• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC zwischen 900-1100€

mikebond

Schraubenverwechsler(in)
Gaming PC zwischen 900-1100€

Hallo liebes Forum,
ich habe vor Jahren schon mal ein paar PCs zusammengeschraubt, allerdings bin ich aktuell nicht mehr auf dem laufenden.
Gerade im Zusammenspiel der einzelnen Komponenten bräuchte ich etwas Unterstützung.
Ich würde mich sehr über Anregungen, Tipps und Empfehlungen freuen.

Aktuell soll der PC meines Sohnes ausgetauscht werden.

Hier die gewünschten Infos:
Welche Komponenten hat dein vorhandenes System?

System von 12/2011:
Intel Core i5-2500 @ 3.30GHz
Gigabyte GA-Z68XP-UD3
G.SKILL 4GB F3-10666CL9D-8GBRL
PCIe 2048MB HD6950 Sapphire FRTL aktiv, 2xDVI, DP, HDMI
SanDisk Ultra II Interne SSD 500GB Sata III 2,5 Zoll (in 2017 nachgerüstet)
Cougar A450 450W ATX 2.3
Xigmatek Midgard


Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
- LG Flatron E2441 / 1920x1080 / 60Hz

Wann soll der neue PC spätestens gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
- jetzt aktuell

Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
- nein

Soll es ein Eigenbau werden?
- ja

Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
- irgendwo zwischen 900-1100€

Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Spiele

- aktuell viel League of Legends, Counter Strike Go
- demnächst call of duty modern warfare und Anno 1800


Anwendungen

- nix besonderes Office und ein bisschen Photoshop und so


Wie viel Speicherplatz benötigst du?

- ???

Traust du dir zu, die CPU zu übertakten?
- nö

Gibt es sonst noch Wünsche?
- nö

Meine Vorstellungen:

Gehäuse: be quiet! Silent Base 600 orange, schallgedämmt (schon vorhanden)
Netzteil: BeQuiet Straight Power 11 PC Netzteil 550W ATX 80PLUS® Gold (schon vorhanden)

CPU: AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed
Kühlung: Arctic Freezer 13
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
Mainboard: Asus ROG Strix B450-F Gaming Mainboard Sockel AM4
Grafik: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, lite retail
SSD: Crucial P1 SSD 1TB, M.2 (CT1000P1SSD8)

Was haltet ihr davon, passt die Zusammenstellung

Vielen Dank schon Mal
Viele Grüße Michael
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming PC zwischen 900-1100€

Servus und Willkommen im Forum!

Dein Vorschlag sieht nicht schlecht aus, etwas abgewandelt würde ich es so machen:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: Crucial P1 1TB oder Corsair Force Series MP510 960GB
Grafikkarte: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 8G

Falls beim vorhandenen Silent Base 600 noch kein zweiter Frontlüfter installiert ist, würde ich den Arctic F14 dazu nehmen.

Da noch Budget vorhanden ist, kann man natürlich aber auch direkt 32GB Arbeitsspeicher nehmen *klick*, und beim Mainboard darüber nachdenken ein X570 zu kaufen, um die aktuellste Technik zu haben *klack*.

Gruß Lordac
 
TE
M

mikebond

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC zwischen 900-1100€

Hallo Lordac,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

passt das echt mit dem Brocken 3 ?

Grüße Michael
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming PC zwischen 900-1100€

Die Pulse ist übrigens zZ im Mindstar für 359€ zu haben. Die 15€ Ersparnis würde ich also schon mal mitnehmen ;)
 
TE
M

mikebond

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC zwischen 900-1100€

vielen Dank auch für den Tipp :-)
so alles bestellt, nach dem Zusammenbau melde ich mich noch mal
Vielen Dank
Grüße Michael
 
TE
M

mikebond

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC zwischen 900-1100€

Hallo zusammen,
ich bräuchte mal Unterstützung.
Jetzt habe ich das alle Teile zusammen und den PC zusammengebaut.

Nun habe ich folgendes Problem: Die Debug LED des Mainboards "GPU wird nicht erkannt oder ist fehlerhaft" leuchtet und es geht kein Signal an den Monitor.

Was habe ich bisher gemacht.
Die Grafikkarte wieder ausgebaut den Monitor an das Mainboard direkt angeschlossen danoch noch mal den Monitor getauscht (HDMI Monitor / DVI Monitor).
Was kann ich noch machen?

Danke
Grüße Michael
 
TE
M

mikebond

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC zwischen 900-1100€

Hallo noch mal,

alles zurück, ich Depp habe meinen Fehler gefunden ;-)

1.) der Ryzen 5 3600 hat keine eigene integrierte Grafik
2.) ich hatte an der Grafikkarte nur den VGA1 (6+2 Pin) angeschlossen

Nachdem ich auch das VGA2 (6 Pin) Kabel an die Grafikkarte angeschlossen hatte, funktionierte es auch :-)

Entschuldigung
Grüße Michael
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Gaming PC zwischen 900-1100€

Ja, Ja, der Ryzen hat keine Grafik. :D
Aber schön, dass es läuft. :daumen:
 
Oben Unten