• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC für ca 1500€

hasaliese

Schraubenverwechsler(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2560x1440 px, 165Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
--

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

1-2 Wochen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
--

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca. 1500-1700€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Simulatoren

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
ca. 2 TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
WLAN Chip in Mainboard
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

so könnte man es machen:

Unterbau AMD:
CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3 oder Mugen 5
Mainboard: Gigabyte B550 Aorus Pro AX oder MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Unterbau Intel:
CPU: i5-12600K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4
Mainboard: MSI Pro Z690-A WIFI DDR4
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39

Hier rate ich gern dazu das Übertaktungspotenzial der CPU zu nutzen, man kann aber natürlich auch "nur" die höhere Basisleistung mitnehmen:
Restliche Komponenten:
SSD: Kingston KC2500 2TB, Samsung 970 EVO Plus 2TB oder PNY XLR8 CS3030 2TB
Grafikkarte: RTX3060Ti, RX6700XT oder RTX3070
Netzteil: 750 Watt
Gehäuse: Pure Base 500DX
2. Frontlüfter: Arctic P14

Die Wahl der Grafikkarte würde ich davon abhängig machen welche variable Synchronisierung dein Monitor hat.

Gruß,

Lordac
 

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Wenn der Rechner gamingtechnisch bzw. bezogen auf Auflösung und Details keine Eintagsfliege sein soll, dann wäre dein Budget schon allein mit dem Kauf der passenden Karte verbraucht :ugly:
 
TE
H

hasaliese

Schraubenverwechsler(in)
Hallo @Lordac,

vielen danke für deine Antwort.

Es handelt sich um folgenden Bildschirm:
LG 32GP850-B

Bzgl. des Systems wäre mein Wahl auf die Intel CPU inkl. der von dir vorgeschlagenen Komponenten (Kühler, Mainboard und 16 GB Ram) gefallen.

Wegen der Grafikkartenpreise würde es eher eine PowerColor RX 6600 XT werden.
RX 6600 XT
Gehäuse das Pure Base 600.
Pure Base 600
Gibt es noch etwas zu beachten? Kollidiert der Ram mit dem CPU-Kühler?
Ist die Grafikkarte empfehlenswert für den Bildschirm?
Das Gehäuse ist auf jeden Fall ausreichend groß für den Kühler.

Grüße

Hasaliese
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Es handelt sich um folgenden Bildschirm:
LG 32GP850-B
Wegen der Grafikkartenpreise würde es eher eine PowerColor RX 6600 XT werden.
Ist die Grafikkarte empfehlenswert für den Bildschirm?
für den WQHD-Monitor würde ich eine RTX3060Ti oder RX6700XT kaufen.

Da er Free-/ und G-Sync hat, kannst du beide Hersteller nehmen.

Je nach Spiel uns Anspruch kannst du aber natürlich auch mit einer RX6600XT klar kommen.
Bzgl. des Systems wäre mein Wahl auf die Intel CPU inkl. der von dir vorgeschlagenen Komponenten (Kühler, Mainboard und 16 GB Ram) gefallen.
Hier würde ich direkt 32GB Arbeitsspeicher (2×16GB) nehmen.
Gehäuse das Pure Base 600.
Das Pure Base 600 würde ich nur dann in Betracht ziehen, wenn du die 5,25"-Schächte brauchst.

Ansonsten wäre ich beim aktuelleren Pure Base 500, oder Pure Base 500DX, dazu z.B. den Arctic P14 als zweiten Frontlüfter.
Kollidiert der Ram mit dem CPU-Kühler?
Nein
Das Gehäuse ist auf jeden Fall ausreichend groß für den Kühler.
Ja

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten