Gaming PC zusammenstellen bis 750-800 Euro

mey44

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
ich möchtem mir einen Neuen Rechner zulegen, da mein jetztiger zu langsam für meine Bedürfnisse ist. Da bei Mindfactory momentan Angebote sind überlege ich mir folgende Teile zu bestellen.
Ram: 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000(60€)
Mobo: MSI B450M Pro-VDH Max (45€)
Netzteil: Bereits vorhanden
Graka: ?
CPU:?

1.) Wo hakt es Allem
2.) PC-Hardware Verkaufe meinen alten, da zu alte Teile.
3.) Monitor 144Hz
4.) Anwendungszweck Spielen und programmieren. Konkrete Beispiele:Hogwarts Legacy, Elden Ring, Cyberpunk 2077 auf 60 fps.
5.) Budget 700€ +-50
6.) Kaufzeitpunkt Kommende Tagen/Wochen
 
TE
TE
M

mey44

Schraubenverwechsler(in)
Was ist das denn für eine Frage ??? Ich werde mir doch wohl dann ein angemessenes Netzteil, passend zur Grafikkarte besorgen. Ich werde mir doch nicht eine Grafikkarte, passend zu meinem Netzteil bestellen, sondern eher andersrum.
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
Ich werde mir doch nicht eine Grafikkarte, passend zu meinem Netzteil bestellen, sondern eher andersrum.
... mmm ... ich verstehe Deinen Ärger ja etwas, nur, er ist hier angesichts Deiner Angaben eher überflüssig:
-> Bei Deinem Budget, also maximal 800€, wirst Du die infrage kommenden GPUs wahrscheinlich selbst mit einem ordentlichen 400W NT (ab 40€?) betreiben können!
Bei der CPU wird es angesichts des günstigen MB wohl auf einen ryzen 5 5600X hinauslaufen, damit bleiben für die GPU so über den Daumen noch knapp 400€, das würde für eine RX6600 gerade noch so reichen ...
Ein Tipp: Spare nicht an 5€ für 3000er RAM, gerade Ryzen verschenken damit Potential und wissen schnelleren zu würdigen.
Ansonsten, persönlich würde ich in 2022 eher zum 1700er Sockel und einen i5 12400F greifen. Das ist ebenfalls für unter 300€ momentan zu machen und dieser Sockel soll sogar noch die nächste Intel-Generation kommendes Jahr oder so vertragen ... falls man doch mal aufrüsten will ...
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Die "neuen" Ryzen sind da. Der 5500 ist für 168€ gelistet . Für ein absolutes Budgetsystem reicht zwar ein 4-Kerner, aber von einem 6-Kerner hast du in der Regel jetzt und mehr und vor allem langfristig.

Ein Budgetvorschlag:
-PSU: System Power 9 500W 48€
-CPU: Ryzen 5 5500U 168€
-MB: MSI B450 Pro-VDH MAX 48€
-GPU: 388-488€ übrig, Das wäre eine GTX 3050 (lohnt sich erst um die 300€) oder eine RX 6600 (Sapphire Pulse) für derzeit 380€.
-Das restliche Budget lässt sich aber noch sinnvoll investieren: Besseres Netzteil, 1TB NVMe SSD, Ryzen 5600 + B550 ^= i5 12400F + B560.

Der 5500 (mit B450 ~220€) ist etwa 10% langsamer als ein 5600 (mit B550 ~290€) oder 12400F (mit B660 ~280€).
Auch hat er kein PCIe 4.0. Bei einer RX 6600 ist der Leistungsverlust bei manchen Anwendungen zwar deutlich messbar, aber vernachlässigbar. Für die Nutzung von PCIe 4.0 (mit ggf. auch entsprechender NVMe und für spätere GPU-Upgrades(?)) ist ein 5600(X)/12400(F) durchaus in Frage kommend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Da kauf ich lieber für 200€ eine GTX 1070. Hab ich mehr von...
Ich bin jetzt mal von neuen Komponenten ausgegangen. Natürlich hätte eine gebrauchte GTX 1070 für 200€ ein besseres P/L-Verhältnis. Moderne AAA-Titel lassen sich mit einer GTX 1070 aber nur teilweise in >>60FPS in schön spielen.
Die RX 6600 bis zu 30-40% mehr Leistung, was durchaus erheblich ist.
Bei Gebrauchthardware müsste da eine RTX 2070 / RX 5700 XT herangezogen werden, die ungefähr das gleiche kosten, wie die RX 6600 in neu.
 

sonny1606

Freizeitschrauber(in)
Da kauf ich lieber für 200€ eine GTX 1070. Hab ich mehr von...

Ich würde dir eher empfehlen, auch wenns schwer fällt lieber etwas mehr Geld auszugeben und mindestens eine rtx 3060ti oder RX6700XT zu holen. Mit allem darunter hast du wenn überhaupt nur ganz kurz Freude. Die genannten Karten sind in meinen Augen in Gaming absolute Untergrenze.
Falls du das Geld nicht hast, kauf nix und spare. Bleib solange bei Handygames oder schaue anderen bei twitch zu. ;-)

Wenn du aktuelle Titel auf minimal Grafikquali einstellen musst um überhaupt 40fps zu schaffen macht das Spielen kein Spaß mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Also wenn nicht mehr Geld da ist, wird's schwierig. Bis es dann da ist, ist vlt. schon die nächste Generation draußen...

Ich spiele noch freudig mit meiner GTX 1070 alle Esports-Titel auf >=144FPS und aufwendigere Spiele auf flüssigen 60 bei mittleren bis hohen Einstellungen.
Die GTX 1070 ist durchaus eine günstige Option mit nahe der Rohleistung einer 3050.
Spart man ein wenig an der GPU, würde ich aber einen 12400(F) oder Ryzen 5600(X) nehmen, da das nächste Upgrade dann auf jeden Fall die GPU sein wird und man dann schon auf einen guten Unterbau + PCIe 4.0 setzen kann.
 

sonny1606

Freizeitschrauber(in)
Wenns Geld eng ist dann lieber alles ausreizen und auf ebay alles ausreizen und vielleicht ryzen 3600x oder 10400f kaufen....alles aus Gebraucht Komponenten. Er will ja cyberpunk auf 60fps spielen. Da braucht es schon ne gescheite gpu. Hatte bis letztes Jahr auch 1070 und dann gegen 3060ti getauscht. Klar kann man damit heute noch spielen. Man kann die auch noch behalten wenn man zufrieden ist. Aber kaufen würde ich die 1070 definitiv nicht mehr. Zur not geht noch die rtx3060 rx6600xt.
 
Oben Unten