Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Mach am besten einen A/B-Direktvergleich mit einem Switch! ;)

Und zum Thema Beyerdynamic ... die wollen den Kram natürlich an den Mann bringen und finden für jedes Klischee eine Produktkategorie.
Ich frage mich allerdings auch, warum man ausgerechnet einen geschlossenen KH auswählt und diesen dann für besonders hohe Pegel optimiert. Als ob der DT 770 das nötig hätte. Der Klirr liegt selbst bei Pegeln um die 90 dB noch unterhalb der 5%.
Habe zum Thema "underhang" vs "overhang" bei der verwendeten Schwingspule im Netz auch nichts finden können. Ich denke nicht, dass das praktisch den riesen Unterschied macht. Daher wäre ich tendenziell eher beim 80 Ohm'er.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Hab leider den Custom Game in Dauerleihgabe bei meinem Schwager und der Vergleich mit den KH´s die ich noch hier habe ist nicht wirklich aussagekräftig ;-(
Konnte gerade auf die Schnelle nur mitm T90 - 250 Ohm , DT1350 - 80 Ohm und einem Audio Technica ATH-ADG1x - 48 Ohm vergleichen und hab auch mal zum FiiO K3 umgeschaltet und ich glaube das
man den Einfluß der Ausgangsimpendanz und Kopfhörerimpendanz kaum feststellt. Anders dürfte der Unterschied der Klangunterschiede zwischen den einzelnen Kopfhörern und Kophörerversionen sein.
Was einem allerdings besser gefällt ist wiederum Geschmackssache und ich habe auch noch keinen Vergleich zwischen der 32 Ohm und 80 Ohm DT770 Version gemacht, aber diese Typen hier und vielleicht
hilt es ja bei der Entscheidung:
YouTube
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Der Beitrag von musotalk ist irgendwie etwas schwurbelig. :D
Dass die Ausgangsimpedanz im Verhältnis zur angeschlossenen Lastimpedanz den Frequenzgang verbiegen kann (man bemerkte die Kommentare zum schwammigen Bass!), scheint denen gar nicht so bewusst zu sein. Scheint mir von der Mentalität her jedenfalls eher in die Richtung "Verstärkerklang" zu gehen.

Hier mal ein paar nützliche Links:
Headphone Impedance Demystified: Do I Need a Headphone Amp? - Headphonesty
NwAvGuy: Headphone & Amp Impedance

Je nach dem, wie der Impedanzverlauf des angeschlossenen Kopfhörers aussieht und wie gut / schlecht das Impedanzverhältnis ist, kommen diese Effekte mehr oder eben weniger zum Tragen. Die Unzulänglichkeiten eines negativen Verhältnisses, wie es etwa beim 32 Ohm Beyer am 100 Ohm UR22 der Fall wäre, sollten aber eigentlich deutlich zu hören sein. Daher würde ich wie gesagt auch zum UMC202HD raten. Gegebenenfalls im Kombination mit einem 80 Ohm'er oder 250 Ohm'er.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Ich kann die Impendanzangabe für das UR22 MKII nicht nachvollziehen zumal auch Steinberg als technische Daten für den Kopfhörer 2x6mW an 40 Ohm (Kopfhörer) angibt. Da sollten dann ja wohl 32 Ohm Kopfhörer
nicht das Problem sein.
Dazu finde ich nur Test/Beiträge/Threads usw. in denen darüber geschrieben wird das der KH Ausgang zu leise ist, aber keine Beschwerden über Klangverfälschungen durch falsche Impendanzanpassung von UR22 Ausgang zum KH ?
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Gesagt getan : Ich komme auf 96 Ohm !
Ich habe nochmals mit einem nicht so tollem 32 Ohm KH getestet und kann feststellen das ich mit dem auch keine wirklich große Lautstärke erreichen kann.
Der Klang ist meiner Meinung nach nicht wesentlich schlechter, aber das kann ich mit den KH´s die ich hier habe nicht vergleichen - dafür müsste man dann
DT770 mit 32,80 und 250 Ohm da haben.
Wenn man jedoch auch mit höherer Lautstärke abhören möchte dann sollte man wirklich hochohmigere KH in Erwägung ziehen.
Keine Ahnung ob da ein 80 Ohm DT770 mit 96 dB/mW ausreicht ? Manch einer berichtet das er mit einem 250 Ohm DT990 zufrieden ist - manchen reichts nicht ...
Auf jeden Fall hab ich, mit meinem 80 Ohm DT1350 der mit 129 dB/mW angegeben ist, bei voller Lautstärke noch nicht die Schmerzgrenze erreicht - mit dem T90 auch nicht.
Ich höre selbst nur über Lautsprecher ab oder über einen FiiO K3 sammt KHV und würde auch in der Preislage kein Audiointerface ( egal ob Focusrite, Behringer, Steinberg, Motu usw) als KHV empfehlen
da die KH Ausgänge nur zum Abhören der Aufnahme gedacht sind.
Wie soll auch bei dem Preis zusätzlich zu den Audioeingängen, Mikrofon und Instrumentenverstärkern, Phantomspeisung usw. noch ein hochwertiger KHV verbaut werden ?
 

braaa1

Schraubenverwechsler(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Hallo ihr beiden, hab jetzt viele Kommentare von euch gelesen. Wollte kein neuen thread aufmachen deswegen frag ich mal hier.
Habe folgendes Setup:
Dt990 mit 250 Ohm + z 170 pro onboard soundkarte.
Problem:
Habe das Gefühl, dass ich beim Gaming viele Sachen nicht höre, die ich eigentlich hören sollte. Bzw bestätigt sich dadurch, dass wenn ich mit anderen spiele, sie viel mehr schwächere Geräusche hören als ich.
Momentan habe ich mit dem apo Equalizer ein Profil für dt990 geladen. Aber auch da habe ich das Gefühl, dass es nicht viel mehr gebracht hat als die Standardeinstellungen nach einer OS Neuinstallation.
Grundsätzlich habe ich auch vorher wenig Unterschiede zwischen dt990 und recht günstigen Headsets gehört.
Unter anderem habe ich folgende Setups ausprobiert xonar u7 + dt990, xonar u7 + Siberia 200, z170 onboard + dt990, z170 onboard + Siberia 200, Logitech g930. Bei allen Kombinationen habe ich allerdings keine größeren Unterschiede bemerkt.

Frage:
Sollte ich mir ein Verstärker holen oder reicht onboard von genau diesem mainboard aus? ( asus z170 pro)
Kann man bei den Einstellungen am apo noch was nachjustieren oder ist das überflüssig? Falls ja woran kann man sich orientieren? Gibt es da was zum nachlesen?
Oder soll ich lieber zum HNO? :D
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Ich weiß die Antwort, aber da Ich nicht gefragt werde... viel Spaß :daumen:
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Klang ist nicht gleich Klang und Ortung ist nicht gleich Ortung.
Beides kann man in einem Satz nicht erklären.
Generell kann dein Onboard den DT 990 schon klanglich beschneiden, trotzdem bleibt ein DT 990 nur ein Standard Kopfhörer, dessen Klang-Qualität du auch schon für 20€ mit einem Superlux HD 681 erhältst.
Beim DT 990 zahlst du halt den Namen, die Materialqualität, Ersatzteilversorgung und Haptik.

Speziell der Ortung habe Ich letztens erst was zusammen geschrieben und kannst du hier nachlesen:
Gaming Headset/Kopfhörer für kleine Ohren für 150-250€, Kaufberatung Kopfhörer - HIFI-FORUM
 

braaa1

Schraubenverwechsler(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Hab’s mir durchgelesen, danke fürs verlinken. Sehr interessant. Könntest du mir auch etwas empfehlen? Orientiere mich momentan stark an Escape from Tarkov oder vorher PUBG. Am Besten ähnlicher Aufbau / Größe wie die dt 990 einmal mit Mikrofon einmal ohne, falls es nicht zu viel verlangt wäre, sonst ohne Mikrofon. Weil ich noch eine von auna da hab der über usb läuft.
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Lass dir nicht einreden, der DT 990 sei auf irgendeine Art und Weise minderwertig oder kaum besser als ein Superlux. Das ist Mumpitz.

Ich würde an deiner Stelle bei einem Equalizer ansetzen, welcher die Balance des Kopfhörers ausgleicht. Zum Beispiel:

AutoEq/results/rtings/avg/Beyerdynamic DT 990 250 Ohm at master . jaakkopasanen/AutoEq . GitHub
AutoEq/results/oratory1990/harman_over-ear_2018/Beyerdynamic DT 990 250 Ohm (fresh earpads) at master . jaakkopasanen/AutoEq . GitHub
AutoEq/results/oratory1990/harman_over-ear_2018/Beyerdynamic DT 990 250 Ohm (worn earpads) at master . jaakkopasanen/AutoEq . GitHub

Darauf aufbauend kannst du dann noch den Bereich ab etwa 1 kHz nach deinem Gusto anpassen. Je nach Spiel und persönlichen Vorlieben kann sich ein zusätzlicher Boost dort positiv bemerkbar machen. Um das zu beurteilen, kannst du eine Gameplay-Aufnahme im Hintergrund laufen lassen und dann mit den Slidern von EQ Apo (15-Band-EQ für die grobe Balance, dann Feintuning mit dem 31-Bänder) herumspielen.

Wenn du keinen Unterschied hörst, dann hast du entweder was falsch konfiguriert oder tatsächlich nicht die besten Ohren. :P

Spricht was dagegen, das Auna weiter zu verwenden?
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Da Ich DT 990, T90 und HD 681 selbst zu Hause habe, kann Ich das hier bestätigen:
Superlux HD 681 vs Beyerdynamic DT 990 PRO Side-by-Side Headphones Comparison - RTINGS.com

Das hat mit klanglicher Minderwertigkeit nichts zu tun. Und hätte ein Superlux die Materialqualität eines Beyers, würde er auch an die 100€ kosten, was man an SIVGA Kopfhörern sieht.

Hab’s mir durchgelesen, danke fürs verlinken. Sehr interessant. Könntest du mir auch etwas empfehlen? Orientiere mich momentan stark an Escape from Tarkov oder vorher PUBG. Am Besten ähnlicher Aufbau / Größe wie die dt 990 einmal mit Mikrofon einmal ohne, falls es nicht zu viel verlangt wäre, sonst ohne Mikrofon. Weil ich noch eine von auna da hab der über usb läuft.
Bleib bei dem, was du hast, das ist schon gut so. Wenn du das Auna Mic hast, was Ich grad im Kopf habe, dann benutze das auch und positioniere es vernünftig (mundnah).
Was Ich von Escape from Tarkov gehört habe, soll das ein Game sein, was zu den schlechtesten Soundengines gehören soll, vor Allem bei der Ortung. Da kann kein Kopfhörer was für.
Bei PUBG haben sie ordentlich nachgebessert und Ich selbst habe kein Problem mehr mit Ortung.
Wie in meinem Beitrag vom Hifi-Forum steht, geht es um die Lautstärke. Wenn du Gegner nicht kommen hörst, dann hast du einfach zu leise gedreht.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Was sagen die Messungen von rtings deiner Meinung nach für die Praxis aus?
Wenn möglich bitte auf die einzelnen Parameter und nicht nur das Scoring eingehen.

Ich z.B. sehe ich der Praxis nur wenig Übereinstimmung zwischen den HD 681B und den DT 990. Das sorgfältige Anpassen des Frequenzgangs (was auch gelernt sein muss) macht zwar Einiges wett, löst aber nicht die Grundprobleme des Superlux. Dazu gehören für mich zum Beispiel das miserable Sealing und die extreme Abhängigkeit von der Sitzposition. Von der Verarbeitungsqualität und dem Tragekomfort mal ganz zu schweigen. Das sind zum Teil Dinge, die sich auch mit Modding nicht wirklich in den Griff kriegen lassen.

Unterhalb der Beyer DT gibt m.E. kaum einen Kopfhörer, der alle Grundanforderungen eines guten HiFi-KH im gleichen Maße abdecken kann. Das Einzige, was ich den Beyer vorwerfen kann, wäre die Neigung zur Sibilanz und Überschärfung. Wobei das in manchen Fällen gar nicht mal stören muss, sogar von Vorteil sein kann. Meiner Erfahrung nach lässt sich das mit dem EQ aber auch noch ganz gut an den eigenen Geschmack anpassen. Der Superlux agiert in der Hinsicht etwas zickiger. Dessen Höhen sind - zumindest auf meinem Kopf - sehr schwierig zu glätten.
 

braaa1

Schraubenverwechsler(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Danke erstmal für den Input. Genau die Einstellungen hatte ich mal importiert. Irgendwie wurden die aber nach dem letzten Windows Update resetet. Also auf jeden Fall spiele ich zuerst mit dem Equalizer rum, dann würde ich berichten, könnten allerdings schon mal 3-4 Tage brauchen.
Habe allerdings noch 3 Fragen zu dem Equalizer
1. Kann ich die PEACE Gui benutzen oder lieber APO Editor?
2. Ich nehme also den Profil Beyerdynamic DT 990 250 Ohm (worn earpads) und davon die Parametric EQs?
3. Beim Parameter EQs übernimmt er alle Frequenzen und hat allerdings noch weitere 3 dahinter stehen 8000, 16000 und 20000, alle 3 sind auf 0 db - ist das ok so?


Also Mikrofon würde ich eigentlich vorerst nicht tauschen wollen. Falls mir jedoch ein "besseres" Headset inkl Mikrofon vorgeschlagen wird und falls ich den besser finden würde, dann würde ich im Notfall Auna wieder einpacken.

Und danke für den Tipp mit der Aufnahme der Spielszene.
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Geh in den "Configuration Editor" (Editor.exe) von EQ Apo, dann auf das grüne Plus und wähle "Steuerung > Include". Damit kannst du fertige Config-Files im TXT-Format, wie sie etwa auf den verlinkten Seiten zu finden sind, in EQ Apo einbinden. Wenn du auf den gründen Pfeil dahinter klickst, kannst du die Configs in einem neuen Tab zur Bearbeitung öffnen. Am Einfachsten ist die Bearbeitung des graphischen EQ. Kannst aber auch die paramterischen Settings nehmen.

Über die "Include"-Funktion kannst du übrigens auch sehr einfach zwischen verschiedenen Configs hin- und herschalten und deren klanglichen Einflüsse untereinander vergleichen. Dazu einfach ein anderes EQ-File in deinem Ordner auswählen. Am besten passt du auch die mittlere Lautstärke an, damit du nicht immer am Regler deiner Soundkarte rumdrehen musst.
Unten beim Analysepegel sollte das Maximum übrigens immer bei 0 dB liegen. Liegst du im rot markierten Plus-Bereich, musst du einen Pre-Gain ("Einfache Filter > Preamp") mit ein paar dB Abschwächung vorschalten.
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Ein HD681 hat sehr gutes Imaging, ist neutral abgestimmt bis zum Höhen-Peak (den man mit EQ locker angenehmer gestalten kann, was ein DT 990 aber auch braucht), ist frequenztreu und liefert eine sehr brauchbare Bühne, das sind alles Punkte beim Klang, wie man sie von einem guten Hifi-Kopfhörer sich nur wünschen kann.
Wie Ich schon angemerkt habe, erinnert dabei die Haptik eher an Spielzeug und die Ohrpolster müssen beim klassischen Modell zwingend gewechselt werden, dafür zahlt man aber im Verhältnis sehr wenig dafür. Es gibt genug Leute, denen das reicht, was Ich auch vollkommen verstehe.

Und Ich behaupte auch nicht, dass ein DT 990 und HD 681 klanglich identisch sind, sondern dass sie auf dem gleichen Niveau liegen.
 

braaa1

Schraubenverwechsler(in)
AW: Für Streamen/Aufnahmen -> KH+XLR Micro+Audio Interface Beratung gesucht!

Hallo nochmal,

melde mich zwar etwas später als gewollt, bin leider immer noch nicht dazu gekommen um die Einstellungen dauerhaft zu testen. Ich habe alle 3 Varianten importiert: parametric, graphic, fixedband. Die hören sich auch alle etwas unterschiedlich von einander an. Hab aber noch nicht feststellen können, welches davon mir am besten passt.
Wollte mich für die Hilfe nochmal bedanken und würde mich mit Ergebnissen aber etwas später nochmal melden.
 
Oben Unten