Gaming PC 2200€ , bitte um Verbesserungen

TE
TE
S

style2k6

Kabelverknoter(in)
Danke für dein ausführliches Feedback @Balanarius
Das Lian Li 011 Air Mini, ist doch jetzt nicht so klein , jedenfalls für mein empfinden.
Also statt dem Dark Pro 4 , die Arctic Liquid Freezer II 360 oder 280?
Ich kann mich immer noch nicht entscheiden, ob ich auf die 4080 warten soll, eine 3080TI oder eine 6900XT nehmen soll.
Die 6900XT hat aktuell den attraktivstes Preis finde ich.
Ich möchte halt die bessere GPU für mein 4k-Gaming aussuchen.
Möchte mich danach nicht ärgern :D
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
das Lian ist zwar recht klein, aber dafür quadratisch. Es ist vom Volumen her 3x so groß, wie das Mini-ITX-Case was ich mal hatte. Daher denke ich, dass du eine gute Luftzirkulation haben wirst.

Der Dark Rock 4 Pro wird vermutlich grenzwertig groß für dein Case sein, sodass du eventuell die Lüfter oberhalb und links neben dem CPU Kühler einsparen müsstest. Dann wäre der Dark Rock 4 (ohne Pro) + 2-Gehäuselüfter m.E. die bessere Wahl. Der DR4 (ohne Pro) ist auch oben auf dem Bild zu sehen, was ich einige Posts zuvor gepostet habe. Der DR4 (ohne Pro) ist ja schon ein Oschi.

Alternativ nimmst du die AiO, die @Shinna empfohlen hat. Würde ich, wie gesagt, jedem Luftkühler vorziehen und du kannst dank Platz oberhalb und neben der CPU noch alles mit zusätzlichen leisen 120 bis 140er Lüfter zupflastern.

Ob du die 360er AiO rein bekommst, da bin ich überfragt. Auf die Schnelle fand ich nur dieses Statement:
According to PCPP, the Lian Li O11 Air Mini is not compatible with, for example, the Arctic Liquid Freezer II 360.

Die 280er Variante sollte aber passen, siehe Pic.

Ob du noch auf die nächste Generation GPUs warten sollst oder nicht, hängt wie immer von der Dringlichkeit ab.

Eine 6900XT oder 3080ti wird ja jetzt mit dem Release der nächsten GPU-Generation nicht automatisch schlechter. Ich befürchte wieder saftige UVPs und hohe Straßenpreise.

Eventuell sparst dann beim Kauf einer 3080 ti oder 6900XT. Dafür musst du mindestens 4 Monate warten und ob die neuen 4000er Serien dann verfügbar sind, steht ja auch in den Sternen. In 4 Monaten müssten wir uns dann das gesamte setup nochmal ansehen.

Nach diesem Prinzip kannst du immer warten und wirst dann nie kaufen.

Ich für meinen Teil hab mich im Mai einfach entschieden und wir haben uns 2 aktuelle Systeme hingestellt (Sohn und ich) und werden damit wieder 5-6 Jahre Spaß haben. Den Preisverfall darf man sich nicht anschauen, sonst darf man sich einfach gar keinen PC kaufen und holt sich lieber eine Konsole ;)

Ob du nun die 3080 ti oder die 6900 XT nimmst, hängt davon ab, ob du Wert auf RT, DLSS und hohe Auflösungen wählst. Bist du unter 4K, würde ich die 3080ti nehmen, bei 4K würde ich persönlich zur 6900XT mit 16 VRAM greifen und den schlechtere Umsetzung von RT und DLSS in Kauf nehmen.
 

Anhänge

  • C5183BA2-3A9C-4D02-854E-541909EB3F5A.jpeg
    C5183BA2-3A9C-4D02-854E-541909EB3F5A.jpeg
    910,3 KB · Aufrufe: 12
TE
TE
S

style2k6

Kabelverknoter(in)
vielen Dank für dein ausführliches Feedback @Balanarius :)
Wenn ich mich für die 6900XT entscheide, wäre es dann nicht sinnvoller gleich eine AMD CPU zu nehmen?
Danke
 
TE
TE
S

style2k6

Kabelverknoter(in)
Alles klar, dachte nur das der 5800x eventuell besser wäre als der 12700k.
Danke dafür.
Bezüglich GPU:
Denke es wird wegen dem attraktiven Preis die 6900XT werden.
Also Auflösung nutze ich 3840x2160. RT habe ich zwar in Videos gesehen, weiß aber nicht ob ich das wirklich brauche. Zu DLSS hab ich leider keine Erfahrungen.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Na, bei 4K ist 6900XT sicher die beste Wahl aus Sicht P/L

Der 12700K ist aktuell der „Sweet Spot“ und etwas besser aus Sicht P/L als ein vergleichbarer Ryzen.

Mit der Kombi 12700K + 6900XT machst nichts falsch
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Wenn Dir RGB wichtig ist, wie wäre es mit Corsair und einer Ergänzung auf vier Riegel, die nur RGB hat, das sieht dann nach vier kompletten Riegeln aus. Das habe ich auch, ich finde das sieht viel besser aus, als zwei so "einzelne" Riegel. :)
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Ich finde die Aufstellung gut und habe nur 3 Verbesserungsvorschläge:

- nehme ein Z690 Board von MSI - wird kaum teurer sein, als das von Dir gewählte
ODER

- nehme CL16 RAM mit 3600 Mhz.. sonst kannst faktisch gleich CL16 RAM mit 3200 Mhz nehmen ;)

- die gewählte 6900XT ist sehr laut.... nehm lieber die hier:
die hat zwar weniger Blinke Blinke aber ist dafür nicht so ein Schreihals.

Der Rest passt
 
TE
TE
S

style2k6

Kabelverknoter(in)
Ich finde die Aufstellung gut und habe nur 3 Verbesserungsvorschläge:

- nehme ein Z690 Board von MSI - wird kaum teurer sein, als das von Dir gewählte
ODER
Mir gefällt an dem MSI Z690 Board nicht, das dort ein PS2 Anschluss verbaut ist, sowas brauche ich nicht, mir wäre ein USB Port mehr, wichtiger.
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
PS2 ist bei vielen modernen Boards dabei. Manche schwören darauf... angeblich besser als die Tastatur an USB anzuschließen. Bei guten Boards wirst du mit PS/2 leben müssen.

Nunja meine beiden neuen Boards von Gigabyte mit LGA 1700 und DDR5 haben auch je einen PS/2 Anschluss.
 
TE
TE
S

style2k6

Kabelverknoter(in)
Hallo Zusammen,

da dieses ein reiner "Gaming PC" sein soll, habe ich noch einige Benchmarks , Beiträge in div. Foren gelesen und bin zu diesem Warenkorb gekommen.
Warum?
Im Gaming Bereich bringt der "K" zum normalen 12700, nach dem was ich gelesen und gesehen habe,
max. 1-2 FPS mehr. Des Weiteren 200MHz im allcoreturbo, da investiere ich die 60€ Mehrkosten, lieber woanders rein.
Das Setup zielt komplett auf 4K-Gaming ab und sollte 4 Jahre aushalten, da ich alle 4 Jahre neue Hardware einkaufe.

ich wünsche eine schöne Woche.

vielen Dank für jeglichen Input und Unterstützung Euerseits :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Die Kombination ist gut! Damit hast du sicher Freude und machst nix verkehrt.

Kleine Anmerkung: Wenn du schon kein K nimmst, warum nimmst du dann nicht den F?
Damit sparst du nochmal 20 EUR. Die IGP brauchst ja nicht, hast ja eine dicke GPU bestellt.

Persönlich würde ich ein Z690 Board und den 12700k nehmen, aber das ist wie gesagt auch eher Ansichtssache. Persönlich finde ich den Preisunterschied bei einem Ziel-Budget von 2500 EUR nicht erwähnenswert und man hat damit deutlich mehr Features dank des Chipsets, ob man das nun wirklich nutzt im Sinne von undervolting oder OC, sei mal dahingestellt. In der Vergangenheit habe ich es schon bereut, den i7-6700 statt den 6700k gekauft zu haben.
Aber wenn du da schon Abstriche machst, dann würde ich den Preisunterschied zum K noch weiter ausbauen und den F nehmen, der genauso schnell ist wie der normale 12700.
 

psalm64

Freizeitschrauber(in)
Kleine Anmerkung: Wenn du schon kein K nimmst, warum nimmst du dann nicht den F? [...]
Damit sparst du nochmal 20 EUR. Die IGP brauchst ja nicht, hast ja eine dicke GPU bestellt.
Würde ich nicht machen. 20 € bei dem Budget machen den Kohl nicht fett. Und wenn mal was mit der GraKa ist, hat zumindest mal noch die IGP zum Testen/Ausweichen.
Z.B. GraKa defekt und muss eingeschickt werden. Dann hat man für die Zwischenzeit zumindest den Desktop zur Verfügung, auch wenn Zocken (quasi) nicht geht.
Hätte mir bei meinem WaKü-Umbau viel Ärger erspart. Ich hatte dann mal zwischendurch 1-2 Wochen keinen Rechner, bis ich mir eine 1050 von einem Bekannten leihen konnte, die er für einen ähnlichen Fall gekauft hatte...
 

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
Ja, ich habe das auch nie gemacht und immer die iGPU mitgenommen, wegen den paar EUR. Vielleicht hat der TE ja noch ne alte GPU rumliegen. Ich hab hier noch ne 1050 Mini rumliegen, daher wäre ein F im Grunde sogar eine Option für mich ;)

Die Diskussion ging wegen wenigen EUR los, bei einem 2500 EUR Budget ;) daher habe ich mal den "F" ins Feld geführt. Da könnte man ja sparen, wenn man sein Gewissen massieren muss. Entscheiden muss ja der TE.... Wie gesagt, ansonsten gebe ich dir recht. Bei 2500 EUR würde ich persönlich ohne darüber nachzudenken einen 12700k reinstecken und fertig ;)
 
TE
TE
S

style2k6

Kabelverknoter(in)
Hallo Leute,
danke für den Input. Mein Budget lag aber immer bei 2.200€ :D
5.) Budget
2200€

Danke für den Tipp mit dem "F" , überlege ich mir und bestelle dann den gesamten Warenkorb
die Tage :)
Mit der "F" Version des 12700, wäre ich 94,91€ über dem Budget :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Balanarius

PC-Selbstbauer(in)
2200€

Danke für den Tipp mit dem "F" , überlege ich mir und bestelle dann den gesamten Warenkorb
die Tage :)
Mit der "F" Version des 12700, wäre ich 94,91€ über dem Budge
Ach Gott, das habe ich dann mit einem anderen Thread verwechselt :D ...ja dann verstehe ich die Diskussion auch besser und dann sind die gewählten Komponenten auch sehr stimmig.

ja dann würde ich sagen, bist doch mit dem 12700F und den anderen Komponenten auf einem guten Weg.
94 EUR mehr, wenn du das verkraften kannst, ist doch noch ok. Ist ja immer so, wenn man sich ein Projekt im Detail ansieht, findet man noch das und jenes und am Ende ist es doch etwas mehr, als ursprünglich gedacht.
 
Oben Unten