G.Skill MD2: Midi-Tower-Gehäuse für "Hochleistungs-Builds"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu G.Skill MD2: Midi-Tower-Gehäuse für "Hochleistungs-Builds"

Ein neues ATX-Gehäuse im Midi-Tower-Format präsentiert Hardwarehersteller G.Skill aus Taiwan. Das MD2 kommt in den Farben Schwarz und Weiß und wird von G.Skill mit einem "eleganten Frontpanel-Design" und einer "Vielzahl von Kühlkonfigurationsoptionen" beworben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: G.Skill MD2: Midi-Tower-Gehäuse für "Hochleistungs-Builds"
 

Xeandro

Freizeitschrauber(in)
oder wenigstens einen "Durchzug" der Luft von unten ermöglichen. So ist es einfach nur ein weiteres Standardgehäuse. Von der Sorte gibt es schon unglaublich Viele.
Das Design von der dunklen Variante würde mir schon gefallen aber wie du schon sagst in dem Bereich gibt es sooooo viele Anbieter die sich nicht wirklich unterscheiden.
 

Daggy82

PC-Selbstbauer(in)
Von dem was uns an Abwärme erwartet bei den neuen CPU´s und GPUs würde ich mich über mehr Gehäuse mit Support für 420mm Radiatoren und Mesh Front und offenem Top Deckel freuen. (Das SilentBase 802 bleibt dann wohl mein Favorit)
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Das Design von der dunklen Variante würde mir schon gefallen.
Wenn der Preis passt finde ich das Ding auch nicht hässlich oder schlecht. Sind anscheinend auch keine schlechten oder lauten Lüfter vorinstalliert und für die Front kann man sich zumindest RGB Lüfter sparen. Ich hätte die unteren Festplattenkäfige raus gehauen um Platz für einen Lüfter zu lassen, der von unten die Luft ziehen kann. Die SSD`s oder Platten hätten noch auf der Rückseite des Mainboards gepasst wenn der Platz für das Kabelmanagment breit genau ist. Das Netzteil wandert noch nach oben vorne. Wär dass geil mal ein eigenes Gehäuse zu entwerfen. Oder gleich eine ganze Serie. :D
Von dem was uns an Abwärme erwartet bei den neuen CPU´s und GPUs würde ich mich über mehr Gehäuse mit Support für 420mm Radiatoren und Mesh Front und offenem Top Deckel freuen. (Das SilentBase 802 bleibt dann wohl mein Favorit)
Fractal Design Meshify S2 ?
Lian Li LANCOOL III ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
Die Gehäuse sind sehr schön, passen sich unter Umständen sogar gut in ihre Landschaft ein. An so etwas kann man sich kaum satt sehen.
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Mich stören nur immer diese Fenster. Bisher habe ich noch kein Tower (bei Besitzern) gesehen, wo die Scheibe nicht gerissen war.
Aber sonst gefällt mir das Design besonders die graue Farbgebung.=)
 

PCGH_Richard

Redakteur
Teammitglied
Bei den Midi-Gehäusen entsteht ein langweiliger Einheitsbrei mit denselben Floskeln und innerem Aufbau.

Dass viele aus dem Bauch heraus und anhand subjektiver Optik entscheiden (meist unterscheidet sich hauptsächlich das Aussehen der Front), mag zwar stimmen, aber etwas mehr Mut anders zu sein würde ich mir – zumindest als Gehäuse-Tester – wünschen.

Wenn das Konzept dann aufgeht, in welcher Form auch immer, umso besser. Fractal (wenn auch gefühlt seltener), Hyte oder Lian Li als Marken schlagen da oft als interessante Kandidaten aus. Das G.Skill MD2 sieht zumindest auf dem Papier nach absolutem Durchschnitt aus. Wenn der Preis dann noch über 100 Euro liegt, umso langweiliger. Leider.

Mich stören nur immer diese Fenster. Bisher habe ich noch kein Tower (bei Besitzern) gesehen, wo die Scheibe nicht gerissen war.
Aber sonst gefällt mir das Design besonders die graue Farbgebung.=)

Das kam mir noch nicht unter. Selbst bei echt fragwürdiger Behandlung hielt jede Scheibe stabil die Fassung. Welche Gehäuse waren denn davon betroffen? Vielleicht versteckt sich ein Qualitätsunterschied bei besonders billig hergestellten Gehäusen mit entsprechenden Scheiben. Würde ich in Zukunft bei einem "Schrott für 2 Cent"-Round-Up-Test untersuchen wollen.
 

Ganjafield

Software-Overclocker(in)
Mich stören nur immer diese Fenster. Bisher habe ich noch kein Tower (bei Besitzern) gesehen, wo die Scheibe nicht gerissen war.
Aber sonst gefällt mir das Design besonders die graue Farbgebung.=)

Welche Gehäuse waren denn davon betroffen? Vielleicht versteckt sich ein Qualitätsunterschied bei besonders billig hergestellten Gehäusen mit entsprechenden Scheiben.
Hab ich gerade vor ein paar Tagen bei nem Kumpel erlebt. 104,- EUR MSI MPG Gungnir 110 gekauft. Scheibe 5cm nach unten auf den Fließenboden gefallen und komplett zersplittert. Die Frage nach einem Ersatzteil wurde leider von MSI negativ beantwortet. Also noch ein Gehäuse gekauft und nur die Scheibe ersetzt. Den Rest soll anscheinend einfach in den Müll wenn es nach MSI geht.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
"Für Hochleistungs-Builds"?!
Wenn du in den Koffer ne RTX3090Ti einbaust und 20 Minuten spielst kannste im Innenraum nen Steak garziehen so schlecht sieht die Gehäusebelüftung aus.
Für nen normalen PC sicher ok aber "Hochleistung" ist ein harter Marketingfail. :ka:
 

Wake

Freizeitschrauber(in)
Sieht eher nach einer MSI- oder ASUS-Hotbox aus als etwas wirklich Brauchbares für Airflow.

Glaub da eher, dass Steve schon der Schaum im Mund zusammenläuft beim Gedanken ans GN-case review dieses Modells.
 

T-MAXX

Software-Overclocker(in)
Selbst bei echt fragwürdiger Behandlung hielt jede Scheibe stabil die Fassung.
Gerade wo Lüfter oder Befestigungen sind hatte ich Risse oder ganze Sprünge gesehen. Dabei spielt die Preisklasse keine Rolle. Wie diese Schäden entstanden sind weiß ich nicht, da es nicht meine Aufgabe war, wenn es um Systemreparatur geht. Entweder rohe Gewalt oder was auch immer...
 
Oben Unten