FritzBox 6660 wird von Windows 10 nicht erkannt ?!

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei uns nutze ich das neue WPA3 nicht, weil wir auch ältere Geräte haben, die damit noch nicht umgehen können. Ansonsten haben wir auch 2,4 und 5 GHz mit demselben Namen getrennt. Die Geräte suchen sich dann selbst das bessere Netz aus. Aber wir haben auch letztens die zwei andere Zimmer mit Lan-Kabel ausgestattet, weil bei uns W-Lan und auch D-Lan nicht immer zuverlässig lief und wir mit unseren 500 MBit/s damit auch nicht auf volle Bandbreite gekommen wären.

Aktuell ist bei uns die OS-Version 7.27 drauf.
Wobei es immer ganz darauf ankommt, ob es sich um eine eigene oder Provider Box handelt.
Denn bei einer Box vom Anbieter können meist Updates selbst nicht durchgeführt werden.

Ich habe die Box von meinem Anbieter gekauft, damit ich keine monatliche Miete zahlen muss. Aber bei uns bin ich daher auch vom Anbieter bezüglich der Updates abhängig. Diese kommen immer so 4-6 Wochen später drauf, nachdem eine neue Version erscheint. Ansonsten ist meine Box nicht eingeschränkt und ich habe die restlichen Funktionen alle mit dabei. Die Box hat so auch 50-60 Euro weniger als im Handel gekostet. Eine eigene Box könnte ich aber auch nutzen und sogar selbst innerhalb meines Accounts neu anmelden. Aber bis auf die Eigenschaft selbst Updates auszuführen und dem Bereich, wo die Zugangsdaten selbst eingegeben werden, fehlt mir nichts. Daher bleibe ich bei der Box von meinem Anbieter.
 
TE
TE
Raptor-Gaming

Raptor-Gaming

PCGH-Community-Veteran(in)
@Painkiller, ich werde heute Abend mal die FritzOS aktualisieren und schauen, ob es eine Verbesserung gibt. Das Ding ist, dass meine Geräte sich automatisch für die jeweilige Frequenz entschieden haben. Meine PS4 und die Apple Geräte haben sich mit 5 GHz verbunden, während der Fernseher mich noch gefragt hat, ob ich die 2,4 oder die 5 GHz will.

Ich versuche heute auch mal komplett auf 2,4 GHz zu gehen, muss aber ehrlich sagen, dass ich zwar in einer Altbauwohnung wohne (ca 100m^2), allerdings erwartet ich von einem WLAN Router im Jahr 2021, dass es wenigstens eine Wand ohne Störung "durchbrechen" kann. Bei 3 Wänden hätte ich keine Einwände gehabt.

Meine Kanäle laufen auf Auto, da ich nicht 100% weiß, welche ich da manuell wählen soll, um optimale Nutzung zu gewährleisten. Das ganze WLAN kann ich aber nicht auf Auto setzen, da (wie oben im Thread geschrieben) mein Laptop nur mit 2,4 GHz und WiFi4 klarkommt. Wähle ich "Auto" geht der Router auf WiFi6 und der Hauptrechner bleibt vom Netzwerk ausgeschlossen.

Wie bereits erwähnt, finde ich es ganz witzig, dass ein iPhone 6s mit WiFi6 klarkommt, mein Asus UX501 ZenBook (2 Jahre jünger) jedoch nicht ...

@IICARUS, ich habe bei Pyur mir das 500er Netz geholt, wobei die 500 nicht wirklich ankommen, ist aber eine wesentliche Verbesserung gegenüber der 60k Kacke und da kriege ich den Router für 2€pro Monat gemietet. Ich kaufe die Router eigentlich gar nicht mehr.

Ich werde auch am Wochenende mal das WPA2 ausprobieren. Ich bin damit auch sehr gut gefahren und bei mir in der Umgebung gibt es keine Menschen, die ein WLAN Netz knacken könnten :D Es kann natürlich sein, dass die Ursache meiner Probleme einfach ein nagelneuer Router in Verbindung mit älterer Hardware ist. Naja, in 3-4 Wochen gibts das iPhone 13 (ich denke mal, 6 Jahre Dienst hat das iPhone 6s seine Dienste bestens erfüllt). Bin gespannt, ob es da zu Problemen kommt.

Mein Fernseher Panasonic EX6 Reihe (2018/19) und meine PS4 Pro sind eigentlich die, die bis heute keine Probleme hatten... Echo Dots sind natürlich auch nicht betroffen.


Probiere diese Woche:
1) Update FirtzOS
2) 2,4 GHz/5 GHz
3) Kanal manuell einstellen
4) WPA runterstufen
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
@Painkiller, ich werde heute Abend mal die FritzOS aktualisieren und schauen, ob es eine Verbesserung gibt.
da kriege ich den Router für 2€pro Monat gemietet. Ich kaufe die Router eigentlich gar nicht mehr.
Und da kannst selbst ein Update einspielen? Gut kenne jetzt Pyur nicht, aber bei den meisten Mietboxen bestimmt immer der Anbieter wann ein Update eingespielt wird, so das selbst gar kein Update eingespielt werden kann.
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Meine Kanäle laufen auf Auto, da ich nicht 100% weiß, welche ich da manuell wählen soll, um optimale Nutzung zu gewährleisten. Das ganze WLAN kann ich aber nicht auf Auto setzen, da (wie oben im Thread geschrieben) mein Laptop nur mit 2,4 GHz und WiFi4 klarkommt. Wähle ich "Auto" geht der Router auf WiFi6 und der Hauptrechner bleibt vom Netzwerk ausgeschlossen.
Haben 2,4 GHz und 5 GHz WLAN die gleiche SSID, also den gleichen Namen? Die Fritz Box verfügt über Band Steering, ggf. sorgt das auch für Probleme.

Zitat:
Die FRITZ!Box verbessert mit Band Steering die Reichweite von WLAN-Geräten, wenn diese mit dem 5 GHz-Frequenzband verbunden sind: Befindet sich ein Gerät im Grenzbereich der Reichweite, leitet die FRITZ!Box den Wechsel zum reichweitenstärkeren 2,4-GHz-Frequenzband ein.

Eine sehr hohe Auslastung im 2,4-GHz-Frequenzband vermeidet die FRITZ!Box mit Band Steering, indem sie WLAN-Geräte im Bedarfsfall in das 5-GHz-Frequenzband steuert. Bei WLAN-Geräten mit Unterstützung für die WLAN-Standards 802.11k und 802.11v geschieht dies unterbrechungsfrei. Ältere WLAN-Geräte ohne Unterstützung für diese Standards müssen erst abgemeldet und erneut angemeldet werden.

Die Eigenschaften älterer WLAN-Geräte werden von der FRITZ!Box bei der ersten Anmeldung des Gerätes erlernt. Stellt sich heraus, dass das WLAN-Gerät beide Frequenzbänder unterstützt, wird es ab der nächsten Anmeldung in das situationsbedingt besser geeignete Frequenzband gesteuert.

In der Fritz Box findes du die Funktion hier:
1630502511174.png



Was die Kanäle angeht:
Wenn du in einem Wohnblock/Mehrfamilienhaus wohnst, kann es oftmals vorkommen das die Router der Nachbarn oben, unten, rechts und links von dir auf den gleichen Kanälen unterwegs sind. Das sorgt nicht selten für Probleme. Bei einem Freund von mir war wegen dem Käse seine Sonos-Speaker nicht zu gebrauchen. Die Verbindung ist immer wieder abgerissen. Wir haben dann via Laptop und einer kostenlosen Software wie NetSpot Free oder Acrylic erstmal geschaut, welche Router der Nachbarn auf welchen Kanal scannen. Anschließend haben wir uns einen Kanal herausgesucht welcher von niemanden genutzt wurde. Und siehe da: Die Sonos-Speaker laufen einwandfrei. :)

Probiere diese Woche:
1) Update FirtzOS
2) 2,4 GHz/5 GHz
3) Kanal manuell einstellen
4) WPA runterstufen
:daumen:
 
TE
TE
Raptor-Gaming

Raptor-Gaming

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo zusammen,

also, die Fritzbox läuft auf Version 7.24, ein Update meinerseits ist nicht möglich. Vermutlich muss erst Pyur die Freigabe gewähren.
Ich die Kanäle auf Auto gelassen (manuell probiert, aber kaum Unterschied gemerkt), aber Abhilfe hat die komplette Umstellung auf 2,4 GHz gebracht. Und ich habe WPA2 genommen. Es ist noch nicht so, dass ich absolut zufrieden bin, aber ist definitiv eine deutliche Verbesserung gegenüber dem, wie es am Anfang war.

Ich überlege mir dennoch einen Repeater zu kaufen, da ich mal gerne im Bad vernünftiges Netz will (Echodot). Ich weiß nur nicht, ob ich gleich einen der besten kaufen soll, damit ich im Fall der Fälle in 2-3 Jahren mit der Geschwindigkeit und den Endgeräten mithalten kann oder erstmal ein "Mittelding", damit es jetzt ausreicht und in 2-3 Jahren wieder einen anderen kaufen ?


Übrigens habe am Anfang dieser Woche ein lustiges Phänomen festgestellt: als wird hier 30 Grad hatten, habe ich mich kurzzeitig mit dem iPhone in der Hand im Flur auf den Boden gelegt (ja, war angenehm kühl) und die WLAN Verbindung ist sofort gestorben :D sobald ich aufgestanden bin, war die Verbindung wieder da. Passiert in 50% der Fälle und ich kann mir einfach nicht erklären, warum das so ist :D
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
also, die Fritzbox läuft auf Version 7.24, ein Update meinerseits ist nicht möglich. Vermutlich muss erst Pyur die Freigabe gewähren.
Ich die Kanäle auf Auto gelassen (manuell probiert, aber kaum Unterschied gemerkt), aber Abhilfe hat die komplette Umstellung auf 2,4 GHz gebracht. Und ich habe WPA2 genommen. Es ist noch nicht so, dass ich absolut zufrieden bin, aber ist definitiv eine deutliche Verbesserung gegenüber dem, wie es am Anfang war.
Das klingt doch schon mal etwas besser! :daumen:

Ich überlege mir dennoch einen Repeater zu kaufen, da ich mal gerne im Bad vernünftiges Netz will (Echodot). Ich weiß nur nicht, ob ich gleich einen der besten kaufen soll, damit ich im Fall der Fälle in 2-3 Jahren mit der Geschwindigkeit und den Endgeräten mithalten kann oder erstmal ein "Mittelding", damit es jetzt ausreicht und in 2-3 Jahren wieder einen anderen kaufen ?
In den meisten Fällen reicht ein AVM 2400er völlig aus. Bis auf das noch neue Wi-Fi 6 bietet der alles was du brauchst. Da er auch von AVM ist, kannst du ihn via Mesh in dein Netzwerk einbinden. Das Updaten der Firmware des Repeaters übernimmt dann automatisch die Fritz Box für dich. Das einbinden in das Netzwerk ist kinderleicht:
1631614595016.png



Auf Ebay bekommt man ihn hin und wieder auch etwas günstiger:

Übrigens habe am Anfang dieser Woche ein lustiges Phänomen festgestellt: als wird hier 30 Grad hatten, habe ich mich kurzzeitig mit dem iPhone in der Hand im Flur auf den Boden gelegt (ja, war angenehm kühl) und die WLAN Verbindung ist sofort gestorben :D sobald ich aufgestanden bin, war die Verbindung wieder da. Passiert in 50% der Fälle und ich kann mir einfach nicht erklären, warum das so ist
Fußbodenheizung verbaut? Oftmals werden die Stromkabel auch durch Rohre im Fußboden gezogen. Wenn das viele sind, kann es schon mal zu Aussetzern kommen. Oder aber etwas blockiert das WLAN auf Bodenhöhe. Kann eine Wand inkl. Leitungen sein. Auch kommt es drauf an wo deine Fritz Box steht:

1631614846689.png
 
Oben Unten