unterwegs bin.
Dann wird halt das Geld für was anderes ausgegeben und der PC wird dann für mich ein Ende finden.
Anscheint ist das der Sinn, der Hersteller von PCs und deren Hardware.
Wenn die Hersteller das ändern wollen, (was aber nicht passieren wird) sollte man Hardware nur noch mit einen Zugangscode kaufen können.
Dieser Zugangscode ist auf IP + Ausweis-ID (Postident) + Ländercode + Landesmail (DE-Mail) gesetzt und kann nicht weitergegeben werden.
Aber das wird nicht Passieren.

2030 ? Bis dahin ist auch das Auto von John Wick repariert.
 

Kaiero

Schraubenverwechsler(in)
Kann mich einer aufklären wie sich das für das Spielen auswirkt wenn diese Hash Rate Halbiert wird.

Ich hab den Artikel gelesen, aber für mich wo mit dem Thema nicht wirklich was am Hut hat bedeutet das doch, das etwas wo zum Berechnen genutzt wird abgeschwächt wird.
Das müsste sich doch auch im Gaming Bereich bemerkbar machen ??
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Auch wenn die 3080 TI das Mining Problem nicht beheben wird, wird man sehen ob Mining dran Schuld ist. Denn dann wird die TI günstiger als die 3080 selber auf dem Markt sein. Wenn sie teurer ist, ist es einfach die Spielernachfrage.

Es dürfte auch ein Ausweichen der normalen Gamer geben. Die potentiellen Käufer der RTX 3080 dürften dazu getrieben werden, etwas mehr auszugeben, um die bessere Karte zu haben und die potentiellen Käufer der RTX 3090 dazu sich eine günstigere RTX 3080Ti zu nehmen. Dafür werden dann mehr RTX 3080 an die miner gehen.

Interessant wäre es, wenn es zwei gleich schnelle Karten gäbe, dann könnte man es sehen. Aber die normale RTX 3060 wird wohl bald eingestellt, genau wie alle anderen Karten, zu denen es eine LHR Alternative gibt.

Die Gebrauchtpreise werden aber interessant sein.

Kann mich einer aufklären wie sich das für das Spielen auswirkt wenn diese Hash Rate Halbiert wird.

Idealerweise garnicht und es ist auch nicht bekannt.

Das müsste sich doch auch im Gaming Bereich bemerkbar machen ??

Die Karte erkennt, ob der Ethereumalgoritmus ausgeführt wird, dann wird die Miningsperre eingeschaltet.
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
2030 ? Bis dahin ist auch das Auto von John Wick repariert.
Nicht in Teil 4 aber 5. fährt John W. damit in den Sonnenuntergang... (sollte jetzt aber kein Spoiler sein)
Die Karte erkennt, ob der Ethereumalgoritmus ausgeführt wird, dann wird die Miningsperre eingeschaltet.
Es möge sich als wirksam erweisen... - Bei der 40XXGeneration hat Nvidia dann noch mehr Erfahrung - falls der "Unsinn" mit der 3070TI und 3080Ti noch nicht ganz so gut gebremst wird.

In Spielegrafik wird beschleunigt im Mining gebremst - klingt fast wie wenn John Wick Auto fährt.
 

Mitchpuken

Software-Overclocker(in)
Ich bin sehr gespannt wohin die Reise geht. Im Grunde ist es dann doch sehr einfach, wie bereits weiter oben geschrieben wurde. Es kommt immer noch auf die Effizienz an. Solange man mit der Karte Gewinn erzielen kann, wird sie gekauft. Der Miner, ob groß oder klein, rechnet sich aus wie viel Gewinn in welcher Zeit möglich ist und "schätzt" ab, ob sich die Mühe lohnt, wenn zb x Karten ausfallen. Der Rest ist doch im Grunde egal.

Plant nvidia denn auch die non ti Karten weiterhin zu produzieren? Dann könnte sie Gamer und Miner bedienen, aber mit den derzeitigen Produktionskapazitäten wohl unmöglich.
 
Oben Unten