Gamer-PC - Zusammenstellung - Bitte um Check & Tipps

LarryxXx

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

Momentan bin ich dabei mir einen neuen Gamer-PC zusammenzustellen, welcher selbst zusammengebaut warden soll. Leider habe ich wenig Ahnung von (der Kompatibilität) der Hardware und bitte um Eure Unterstützung. Hier zunächst die Basisinfos:

1.) Wie hoch ist das Budget?
ca. EUR 2.000-3.000

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Ja, es wird absolut alles benötigt, dh auch Monitor, Tastatur, Maus, Betriebssystem, etc. werden gebraucht

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Nein, es gibt keine vorhandene Hardware und kein vorhandenes System.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Nicht vorhanden.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Gaming (alles mögliche) und MS Office

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
mind. 1TB SSD und 3TB HDD

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nein,

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Der PC sollte möglichst leise sein, WLAN wird benötigt, ein optisches Laufwerk ebenfalls.

Hier meine bisherige Konfiguration (ist noch nicht vollständig):

1) be quiet! Dark Base Pro 900 schwarz/silber
2) Intel Core i7-8700 (Coffee Lake)
3) Asus TUF H370-Pro Gaming (WiFi)
4) Corsair DIMM 16GB DDR4-2666 Kit
5) Corsair Cooling Hydro Series H115i Pro
6) Palit GeForce GTX 1080 Gamerock Premium
7) 2xbe quiet! Silent Wings 3 140 mm PWM
8) Samsung 960 Pro 1 TB
9) WD WD30EZRZ 3 TB
10) be quiet! Dark Power Pro P11 750W

Für Eure Kommentare, Kritik, Änderungsvorschläge danke ich Euch sehr!!

Greetz,
Larry
 

Chrissi

Software-Overclocker(in)
Bei dem Budget kannst Du auch gleich den 8700K mit dem Z370 Extreme4 und 16Gb DDR4 3200Mhz RAM nehmen. Bringt nochmal etwas mehr Leistung und Geld dafür ist ja vorhanden.
Das Dark base Pro 900 ist nen riesen Klotz, reicht das Dark Base 700 nicht auch aus?
Bitte keine olle Corsair AiO, die sind nicht gut. Besser beQuiet Silent Loop.
Warum zusätzliche Lüfter? Brauchst Du nicht.
PCIe SSD ist in der Praxis nicht schneller, da kannst Du sparen und eine 860 EVO nehmen.
Netzteil ist viel zu groß. 550W reichen vollkommen aus.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Ein paar Anmerkungen zu deiner Konfig:

CPU: Dennoch würde ich auf das K-Modell gehen, da du damit ein gutes Stück mehr Takt hast. (3,70 statt 3,20GHz)
Board: H-Board kann bleiben, wenn du nicht übertakten willst. Beißt sich mit der K-CPU ja nicht. Allerdings würdest du für diesen Preis auch ein vernünftiges Z370-Board bekommen, auf welchem du dann auch schnelleren RAM verwenden kannst.
RAM: Welcher ist das genau? Wie angesprochen, mit einem anderen Board wäre 3000/3200er RAM gut möglich.
WaKü: Wenn du nicht übertakten willst, ist in meinen Augen eine WaKü nicht sinnvoll. Diese ist nur teurer und lauter als einen guter Luftkühler. Hier würde sich ein Dark Rock Pro 4 oder ein Olymp anbieten.
be quiet! Dark Rock Pro 4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
EKL Alpenföhn Olymp Preisvergleich | Geizhals Deutschland
GraKa: Passt
SSD: Was erhoffst du dir von einer M.2 SSD? Ist dir der Unterschied zu einer normalen SSD bekannt?
Hier eine kleine Erklärung:
SSDs sind alles, M.2 ist nur eine Art der SSDs. Darunter wird noch zwischen einer M.2 PCIe und M.2 SATA-SSD unterschieden.

Wenn man das mal grob runterbrechen will:
2,5" SATA-SSD: Herkömmliche SSD, wie man sie kennt.
M.2 SATA-SSD: Wie eine 2,5" SSD, nur eben in anderem Format. Ist dennoch eine SATA-SSD.
M.2 PCIe-SSD: M.2-Format, Anbindung über PCIe, theoretisch die schnellste der drei Varianten.

Eine M.2 SSD über PCIe angeschlossen hat höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten.
Doch diese nutzen einem in der Praxis nur bedingt was.
Um das zu erklären muss man etwas ausholen:
Warum ist eine SSD schneller beim Start von Windows oder Laden von Programmen als eine HDD?
Zum einen hat sie eine höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeit (Transferzeit), diese spielt aber dabei nur eine recht geringe Rolle.
Viel wichtiger ist, dass eine SSD durch ihren Aufbau mit Flash-Zellen die Daten viel schneller findet (Suchzeit).
Denn beim Start von Windows oder einem Programm werden viele kleine Dateien, welche auf der Platte verstreut sind, geladen. Das heißt, es müssen keine großen Datenmengen übermittelt werden sondern viele kleine Daten gefunden werden.

Eine SSD im M.2-Format basiert immer noch auf der gleichen Zellentechnologie wie eine herkömmliche SSD.
Daher ist die Suchzeit (welche beim Programmstart so wichtig ist) nicht geringer. Durch die bessere Anbindung über PCIe ist aber die Transferzeit geringer.
Diese wird wichtig, wenn große Datenmengen übertragen werden, z.B. ein Film.

Aber die volle Geschwindigkeit kann natürlich nur genutzt werden, wenn du zwei gleich schnelle Platten hast.
Kopierst du jetzt einen Film von deiner normalen SSD (z.B. 500 Mb/s lesen) auf deine M.2 PCIe SSD (z.B. 1500Mb/s schreiben), dann werden die Daten natürlich nur mit 500Mb/s kopiert, weil die SSD sonst gar nicht hinterher kommt.

Ein Einsatzgebiet für eine M.2 PCIe SSD wäre, wenn du große Datenmengen vom RAM statt auf die SSD/HDD auf deine M.2 SSD PCIe auslagerst. Das bringt dir einen großen Geschwindigkeitsvorteil.
Interessant ist sowas bei großen Berechnungen, Videoschnitt, Audioproduktion usw.

Netzteil: Wozu 750W? Ich sehe keine 2. Grafikkarte. Hier reichen 550W mehr als aus.
Das E11 ist ganz neu, wäre meine Empfehlung:
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 
TE
TE
L

LarryxXx

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die guten und schnellen Tipps!! Habe auf Basis Eurer Empfehlungen schon einige Änderungen vorgenommen. Noch zwei Rückfragen/Anmerkungen:

- das Dark Base 700 würde mir auch reichen. Reicht der Platz den für die von mir gewählten Komponenten aus und ist es zu diesen kompatibel? Das Dark Base Pro 900 gefällt mir optisch einfach sehr gut

- brauche ich zusätzliche Gehäuselüfter oder eher nicht? was denkt Ihr? wenn doch, wieviele (bspw. von dem Dark Rock Pro 4)?

- das Asus TUF H370-Pro Gaming (WiFi) hatte ich gewählt, weil es neuer/zukunftssicherer ist als das Z370 (und on board wifi bietet). Eurer Aussage entnehme ich, dass ein Z370 mehr sinn ergeben würde, oder? Welchen und wieviel RAM empehlt Ihr dazu?

- könnt Ihr mir einen Monitor empfehlen? ich hätte gerne was in der Größe ca. 34". Alle die ich mir angeschaut habe, haben zT verheerende Bewertungen

Danke!
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Allo Komponenten passen ins Dark Base 700 rein, ja.
Als Besitzer vom Dark Base Pro 900 würde ich dir das 700er empehlen, denn einige Kinderkrankheiten des 900er wurden dort ausgebessert.
Okay, es hat ein paar Features weniger. Aber ganz ehrlich, ich muss mein Mainboard nicht auf dem Kopf einbauen. ;)
Zudem hat es endlich eine Netzteilabdeckung!

Zusätzliche Gehäuselüfter brauchst du nicht unbedingt.
Wen du ganz auf Silent aus bist: 2x Silent Wings vorne, 1x Silent Wings oben, 1x Silent Wings hinten.

Wlann kannst du auch über einen USB-Stick lösen, dann hast du eine größere Board-Auswahl.
Beim RAM würde ich den hier nehmen:
G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Beim Monitor bin ich raus.

Du kannst gerne mal den aktuellen Zwischenstand deiner Konfig posten. ;)
 

Chrissi

Software-Overclocker(in)
das Asus TUF H370-Pro Gaming (WiFi) hatte ich gewählt, weil es neuer/zukunftssicherer ist
Absoluter Mist. Ein H370 Board ist in keinem Fall zukunftssicherer.
Es bietet viele Features einen Z370 Boards überhaupt nicht. Ein H370 Board sind abgespeckte Z370 Chipsätze.
Wenn Du was mit WiFi haben möchtest, dann nimm das hier:
Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming WIFI Preisvergleich | Geizhals Deutschland

brauche ich zusätzliche Gehäuselüfter oder eher nicht? was denkt Ihr? wenn doch, wieviele (bspw. von dem Dark Rock Pro 4)?
Die Lüfter im Dark Base 700 sind so leise, Du brauchst nicht mehr.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Absoluter Mist. Ein H370 Board ist in keinem Fall zukunftssicherer.
Es bietet viele Features einen Z370 Boards überhaupt nicht.

Ein Z370-Board ist aber genau so wenig "zukunftssicher", da bei Intel ja momentan für jede Generation neue Boards fällig werden.

Wenn man schon von Zukunftsfähigkeit im PC-Bereich sprechen will, sollte man AMD Ryzen erwähnen. Auf einem X370-Board aus 2017 sollen alle CPUs, welche bis 2020 kommen, drauf laufen. Also auch noch Ryzen 3. So das Versprechen.

Aber Hardware für die Zukunft kaufen ist eh Quark.
 
TE
TE
L

LarryxXx

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für Eure Beiträge!!

Hinsichtlich Mainboard, RAM und Lüfter bin ich noch immer etwas verwirrt:

- ich verstehe Euch so, dass Ihr momentan am ehesten ein Z370 Board empfehlen würdet, korrekt? Wenn ja, welches?

- mE müssten 16GB (auf zwei Riegeln) ausreichen, aber in der Memory Support-Liste des o.g. Boards finde ich nichts bei G.Skill (war weiter oben empfohlen worden). Welchen kompatiblen empfehlt Ihr bei 16GB?

- AMD finde ich spannend, kommt aber momentan für mich nicht in Frage

- die Empfehlung war "2x Silent Wings vorne, 1x Silent Wings oben, 1x Silent Wings hinten", dh da die beiden vorne im Gehäuse dabei sind, brauche ich zwei zusätzliche, richtig? würden die hier zu dem gehäuse passen: be quiet! Silent Wings 3 140 mm PWM?

Momentaner Zwischenstand:

be quiet! Dark Base 700
Intel Core i7-8700K (Coffee Lake)
GIGABYTE Z370 Aorus Ultra Gaming WIFI
G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3000 Quad-Kit
Palit GeForce GTX 1080 Gamerock Premium
2xbe quiet! Silent Wings 3 140 mm PWM
Samsung 860 PRO 1 TB
WD WD30EZRZ 3 TB
be quiet! Straight Power 11 CM 550W

Was denkt Ihr? Besser? Stimmig?

Danke für weitere Verbesserungsvorschläge und Kommentare!!
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
- ich verstehe Euch so, dass Ihr momentan am ehesten ein Z370 Board empfehlen würdet, korrekt? Wenn ja, welches?

Willst du keinen schnelleren RAM nutzen: Kein Z370-Board
Willst du schnelleren RAM nutzen: günstiges Z370. Empfehlung von mir: ASRock Z370 Pro4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Willst du übertakten: hochwertigeres Z370-Board.
ASRock Z370 Extreme4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Wlan dann über Karte oder USB-Stick lösen.

- mE müssten 16GB (auf zwei Riegeln) ausreichen, aber in der Memory Support-Liste des o.g. Boards finde ich nichts bei G.Skill (war weiter oben empfohlen worden). Welchen kompatiblen empfehlt Ihr bei 16GB?
Auf diese Listen kannst du pfeifen, in der Regel laufen auch RAM drauf, welche nicht auf der Liste stehen. Habe auch schon erlebt, dass RAM nicht gelaufen ist, obwohl er auf der Liste stand. In meinen Augen ist das Marketing. ;)

- AMD finde ich spannend, kommt aber momentan für mich nicht in Frage
Weil?

- die Empfehlung war "2x Silent Wings vorne, 1x Silent Wings oben, 1x Silent Wings hinten", dh da die beiden vorne im Gehäuse dabei sind, brauche ich zwei zusätzliche, richtig? würden die hier zu dem gehäuse passen: be quiet! Silent Wings 3 140 mm PWM?
Passen, ja. Aber ausreichend ist eigentlich einer vorne und einer hinten. Die Idee mit 4 Lüfter war einfach als Vorschlag, wenn man es ganz gut haben möchte.
Ich würde einfach erstmal das Case so nehmen, wie es ist.

Momentaner Zwischenstand:

Zur SSD habe ich ja schon einiges geschrieben gehabt und warum ich dies für nicht sinnvoll halte.
Quad-Kit würde ich nicht verbauen.
Nimm doch diese:
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
Die Samsung Pro ist viel zu teuer. Nimm die Evo die reicht locker und ist über 100 Euro günstiger.

Mit dem Z370 Board kann man die CPU übertakten. Ob man es dann auch macht ist die andere Seite der Medaille. Ich würde aber das Extreme 4 und einen USB Stick für WLan nehmen den man ggf mit einer Verlängerung besser positionieren kann.

Das Case hat zwei Lüfter die an sich ausreichen man kann aber noch 2 ergänzen. Einen vorne reinblasend und einen oben rauspustend.
 
Oben Unten