Geforce RTX 3050: Weiter schlechte Verfügbarkeit und viel zu teuer

Nuklon

Freizeitschrauber(in)
Ein bissl langsamer? Der Unterschied liegt im Schnitt bei 30-50% Mehrleistung der RTX. Wenn man nur ein Board ohne PCIe 4.0 hat liegt der Unterschied bei bis zu 80%. Eine 6500XT ist zu einer RTX 3050 ähnlich aufgestellt wie eine RTX 3070 zu einer RTX 3090. Das sind einfach zwei komplett verschiedene Leistungsklassen.
100% mehr Preis bei 50% mehr Leistung. besseres Preis Leistungsverhältnis.
Wo stimmt meine Aussage nicht?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Das war klar als ich erfuhr das der ga106 verwendet wird. das es so kommen wird.
Preise entsprechend
dagegn ist die deutlich besser verfügbar rx6500xt mit xen bekannten extremen nachteilen man merkt wirklich das miner kein interesse an diese gpu haben komplett ohne problem für 279€ verfügbar.
Echt traurifg das nvifdia nicht den ga107 genommen hatte das hätte endlich kompentitiv werden können.
man merkt wirklich das nvidia kein interessse hat an Preiskampf teilzunehmen bis sie müssen mit intel.
Wird zeit das endlich diese gpu krise aufhört.Die zeichen steheh aber gut geringer krypto kurs und steigende Schwierigkeit
Jetzt kommt es nur aufs vram preise an und diese haben auch fallende preise aktuell nur dauert das bis das ankommt am markt. zwischen 6-8wochen
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
100% mehr Preis bei 50% mehr Leistung. besseres Preis Leistungsverhältnis.
Wo stimmt meine Aussage nicht?

Die RTX 3050 hat auch den doppelten VRAM und die deutlich höhere Raytracingleistung. Insgesamt ist man mit der Karte deutlich besser unterwegs, wenn man sie langfristig nutzen möchte. Noch besser ist da die RTX 3060, mit der kann man so richtig etwas anfangen.

Die RX 6500XT ist halt eben heute schon recht oft an der Grenze. Man kann zwar noch absolut jedes Spiel spielen, aber in absehbarer Zeit dürften Spiele erscheinen, die darauf garnicht mehr laufen.

Wer nun das bessere P/L Verhältnis hat, hängt von der Nutzungsdauer ab. Bei RX 6500XT sollte man darauf setzen, dass sich die Situation bald normalisiert. Dann kann man mit 100-200€ Verlust rausgehen und sich eine bessere Karte, wie die RX 6700XT zur UVP kaufen. Sollte das irre Preisniveau anhalten, dann fährt man mit der RTX 3050 und besonders der RTX 3060 deutlich besser, da man mit der RX 6500XT eine neue Karte braucht und dann den gesparten Preis mehr als nur drauflegen muß.
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Warum soll man eine 3050 kaufen, wenn ein 6600 günstiger und viel schneller ist?
Seh ich auch so. Wenn man wirklich ne "günstige" Karte brauch zur Überbrückung und PCIe 4.0 hat, dann ne Rx6500Xt.
Ansonsten halt ne 6600 (XT).
Raytracing ist bei den kleinen Nvidias sowieso zu langsam, also störts auch nicht, wenns mit den kleineren AMDs noch langsamer ist :D
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Ja klar ... wenn man die Chance wirklich hat!
Ist alles aktuell verfügbar.
Siehste ja in den Links.

Ich finde man sollte da Nägel mit Köpfen machen und sich eine RTX 3060 kaufen. Damit kommt man noch ein paar Jahre aus, 12GB VRAM, DLSS und doppelte Raytracingleistung sei dank.
Das sind halt nochmal mindestens €80 mehr...
Je nachdem ist der Preissprung dann einer zuviel - immerhin €120 mehr als eine 3050 und die nimmt man nicht, weil man grad das Geld für eine 3060 da hat.
40€ sind da vielleicht noch machbar, €120 sind halt ne deutlich höhere Hürde.
 

Waupee

Software-Overclocker(in)
Ixh würde mal eher sagen die Preise sind noch viel zu niedrig wenn die Händler selbst von den kleinen

nie genug da haben, gibt also genug Leute die die kaufen.

Wenn ich aber lesen würde die Karten bleiben wie Blei in den Lagern liegen dann würde ich behaupten es geht

Bergauf :-)
 

perupp

Software-Overclocker(in)
Ich finde man sollte da Nägel mit Köpfen machen und sich eine RTX 3060 kaufen. Damit kommt man noch ein paar Jahre aus, 12GB VRAM, DLSS und doppelte Raytracingleistung sei dank.
Bei über 200 Euro Aufpreis gegenüber ner 6600xt
Und in Rastering viel langsamer als diese u ei en viel höheren Stromverbrauch..
Naja
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Das sind halt nochmal mindestens €80 mehr...
Je nachdem ist der Preissprung dann einer zuviel - immerhin €120 mehr als eine 3050 und die nimmt man nicht, weil man grad das Geld für eine 3060 da hat.
40€ sind da vielleicht noch machbar, €120 sind halt ne deutlich höhere Hürde.

Wenn man am Hungertuch nagt, dann ist es sowieso dämlich, sich jetzt eine Karte zu kaufen. Ansonsten geht es eher darum, wie man die Prioritäten setzt. Wenn man mit seiner Karte etwas länger auskommen will, dann bietet sich eben die RTX 3060 an, besonders die 12GB VRAM werden sich im laufe der Zeit entfalten und man kann das Raytracing auch wirklich nutzen (doppelte Leistung und DLSS [Ultra] Performance sei dank). Ich würde mir wenn eine Zotac mit 5 Jahren Garantie nehmen.

Der nächste größere Sprung wäre dann wohl die RX 6800XT, die Karte wird ihre 16GB VRAM langfristig ausspielen können und in Sachen Raytracing ist sie der RTX 3060 ebenbürtig.

Bei über 200 Euro Aufpreis gegenüber ner 6600xt

Ich zähle, bei Idealo 80€, billigste Karte gegen billigste Karte.

Und in Rastering viel langsamer als diese u ei en viel höheren Stromverbrauch..

Dafür hat die RTX 3060 50% mehr VRAM und soviel langsamer ist sie auch nicht.
 

Mutzchen

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin dafür jede Grak die sich auf dem Markt befindet nicht zu kaufen. Man hört ständig von chip kriese usw aber der Gewinn der Firmen ist unglaublich hoch.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Hast du was geraucht? Die 6500 XT ist zu keiner Zeit eine Option, sie ist Elektronikmüll.

Man sollte die Kirche schön im Dorf lassen. Die Karte ist nicht üppig ausgestattet und hat ihre PCIe x4 Problem, aber es läuft dennoch absolut jedes Spiel darauf.

Nenne mir für 250€ eine leistungsmäßige bessere Alternative, die mehr oder ähnliche Leistung bringt.

Die gebrauchte GTX 970 für 160-180€, es waren auch schon einige Angebote für 100-120€ drin.
 

Nuklon

Freizeitschrauber(in)
Die gebrauchte GTX 970 für 160-180€, es waren auch schon einige Angebote für 100-120€ drin.
Gut das ist ein Punkt. Ne gebrauchte von 2014 muss man dann auch haben wollen.
Ich persönlich würde solch altes Zeug nicht mehr kaufen.

Ich gebe aber zu, dass es eine Alternative ist.
 

GamingX

Freizeitschrauber(in)
100-150 Euro mehr und man bekommt dafür schon eine RTX 3060 12GB

die RTX 3050 ist momentan obsolet, jedenfalls zum jetzigen Preis,

300-350 Euro wären ok.
 
Zuletzt bearbeitet:

KasenShlogga

Freizeitschrauber(in)
Wer momentan eine Grafikkarte zum Zocken braucht tut mir echt Leid. :(

Vor allem wenn man einen 4k Monitor hat und noch mit einer 1000er Karte rumgurkt ist man jetzt richtig gearscht.
 
Oben Unten